Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich habe Angst.

+A -A
Autor
Beitrag
LucyLawless
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Aug 2010, 06:36
Aber von vorn:

Als ich gestern geschäftlich unterwegs war und sehr wenig Zeit hatte, ging ich schnell zu Burger King um kurz was zu essen.
Und als ich dann da saß und meinen Burger verspeiste, ging mein Blick willkürlich durch den Raum.
Dieser saugte sich dann aber regelrecht an einem von dem Bildschirmen fest, die dort an der Wand hingen.

Denn was ich da sah hat mich zutiefst erschüttert!!!
Ich war fassungslos und paralysiert, kurze Zeit unfähig zu atmen geschweige denn weiter zu essen...
Ich habe tatsächlich lange nichts gesehen, was so dermaßen an den Grundmauern der Gesellschaft wie wir sie kennen gerüttelt hat!

Uns bleibt nur zu hoffen, daß unsere Mauern auch diesem Angriff standhalten, denn sonst ist es verdammt schlecht um uns bestellt.
Ein Dasein der Sklaverei wäre das Ergebnis, gefristet frei von Kultur, Spaß und jeglichem Niveau.
Seid stark, wenn ihr gläubig seit betet, und hofft daß es nicht noch schlimmer wird!!!

Wovon ich spreche? Davon:

http://www.youtube.com/watch?v=ndEeA-cMxWw


[Beitrag von LucyLawless am 13. Aug 2010, 06:39 bearbeitet]
-wattkieker-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Aug 2010, 09:47
Sorry, ich habs nicht geschafft, das Video bis zum Ende anzugucken, mich überkam plötzlich ein fürchterlicher Brechreiz


Aber was solls, lass den Kiddies ihre Musik, wir hatten zu unserer Zeit auch "unsere" Musik, zum Leidwesen unserer Eltern. So ging das auch den Generationen vorher und das wird auch den nächsten so gehen.
Archivo
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2010, 13:07
Nana, werte Kollegen,

gebt es doch ruhig zu: ihr seid in erster Linie neidisch darauf, dass die "Herren Musiker" der innovativ-genialen Band Tokio Hotel zahllose ansehnliche Mädels - wenn auch meist noch im verbotenen Alter - im Publikum versammeln

Der Song ist gelinde gesagt belanglos bis unoriginell, das unerträgliche Star-Gehabe und -Getue angesichts der kritiklosen Anbetung durch Legionen schulpflichtiger Fans menschlich leider nachvollziehbar, der weltweite - gerade auch mediale - Hype um dieses Teenie-Phänomen jedoch unverständlich.

Im übrigen denke ich, dass Kollege wattkieker durchaus Recht hat - jeder Generation ihre Musik, ihren Kult, ihren Irrtum

LG, Ivo
pcmurx
Stammgast
#4 erstellt: 13. Aug 2010, 13:16
Ich habs gerade einmal geschafft mir die ersten 30 Sekunden angucken, dann hatte ich genug.

Also das ist - galant formuliert- wirklich nicht mein Fall.

Aber Tokio Hotel ist von der Produktionsseite garnicht mal so schlecht, vernünftige Toningenieure sind da am Werk. Die Musik ist also nicht schlecht, bloß in meinen Augen unerträglich. Ich frage mich wirklich ob die Band noch ins "normale Zivilistenleben" zurückfindet, wenn der ganze Zirkus irgendwann zu Ende ist. So wie die das da mittlerweile aufziehen hat das für mich nicht mehr viel mit Musik zu tun sondern es geht mehr um den Auftritt und die Aufmachung der Band.
SeventhSeal
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2010, 13:30
Auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen...

...vor 30 Jahren sah der Wahnsinn ja nicht viel anders
aus: :L

Ich will hier bei Gott keine qualitativen Vergleiche anstellen, aber die Reaktionen der "Alten" waren wohl ähnlich, oder?
Archivo
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2010, 16:55

SeventhSeal schrieb:
...vor 30 Jahren sah der Wahnsinn ja nicht viel anders aus


Damit hast Du natürlich recht - aber genau das finde ich ja so bedenklich: drei Jahrzehnte sind vergangen, und weder Outfit noch Musik, weder zur Schau getragene Coolness noch übertriebenes Posertum haben sich verändert.

Das althergebrachte "Rockstar-Rezept" funktioniert noch immer - zumindest bei (zu) vielen Menschen.

Mir selbst gefallen so viele verschiedene Musikstile und Musiker, dass ich nie "Fan" im klassischen Sinne werden konnte - was ja nicht umsonst von "fanatisch" kommt.

LG, Ivo
Pate4711
Stammgast
#7 erstellt: 13. Aug 2010, 17:17
Ja mei, es ist halt Tokio Hotel. Soll doch jeder hören, was er mag. Mein Fall ist es nicht, aber dafür ein Fass aufzumachen finde ich übertrieben.

Also eigene Musik anmachen und genießen.

Immer schön locker bleiben
kwerbeat
Stammgast
#8 erstellt: 13. Aug 2010, 17:52

SeventhSeal schrieb:
Auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen...

...vor 30 Jahren sah der Wahnsinn ja nicht viel anders
aus: :L

Ich will hier bei Gott keine qualitativen Vergleiche anstellen, aber die Reaktionen der "Alten" waren wohl ähnlich, oder?


Und genauso war es:

Mitte der 60er:Kreischende, kollabierende weibliche Teenager bei den Beatles.

Anfang der 70er: Schmachtende Fans, als David Cassidy "Rock me" sang (was er damit wohl meinte )

Donny Osborne schon vergessen und die Bei Süd Tirolers und alle Girlies im Viertel schmückten ihre Jeans am Beinende 10 cm breit mit einem aufgenähten Schottenmusterstoff (ja das war damals "hipp", "tough" oder "cool"...

Anfang der 80er Spandau Ballet, ABC...

90er New Kids on the Block, Take That....

Bei der "verbesserten" Musikmaschinerie ist Tokyo Hotel nur die logische Konsequenz. Die Fans fressen das, 's war immer so, 's war immer so


[Beitrag von kwerbeat am 13. Aug 2010, 17:53 bearbeitet]
Simple_Simon
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Aug 2010, 17:22

pcmurx schrieb:

Aber Tokio Hotel ist von der Produktionsseite garnicht mal so schlecht, vernünftige Toningenieure sind da am Werk.


Musikalisch ist die Band auch garnicht mal so grottig. Sie ist in Musikalischer hinsicht bestimmt gutes Mittelmaß. Was die Band eigentlich so unerträglich macht sind die Fans.


[Beitrag von Simple_Simon am 15. Aug 2010, 17:23 bearbeitet]
pcmurx
Stammgast
#10 erstellt: 15. Aug 2010, 17:26
Die Fans sind für mich so unterträglich wie Bills Outfit, daher kann ich dir da nur zustimmen.
LucyLawless
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Aug 2010, 18:57
Als ich das Video gesehen hab, wußte ich echt nicht um wen oder was es sich handelt.
Auch war es in dem Laden zu laut um was von der Mucke mitzubekommen.
Ich war aber einfach so erstaunt über dieses "Produkt" das da gezeigt wurde.
Der Frontmann: Eine Mischung aus Freddy Mercury und Dave Gahan, dazu die fanatischen Anhänger und die bombastische Show.
Ich dachte zuerst ehrlich gesagt an nen amerikanischen "Newcomer", und hab mir das Video bis zu Ende angesehen, weil ich neugierig war und wissen wollte um was es sich handelt.

Als ich dann gelesen wer es ist, dachte ich:
Oh, ein Imagewandel. ok. War auch Zeit!
Aber doch nicht so!!!
MadeinGermany1989
Inventar
#12 erstellt: 15. Aug 2010, 19:38
Ich mag die Musik von Tokio Hotel auch überhaupt nicht, aber das ist Geschmackssache und wer das hören will, der soll das halt hören. Nur dieser ganze Kommerz mit der Vermarktung von jungen Künstlern wie Tokio Hotel, Justin Bieber usw. oder Leuten die musikalisch total untalentiert sind ist für mich das schlimmste. Wenn man sich die Charts anschaut, sieht man da wenig was wirklich gut ist. Ich denke mir teilweise, jetzt ist ein neuer Tiefpunkt und dann kommt wieder irgendwas, was noch schlechter ist. Castingshows finde ich z.b. auch blöd, da kommen irgendwelche Leute die mehr oder weniger talentiert sind und singen irgendwelches simples Zeug, dessen musikalische Qualität gegen 0 geht und damit überflügeln sie bei Cd-Verkäufen Bands, die Jahrelang für ihren Erfolg gearbeitet haben, die wirklich was draufhaben und sich mit der Zeit weiterentwickelt haben.
pcmurx
Stammgast
#13 erstellt: 15. Aug 2010, 20:46
Tja, Marketing ist eben alles. Nur so lässt sich richtig Geld verdienen. Wirklich gute Musik ist in den Charts wirklich rar geworden, dass stimmt. Für mich gehört Katie Melua zu einer der besten Künstlerinnenn momentan aber ich will hier keinen Vergleich zu Tokio Hotel und Co anstellen, das hat sie nicht verdient

Ich würde die Art wie das Privatfernsehen, etc. mit jungen Künstlern umgeht mal als "Marketingprostitution" bezeichnen.
bmhh
Stammgast
#14 erstellt: 25. Aug 2010, 20:33

kwerbeat schrieb:

Anfang der 80er Spandau Ballet, ABC...

Die zwei würde ich ja nicht gerade bei den Teenie-Bands einsortieren, die haben richtig gute Musik gemacht. Teenies standen damals eher auf AHA oder New Kids on the Block z.B.
Mayall
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2010, 01:38

Anfang der 80er Spandau Ballet


Die waren in dieser Zeit richtig gut!
Dazu würde ich noch Bronski Beat nennen, kein Vergleich mit dem gejaule a la Tokio Hotel!
kwerbeat
Stammgast
#16 erstellt: 26. Aug 2010, 07:34

bmhh schrieb:

kwerbeat schrieb:

Anfang der 80er Spandau Ballet, ABC...

Die zwei würde ich ja nicht gerade bei den Teenie-Bands einsortieren, die haben richtig gute Musik gemacht. Teenies standen damals eher auf AHA oder New Kids on the Block z.B.


Nun bringe mal nicht die Dekaden durcheinander: New Kids on the Block oder Aha sind wohl mehr 90 er als 80 er. Und die Musik von Spandau Ballet und ABS fand ich damals und heute shice. Und die modischen Anwandlungen mit Poppertolle und geschlagenen Hemdkragen megapeinlich, aber egal...
bmhh
Stammgast
#17 erstellt: 26. Aug 2010, 13:09

kwerbeat schrieb:

Nun bringe mal nicht die Dekaden durcheinander: New Kids on the Block oder Aha sind wohl mehr 90 er als 80 er.

Nö, Aha ist eindeutig ein Produkt vom Anfang der 80er. Die zweiten waren auch Anfang der 90er noch präsent, stimmt. Bis Take that übernahmen ...


kwerbeat schrieb:
Und die Musik von Spandau Ballet und ABS fand ich damals und heute shice. Und die modischen Anwandlungen mit Poppertolle und geschlagenen Hemdkragen megapeinlich, aber egal...

Geschmackssache, sehe ich anders. Darum gings aber nicht, sondern darum, dass das keine Teeniebands waren.
kwerbeat
Stammgast
#18 erstellt: 26. Aug 2010, 16:11

bmhh schrieb:

kwerbeat schrieb:

Nun bringe mal nicht die Dekaden durcheinander: New Kids on the Block oder Aha sind wohl mehr 90 er als 80 er.

Nö, Aha ist eindeutig ein Produkt vom Anfang der 80er. Die zweiten waren auch Anfang der 90er noch präsent, stimmt. Bis Take that übernahmen ...


kwerbeat schrieb:
Und die Musik von Spandau Ballet und ABS fand ich damals und heute shice. Und die modischen Anwandlungen mit Poppertolle und geschlagenen Hemdkragen megapeinlich, aber egal...

Geschmackssache, sehe ich anders. Darum gings aber nicht, sondern darum, dass das keine Teeniebands waren.


Und auch darum geht es nicht in diesem Thread, sondern um Tokyo Hotel. Habe Anfang der 80er drei Jahre in England gelebt und war gezwungenermaßen bei einigen Konzerten der Bands ABC und Spandau Ballet dabei und wurde Zeuge, wie Ordnungskräfte und Sanis zuhauf kollabierende Teenies aus dem Publikum zogen. Also keine Teeniebands? Ich weiß, dass auch ältere für diese Bands zu der Zeit und jetzt noch schwärmen und deren Musik gut fanden - wie du schriebst, ist halt Geschmackssache.
bmhh
Stammgast
#19 erstellt: 26. Aug 2010, 16:25

kwerbeat schrieb:
Habe Anfang der 80er drei Jahre in England gelebt und war gezwungenermaßen bei einigen Konzerten der Bands ABC und Spandau Ballet dabei ...

Interessant. Musik-Journalist?
kwerbeat
Stammgast
#20 erstellt: 26. Aug 2010, 16:34
Nee-mehr so den Raudi aber das gezwungenermaßen in meinem Beitrag bezog sich mehr auf meine damalige englische Freundin, die auf diese Bands abfuhr.
MrSilver
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Aug 2010, 19:16
TU DAS NIE WIEDER!

Ich habe 8 Sekunden von dem Lied gehört...

Die Hoffnung stirbt ja zum Glück zuletzt!

LG
fraster
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2010, 12:28
Nana, jetzt habt euch mal nicht so. Ich bin definitiv kein Fan von Tokyo Hotel, aber der Song ist verdammt gut produziert und die Hookline hat echten Ohrwurm-Charakter. Ich habe selbst mal in der Musikbranche gearbeitet und stelle fest, dass es vom Marketingaspekt des gebotenen Gesamtpakets her nichts auszusetzen gibt. Der Rest ist reine Geschmacksache.

PS: Bei Burger King oder in sonst irgend einem Fastfood-Restaurant zu essen, finde ich da schon deutlich schlimmer, was das Auslösen eines Spei-Reflexes anbelangt.


[Beitrag von fraster am 01. Sep 2010, 19:24 bearbeitet]
pcmurx
Stammgast
#23 erstellt: 01. Sep 2010, 12:57
Also da kann ich nur zustimmen! Aber andererseits nur wenn ich das mal nüchtern technisch betrachte.

Für mich ist Musik eben mehr als nur die technische Seite, von daher halte ich von Tokio Hotel wenig.
fraster
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2010, 19:26
Richtig, und deswegen schrieb ich ja:

Der Rest ist reine Geschmacksache.
zockerfan
Stammgast
#25 erstellt: 01. Sep 2010, 19:44
Tokio Hotel ist so eine Sache, sicherlich beherrschen die ihre Instrumente und die Musik ist auch gut produziert, aber aus irgendeinem Grund kaufe ich denen das Gesamtpaket nicht so richtig ab.

Weiß der Geier wieso, ich mag auch Ritchie Valens und der war bekanntlich genau so jung, ich finde David Bowie klasse und der lief früher viel (VIEL) schlimmer durch die Welt.

Vllt bin ich tatsächlich von großen Namen geblendet aber Tokio Hotel wirkt auf mich einfach nicht so richtig authentisch.
lunic
Inventar
#26 erstellt: 01. Sep 2010, 20:18

zockerfan schrieb:


Vllt bin ich tatsächlich von großen Namen geblendet aber Tokio Hotel wirkt auf mich einfach nicht so richtig authentisch.


Seh ich auch so. Total übertrieben geschminkt und gestyled, Lämpchen am Kittel und ne E-Gitarre. Im Grunde sind die ihre eigene Persiflage.
Sowas kann man sich nur leisten, wenn man jung genug ist - da wird man eh nicht ernst genommen. Bedeutet jedoch nicht, dass man nicht enorm Geld damit scheffeln kann.

Zum Glück wird aber niemand gezwungen, sie sich anzuhören.

Gruß
LucyLawless
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 02. Sep 2010, 04:32

dass es vom Marketingaspekt des gebotenen Gesamtpakets her nichts auszusetzen gibt


Das hat auch niemand bestritten, im Gegenteil! Ich sprach weiter oben von dem "Produkt" Tokio-Hotel...
Aber ein gutes Marketingpaket macht noch lange keine gute Band, geschweige denn gute Musik!!!

Und als ebenfalls mit der Branche eng verbunden, und zusätzlich noch Musikliebhaber, hat man gänzlich andere Ansprüche!!!


Der Rest ist reine Geschmacksache


Ist es nicht!

Es gibt immerhin einen Unterschied zwischen ernsthaften Musikern, die voller Herzblut hinter ihrem Schaffen stehen,
und den nach marktstrategischen Regeln produzierten Retortenbands, die nur das tun was ihnen gesagt wird, bzw was Kohle bringt.

Es ist eine Frage des Anspruches (nicht Geschmack) und des Prinzipes, und es sind nunmal zwei Grundverschiedene Dinge:
Das eine ist Geld machen, das andere ist Musik machen!

Und beide in einen Topf zu werfen, und zu sagen "ist halt Geschmacksache", finde ich etwas unbedacht, ja fast schon beleidigend...
zockerfan
Stammgast
#28 erstellt: 02. Sep 2010, 12:02
@lunic: Aber wie gesagt David Bowie war viel schlimmer gestylt, man muss nur die Plattencover von "The Man who sold the World" oder "Aladdin Insane" ansehen.

Um nicht zu sagen: Stockschwul.

Also wie gesagt das ist kein Argument, genauso wie das Alter der Jungs, es gibt viele Künstler die in ihrem Alter angefangen haben oder gar berühmt waren.

Aber es gibt trotzdem irgendwas was mich an den Jungs stört, ich kann es nur nicht genau benennen!
lunic
Inventar
#29 erstellt: 02. Sep 2010, 14:16

zockerfan schrieb:
@lunic: Aber wie gesagt David Bowie war viel schlimmer gestylt, man muss nur die Plattencover von "The Man who sold the World" oder "Aladdin Insane" ansehen.

Um nicht zu sagen: Stockschwul.

Also wie gesagt das ist kein Argument, genauso wie das Alter der Jungs, es gibt viele Künstler die in ihrem Alter angefangen haben oder gar berühmt waren.

Aber es gibt trotzdem irgendwas was mich an den Jungs stört, ich kann es nur nicht genau benennen!


Hm..das Image, dass sie verkörpern? Die Musik? Die tausenden internationalen Fans? Die Skandale? (Ein Freund von mir hat bei denen mal die Bühne aufgebaut und hat dann nach dem Konzert gesehen, wie hunderte von Teddybären treuer Fans weggeschmissen wurden, die sich auf der Bühne gesammelt hatten - ein klarer Fall für die BILD!)

Oder ist es einfach der Erfolg trotz sichtbarem Talent?
Bodo90
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Sep 2010, 22:11
Also Tokio Hotel waren nie mein Ding - habe sie mir aber auch nie richtig angehört. Mochte seine Stimme nie so. Aber live klingt sie garnicht so 'tuntig' (wenn ich das so sagen darf). Ich finde den Song ganz okay. Ich denke TH spielen ihr Potenzial wirklich auf LiveKonzerten aus und v.a. mit englischen Songs.

Übers Outfit kann man sich streiten. Wiegesagt, früher sahen viele so aus. Und würde da nicht ein 40kg-dünner-kerl drin stecken, würdet ihr warscheinlich auch anderes darüber reden
Und würde ich das verdienen, was die verdienen würd ich den Krämpel auch anziehen, würde ihn mir mein Manager vor die Füße werfen, also:
Mayall
Inventar
#31 erstellt: 05. Sep 2010, 09:25
Ob die das verdienen was sich die Allgemeinheit vorstellt sei mal dahin gestellt, denn bei den langjährigen Knebelverträgen mit welchen die Jungs gestartet sind, ist es wohl sehr unwahrscheinlich über Millionen Einkommen zu reden.
Rahel
Inventar
#32 erstellt: 05. Sep 2010, 09:41
SeventhSeal schrieb:

...vor 30 Jahren sah der Wahnsinn ja nicht viel anders
aus:


Stimmt, aber da konnte man sehr wohl die einzelnen Bands
noch auseinander halten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hardcore? Was gibts denn da so nettes?
chrixxz am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  2 Beiträge
Was taugt denn die neue...........?
chopyn am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  9 Beiträge
Musik zum Essen
snark am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  10 Beiträge
Mein Bruch der Genregrenzen
Klangdeich am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  18 Beiträge
Was war euer größter Plattenfehlkauf
airto am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  3 Beiträge
Ich glaub ich werd zu alt für den Schei.
Maekki am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  13 Beiträge
Tipps zu Klaviermusik
ingve am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  3 Beiträge
Und ich suche und suche und suche....
Uncle_Säbä am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
NDW Experten vor: wer/was war "Nena" wirklich?
lurchi1970 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Was Tori Amos von der Musikindustrie hält ...
cr am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Amethyst

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedbildschoen2011
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.271