Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Der Frank Zappa Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Simple_Simon
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Feb 2009, 20:10
Moin,
ich wollte mich mal gern ein bisschen mit Frank Zappa beschäftigen. Ich habe schon das eine oder andere gehört und fand es eigentlich ganz nett.
Praktischerweise hat mein Vater eine ziemlich vollständige Diskographie von Frank Zappa, weswegen ich ohne weiteres zugriff auf die meisten Alben von Zappa habe. Leider sind es derart viele, dass ich keine Ahnung wo ich anfangen sollte zu hören.
Kann mir jemand mal ein paar nette Alben von Zappa nennen?


[Beitrag von arnaoutchot am 01. Okt 2012, 22:50 bearbeitet]
op111
Moderator
#2 erstellt: 11. Feb 2009, 20:25
Hallo Gast2009,

Gast2009 schrieb:
Kann mir jemand mal ein paar nette Alben von Zappa nennen?

Gute Zappa-Alben gibt es in Massen, das sind nahezu alle, würde ich sagen.
Für Einsteiger empfehlenswerte sind m.E.

Best of Frank Zappa


Strictly Commercial


Sheik Yerbouti


Hot Rats (mit Jean Luc Ponty)


Einen guten Überblick bekommst du mit der
You Can'T Do That Vol. x
Serie



PS: "nette Alben" wird vielleicht so mancher Zappa-Fan als Widerspruch in sich auffassen.
Dommes
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2009, 20:31
Lass Dir doch was von deinem Dad empfehlen
poubelle
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2009, 02:58

Franz-J. schrieb:
..PS: "nette Alben" wird vielleicht so mancher Zappa-Fan als Widerspruch in sich auffassen. :)

naja, als "nettes" album hätt' ich jetzt sowas wie die Shut Up 'n Play Yer Guitar bezeichnet
pilobulus
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2009, 09:22
Das hier waren meine beiden Einstiegsdrogen





Allerdings ist ein Sampler für den Anfang auch net verkehrt, so bekommt man mal mehr, mal weniger, einen guten Überblick.
op111
Moderator
#6 erstellt: 14. Feb 2009, 11:10

poubelle schrieb:
naja, als "nettes" album hätt' ich jetzt sowas wie die Shut Up 'n Play Yer Guitar bezeichnet :L

... und als weniger nettes Guitar - am besten abwechselnd mit ARC von Neil Young hören.
Simple_Simon
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Feb 2009, 12:44
Ich sage mal Danke für die Tipps. Ich were mir wohl mal in nächster Zeit mal die Vorschläge von pilobulus anhören.

Ich werde die CDs von meinem Vater in nächster Zeit Digitalisieren (das ist doch erlaubt, oder?) um schnell und einfach darauf zugreifen zu können.Ich habe im Moment keinen CD spieler und muss sowieso den PC anschmeißen wenn ich Musik hören will.
Da ich bei der Musik die ich von der Festplatte höre nicht die Heftchen mit den Texten drin dabei habe wäre es für mich interesant zu wissen, ob es eine Seite gibt, wo die gesammten Lyrics von Zappa gesammelt sind?

Könntet ihr mir außerdem sagen, ob es empfehlenswerter ist die Musik als .flac- oder als .mp3-Datei mit 320 KBits/s auf den Rechner zu spielen?
Speicherplatz hätte ich genug und auch mein mp3 Player kann mit .flac umgehen.
pilobulus
Stammgast
#8 erstellt: 15. Feb 2009, 13:20

Gast2009 schrieb:
I...
Da ich bei der Musik die ich von der Festplatte höre nicht die Heftchen mit den Texten drin dabei habe wäre es für mich interesant zu wissen, ob es eine Seite gibt, wo die gesammten Lyrics von Zappa gesammelt sind?
...


Bei 2001 gab's oder gibts sogar noch?
"Plastic People Songbook" und später ist noch "Zonk" erschienen

Vieleicht ist das aber so oder ähnlich auch in digitaler Form bereist erhältlich. Imo aber die beiden einzigen Bücher in dem Texte vom Meister ins Deutsche übersetzt worden sind.


[Beitrag von pilobulus am 15. Feb 2009, 13:20 bearbeitet]
Simple_Simon
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Feb 2009, 13:30
Auf Deutsch brauche ich die Texte garnicht. Mir reicht es schon, wenn ich sie an meinem Rechner auf Englisch vor mir habe.Das erleichtert mir enorm die Lieder zu verstehen.

EDIT: Ich habe jetzt mal nachgesehen, mein Vater hat beide Bücher im Regal stehen. Notfalls wäre es mir also möglich, eines der Bücher einzuscannen. das wäre aber mit einem Enormen aufwand verbunden.


[Beitrag von Simple_Simon am 15. Feb 2009, 14:36 bearbeitet]
pilobulus
Stammgast
#10 erstellt: 15. Feb 2009, 15:02
Dann mal ein auf deinen Vater
arnaoutchot
Moderator
#11 erstellt: 13. Aug 2011, 13:34
Ich finde es eigentlich schade, dass hier im Forum kaum über Zappa gesprochen wird. Bis auf ein paar angefangene und schnell wieder versandete Threads (wie diesen hier) gibt es kaum etwas. Vielleicht können wir das etwas beleben. Wo sind die Zappa-Fans ? Welches sind Eure Lieblingsplatten des Meisters, welche Ausgaben sind klanglich empfehlenswert, vor was wäre zu warnen ?

Ich habe speziell diesen Threadzipfel wieder zum Leben erweckt, weil die hier genannten Platten tatsächlich ein guter Einstieg in das Phänomen Zappa sind, zumindest was den Rock-Musiker betrifft. Zappas Jazz- und Neue-Musik-Aktivitäten und seine Gitarrensoli kämen natürlich noch hinzu.

Betreffend Jazz und Zappa's Stellung als Komponist eine Empfehlungen von mir, die quasi als Betrachtung von aussen zeigt, wie substantiell und gut das kompositorische Material von Zappa ist. Die Ed Palermo Big Band ist in der grossen Zahl an Zappa-Epigonen eine der beständigsten und hat inzwischen drei Platten mit Zappa-Stücken gemacht, von denen eine besser als die andere ist. Witzige, spritzige, aber (fast) nie die guten Vorlagen verleugnende Interpretationen, dabei teilweise ähnlich um die Ecke denkend wie der Meister selbst. Wer modernen Big-Band-Sound mit rockigen Elementen mag, hat hier einen guten Zugang zu dem Zappa-Universum. Die Platten klingen auch noch exquisit !

amazon.com
amazon.de
amazon.de
arnaoutchot
Moderator
#12 erstellt: 23. Apr 2012, 22:59
Habe zufällig gerade gesehen, dass der komplette reguläre Katalog von Zappa bei amazon nicht mehr auf Lager ist, nur noch über Drittanbieter erhältlich und die Preise gehen deutlich nach oben. Falls jemand noch Bedarf hat, sollte er sich umschauen, die Platten scheinen langsam zu verschwinden und bei der unberechenbaren Politik, die seine Witwe an den Tag legt, ist auch nicht mit einer kompletten Neuauflage zu rechnen.
Jason_King
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2012, 14:42
Als ich anfing, mich für Musik zu interessieren, das war so um 1969, habe ich Zappa mal eher zufällig gehört und fand die Musik....furchtbar. War mir als 13-jähriger viel zu unmelodisch, viel zu abstrakt. Wie sagte man noch so schön? Studentenmusik.
Das hat sich im Laufe der Jahre aber zum Glück gewandelt. Man hört intensiver, nicht mehr als "Nebenbei-geräuchkulisse". Auf meine Zappa-Alben möchte ich inzwischen nicht mehr verzichten und höre sie von Zeit zu Zeit sehr gern. Mein Lieblingsalbum von Frank ist "Apostrophe". Schade, daß dieser begnadete Musiker so früh gestorben ist.
chriss71
Inventar
#14 erstellt: 27. Apr 2012, 14:31
Michael wird mich zwar jetzt schlagen, aber ich besitze sicher weit über 5000 CD's und keine einzige Zappa.

Tja, werde mir diesen Thread zu Herzen nehmen und mal die Empfehlungen von @pilobulus mir anhören.

arnaoutchot
Moderator
#15 erstellt: 27. Apr 2012, 15:08
Schlagen ? Ich bin fassungslos und kraftlos vor Entsetzen !!! Wie kann in einer Sammlung wie Deiner kein Zappa sein ? Ich habe rd. 70 Zappa-Platten ...

Die Empfehlungen oben kann ich alle unterschreiben. Gute Einstiege sind zB Hot Rats, Sheik Yerbouti, Overnite Sensation, One Size Fits All. Sag Bescheid, wenn Du mehr wissen willst (auch was gut klingende Ausgaben betrifft).
chriss71
Inventar
#16 erstellt: 27. Apr 2012, 17:06
Sodala, habe jetzt mal bei mir gegraben, also ganz stimmt es nicht. Eine habe ich, nämlich die MFSL We're are only in it for the money.

Michael, deine 5 Favorites und von denen die jeweils besten audiophilen Versionen! Wäre super von dir!

chriss71
Inventar
#17 erstellt: 27. Apr 2012, 17:57
Gerade das hier gehört: Frank Zappa - We're only in it for the Money

amazon.de

Freunde, ist das euer Ernst. Michael???? Jetzt weiß ich wieder warum ich diese CD vergessen habe, dass ich sie überhaupt besitze.
Also wenn alles von Zappa so ist, dann brauche ich nichts weiteres von ihm.

arnaoutchot
Moderator
#18 erstellt: 27. Apr 2012, 18:25

chriss71 schrieb:
Freunde, ist das euer Ernst.images/smilies/insane.gif Michael????


Ja, sicher ist das unser Ernst. Die "We're in it ..." ist eine der besten aus den 60ern, aber aus heutiger Sicht eher für den Fortgeschrittenen geeignet. Genauso Freak Out und Absolutely Free. Da muss man sich ranarbeiten. Deswegen dürfte meine Top 5 nicht sehr hilfreich sein für Dich, denn die Absolutely Free wäre da sicherlich mit dabei.

Fang mal mit den 70er Jahren an, da findet man sich leichter hinein. Ich hab jetzt nicht viel Zeit, deswegen nur schnell stichpunktmässig:

- Sheik Yerbouti, EMI CD
- Apostrophe', Ryko Au20 oder dts Mehrkanal (Rip der Quadro LP)
- Overnite Sensation, Zappa Rec oder dts Mehrkanal (Rip der Quadro LP)
- One Size Fits All, Ryko Au20

auch ein guter Einstieg könnte für Dich die
- Broadway the Hard Way, Zappa Rec
aus den 80er Jahren sein, mit dickem Gebläse und leichtem Jazz-Touch. Sound allerdings nur mittelprächtig.

Wirklich audiophil sind die Zappa Rec nicht, er hat oftmals selbst an den Digitalmasters rumgeschraubt, aber ich finde die Rykos nicht soo viel besser, als dass sich jetzt noch die Suche lohnen würde.

Angeblich scheint die Witwe ja an einer größeren Veröffentlichung zu arbeiten, deswegen auch die Streichung der ganzen Platten. Eine ordentliche Aufarbeitung des Kataloges in guter Klangqualität (am besten orientiert an den LPs) oder gar in Mehrkanal wäre sicherlich toll. Ich bin der festen Überzeugung, dass Zappa, wenn er länger gelebt hätte, inzwischen den Gutteil seines Kataloges in Mehrkanal wiederveröffentlicht hätte. Die "QAudiophiliaC" deutet ja schon stark in die Richtung, und das ist meist mit den Mitteln der 70er gemacht. Leider hat er SACD und DVD-A nicht mehr erlebt. Aber ich glaube auch nicht wirklich dran, dass jetzt was passiert. Ausser einer Handvoll Konzerte, darunter auch vieles in nahezu Bootleg-Qualität, ist die letzten Jahre ist nicht viel Essentielles beim Zappa Family Trust erschienen.


[Beitrag von arnaoutchot am 28. Apr 2012, 10:07 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#19 erstellt: 28. Apr 2012, 10:13
Wer ganz genau wissen will, welche Zappa-Platte wie klingt kann sich die kürzlich erschienene Zappa-Bibel von Frank Wonneberg "Grand Zappa" beschaffen. Auch wenn ich mich über manche kleine Schlamperei in dem nicht gerade billigen Band geärgert habe und Wonneberg sehr vinyllastig ist, so stimme ich mit den meisten Aussagen überein und man bekommt doch einiges an Fakten geliefert.

amazon.de
cesmue
Inventar
#20 erstellt: 28. Apr 2012, 10:27
Ich fand in meiner Jugend (Baujahr 65) die Zappa-Alben auch zu unmelodisch bis undurchsichtig, das hat sich später aber sehr geändert, mich wundert es auch das hier der Name Zappa selten fällt, zumal ich finde, dass zumindest die Vinyl-Alben einen sehr guten Klang hatten, für Rock fast audiophil, finde ich. Besonders die bei "Pumpkin-Records" erschienenen.
arnaoutchot
Moderator
#21 erstellt: 28. Apr 2012, 11:26

cesmue schrieb:
mich wundert es auch das hier der Name Zappa selten fällt, zumal ich finde, dass zumindest die Vinyl-Alben einen sehr guten Klang hatten, für Rock fast audiophil, finde ich.


Ja, das wundert mich auch, aber es sind eben heute doch nur noch wenige Eingeweihte, die mit dem Namen noch etwas anfangen können. Er ist nun ja auch schon seit fast 20 Jahren tot. Die Vinylplatten waren klanglich sehr gemischt, es gab viele Gute, aber auch Flops (zB Chunga's Revenge). Leider ist das Feld der digitalen Wiederveröffentlichungen sehr weit gestreut, Zappa hat mit seinen eigenen Digitalmasters oftmals verschlimmbessert. Bei den ersten Platten kam er auf die aus heutiger Sicht wahnwitzige Idee, Drums und Bass in den 80ern neu aufzunehmen.

Höre gerade - angeregt durch diesen Thread - die "One Sitze Fits All" in der Ryko Au20 Gold Version, die ist besser als das Vinyl.
chriss71
Inventar
#22 erstellt: 28. Apr 2012, 15:35
Kurzes Update zu meiner Zappa Erfahrung: Heute gekauft: Frank Zappa - Sheik Yerbouti (EMI CD) gebraucht um satte 3 Euro. Dürfte wohl nicht so gefragt sein.

Update nach hören wird hier geposted.



[Beitrag von chriss71 am 28. Apr 2012, 15:46 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#23 erstellt: 28. Apr 2012, 15:48
Glückwunsch !!! Gutes Schnäppchen. Das ist die mit Abstand beste CD-Ausgabe dieser Platte, basiert auf den LP-Mastern. Das wissen nur die meisten nicht und kaufen die wesentlich schlechtere Ryko.

Anspieltipp: Schick Deine Freundin zum Einkaufen, mach so laut, dass es am anderen Flussufer noch gut gehört wird und klicke "Yo' Mama" an. Du hörst Deine vermutlich erste Air Sculpture von Zappa an der Gitarre. Es sind zwei verschiedene Gitarrensoli, die er zusammengeschnitten hat, eines davon ist hier in der Nähe von Nürnberg aufgenommen. Danach fängst Du am besten am Anfang an. Gleich im zweiten Stück gibt es eine herrliche Bob-Dylan-Verarsche ... hach, ich gerate ins Schwärmen.
chriss71
Inventar
#24 erstellt: 28. Apr 2012, 16:42
So, Freunde , gerade das hier gehört

amazon.de

Damit kann ich schon eher was anfangen, ist zwar nicht ganz meine Richtung, aber klingt interessant.
Michael, was ist so ähnlich wie Sheik Yerbouti?

arnaoutchot
Moderator
#25 erstellt: 28. Apr 2012, 18:53
Gut, dass es Dir gefällt. Jetzt schlage ich vor arbeitest Du Dich rückwärts vor: One Size Fits All > Apostophe > Overnite Sensation > Hot Rats. Dazwischen solltest Du die hervorragende Live-Platte Roxy & Elsewhere von 1973 einschieben.

Gleichzeitig wie oben schon empfohlen mal die Broafway the Hard Way von 1988 antesten. Ist sehr vokallastig, aber mit jazzigem Einschlag. Noch stärker in die Jazzrichtung in den 70ern gehen Waka Jawaka und die hervorragende Grand Wazoo mit dem Hammerstück Blessed Relief. Aber fang mal oben an.

Jederzeit gerne zu Diensten ... your humble servant ... M
tsieg-ifih
Gesperrt
#26 erstellt: 26. Mai 2012, 15:02
Hallo,

davon ab die hier bereits genannten, Joe's Garage Act I, II, III finde ich klasse.

Interessant finde ich den 4. Absatz unter "Leben" auf Wiki wie er mit einem "pornographischen Tonband"schon in den 60ern die Doppelmoral Amerikas in den Rachen stopft und schon immer eine dadaistischer Ader hatte.

http://www.youtube.com/watch?v=G2b0OIkTraI
arnaoutchot
Moderator
#27 erstellt: 26. Mai 2012, 15:44

tsieg-ifih schrieb:
Hallo, davon ab die hier bereits genannten, Joe's Garage Act I, II, III finde ich klasse. [/url]


Ja, das stimmt, die "Joe's Garage" ist unter den Rock-Opern die gelungenste, witzig und musikalisch sehr vielfältig.
arnaoutchot
Moderator
#28 erstellt: 14. Jun 2012, 11:20
Jetzt geht's doch tatsächlich los: Am 31. Juli erscheinen die Zappa-Platten neu bei Universal. Die erste Staffel umfasst die chronologisch ersten 12 Platten von Freak Out bis Chunga's Revenge, eine zweite Fuhre soll am Ende des Jahres erscheinen. Details über Aufmachung und Remastering gibt es offensichtlich noch nicht, man daf gespannt sein. Auch wenn ich nicht vorhabe, den kompletten Katalog bei mir zu ersetzen (gerade Freak Out oder We're Only in it for the Money liegen in klanglich recht guten Ausgaben vor), so wäre die eine oder andere sicherlich interessant, wenn es gute Remasters sind.
Smokinfish
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jun 2012, 15:02
Wer Zappa hört sollte English können. Seine Texte sind ironisch, witzig, kritisch. Sein Sohn macht inzwischen das Projekt: Zappa plays Zappa,
auch hörenswert.

http://www.youtube.com/watch?v=4DVguBGbtgM
tsieg-ifih
Gesperrt
#30 erstellt: 26. Jun 2012, 15:34
Vollkommende Zustimmung, gerade bei Zappa und das ist auch bisserl mein Problem mit den Fremdsprachen, aber es gibt ja auch Lyriks mit Übersetzungen
Jason_King
Inventar
#31 erstellt: 26. Jun 2012, 17:57
Auf jeden Fall singt Frank wenigstens deutlich und akzentuiert. Das macht das Verstehen etwas einfacher und ist auch um den Zynismus in seinen Texten besonderes Gewicht zu verleihen, unbedingt erforderlich.
arnaoutchot
Moderator
#32 erstellt: 17. Jul 2012, 20:54
Das ist übrigens der erste Schwung, der nun Ende Juli erscheint. Die fettgedruckten sind besonders interessant, weil hier keine ordentlich klingenden CD-Ausgaben vorliegen.

1. Freak Out! (1966)
2. Absolutely Free (1967)
3. Lumpy Gravy (1968)
4. We’re Only In It For The Money (1968)
5. Cruising With Ruben & The Jets (1968)
6. Uncle Meat (1969)
7. Hot Rats (1969)
8. Burnt Weeny Sandwich (1970)
9. Weasels Ripped My Flesh (1970)
10. Chunga’s Revenge (1970)
11. Fillmore East, June 1971 (1971)
12. Just Another Band From L.A. (1972)

# 2 & #7 hab ich mal vorbestellt, um sie anzutesten. Berichte gerne.


[Beitrag von arnaoutchot am 17. Jul 2012, 21:06 bearbeitet]
poubelle
Inventar
#33 erstellt: 19. Jul 2012, 12:26
es gibt eine CD ausgabe mit der originalversion von We’re Only In It For The Money?
dies wäre die einzige für mich interessante veröffentlichung.
arnaoutchot
Moderator
#34 erstellt: 19. Jul 2012, 13:32

poubelle schrieb:
es gibt eine CD ausgabe mit der originalversion von We’re Only In It For The Money?
dies wäre die einzige für mich interessante veröffentlichung.


Welche Version da nun genau neu rauskommt werden wir sehen müssen. Mein Favorite bei der WOIIFTM ist die MFSL-Version, die natürlich ein Remastering ist. Meines Wissens befindet sich aber eine Original-Mono-Fassung auf der "Lumpy Money". Leider habe ich die nicht, war mir immer zu teuer und ist mittlerweile extrem teuer geworden. Hier der Inhalt von "Lumpy Money" gem. Wiki:

The first disc consists of the 1967 version of Lumpy Gravy, as it had been released on Capitol Records, and the 1968 mono mix of We're Only in It for the Money. The second disc consist of two remixes prepared by Zappa in 1984, with overdubs by drummer Chad Wackerman and bassist Arthur Barrow. The Lumpy Gravy remix derives from the 1968 edit; this third version of the album had not been released in full; an excerpt appeared in a sampler for The Old Masters box set.[1] The second remix, of We're Only in It for the Money had previously been released on compact disc in 1986.[1] The third disc consists of studio assembly material and interviews with Zappa discussing the albums, as well as the single version of "Lonely Little Girl".

amazon.com Frank_Zappa_Lumpy_Money
poubelle
Inventar
#35 erstellt: 19. Jul 2012, 20:39

arnaoutchot schrieb:
..Mein Favorite bei der WOIIFTM ist die MFSL-Version, die natürlich ein Remastering ist.

bei der version bin ich auf diesem wissenstand:
"the Mobile Fidelity CD is derived from Ryko's 1995 master. No, it isn't exactly the same--it's been re-EQed"
die 95er version hat zwar nicht mehr die neuen overdubs, aber ist immer noch ne zensierte version und teilweise neugemixt.


arnaoutchot schrieb:
Meines Wissens befindet sich aber eine Original-Mono-Fassung auf der "Lumpy Money". Leider habe ich die nicht, war mir immer zu teuer und ist mittlerweile extrem teuer geworden. Hier der Inhalt von "Lumpy Money"..

was für eine ausgabe ist denn das?
ich kenne nur die erstveröffentlichung auf CD als 2fer und da war von Money nur die version mit den neuen bass und drums tracks dabei.
arnaoutchot
Moderator
#36 erstellt: 19. Jul 2012, 20:48

poubelle schrieb:
was für eine ausgabe ist denn das?


Naja, wie schon gesagt, die "Lumpy Money". Ist noch gar nicht so lange her, dass sie beim ZFT erschienen ist, kostete dort aber auch schon USD 50,--. Das war mir zu viel für eine CD, wo mich eigentlich nur die eine Monoversion interessierte. Inzwischen ist siie noch teurer geworden. Warten wir mal auf die neuen Universal-Veröffentlichungen.
poubelle
Inventar
#37 erstellt: 19. Jul 2012, 20:53
yo, hab's auch gerade gefunden "THE LUMPY MONEY PROJECT/OBJECT" nennt sich das als ganzes - 2009 von Gail herausgebracht.
50$ für ne mono version ist mir auch zuviel
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 27. Jul 2012, 15:31
Zwei der heute erschienenen Zappa-Reissues hat gerade der Götterbote auf meine Schreibtisch gebracht, Absolutely Free und Hot Rats. Aufmachung unspektakulär, in Jewel Cases und nicht wesentlich anders als die Veröffentlichungen der Zappa-Records-Reihe. Hinten deutlich sichtbarer Vermerk: Source: Original 1967 Analog Master (bei AF). Im Booklet steht, dass die Analogtransfers von Joe Travers im März 2012 gemacht wurde. Das Signal wurde in DSD an eine Sonoma Digital Work Station transferiert und von Doug Sax remastert. Klingt auf Papier alles nicht schlecht. Hörtest steht noch aus. Wenn schon DSD, dann wäre SACD noch schön gewesen ... werde berichten ...

Edit: ... einige Stunden später: Die beiden heute gekauften sind eine Enttäuschung. Absolutely Free ist zwar warm und einigermassen detailliert, aber der Bass ist bis zum Anschlag hochgedreht. Keine Ahnung was das soll. Manche Details ersaufen im Bass, und gerade diese Platte strotzt ja vor Details. Möglicherweise eine Kompensation der bislang immer etwas muffig und bassarm klingenden Vorgänger ? - Hot Rats ist zwar sehr analog gemixt ohne digitale Härten, dafür ist der UMRK-Remix wesentlich räumlicher und hat mit den 17 Minuten Gumbo Variations auch die lange Fassung, während der neue Remix die kürzere Originalfassung mit 13 Minuten hat.

Schade, ich hätte mir mehr erwartet. Das beendet nun auch erst mal meine Käufe aus dem ersten Schwung.

jpc.de jpc.de


[Beitrag von arnaoutchot am 01. Okt 2012, 22:46 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#39 erstellt: 01. Okt 2012, 22:45
Das hier noch zum Thema Zappa-Neuerscheinungen 2012. Leider muss man jede Platte genau unter die Lupe nehmen, Licht und Schatten liegen eng beieinander.


Nun eingetroffen: Zappa "Chunga's Revenge" und "The Grand Wazoo", beides Original Analogmasters von 1970 bzw. 1972. Klingen sehr gut. Ich habe in beiden Fällen die Original-LPs, die hier nicht besser klingen. Inhaltlich beide essentiell. "Road Ladies" von Chunga ist ein Blues, der die Platte alleine für den Blues-Thread qualifiziert ...

jpc.de jpc.de


Und nochmals Zappa. Nun die "Sheik Yerbouti" und die "Roxy & Elsewhere" aus den 2012er Veröffentlichungen reingekriegt. Die "Sheik Yerbouti" ist deutlich besser als alle bisher bei mir vorhandenen digitalen Versionen und schlägt auch die LP an Klarheit und Druck. Sehr gelungen. Die "Roxy & Elsewhere" ist inhaltlich Pflicht, aber auch 2012 nur eine digitale Kopie aller bisherigen CD-Ausgaben, d.h. wer eine digitale Version hat, kann passen. Kein merklicher Unterschied.

Als nächstes teste ich die 2012er von "Weasels Ripped My Flesh" und "Burnt Weenie Sandwich", da werden die 2012-Ausgaben in Kennerkreisen sehr gelobt. Berichte wieder.

jpc.de jpc.de
arnaoutchot
Moderator
#40 erstellt: 09. Okt 2012, 13:02
Auch diese beiden sind klanglich ein gewaltiger Sprung nach vorne, beide remastert von den Original- Analog-Masters. Bislang Faustregel bei den 2012 Zappa-Reissues: Die Platten, die von den Analog-Masters gemacht wurden, sind deutlich besser als die meisten bisherigen Ausgaben, und das schliesst Vinyl mit ein. Diejenigen, die auf digitalen Masters basieren (wie zB Roxy and Elsewhere) sind bestenfalls identisch mit bereits vorhandenen digitalen Ausgaben). amazon hat in den Beschreibungen angegeben, welche Quelle verwendet wurde.

jpc.de jpc.de


Diese hier habe ich mir im aktuellen Zappa-Bestellrausch noch mitbestellt, ich hatte wegen des hohen Preises und des sich mir nicht direkt erschliessenden Inhalts immer etwas gezögert. Frank Zappa plays the Music of Frank Zappa (UMRK 1996). Die Platte ist eine Hommage von Dweezil Zappa an seinen Vater, der drei Stücke, die Frank Zappa selbst als seine "Signature Pieces" betrachtete, in jeweils einer Live- und der bekannten Albumveröffentlichung gegenüberstellt. Die Stücke sind namentlich Zoot Allures, Black Napkins und Watermelon in Easter Hay. Der Hit ist aber die edle Aufmachung des schwarzen Digipacks, das einen echten dicken Zappa-Bart aufgeklebt hat. Auf dem Bild unten sieht man das nur unzureichend.

jpc.de
arnaoutchot
Moderator
#41 erstellt: 13. Dez 2012, 16:49
Habe eine Aufstellung über alle nun neu in 2012 erschienen Zappa-Platten gefunden, die auch die wichtige Auskunft über das zugrundeliegende Master gibt. Als Faustregel kann man sagen, dass alle neuen Analogmaster sehr gut sind und in der Regel die bisher vorhandenen digitalen Versionen auf CD schlagen. Einige finde ich sogar besser als die jeweilige Original-LP. Die digitalen Master sind in der Regel identisch mit den bisherigen Ausgaben, muss man also nicht ersetzen. Ich habe zB die neuen Ausgaben der Roxy & Elsewhere und die Live in New York getestet und wieder weggegeben.

Wave One
1.Freak Out! (1966) – Official Release # 1 – 1987 Digital Master
2.Absolutely Free (1967) – Official Release # 2 – 1967 Analog Master, remastered by Doug Sax
3.Lumpy Gravy (1967) – Official Release # 3 – 1993 Digital Master
4.We’re Only In It For The Money (1968) – Official Release # 4 – 1993 Digital Master of FZ Remix
5.Cruising with Ruben & the Jets (1968) – Official Release # 5 – 1987 Digital Master
6.Uncle Meat (1969) – Official Release # 6 – 1993 Digital Master of FZ Remix
7.Hot Rats (1969) – Official Release # 8 – FZ-edited Analog Master, remastered by Bernie Grundman
8.Burnt Weeny Sandwich (1970) – Official Release # 9 – 1969 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
9.Weasels Ripped My Flesh (1970) – Official Release # 10 – 1970 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
10.Chunga’s Revenge (1970) – Official Release # 11 – 1970 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
11.Fillmore East – June 1971 (1971) – Official Release # 12 – 1971 Analog Master, remastered by Doug Sax
12.Just Another Band From LA (1972) – Official Release # 14 – 1972 Analog Master, remastered by Bob Ludwig

Wave Two
1.Waka/Jawaka (1972) – Official Release # 15 – 1972 Analog Master, remastered by Doug Sax
2.The Grand Wazoo (1972) – Official Release # 16 – 1972 Analog Master, remastered by Doug Sax
3.Over-Nite Sensation (1973) – Official Release # 17 – 1973 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
4.Apostrophe (‘) (1974) – Official Release # 18 – 1974 Analog Master, remastered by Doug Sax
5.Roxy & Elsewhere (1974) – Official Release # 19 – 1992 Digital Master
6.One Size Fits All (1975) – Official Release # 20 – 1975 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
7.Bongo Fury (1975) – Official Release # 21 – 1975 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
8.Zoot Allures (1976) – Official Release # 22 – 1976 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
9.Zappa in New York (1978) – Official Release # 23 – 1993 Digital Master
10.Studio Tan (1978) – Official Release # 24 – 1977 Analog Master, remastered by Doug Sax
11.Sleep Dirt (1979) – Official Release # 25 – 1977 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
12.Sheik Yerbouti (1979) – Official Release # 26 – 1978 Analog Master, remastered by Bob Ludwig

Wave Three
1.Orchestral Favorites (1979) – Official Release # 27 – 1991 Digital Master
2.Joe’s Garage Acts 1, 2 & 3 (1979) – Official Releases # 28 & 29 – 1979 Analog Master, remastered by Doug Sax
3.Tinsel Town Rebellion (1981) – Official Release # 30 – 1981 Analog Master, remastered by Doug Sax
4.Shut Up ‘N’ Play Yer Guitar (1981) – Official Releases # 31, 32 & 33 – 1981 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
5.You Are What You Is (1981) – Official Release # 34 – 1981 Analog Master, remastered by Doug Sax
6.Ship Arriving Too Late To Save A Drowning Witch (1982) – Official Release # 35 – 1993 Digital Master
7.The Man From Utopia (1983) – Official Release # 36 – Digital Master, remixed 1992 by Spencer Chrislu
8.Baby Snakes (1983) – Official Release # 37 – 1993 Digital Master
9.London Symphony Orchestra, Vols. I & II (1983/1987) – Official Releases # 38 & 48 – 1993 Digital Master
10.Boulez Conducts Zappa: The Perfect Stranger (1984)– Official Release # 39 – 1993 Digital Master
11.Them Or Us (1984) – Official Release # 40 – 1984 Digital Master, remastered by Doug Sax
12.THING-FISH (1984) – Official Release # 41 – 1993 Digital Master

Wave Four:
1.Francesco Zappa (1984) – Official Release # 42 – 1993 Digital Master
2.Frank Zappa Meets The Mothers Of Prevention (1985) – Official Release # 44 – 1994 Digital Master
3.Does Humor Belong In Music? (1986) – Official Release # 45 – 1994 Digital Master
4.Jazz From Hell (1986) – Official Release # 47 – 1994 Digital Master
5.Guitar (1988) – Official Release # 50 – 1994 Digital Master
6.You Can’t Do That On Stage Anymore, Vol. 1 (1988) – Official Release # 51 – 1993 Digital Master
7.You Can’t Do That On Stage Anymore, The Helsinki Tapes, Vol. 2 (1988) – Official Release # 52 – 1993 Digital Master
8.Broadway The Hard Way (1988) – Official Release # 53 – 1994 Digital Master
9.The Best Band You Never Heard In Your Life (1991) – Official Release # 55 – 1990 Digital Master
10.Make A Jazz Noise Here (1991) – Official Release # 57 – 1991 Digital Master
11.Understanding America (2012) – All-New Release

Wave Five (November/December 2012)
1.Mothermania (1969) – Official Release # 7 – 1969 Analog Master, remastered by Bob Ludwig
2.You Can’t Do That On Stage Anymore, Vol. 3 (1989) – Official Release # 54 – 1993 Digital Master
3.You Can’t Do That On Stage Anymore, Vol. 4 (1991) – Official Release # 56 – 1993 Digital Master
4.You Can’t Do That On Stage Anymore, Vol. 5 (1992) – Official Release # 58 – 1992 Digital Master
5.You Can’t Do That On Stage Anymore, Vol. 6 (1992) – Official Release # 59 – 1992 Digital Master
6.Playground Psychotics (1992) – Official Release # 60 – 1994 Digital Master
7.Have I Offended Someone? (1997) – Official Release # 67 – 1993 Digital Master
8.Mystery Disc (1998) – Official Release # 68 – 1995 Digital Master
9.Ahead of Their Time (1993) – Official Release # 61
10.The Yellow Shark (1993) – Official Release # 62
11.The Lost Episodes (1996) – Official Release # 64
12. Läther (1996) - Official Release # 65 - 1996 Digital Master


[Beitrag von arnaoutchot am 07. Jan 2013, 01:14 bearbeitet]
Jugel
Inventar
#42 erstellt: 13. Dez 2012, 17:32
Ich habe da mal eine Frage an die Zappalogen (nachdem ich auf die Schnelle im Netz etc. nicht fündig geworden bin):
Gibt es von Frank Zappa´s 200 Motels eine DVD? Oder gar eine BD in 5.1-Sound? (Habe "nur" die DoCD im Regal, aber die jahrzehntealte Erinnerung an den Streifen ist nicht schlecht. Und, allein das unnachahmlich "Oh Lord have merci on the people of england - for the terrible...", herrlich, ist das Gucken (& Hören) ja wert.)

Gruß
Jugel
arnaoutchot
Moderator
#43 erstellt: 13. Dez 2012, 17:38
BD definitiv nicht, eventuell eine DVD. Das weiss ich ehrlich gesagt aber nicht auch nicht genau. Muss mal forschen ...
arnaoutchot
Moderator
#44 erstellt: 07. Jan 2013, 01:12
Bin im Zuge der neuen Releases nun auch erstmals in den Genuss der berühmt-berüchtigten "Läther" gekommen. Ich hatte diese Platte mal als Vinyl-Bootleg in den frühen 80em gekauft, das Machwerk hiess damals "The Lone Ranger" und versammelte etwa gut die Hälfte des Materials von Läther auf einer Doppel-LP. Die Klangqualität war grottig, der Preis horrend und ich verstand den Hintergrund damals nicht und war masslos enttäuscht, nur Tracks zu finden, die dann auf vermeintlichen offiziellen Veröffentlichungen auch alle drauf waren. Bis dato habe ich alle "Läther"-Releases auf CD gemieden. Das war ein Fehler !!!

In der restaurierten Originalfassung macht die Platte Sinn, bzw. ist wohl das verrückteste Konglomerat Zappascher Kombinationskunst der 70er Jahre. Was in der zwei Jahre später erscheinenden Sheik Yerbouti dann ähnlich, aber vergleichsweise kommerzieller zusammengefügt wurde, ist bei Läther ein wildes Gebräu aus Rocknummern, vokallastigen Parodien, Gitarrensoli, und zeitgenössischen Orchesterwerken. Kein Wunder, dass die Leute der Plattenfirma in den 70ern ablehnend den Kopf schüttelten, als Zappa diese Platte als revolutionäre 4-LP-Box auf den Markt gebracht haben wollte. Das ganze führte dann zum Bruch mit Discreet/Warner und der Rest ist Geschichte.

Nur das neue Cover finde ich bescheuert, da war mir die Kuh lieber ...

amazon.de
poubelle
Inventar
#45 erstellt: 07. Jan 2013, 13:38

Jugel schrieb:
Ich habe da mal eine Frage an die Zappalogen (nachdem ich auf die Schnelle im Netz etc. nicht fündig geworden bin):
Gibt es von Frank Zappa´s 200 Motels eine DVD? Oder gar eine BD in 5.1-Sound?

es gibt eine DVD davon, aber die sieht aus, wenn man nicht weiß, dass es sich um frühe videoaufnahmen handelt, als wäre es eher bootlegqualität.
mit anderen worten, das ist damals ein experiment gewesen und die bildqualität ist stark abhängig von den gerade verwendeten videoeffekten.
gibt/gab es u.a. bei drogenmüller für wenig geld, deshalb habe ich die mal mitgenommen.

vergiss nicht, dass das eines der ersten projekte war, dass komplett mit der damals neuen videotechnik aufgenommen wurde.
eine bluray davon wäre mit kanonen auf spatzen....
Jugel
Inventar
#46 erstellt: 07. Jan 2013, 19:24

poubelle schrieb:

es gibt eine DVD davon....


Danke für den Hinweis. Dann weiß ich jetzt, dass ich keinem Hirngespinst hinterherjage.

Gruß &
Jugel
Jugel
Inventar
#47 erstellt: 18. Okt 2013, 21:50
Mittlerweile (im Sommer) auch in D (wieder ?) erschienen und heute bestellt:

jpc.de

Frank Zappa 200 Motels, DVD

Gruß
Jugel
poubelle
Inventar
#48 erstellt: 19. Okt 2013, 17:10
ah, sag mir doch bitte mal wer das rausgebracht hat und wie die qualität ist.
die qualität auf meiner DVD ist ja leider nicht so besonders, und möglicherweise ist meine kopie auch nicht so ganz offiziell gewesen.
wobei, keine ahnung -
ist von der WoW-Corporation herausgegeben worden, wer auch immer sich dahinter verbirgt.
Jugel
Inventar
#49 erstellt: 02. Nov 2013, 16:58

poubelle (Beitrag #48) schrieb:
ah, sag mir doch bitte mal wer das rausgebracht hat und wie die qualität ist...

Die Scheibe war/ist in extrem spärlichen Umfeld eingebettet, nicht einmal ein einziges Blatt als Booklet-Ersatz. Auf der Hülle finden sich ganz kleine Hinweise auf "C 2009 Isolde Films" und "C 2013 Layout and packaging Boulevard Entertainment Ltd."
Das Bild ist (wie Du schon gesagt hattest) grottig (aber immerhin in Farbe und 16:9) und der Ton keinesfalls besser als auf der DoCD - aber der Streifen selbst ist erste Sahne, einfach Kult, und die Mucke sowieso...

Gruß
Jugel
poubelle
Inventar
#50 erstellt: 02. Nov 2013, 17:22
@Jugel :
danke für die info.
in meiner war wenigstens ein 4seitiger einleger mit dabei.
(kann ich dir einscannen, wenn du's haben magst )

aber -
du schreibst bild ist 16:9 - meine ausgabe ist in 4:3.
kannst du ein/zwei screenshots einstellen um zu sehen, ob das bild beschnitten ist oder mehr zeigt?
Jugel
Inventar
#51 erstellt: 02. Nov 2013, 17:49

poubelle (Beitrag #50) schrieb:
@Jugel :...du schreibst bild ist 16:9 - meine ausgabe ist in 4:3.
kannst du ein/zwei screenshots einstellen um zu sehen, ob das bild beschnitten ist oder mehr zeigt?

"Everything over a mouthful ist wasted!" - Die Scheibe läuft gleich noch einmal...
Aufgeschreckt durch Deinen Hinweis bin ich der Sache nachgegangen: Beim Start war - ohne das im Menu oder so - eine "Einstellmöglichkeit" vorgesehen ist ein bildschrimfüllendes Ergebnis zu bestaunen. Nach Deiner Frage habe ich dann an der Glotze von "auto" auf "4:3" umgestellt und es scheint tatsächlich jetzt natürlicher zu sein. Das war mir vorher gar nicht aufgefallen (- obwohl ich da sonst durchaus empfindlich drauf reagiere.)
Mit Screenshots oder solchen Sachen kann ich leider nicht dienen. Da müsste ich erst einen Lehrgang machen und am Ende noch technisch aufrüsten.... d.h., ich kann es später mal am Rechner probieren, da ist ja ein nahezu nie gebrauchtes DVD-Laufwerk drin und Software zum Abpielen der Scheiben ist auch drauf. Mal schauen, vielleicht gelingt mir das ja... Melde mich dann wieder.

Gruß
Jugel
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frank Zappa
Rudi7 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  3 Beiträge
Kennt sich hier jemand mit Frank Zappa aus?
Markus_Klaffke am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  2 Beiträge
Frank Sinatra
Stutz am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  2 Beiträge
Der LP/CD-Cover Rate-Thread
Schili am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2016  –  32463 Beiträge
4.12.1993 Zappa tot
snark am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  3 Beiträge
Rollins-Thread
Sonntagsfahrer am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  15 Beiträge
NonPop-Thread
sagenwirmalso am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  9 Beiträge
Der Internetradio Thread
Senfsack am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  8 Beiträge
Der "sinnlose-Texte-Thread"
wishbone71 am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  63 Beiträge
Der HipHop Thread
Demoniac am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  42 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yakumo
  • Panasonic
  • SEG
  • Audio Research
  • Conrad
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDodox
  • Gesamtzahl an Themen1.335.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.580