Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MTV Europe Music Awards:Tokio Hotel ist bester Live-Act

+A -A
Autor
Beitrag
aeneken
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2008, 08:52
Krank

Und jetzt kommts noch besser, sie waren sogar nominiert für die "Beste Darbietung aller Zeiten" und landeten auf Platz 2 (hinter Rick Astley).

Allerdings sei der "Wert" einer Auszeichnung dieses Klingelton- und Partnersuchsenders doch sehr in Frage gestellt.

Gruss

aeneken
Paeng1983
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2008, 08:55
Wirklich KRANK !!

Nicht nur die Tatsache, dass diese Milchbubis im EMO-Style gewonnen haben.

Sie sind VOR Metallica platziert

Halloooooo Realität, wo bist du????
hangman
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 22:31
geil
fast-eddie
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 22:38
Was habt Ihr denn?
Ich versteh die Aufregung nicht...
wattkieker
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 22:39
Schade, dass es in der Musikbranche keinen Marcel Reich-Ranicki gibt, der auch bei so einer "Preisverleihung" mal Klartext redet. Sein Auftritt wird zwar auch in der TV-Landschaft nichts ändern, aber den Einen oder Anderen hat es vielleicht zum Gehirn einschalten animiert.

In der Musikbranche ist es doch kein Stück anders, was dem einen seine Zuschauerquote, ist dem anderen die verkaufte bzw. gespielte Stückzahl.

Es lebe der Kommerz
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 22:41

Paeng1983 schrieb:

Sie sind VOR Metallica platziert


IMHO zurecht.
Ardenne
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Nov 2008, 20:38
Kommerz?

Ja klar - war das mal anders?

Mit dem Internet sollte das einmal anders werden.

Ich kann mich noch an die "Zukunftsvisionen" erinnern - die Musiker vertreiben jetzt direkt an der Plattenindustrie vorbei über das Web ihre "Kunst".

Und wer gegen die Zombies aus Magdeburg etwas hat ist wohl auch schon ein älteres Semester ( hört sich jedenfalls so an ) oder einfach nur intolerant?

Meine Mukke ist das zwar auch nicht aber wenn eine deutsche Band international Erfolg hat - warum denn nicht?
Kann man sich doch freuen? ( oder es wenigstens gelassen hinnehmen?

fast-eddie
Stammgast
#8 erstellt: 09. Nov 2008, 21:45
OK, dann bin ich meinetwegen alt und intolerant...

...armes Deutschland...
Peter_Wind
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2008, 21:52
Tokio Hotel ist nicht meine Welt.

Aber Beatles und Stones, Buddy Holly, Roy Orbinson, Elvis u.v.m. aus den 60ern waren auch nicht die Welt meiner Eltern.
Es gibt doch genügend die deren - T.H. - CDs kaufen, ist deren Welt.

Toleranz ist auch eine Eigenschaft.
fast-eddie
Stammgast
#10 erstellt: 09. Nov 2008, 22:01
Von mir aus können Die 100.000.000 Platten verkaufen.
Trotzdem sind Die nicht bester Live-Act.
Whitehat
Stammgast
#11 erstellt: 09. Nov 2008, 22:07
Der beste Live Act: Tokio Hotel... selten so gelacht.

MTV... ihr wart mal DER Musiksender im TV, zu was seid ihr verkommen.

Der Truckdriver von Metallicas Liveequipement dürfte ein besserer Liveact sein:

Er furzt einmal in ein Shure 58 und die Magdeburger werden von der Bühne geblasen.

nur meine 2cents...


[Beitrag von Whitehat am 09. Nov 2008, 22:08 bearbeitet]
Tatata
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Nov 2008, 22:28

HiFi_Addicted schrieb:

Paeng1983 schrieb:

Sie sind VOR Metallica platziert


IMHO zurecht. :D







(So schlimm sind se doch auch gar nicht, die Bubens.)
(Der übersteuerte Mädelschor gehört auch gar nicht zur Originalmusik.)
(Glaub ich.)
Also ich find sie lustig.
Manchmal jedenfalls.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Nov 2008, 22:50
Bitte nicht vergessen: Die Zuschauer haben abgestimmt !!!!!!!!!

Die Dead Kennedys haben nicht umsonst schon in den 80ern gesungen: MTV get of the Air !!!

Gute Nacht


[Beitrag von Mimi001 am 09. Nov 2008, 22:51 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2008, 22:52

Mimi001 schrieb:
Bitte nicht vergessen: Die Zuschauer haben abgestimmt

So ist es
Das habe ich mit
...Es gibt doch genügend die deren - T.H. - CDs kaufen..

gemeint.


[Beitrag von Peter_Wind am 09. Nov 2008, 22:54 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#15 erstellt: 09. Nov 2008, 22:56

Mimi001 schrieb:
Bitte nicht vergessen: Die Zuschauer haben abgestimmt !!!!!!!!!

Die Dead Kennedys haben nicht umsonst schon in den 80ern gesungen: MTV get of the Air !!!

Gute Nacht


MTV und VIVA Klientel bestimmen also, was gut oder was schlecht ist, na dann kann ja nichts mehr schiefgehen
Peter_Wind
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2008, 23:03
Ist doch nichts anderes als der Löwe von RTL.
Karel Gott für mich damals wie heute
Trotzdem hat er ihn erhalten.

Letzter Beitrag hier von mir
hangman
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Nov 2008, 07:08

Ardenne schrieb:


Und wer gegen die Zombies aus Magdeburg etwas hat ist wohl auch schon ein älteres Semester ( hört sich jedenfalls so an ) oder einfach nur intolerant?

:prost


oder hat einfach ein mindestmaß an qualitätsverständniß...!
Mimi001
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Nov 2008, 08:00

wattkieker schrieb:

Mimi001 schrieb:
Bitte nicht vergessen: Die Zuschauer haben abgestimmt !!!!!!!!!

Die Dead Kennedys haben nicht umsonst schon in den 80ern gesungen: MTV get of the Air !!!

Gute Nacht


MTV und VIVA Klientel bestimmen also, was gut oder was schlecht ist, na dann kann ja nichts mehr schiefgehen 8)


Jeder Sender hat das Publikum das er verdient !!!

Warum wundert Ihr euch denn, guckt doch mal das Programm dieser Sender an !!!
So was nennt man auch ein selbstreferentielles System.
Ener-
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2008, 01:49
Ich find die Musik von TH scheiße, aber was die live abziehen ist allererste Sahne, da kommen sämtliche Rock-Größen auf der zichtausendsten Reunion Tour (die garantiert die letzte ist) um Welten nicht ran, auch wenn mir die Musik ungleich besser gefällt. Von den Nominierten, wenn man tatsächlich die Live-Show bewertet und nicht die Musik, ganz klar für mich verdiente Gewinner.

Den "Kommerz-Schrott" gibts doch schon immer, und beileibe genauso schlimm: Vor 30 Jahren gabs nicht nur Pink Floyd, auch wenn so mancher durch eigenes auf Sich Einreden vielleicht schon den Eindruck hat.


[Beitrag von Ener- am 11. Nov 2008, 01:50 bearbeitet]
Tatata
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Nov 2008, 09:24

Ener- schrieb:
Vor 30 Jahren gabs nicht nur Pink Floyd, auch wenn so mancher durch eigenes auf Sich Einreden vielleicht schon den Eindruck hat. :D


Wie wahr, wie wahr! (Da muss man sich nur "Radio Bob" anhören... z.B.
Schauderlich ernüchternd.)

Und sollte man sich nicht eher freuen, dass da überhaupt wieder was rockt bei den "Kleenen"?
Vor ein paar Jahren sah das ja ganz anders aus. Da hörte man doch eigentlich nur miese Remixes
von irgendwas mit Tschakatschaka drüber und Girlies drunter.
Also ich bilde mir ein, eine Tendenz zum Rrrock in der Jugendmusik rauszuhören, und das freut mich.
(Und dass die dann auch mal auf so was wie Kid Rock abfahren - viiiel schlimmer als die Tokio Hotel Bubens! -
liegt doch auch nur dran, dass die die Originale nicht kennen!)

(Apropos: An alle, die Kinder haben oder mit Kindern zu tun haben: SCHOOL OF ROCK schauen!!! Das prägt. Gut.
)
lumi1
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Nov 2008, 09:50
Moin!

Meine Tochter ist auch (zum Glück kein abgehobener) Fan von TH.
Meine Tochter ist nun außerdem 18, und hat seit geraumer Zeit auch den "Emo-Style"; allerdings nicht wegen TH.

Über die Qualität von MTV lässt sich kaum streiten, auch ich schliesse mich den gängigen Meinungen darüber hier an.
Klingelton,etc., einfach nur..... *Würg*-
Sagt übrigens auch meine tochter.....

Allerdings:
Gut, ich hätte die "Bubis" bestimmt auch nicht in diesen "Stand" gehoben/gewählt, einfach weil es eben auch nicht ganz mein Ding ist.

Ich bin allerdings regelrecht froh, daß TH das Rennen gemacht hat.
Warum?
Weil sie wenigstens noch eine "Band" sind, welche selbst zusammenfanden, und wenigstens halbwegs "handgemachte" Musik bieten!
Kein gecasteter Boygroup "Schrotthaufen", wo kommerziel zusammengewürfelt alles vorhanden ist, was die Mädels sich pubertär erträumen!
Gilt natürlich auch umgekehrt.

Wenn es etwas gibt was ich hasse, und meine Tochter auch, dann solche Machwerke.
Bubis ohne Haare am S**k, eingeölte Muskelchen, und nasses T-Shirt mit erogenen Nippelchen und Waschbrettbäuchlein.

So aktuelle Fälle wie die Truppe von "HighSchoolMusical" etwa, welche sich auf gleichem geistigen Niveau befinden, wie eine total verblödete Paris Hilton, welche eh nur dank ihrer Eltern bekannt, aber auch krank ist.

Nur noch zu toppen durch gut 80% der übrigen heutigen Mainstream-Chart-Landschaft, wo jede dumme Tussi nur noch ihre Silikon-Titten und Apfelar*** in die Kamera hält, und je mehr Skandale, desto besser.

Alle gemeinsam haben nur eines; nämlich null Bezug zur Musik, das texten Fremdwort, Singen oh Gott, Instrumente, was ist das?

Was dann noch bleibt ist "Ghetto- u. Gangsta Rap", was natürlich sehr sinnvoll die Jugend beeinflusst.
Ist ja sehr cool nur über das scheiß Leben zu singen, das von einigen wenigen, und die welche ihr Leben eigentlich gut fanden unter den Hörern, könnten es ja irgendwie auch noch zum BMW-tieferlegenden Drogendealer schaffen, der seinen Kumpel erschiesst, weil dessen Honda noch tiefer ist..
Als Paradebeispiel sei hier ein Depp wie Bushido genannt, macht einen auf armen Verstehender, und holt den dummen wirklich sozial beeinträchtigten noch die letzte Kohle aus der Tasche, um dann in einer MTV-Talkshow gut 20000Euro aus der Tasche fallen zu lassen.
Geil, leuchtendes Bsp. für die Jugend, wie man "Kohle" macht.

Der Jacko wurde "abserviert", weil er für und von Frieden und Liebe und Verständnis sang, und für unseren Planeten sich einsetzte.
Da war er plötzlich der pädophile......

Tja, es ist halt besser unserer Jugend Gang-Kriege in Musikvideos vorzusetzen, als gute Musik näherzubringen.

Passt voll und ganz zur Entwicklung unserer Gesellschaft, auch die tatsache, daß dann so etwas relativ "normales" wie Tokio-Hotel von einigen als Mist abgetan wird.

Ich bin jedenfalls froh, daß noch Hoffnung besteht, und sie gewonnen haben.
Es gibt also noch Leute/Jugendliche, denen es tatsächlich auf "Bands" ankommt, und auf deren Texte ohne Hass.
Sehr löblich auch, daß sie noch ohne undefinierbare, affenmäßige, coole Fingerezeichen auskommen, und ihre Hosentaschen am Hintern tragen, stat an der Kniekehle.

Und sie schaffen doch tatsächlich einen Auftritt, ohne permanent auf den Boden zu rotzen.......



MfG.
hangman
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Nov 2008, 10:35
im grundsatz geb ich dir bei so ziemlich allen mehr oder weniger recht!
aber, nur weil in der heutigen kommerziellen musiklandschaft nur noch größere schice produziert wird, wird TH dadurch nicht besser.

gut, in deinem falle findest du dich evtl mit dem kleineren übel ab (bitte nicht falsch verstehen, man muß wahrscheinlich echt froh sein wenn die tochter "nur" auf TH steht. auf mich kommt das ganze noch zu!),
aber einfach nur ein instrument doch spielen zu können, nicht kpl bei der show auf playback zurückzugreifen, haßfreie texte zu haben, nicht ständig die hand am sack zu haben usw macht halt noch lange keine gute live band.

und darum gings ja...

und wenn man das ganze dann als "bester live act für alle unter 18 jährigen" betrachtet relativiert sich das ganze eh.

als ich unterhalb der 18 war, hörte ich sachen wie ac/dc, judas priest, black sabbath, motörhead usw, später wurde dann hardcore und punk daraus.
meine eltern habens nicht verstanden. das gehört wohl so, auch heute...!?
konzerte waren in der regel alles andere als profesionell, eher das gegenteil.
zu kleine anlage in zu kleinem sall, besoffener drummer der übers schlagzeug kotzt, gitarre kaputt gegangen und kein ersatz da (es gab keine zweite!!!) usw.

aber, es war echt!!!
es ging um die musik!!!

kein gehype von den medien, kein kommerzdenken von den musikern!
und erst hier fängt das "band" sein an.
denn wer als "band" keinen hype will, bekommt auch keinen!!!

klar, ich gönne jedem ERNSTHAFTEN musiker, daß er von seiner musik leben kann.
aber sich anzubiedern, sich zu verkaufen, sich von einem geldgeilen management formen zu lassen, um die zielgruppe dadurch besser zu bedienen, hat mit dem grundgedanken "musiker" so wie ich ihn definiere nichts zu tun!

btw: ich fahre ebenfalls nen bmw mit sportfahrwerk
allerdings keinen dreier


[Beitrag von hangman am 11. Nov 2008, 10:37 bearbeitet]
Ener-
Stammgast
#23 erstellt: 12. Nov 2008, 01:57
Hallo nochmal, mag was zitieren

hangman schrieb:

( ... )
als ich unterhalb der 18 war, hörte ich sachen wie ac/dc, judas priest, black sabbath, motörhead usw, später wurde dann hardcore und punk daraus.
meine eltern habens nicht verstanden. das gehört wohl so, auch heute...!?
konzerte waren in der regel alles andere als profesionell, eher das gegenteil.
zu kleine anlage in zu kleinem sall, besoffener drummer der übers schlagzeug kotzt, gitarre kaputt gegangen und kein ersatz da (es gab keine zweite!!!) usw.

aber, es war echt!!!
es ging um die musik!!!

kein gehype von den medien, kein kommerzdenken von den musikern!
( ... )

Das mit den Eltern muß so sein.*g Deine Eltern fanden Motörhead sicher so furchtbar wie du TH. Musik ist nicht nach objektiven Kriterien messbar, daher fließt der persönliche Geschmack dann sehr schnell in anderen Wertungen mit ein, die von der Musik eigentlich unberührt sein sollten. Das fängt beim Aussehen eines Musikers an: Die wenigsten würden nicht über den augenscheinlichen Auftritt TH`s schimpfen, wenn sie die Musik gut fänden.

TH hat bestimmt auch nicht vor ausverkauften Hallen angefangen, die haben durch eigenes Tun den Durchbruch geschafft, genauso wie viele andere, die sich in größere Locations vorgearbeitet haben. AC/DC ist akuell nen tolles Beispiel: Die lassen sich ihre Karten für die neue Tour auch einiges Kosten, in großen Hallen mit mächtig Pomp. Da könnte man auch leicht sagen, das sei Ausverkauf, denen geht`s nur noch um dicke Kohle und Medienhype. Aber ist dem so? Ich denke nicht. Bei TH ist das auch nicht anders. Und wenn die Tour von AC/DC der Erfolg wird den sie verspricht werden auch die alten Herren für so eine Award gute Chancen haben.


[Beitrag von Ener- am 12. Nov 2008, 01:57 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Nov 2008, 08:29

Ener- schrieb:


TH hat bestimmt auch nicht vor ausverkauften Hallen angefangen, die haben durch eigenes Tun den Durchbruch geschafft, genauso wie viele andere, die sich in größere Locations vorgearbeitet haben.



und genau hier seh ich den unterschied;

ich weiß nicht wie lange, bzw wie oft TH in irgendwelchen jugendhäusern vor 23 leuten gespielt haben, wie oft sie von ihren eltern (führerscheine hatten sie ja noch keine) zu ihren gigs gefahren werden mußten, wie oft sie danach feststellen mußten, daß sie wieder drauf gezahlt haben, usw.

ich glaube es war nicht lange, und ich glaube es war nicht sehr oft!
warum?
weil sehr früh ein findiges management auf sie aufmerksam wurde, gesehen hat daß hier bares geld auf der straße liegt, und das dementsprechend vermarktet hat!

und da hackt in der medienlandschaft nunmal ein krähe der anderen nicht die augen aus!
wenn ich bedenke wie oft bzw massiv die jungens ne zeitlang in talkshows unterhaltungssendungen usw zu sehen waren...!

naja, aber wie schon oben erwähnt: man muß mit den "saubermännern" von TH wohl echt zufrieden sein. hätte ja auch schlimmer kommen können!

trotzdem sind sie für mich aktuell (noch immer) ein produkt dieser industrie, gekastet oder nicht...!
fast-eddie
Stammgast
#25 erstellt: 12. Nov 2008, 20:08
@hangman

Bin genau deiner Meinung.

...nur war es bei mir nicht Judas Priest vor dem HC! ...furchtbar...

@lumi1

Lieber erlaube ich meinem Sohn(wenn er soweit ist) seine Hosentaschen in den Kniekehlen zu tragen, als das er aussieht wie Der Sänger (oder ist es ne Sie?) von TH.
Tatata
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Nov 2008, 21:26

fast-eddie schrieb:
Lieber erlaube ich meinem Sohn(wenn er soweit ist) seine Hosentaschen in den Kniekehlen zu tragen, als das er aussieht wie Der Sänger (oder ist es ne Sie?) von TH. :prost


Er wird Dich nicht fragen
Mimi001
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Nov 2008, 23:41

Tatata schrieb:

fast-eddie schrieb:
Lieber erlaube ich meinem Sohn(wenn er soweit ist) seine Hosentaschen in den Kniekehlen zu tragen, als das er aussieht wie Der Sänger (oder ist es ne Sie?) von TH. :prost


Er wird Dich nicht fragen :D


fast-eddie
Stammgast
#28 erstellt: 12. Nov 2008, 23:48
Macht mir keine Angst...
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 13. Nov 2008, 00:38
Oh Gott, das ist echt hart...

Also natürlich ist alles relativ, das meine ich in Bezug auf den Post von lumi1, aber "Bester Live-Act"... Tokio Hotel... gevotet vom Publikum...?! Was zur ****** ist hier denn los, verdammt noch mal??

Ich weiß grad nicht, ob ich mehr Mitleid mit der Welt, oder mit mir selbst haben sollte, weil ich in einer solchen Welt lebe.
Ener-
Stammgast
#30 erstellt: 13. Nov 2008, 04:11
@ hangman
Ich stimme dir da 100%ig zu.
Nur: Das ist heutzutage halt so. Ich find aber, TH kann man das nicht zum Vorwurf machen. Wäre das früher auch schon gewesen, ich glaube nicht, daß Bands wie AC/DC etwas dagegen gesagt hätten, wenn jmd gekommen wäre mit: Wir rühren für Euch jetzt ordentlich Werbung und ihr spielt in ausverkauften Arenen, statt im Keller der Eckkneipe. Ob man das gut findet ist was anderes, es hat alles sein für und wider


[Beitrag von Ener- am 13. Nov 2008, 04:12 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Nov 2008, 08:45

Ener- schrieb:
Wir rühren für Euch jetzt ordentlich Werbung und ihr spielt in ausverkauften Arenen, statt im Keller der Eckkneipe.


es fehlt: "und ihr macht dafür genau daß, was wir euch sagen!"

das ist der feine unterschied, und genau hier fängt an, ob man sich verkauft, oder doch lieber seinen eigenen weg geht...!

wie schon oben erwähnt: eine band die nicht gehypt werden will, wird auch nicht gehypt...!

es ist auch nicht zwangsweise so, man kann sich dem durchaus entziehen, auch heute!!!

ich meine, die tatsache daß TH zum besten live-act gewählt werden, sagt doch schon alles:
eine "publikums" wahl!!!

gewählt von leuten die zum größten teil wahrscheinlich noch nicht mal EIN anderes konzert besucht haben, als das von TH!

also keinerlei erfahrung oder reife und damit fähigkeit besitzen, sowas aus objektiver sichtweise überhaupt betrachten und somit beurteilen zu können.
den blick nicht verschleiert durch die verheulten augen, die ohren nicht pfeifend durch das gilfende girlie daneben, der verstand nicht ausgeschaltet durch das feuchte höschen...!

beruht also alles auf externe meinungsbildung!

man kann es drehn und wenden wie man will: das macht noch keine gute live-band! diesen status muß man sich erst mal verdienen!!!


[Beitrag von hangman am 13. Nov 2008, 08:52 bearbeitet]
BkMxRebell
Stammgast
#32 erstellt: 22. Nov 2008, 19:42
lächerlich!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche eagles live cd wo hotel california drauf ist!
sven.s am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  3 Beiträge
Pretty Things live at the Heartbreak Hotel LP
lphüllensindwichtig am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  2 Beiträge
Bester/schlechtester Soundtrack???
revolver am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  31 Beiträge
Fanta 4 MTV Unplugged
Audiofan100 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  8 Beiträge
MTV VIVA und Co, Niveau
Sentinel am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.08.2003  –  35 Beiträge
MTV - Es ist doch echt zum kotzen!
stadtbusjack am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  31 Beiträge
Music Scene Israel
Ozone am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.07.2016  –  4 Beiträge
MTV Übertragung von Depeche Mode / Rock am Ring - enttäuschend
Maennerzimmer am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  2 Beiträge
Bester Gitarrist der Welt? Ewan Dobson - ansehen lohnt sich!
jd17 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  2 Beiträge
Eagles / HotelCalifornia LIVE ?
Ralfii am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Sony
  • Marantz
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.158