Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich liebe Bass & Kontrabass

+A -A
Autor
Beitrag
kempi
Inventar
#1 erstellt: 31. Jan 2008, 12:34
Wer hat ein paar Plattentipps für mich?

Ich liebe Bass & Kontrabass als Instrumente und bin sehr dankbar für ein paar Musiktipps, bei denen Bass & Kontrabass als Soloinstrumente im Vordergrund stehen.

gambale
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Jan 2008, 12:44
kommt natürlich immer auf den Stil an. Rock, Jazz, Funk...??

hier mal ein paar Tips ohne Sortierung:

E-Bass:

Markus Miller,
Adam Nitti
Victor Wooten
Gary Willis
Victor Bailey
Bunny Brunell
Billi Sheehan
Jaco Pastorius
Stanley Clarke
Will Lee
Brian Bromberg

Kontrabass:

Christian Mc Bride
Nils Henning Oersted Petersen
Ray Brown
Charles Mingus
Scott La Faro
Eddie Gomez
John Patticucci

u.v.m.


LG Dirk
kempi
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2008, 18:03

gambale schrieb:
kommt natürlich immer auf den Stil an. Rock, Jazz, Funk...??

hier mal ein paar Tips ohne Sortierung:

E-Bass:

Markus Miller,
Adam Nitti
Victor Wooten
Gary Willis
Victor Bailey
Bunny Brunell
Billi Sheehan
Jaco Pastorius*
Stanley Clarke*
Will Lee
Brian Bromberg

Kontrabass:

Christian Mc Bride
Nils Henning Oersted Petersen*
Ray Brown*
Charles Mingus
Scott La Faro
Eddie Gomez
John Patticucci

u.v.m.


LG Dirk


Danke für die ersten Hinweise, die mit * kenne ich bereits und habe auch ein paar Platten. Kann ich zu den Musikern auch ein paar Plattenempfehlungen haben, wo "Bass & Kontrabass als Soloinstrumente im Vordergrund stehen".

Nils Henning Oersted Petersen hat ja wohl auch mit Oskar Petersen gespielt, war in dem Trio aber eher im Hintergrund, oder?

Die Art der Musik ist mir eigentlich erst mal egal. "Moonlight Serenade" von Ray Brown & Laurindo Almeida gefallen mir sehr gut. Auch die "Sinfonie der Klagelieder" von Górecki, wobei das Klassik ist.

gambale
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Jan 2008, 18:43
hallo, das würde jetzt hier ein bißchen den Rahmen sprengen. Geh einfach mal ins Internet und suche nach Hörbeispielen... wichtig ist natürlich immer ,das es Soloprojekte der genannten Künstler sind.

NHOP z.B hat auf dem Label Steeple Chase einiges veröffentlicht.

Die CD´s von Gary Willis bzw Victor Wootenn z.B. sind von der Virtuosität immer ein Schmankerl und stellen auch aufnahmetechnisch für jede Anlage eine Herausforderung dar..

einen habe ich auch so spontan vergessen: Alan Caron....

LG Dirk


[Beitrag von gambale am 31. Jan 2008, 18:44 bearbeitet]
bassmarv
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Feb 2008, 03:34
Zu den abgegebenen Empfehlungen kann ich nix mehr hinzufügen, aber vielleicht liest Du einfach noch das Stück "Der Kontrabass" von Patrick Süßkind, wenn Du das noch nicht kennst.

Hat mir sehr gefallen. Habs vor ein paar Jahren mal in Berlin gesehn.
gambale
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 18:14

bassmarv schrieb:
Zu den abgegebenen Empfehlungen kann ich nix mehr hinzufügen, aber vielleicht liest Du einfach noch das Stück "Der Kontrabass" von Patrick Süßkind, wenn Du das noch nicht kennst.

Hat mir sehr gefallen. Habs vor ein paar Jahren mal in Berlin gesehn.


danke, netter tip mal in eine ganz andere Richtung

LG Dirk
TomSawyer
Stammgast
#7 erstellt: 10. Feb 2008, 00:17
Hallo

bei Stanley Clarke gibt es nette Stücke auf "If this Bass Could Only Talk", u.a. 2 Stücke nur mit Bass und einem Step-Tänzer

Weiter zu empfehlen und nicht in der Liste:
Eberhard Weber

LG

Babak
gambale
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Feb 2008, 19:08

TomSawyer schrieb:
Hallo

bei Stanley Clarke gibt es nette Stücke auf "If this Bass Could Only Talk", u.a. 2 Stücke nur mit Bass und einem Step-Tänzer

Weiter zu empfehlen und nicht in der Liste:
Eberhard Weber

LG

ja man kann sie nicht alle nennen, wenn man Weber nennt, dann geht die Reihe weiter mit Palle bzw Lars Dannielsson , Gary Peacock, Glenn Moore, Arild Anderson und und und...

Babak
umher
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2008, 19:41
Jazz:

Ron Carter - Er ist es
Rufus Reid - eleganter als Carter
Major Holly - ein Fall für sich



RnB/Soul/Funk:

Anthony Jackson - einer meiner Lieblinge
Abraham Laboriel - perfekt
Nathan East - Stevie Wonders Man
Louis Johnson - begnadet
Paul Jackson Jr. - deftig
Freddie Washington - da und dort dabei
Wilton Felder - auch ein Liebling - sowohl als auch



gruss umher
gambale
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Feb 2008, 11:52

umher schrieb:
Jazz:

Ron Carter - Er ist es
Rufus Reid - eleganter als Carter
Major Holly - ein Fall für sich



RnB/Soul/Funk:

Anthony Jackson - einer meiner Lieblinge
Abraham Laboriel - perfekt
Nathan East - Stevie Wonders Man
Louis Johnson - begnadet
Paul Jackson Jr. - deftig
Freddie Washington - da und dort dabei
Wilton Felder - auch ein Liebling - sowohl als auch



gruss umher


ja das ich Anthony Jackson vergessen habe,versteh ich selbst nicht, da ich ihn für einen der größten halte, Louis Johnson ist mir allgegenwätig von Gabor Szabos "Macho"...Freddie Washington hab ich bei Al Jarreau, (oder war´s George Benson??) und Steely Dan live gesehen, sehr überzeugend.

Lincoln Goines muß auch unbedingt erwähnt werden!!!..

Tim Lefebvre wird in der letzten Zeit von Bassisten als Einfluß genannt.

Auf deutscher Seite sind auch noch die in Hamburg lebenden Jürgen Attig und Arndt Geise als hervorragende Vertreter des Genres zu nennen. Attig ist die Reinkarnation von Jaco, während Geise u.A eher die die Funk und Motown Ecke abdeckt, aber auch ein geiler Jazzer ist....

Gruß Dirk
umher
Inventar
#11 erstellt: 14. Feb 2008, 09:55

gambale schrieb:

ja das ich Anthony Jackson vergessen habe,versteh ich selbst nicht, da ich ihn für einen der größten halte, Louis Johnson ist mir allgegenwätig von Gabor Szabos "Macho"...Freddie Washington hab ich bei Al Jarreau, (oder war´s George Benson??) und Steely Dan live gesehen, sehr überzeugend.


Hallo Dirk

War eher mit Al Jarreau ( ca. 1990 ? ) als mit George Benson. Benson hat, wenn nicht nur-jazzig, meist seinen "eigenen" Bassisten - Stanley Banks - dabei. Bin aber auch nicht mehr so ganz sicher.

gruss umher
gambale
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Feb 2008, 12:36

umher schrieb:

gambale schrieb:

ja das ich Anthony Jackson vergessen habe,versteh ich selbst nicht, da ich ihn für einen der größten halte, Louis Johnson ist mir allgegenwätig von Gabor Szabos "Macho"...Freddie Washington hab ich bei Al Jarreau, (oder war´s George Benson??) und Steely Dan live gesehen, sehr überzeugend.


Hallo Dirk

War eher mit Al Jarreau ( ca. 1990 ? ) als mit George Benson. Benson hat, wenn nicht nur-jazzig, meist seinen "eigenen" Bassisten - Stanley Banks - dabei. Bin aber auch nicht mehr so ganz sicher.

gruss umher


kannst schon recht haben....der Name Stanley Banks ist mir auch noch geläufig... wo bist du eigentlich beheimatet, wir scheinen, was Musik, Sound und Anlage betrifft, ja in gewisser Weise ähnliche Ansichten und Vorlieben zu haben....

Gruß Dirk


[Beitrag von gambale am 14. Feb 2008, 12:36 bearbeitet]
umher
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2008, 16:46

wo bist du eigentlich beheimatet, wir scheinen, was Musik, Sound und Anlage betrifft, ja in gewisser Weise ähnliche Ansichten und Vorlieben zu haben....

Gruß Dirk



In der Ostschweiz zuhause. Du ?

gruss umher
gambale
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Feb 2008, 16:56

umher schrieb:

wo bist du eigentlich beheimatet, wir scheinen, was Musik, Sound und Anlage betrifft, ja in gewisser Weise ähnliche Ansichten und Vorlieben zu haben....

Gruß Dirk



In der Ostschweiz zuhause. Du ?

gruss umher


schade, ich bin in Hamburg zuhause....
aber musikalischer Austausch geht ja auch so, bei einem gemeinsamen Bierchen natürlich noch besser. Ich bin eigentlich Gitarrenfreak quer durch alle Genres, ist ne Passion von mir, wenn man mal vom allgemeinen Interessen an guter Musik absieht. Meine Wurzeln sind eigentlich in der Jugend Blues und Rock gewesen, bin dann zur Fusion konvertiert, heute breitbandiger..

no go ist Schlager, Deutschrock,Dödelpop... Oldtime-Jazz, Irische Folklore,Folk im allgemeinen und auch das gro aktuellen Elfengesangs im Jazz

hören tu ich mit aktiven Emes-BLue HR Monitoren direkt am CDP oder temporär ne alte Yamaha VV wenn ich andere Formate hören will..

Gruß Dirk
umher
Inventar
#15 erstellt: 14. Feb 2008, 17:31
Schlager: Das pikante daran ist, dass er mit Sachen aus RnB/Rock um 1980 sehr viel gemeinsames hat.

Vergleich mal
Hancock "Saterday Night" / auf "Monster" CBS 1980
oder
The Crusaders "My Lady" und "Carneval of the Night" / beide auf "Street Life" MCA 1979
oder
Santana "Stay(Beside Mey)" / auf "Marathon" CBS 1979

Natürlich spreche ich bei den genannten Beispielen nur den "Groove" an. Ist aber unter diesem Vergleich nicht eine frappante Aehnlichkeit zu vernehmen ? nsofern müsste ich ein grosser Schlagerfan sein. Aber eben, man kann nicht nur das eine sehen.
Trotzdem interessant.


gruss umher
gambale
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Feb 2008, 17:42

umher schrieb:
Schlager: Das pikante daran ist, dass er mit Sachen aus RnB/Rock um 1980 sehr viel gemeinsames hat.

Vergleich mal
Hancock "Saterday Night" / auf "Monster" CBS 1980
oder
The Crusaders "My Lady" und "Carneval of the Night" / beide auf "Street Life" MCA 1979
oder
Santana "Stay(Beside Mey)" / auf "Marathon" CBS 1979

Natürlich spreche ich bei den genannten Beispielen nur den "Groove" an. Ist aber unter diesem Vergleich nicht eine frappante Aehnlichkeit zu vernehmen ? nsofern müsste ich ein grosser Schlagerfan sein. Aber eben, man kann nicht nur das eine sehen.
Trotzdem interessant.


gruss umher


na klar gibt es immer wieder teilaspekte aus eigentlich völlig verschiedenen Genres, die übereinstimmen, das Rad kann man in der Musik eh kaum noch neu erfinden...
Joe Zawinul hat mal gesagt, das seine Weather Report Kompositionen vom "Groove" her ohne die Einflüsse der Militär und Marschmusik Österreichs so auch nicht entstanden wären, da würde man auch nicht unbedingt drauf kommen...


[Beitrag von gambale am 14. Feb 2008, 17:42 bearbeitet]
umher
Inventar
#17 erstellt: 14. Feb 2008, 18:10
Bei "Birdland" hatte die Militärkapelle aber gerade Charlie Parker durchgenommen.


gruss umher
gambale
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Feb 2008, 18:12

umher schrieb:
Bei "Birdland" hatte die Militärkapelle aber gerade Charlie Parker durchgenommen.


gruss umher


Mellus
Stammgast
#19 erstellt: 14. Feb 2008, 18:30
Einer der großen Kontrabassisten unserer Zeit ist wohl Stefano Scodanibbio. Auf seiner CD Geografia Amorosa erkundet er virtuos, mal energisch, mal ganz sanft, sein Instrument. Ist aber eine reine Solo-Kontrabass-CD.



Viele Grüße,
Mellus


[Beitrag von Mellus am 14. Feb 2008, 18:30 bearbeitet]
gambale
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Feb 2008, 18:41

Mellus schrieb:
Einer der großen Kontrabassisten unserer Zeit ist wohl Stefano Scodanibbio. Auf seiner CD Geografia Amorosa erkundet er virtuos, mal energisch, mal ganz sanft, sein Instrument. Ist aber eine reine Solo-Kontrabass-CD.



Viele Grüße,
Mellus


ja einer der ganz anderen, auch ganz besonderen unvergleichlichen auf diesem Planeten wäre dann Renaud Garcia Fons....
Mellus
Stammgast
#21 erstellt: 14. Feb 2008, 18:46

gambale schrieb:
einer der ganz anderen, auch ganz besonderen unvergleichlichen auf diesem Planeten wäre dann Renaud Garcia Fons


Ja, hat auch einen Wikipedia-Eintrag!
hausen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Feb 2008, 16:58
Hallo zusammen,

um dieses Thema noch einmal aufzugreifen...

Ich spiele selbst Bass. Mich begeistert dieses Instrument sehr und entsprechend gerne höre ich es auch einfach nur. Ihr habt ja nun schon sehr viele Tipps genannt, doch wasfür spezielle CDs bieten auch rein aufnahme- und klangtechnisch viel? Auf welchen Scheiben findet ihr Details und Töne, die mit entsprechender Anlage einfach nur toll klingen?

Ich bin derzeit dabei mir meine erste vernünftige Stereoanlage zu kaufen: NAD C 315 BEE Verstärker, NAD C 515 BEE CD-Player, KEF iQ3 Boxen. Natürlich ist vernünftig relativ, aber mit einem Gesamtpreis von 950€ ist das Ding, denke ich, nun schon mehr und besser als Durchschnitt. Mich hat jedenfalls der Klang dieser Kombination (zugegeben als Neuling auf diesem Gebiet) im Laden begeistert und ich freue mich sehr darauf, sie bald zu Hause stehen zu haben. Nun hätte ich natürlich auch gerne Material in Form von CDs, um die Klangmöglichkeiten der Anlage voll auszureizen, und derzeit sieht es in meinem CD-Regal in Bezug auf Scheiben, die audiophilen Ansprüchen gerecht werden, wohl etwas mager aus. Ich suche Details, die einfach auf der Durchschnittsanlage nicht zur Geltung kommen. Ihr wisst schon, was ich meine.

Also, was könnt ihr speziell mit diesem Augenmerk empfehlen?

Danke!

hausen
gambale
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 29. Feb 2008, 17:22

hausen schrieb:
Hallo zusammen,

um dieses Thema noch einmal aufzugreifen...

Ich spiele selbst Bass. Mich begeistert dieses Instrument sehr und entsprechend gerne höre ich es auch einfach nur. Ihr habt ja nun schon sehr viele Tipps genannt, doch wasfür spezielle CDs bieten auch rein aufnahme- und klangtechnisch viel? Auf welchen Scheiben findet ihr Details und Töne, die mit entsprechender Anlage einfach nur toll klingen?

Ich bin derzeit dabei mir meine erste vernünftige Stereoanlage zu kaufen: NAD C 315 BEE Verstärker, NAD C 515 BEE CD-Player, KEF iQ3 Boxen. Natürlich ist vernünftig relativ, aber mit einem Gesamtpreis von 950€ ist das Ding, denke ich, nun schon mehr und besser als Durchschnitt. Mich hat jedenfalls der Klang dieser Kombination (zugegeben als Neuling auf diesem Gebiet) im Laden begeistert und ich freue mich sehr darauf, sie bald zu Hause stehen zu haben. Nun hätte ich natürlich auch gerne Material in Form von CDs, um die Klangmöglichkeiten der Anlage voll auszureizen, und derzeit sieht es in meinem CD-Regal in Bezug auf Scheiben, die audiophilen Ansprüchen gerecht werden, wohl etwas mager aus. Ich suche Details, die einfach auf der Durchschnittsanlage nicht zur Geltung kommen. Ihr wisst schon, was ich meine.

Also, was könnt ihr speziell mit diesem Augenmerk empfehlen?

Danke!

hausen


aber du bist nicht zufällig die Figur Peter Lustig.?? Siehst ihm jedenfalls verdammt ähnlich

zu deiner Frage: Gary Willis, Renaud Garcia Fond und Alain Caron z.B. stellen schon sehr große Anforderungen an die Anlage...
hausen
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Feb 2008, 17:29

gambale schrieb:
aber du bist nicht zufällig die Figur Peter Lustig.?? Siehst ihm jedenfalls verdammt ähnlich

zu deiner Frage: Gary Willis, Renaud Garcia Fond und Alain Caron z.B. stellen schon sehr große Anforderungen an die Anlage...

Welche Alben im speziellen, um das ganze mal etwas zu präzisieren?

Peter Lustig leiht mir im Internet nur sein Gesicht. Strahlt doch direkt Sympathie aus - da denken die Leute dann, ich sei nett und helfen mir...

hausen
gambale
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 29. Feb 2008, 17:46

hausen schrieb:

gambale schrieb:
aber du bist nicht zufällig die Figur Peter Lustig.?? Siehst ihm jedenfalls verdammt ähnlich

zu deiner Frage: Gary Willis, Renaud Garcia Fond und Alain Caron z.B. stellen schon sehr große Anforderungen an die Anlage...

Welche Alben im speziellen, um das ganze mal etwas zu präzisieren?

Peter Lustig leiht mir im Internet nur sein Gesicht. Strahlt doch direkt Sympathie aus - da denken die Leute dann, ich sei nett und helfen mir...

hausen


alle Alben von z.B. Gary Willis sind extrem, mußt mal bei Anmazon schauen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(Pop) Blues/Jazz Platten mit gezupften Kontrabass
JazzDeluxe am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  2 Beiträge
Bass-Test Lieder
manuel333 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  12 Beiträge
Bass Test Lied
oliverkorner am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  65 Beiträge
Zuviel (Bass) des Guten!
Achim23 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 24.08.2011  –  4 Beiträge
Stereo SACDs ohne Bass
Matze_S. am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  7 Beiträge
Hip Hop Bass Favoriten
Kiela am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  19 Beiträge
Musikempfehlungen für Drum´n´Bass
-Ogden- am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  15 Beiträge
Bass eines mp3-Tracks entfernen?
hawaii512 am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Bass-Line
Flash am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  18 Beiträge
Drum n Bass Artisten gesucht
Bepp0 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWhoCares85
  • Gesamtzahl an Themen1.335.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.534