Teufel Theater 10 für 40 qm Kellerraum

+A -A
Autor
Beitrag
Bad-Boy
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mai 2007, 18:39
Hallo erstmal,

hat jemand Erfahrung mit Teufel Theater 10 in einem 40 qm Raum ? Ich weiß das ich das Set 8 Wochen testen kann. Es geht mir aber vorab darum, ob das Set viel zu überdimensioniert wäre. Laut Testaussagen soll das 10er ja auch bei Zimmerlautstärke schon extrem detailiert und räumlich klingen gegenüber den anderen Sets. Oder wäre es sinnvoller evt. auf Theater 8 bzw. das neue System 9 umzuschwenken.

Würde mich über Infos bzw. Hörerfahrungen freuen.
jps-online
Stammgast
#2 erstellt: 01. Jun 2007, 00:08
Ich durfte das Theater 8 schon "genießen" ! Vom Theater 10 kenn ich nur den Sub.
Mit dem Theater 8 kannst du bei der Raumgröße nix falsch machen. Und die gesparten 1500€ wirst du für den Receiver gebrauchen können (sofern der noch nicht da ist).
Bad-Boy
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jun 2007, 16:53
Danke für deine schnelle Info jps-online, hast du auch im Vergleich zum Theater 8 andere Sets gehört (ich meine andere Lautsprechermarken) ? Und in was für einer Verbindung hast du den Sub vom 10er gehört. Wie waren deine Höreindrücke?
Übrigens, guten Receiver habe ich schon.
Housemarke
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jun 2007, 16:59
wird das ein reiner kinoraum?
und welchen receiver hast du denn?
mfg chris
Bad-Boy
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jun 2007, 09:48
Ja, das wird ein reiner Kinoraum. Im Moment habe ich noch den Harman/Kardon AVR 7300. Receiver werde ich wahrscheinlich erst ersetzen wenn Dolby Digital Plus und DTS True HD-Geräte ausgereifter sind und es auch enstprechende Zuspieler mit HDMI 1.3a gibt. Deinen Denon habe ich auch schon einmal bei mir zuhause zum Probehören gehabt. Vom Preis/Leistungsverhältnis wirklich sehr gutes Gerät (angenehmer, nicht zu aufdringlicher Klang).
Housemarke
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2007, 11:14
ja das stimmt... also dein receiver ist doch nahezu perfekt für das t10 und wenn es ein reines heimkino wird gibt es da nichts zu überlegen... du findest für den preis definitiv nichts besseres! auch bei kleinen lautstärken spielt es klasse... aber wenn du nen keller hast und 40mq kannst du ja richtig gas geben... reserven sind ja genügend da...
ich würde das in jedem fall machen
mfg chris
frankdrabin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jun 2007, 13:51
hi
die Diskussionen über das T10 reissen nicht ab hir im forum.
den meisten streit gibts nicht über die qualität der komponenten im bereich heimkino, sondern über das aussehen.

da das T10 eh nicht lieferbar ist vor Juli und das brandneue T9 auch ab Juli auf den Markt kommt, würde ich eher zum 9er greifen. es sieht gut aus, ist ebenfalls enorm gross, kostet relativ das gleiche.
Ich glaube, dass neue T9 kann mit dem T10 konkurrieren

mfg
Bad-Boy
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2007, 15:51
Da es ein reiner Kellerraum ist und für mich da nur der Klang zählt, ist mir das Aussehen egal. Ins Wohnzimmer würde ich mir das T10 auch nicht stellen.

Für mich wichtig wäre zu wissen ob einer von euch mal das 10er gehört hat und einen Vergleich zu anderen Lautsprechermarkensets hat.

Angehört habe ich mir in meiner Heimkinolaufbahn auch schon vieles, z.B. von B&W neues 800er Set mit und ohne Diamanthochtöner, oder z.B. die 700er Serie B&W. Auch Cantons und Wharfedale Opus....
Es stimmt schon das sich in den höheren Preisregionen nicht wirklich etwas schlecht anhört, da muss schon der eigene Hörgeschmack entscheiden. Mir ist halt nicht nur Krawumm wichtig, sondern auch die Details und Feinauflösung.
Von Teufel hatte ich leider noch nie ein Set gehört. Ich wäre nur gespannt ob die wirklich so gut klingen wie es die vielen Tests versprechen.

P.S. an Housemarke: Hast Du schon das T10 gehört bzw. Vergleich zu T8 oder anderen.
tdi69
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2007, 16:17
also im forum von areadvd.de haben einige das t10
vielleicht stellst du die frage mal dort

btw glaub ich eher das das system 9 an die stelle des t8 tritt und für das t10 sicher noch was grösseres kommen wird
CS-Cinema
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2007, 16:32
Prinzipiell kannst du jedes der drei genannten Sets ohne Probleme für deinen Raumnutzen ohne beim Klang Abstriche machen zu müssen.

Ich persönlich würde mal das Theater9 testen, da es moderner ist und um einiges besser aussieht (was natürlich Geschmackssache ist )

Gruß

CSC
Bad-Boy
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jun 2007, 19:21
Danke erstmal für euere Beiträge. Schade das es so wenig Hörvergleichs-Infos gibt. Werde mir noch überlegen was ich dann bestelle, Hören möchte ich eigenlich auf jeden Fall mal so ein Teufel - Set.
Purdey
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2007, 22:38
Eine Alternative wäre sicher auch das Klipsch THX Ultra2 Set. Jmd hier im Forum hatte einen Erfahrungsbericht geschrieben (Vergleich Klipsch THX Ultra2 vs. Teufel T10).
Am besten mal in der Suche kucken.
Gruß, Ben
Valantas
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jun 2007, 18:17
Hi,
das Klipsch THX Ultra 2 ist eine feine Sache.
Gegen über dem T10 hat das Klipsch THX Ultra 2 einige Vor- und Nachteile, die letztendlich jeder Interessierte für sich ausmachen muss. Halt wie bei allem anderen auch eine Geschmackssache und das nicht nur von der Optik

Beides sind sehr gute Systeme

Ab und zu wird in einem bekannten elektronischen Auktionshaus eines verkauft. Wenn es von einem Vertragshändler gekauft wurde und es noch Garantie hat kann man da ein echtes Schnäppchen machen.

Gruss
Valantas
Purdey
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jun 2007, 21:03
@Valantas:

Hi!

Du warst doch das, der den interessanten Erfahrungsbericht zu den beiden Systemen geschrieben hatte, oder?

Gruß, Ben


[Beitrag von Purdey am 15. Jun 2007, 21:03 bearbeitet]
Valantas
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jun 2007, 07:18
Hallo,

ja genau.

Gruss
Valantas
Purdey
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jun 2007, 09:33
Welche Elektronik nutzt Du denn für Dein Klipsch System? Ich hab ja n Auge auf den in ca. zwei Monate erscheinenden Sherwood R-972 geworfen. Der sollte prima zu den Klipsch passen, über mehr als ausreichend Bumms verfügen und auch ordentlich Ausstattung mitbringen.
Alternativen wären der H/K 745, nur gefällt mir die Optik der Harmänner nicht, und der Marantz 8001, der mir aber etwas zu wenig Ausstattung mitbringt (Netzwerkgeschichte fände ich sehr interessant).

Gruß, Ben
Bad-Boy
Stammgast
#17 erstellt: 17. Jun 2007, 19:34
Hallo Purdey,

könntest Du vielleicht kurz nochmal ein Fazit deines Testvergleichs beschreiben. Hattest Du die Systeme bei Dir zuhause zum Vergleich gehabt. Was waren die gravierensten Unterschiede, bzw. warum hast Du das T 10 nicht genommen?
Purdey
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jun 2007, 22:22
Ähm, Valantas hatte den Test gemacht, nicht ich.
Gruß, Ben
Valantas
Stammgast
#19 erstellt: 18. Jun 2007, 06:23
Hi,

@ purdey: Ich nutzte einige Zeit den Harmann 7300 und war sehr begeistert. Der Marantz 9600 war auch nicht schlecht. Das beste was ich an einem Klipsch Set hören durfte war der Onkyo 5000 und die 1098 Rotel Kombi. Aktuell ist ein Denon avc 11xv dran.

@ Bad Boy:
Ok nochmal. Das Fazit war (subjektiv) - ich habe und man sollte auch beim Klipsch Set dringend die KS-525 verkaufen und gegen die größeren Klipsch RS-62 austauschen:

Vergleich (mein eigener subjektiver) T10 in 7.1 Konfiguration gegen Klipsch THX Ultra 2 in 7.2 Konfiguration mit 2x RS-62.

1. Das Klipsch-Set ist viel dynamischer.
2. Das Klipsch-Set benötigt weniger Platz.
3. Das Klipsch Set hat den präziseren und trockeneren Bass.

4. Das Teufel Set T10 hat den wuchtigeren, stärkeren Bass.
5. Das Teufel Set T10 benötigt ein viel stärkere Elektronik, um auf die selbe Lautstärke zu kommen.
6. Bei der Klangqualität haben beide ihre Stärken und Schwächen. Die Stärken des T10 lagen bei klassischer Musik, die des Klipsch bei Jazz und Rock - für Filme beide Top. Für mich nicht vergleichbar mit Teufel T8 oder Jamo D7 vor allem bei Musik nicht.

7. Das Gefühl mitten drin gewesen zu sein war bei beiden Sets sehr stark ausgeprägt. Für Fim kenne ich nichts besseres als diese beiden Sets. Für Musik sind die Sets auch gut geeignet. So waren auch sehr erfahrene Musikhören (ein Freund von mir macht professionell Musik) bei dem Klipsch sehr beindruckt (steht länger bei mir). Habe selbst schon viel vergleichen dürfen.

8. Die Unterschiede zwischen den beiden Sets sind bis auf Größe, Verarbeitung und Dynamik aus meiner Sicht nur geringfügig. Beide Sets sind sehr, sehr gut.
Da ich nicht soviel Klassik höre, sondern mehr Queen, Jazz, Grönemeyer und Rock war für mich die Entscheidung schnell klar - Klipsch.

Gruss
Valantas
Bad-Boy
Stammgast
#20 erstellt: 18. Jun 2007, 18:00
Danke Valantas für deine Eindrücke. Ich selbst habe im Moment auch noch den Harmann 7300. Die Rotel Kombi habe ich nur in Verbindung mit 700 und neuer 800er B&W Lautsprecherserie gehört (war auch top). Welche Klangunterschiede haben dich zum Denon geführt, gegenüber z.B. dem Harmann?

Wie groß ist dein Hörraum?

Ich lege auch sehr viel Wert auf die Detailauflösung. Ein trockener Bass gefällt mir eigentlich auch besser. Was kostet den das Klipsch Set ?
Valantas
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jun 2007, 20:52
Hallo,

ich habe ein ca. 30qm grossen Hörraum. Schon deshalb waren mir die zwei Subs des Klipsch Sets lieber. Der einzelne Sub des T10 dröhnt bei einem Raum unter 50qm viel zu stark, da er nicht so gleichmäßig den Raum anregte wie zwei getrennte und war wie gesagt mir nicht präzisse und Trocken genug. Eher ein Krachmacher fürs Kino.

Ein Wechsel vom Harman zum denon erfolgte wegen des Lüftergeräusches, da ich ab und zu auch gerne leise Musik höre - zum einschlafen.... und entspannen. Außerdem ist der Denon einen Tick brillianter im Hochton.

Wenn Du Glück hast, dann kriegst Du ein Klipsch Set über eBay mit Garantie für ca. 4000,- bis 4500,- Euro. In 7.2 Konfiguration.

Die 11000,- Euro UVP die das Klipsch kostet, ähnlich wie früher das T10, bezahlt eh keiner. Ich hatte damals etwas unter 5000,- Euro für meines bezahlt.

Die Traumkonfiguration eines Ultra 2 Sets ist 3x KL-650(Front), die zwei Subs KW-120 plus Verstärker KA-1000, plus 2xKL-525(Surround). Für 5.2

Falls Du 7.2 einsetzen willst dann entweder zwei Kl-650 mehr oder zwei Klipsch RS-62 dazu. Nur von den KS-525 (Das sind die Surround Dreiecke)muss ich Dir abraten. Die sind zu klein und passen nicht so gut zu den Kl-650. Die würde ich durch die RS-62 ersetzen.

Aktuell stehen zwei Klipsch Sets drin. Eines für 5900,- Euro und ein anderer Verkäufer verkauft die Komponenten in kleinen Gruppen auch mit Sofortkaufen. Wenn ich nicht schon genug Klipsch Komponente hätte würde ich jetzt nochmal erweitern .

Trotzdem viel Spass mit dem Teufel, wenn Du schon bestellt hast. So viel schlechter fand ich es auch nicht. Habe ja wie gesagt beide verglichen. Das muss jeder selbst entscheiden. Egal ob T10 oder Ultra 2 beide sind gerade sehr günstig zu kriegen (Gerade im Hochsommer) und die besten Sets am Markt.

Gruss
Valantas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
teufel Theater 10 Aufstelltips
mirco78 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  10 Beiträge
Teufel Theater 10
Fushi am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  2 Beiträge
Teufel Theater 10 Erfahrungen !
Bad-Boy am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  11 Beiträge
Teufel Theater 10 klingt abscheulich
Marv21 am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  25 Beiträge
TEUFEL Theater 2 auf 14 qm. Überdimensioniert?
Near2hell am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  3 Beiträge
Teufel Theater 10 für unter 4000 Euro!
RealC am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  8 Beiträge
Theater 10 für 3000 ?
PaddyMu am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  9 Beiträge
Theater 10 THX Ultra 2
pilotxxl am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  106 Beiträge
Teufel Theater 2 verbessern?
nrwskat1 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  6 Beiträge
Teufel Theater 1 oder Ultima 40
jochen35 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedMarcel154
  • Gesamtzahl an Themen1.426.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.763

Hersteller in diesem Thread Widget schließen