Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie klingt Klaus Meines Stimme (Scorpions) in echt?

+A -A
Autor
Beitrag
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Feb 2015, 10:35
Guten Morgen,

Ich würde gerne einmal wissen, von denen die Klaus Meine und die Scorpions gut kennen, wie sich die Band, genauer gesagt, Klaus Meine selbst, in echt anhören. Also live, authentisch und realistisch.

Hintergrund des ganzen ist: Ich habe einige Cds von den Scorpions und von denen am meisten höre ich eine CD aus 2000 immer gerne, wo die Scorpions zusammen mit den Berliner Philharmonikern spielen.

Nun ist es so, dass ich 2 verschiedene Paar Lautsprecher habe, wo ich die Scorpions im Wechsel drauf höre. Ein günstiges Paar und ein hochwertiges Boxenpaar.

Nun ist es so, dass sich die Stimme von Klaus Meine auf beiden Lautsprecherpaaren unterschiedlich anhört, obwohl beide Lautsprecher Paare im selben Zimmer und an gleicher Elektronik hängen.

Auf den günstigen Boxen ist der Klang leicht dunkler. Ebenfalls wirkt Klaus Meines Stimme entspannter, leicht dunkler und angenehmer und nicht so scharf und hell.

Auf den teuren Boxen komischerweise, klingt es genau anders herum. Klaus Meines Stimme wirkt hier heller, beinahe sehr hell schon und etwas rauer, so das seine Stimme auch schon mal etwas scharf und spitz bzw. nicht so entspannt klingt und man nicht all zu lange etwas lauter hören mag.

Das live dabei sein Gefühl stellt sich natürlich auf den teuren Boxen für mich besser ein - doch ist es wirklich authentisch? Klingt Klaus Meine auch in echt, also live, ehr rau und unangenehm, - oder wie muss sich Klaus Meines Stimme normalerweise anhören, damit man von einer halbwegs realistischen Wiedergabe seiner Stimme sprechen kann??

Wie klingen er und die Scorpions bei euch zu Hause auf der Anlage??

Vielen Dank schon mal und ich hoffe auf ein paar Meinungen dazu.


[Beitrag von LovemusicXX am 23. Feb 2015, 10:52 bearbeitet]
arizo
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2015, 10:47
Die Frage kann man eigentlich nicht so richtig beantworten.
Bei mir klingt er nicht schrill oder hell.
Allerdings müsste man das im Vergleich hören.
Ich würde dir empfehlen, mal auf ein Konzert der Scorpions zu gehen und selbst zu vergleichen, welche deiner Boxen näher dran sind.
Welche Boxen hast du denn eigentlich?
Das sind nicht zufällig Tannoy, oder?
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Feb 2015, 10:57
Einmal Phonar Veritas m4 next (1000 Euro) und Nubert Nubox 313 (320 Euro).

warum Tannoy? Ist es bekannt das dort Klaus Meine ehr hell und unangenehm klingt?


[Beitrag von LovemusicXX am 23. Feb 2015, 10:58 bearbeitet]
arizo
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2015, 11:25
Nö.
Ich persönlich mag den Hochton der Tannoys überhaupt nicht.
Das wäre Zufall gewesen, ist mir aber in den Sinn gekommen, als ich deine Frage gelesen habe.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Feb 2015, 12:16
das würde ja dann bedeuten, falls Klaus Meine in echt angenehm klingt, das meine guten und teuren Boxen nen beschißeneren Hochton haben, als meine günstigen Boxen und diese Klaus Meines Stimme tatsächlich authentischer wirken lassen.

ps. soll Tannoy nicht sehr linear überall abgestimmt sein?


[Beitrag von LovemusicXX am 23. Feb 2015, 12:18 bearbeitet]
SAC_Icon
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2015, 12:35
So kann man das nicht sagen, aber es könnte eben sein, daß deren Hochton recht prägnant ist, wenn dann Dein Raum eher schwach bedämpft ist kanns eben zuviel sein. Deshalb sucht man sich Boxen nicht nach Testsiiegen aus sondern nach eigenem Geschmack und vor allem passend zum Raum. Eine Hilfe ist dabei meist in hohem Maß auch eine Einmessung etwa durch AVR oder auch Softwarelösungen wie Dirac live.


[Beitrag von SAC_Icon am 23. Feb 2015, 12:35 bearbeitet]
arizo
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2015, 13:42
So siehts aus.
Ich weiß nicht, wie Tannoy abgestimmt ist.
Ich habe zweimal auf einer Hifi-Messe unterschiedliche Lautsprecher von Tannoy in einem Raum gehört, der alleine durch die relativ große Zahl der Zuschauer stark bedämpft war und da war für mich der Hochton sehr scharf gewesen.
Deine Beschreibung hat mich direkt daran erinnert.
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Feb 2015, 14:19

SAC_Icon (Beitrag #6) schrieb:
So kann man das nicht sagen, aber es könnte eben sein, daß deren Hochton recht prägnant ist, wenn dann Dein Raum eher schwach bedämpft ist kanns eben zuviel sein. Deshalb sucht man sich Boxen nicht nach Testsiiegen aus sondern nach eigenem Geschmack und vor allem passend zum Raum. Eine Hilfe ist dabei meist in hohem Maß auch eine Einmessung etwa durch AVR oder auch Softwarelösungen wie Dirac live.



ich bin ja eigentlich zu frieden mit den Boxen, nur fällt mir dieser unterschied besonders bei Klaus Meine immer auf, das dieser deutlich heller und rauer klingt, als über die günstigen Boxen er es tut. Dabei stehen beide Paare im selben, sehr gut bedämpften Zimmer.

Und ich muss ehrlich sagen, das mir seine Stimme über die günstigen Boxen auf dauer wesentlich besser und angenehmer gefällt. doch muss das ja nicht unbedingt auch richtiger sein. darum meine Frage, welche Stimmhöhe, Stimmfarbe, welches Timbre, hat Klaus Meine eigentlich und welche Wiedergabe ist da glaubwürdiger?


[Beitrag von LovemusicXX am 23. Feb 2015, 14:22 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2015, 14:28
seine originale stimme hat mit dem was auf platte ist, eh wenig zu tun.
ich selber kenn eigentlich nur die richtig frühen platten gut (also noch deutlich vor "rock you like a hurricane" und so kamellen).
und da war seine stimme eher hart und auch etwas schrill.
gefiel mir ganz gut.
aber auch das hatte mit seiner originalstimme wohl nicht so viel zu tun, da ist immer ne menge studiotechnik dran beteiligt.


[Beitrag von peacounter am 23. Feb 2015, 14:31 bearbeitet]
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Feb 2015, 14:33
dann müsste die Frage wohl ehr lauten: Wie klingt seine Stimme über CD, im Sinne von Hifi, richtiger? Mit welcher Stimmfarbe wurde sie auf seine ganzen Cds gepresst? Und welche Wiedergabe ist da nun glaubwürdiger bei mir ohne den Anspruch auf perfekt richtig zu erheben.
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 23. Feb 2015, 15:11
das ist einfach auch schon deshalb schwer zu beantworten, weil LS immer nur in teildisziplinen top klingen und in anderen gravierende fehler machen.
zumindest in dem preisrange, in dem du dich bewegst.
vielleicht hörst du dir den herrn meine mal über recht neutrale kopfhörer an und entscheidest dann, was du willst.
imo sollte es dir aber furzegal sein, wie er "wirklich" klingt.
nimm LS, die dich erstmal überzeugen und dreh dann rein oder raus, wie du magst.
es geht schließlich um DEIN empfinden und DEINEN genuß und nicht um eine eh nicht existierende "echtheit".


[Beitrag von peacounter am 23. Feb 2015, 15:12 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#12 erstellt: 24. Feb 2015, 06:23

peacounter (Beitrag #9) schrieb:
seine originale stimme hat mit dem was auf platte ist, eh wenig zu tun.
ich selber kenn eigentlich nur die richtig frühen platten gut (also noch deutlich vor "rock you like a hurricane" und so kamellen).
und da war seine stimme eher hart und auch etwas schrill.
gefiel mir ganz gut.
aber auch das hatte mit seiner originalstimme wohl nicht so viel zu tun, da ist immer ne menge studiotechnik dran beteiligt.


Ich bin jetz nich so der Scorpions Devotee, mag, wenn überhaupt, nur die alten, schon ziemlich in psychedelische bzw Richtung Krautrock gehenden Sachen.
Die Stimme vom Klaus Meine empfand ich schon immer als grenzwertig, und es ist wohl so, daß er Anfang der 80er ziemliche Probleme damit hatte, und es mehrere (?) OP´s brauchte diese zu erhalten bzw wieder her zu stellen.
Evtl hat sie sich dadurch ja etwas geändert...?
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2015, 10:49
Stimmt, ich hab auch das Gefühl, dass zu der Zeit vor 80 Meines Stimme mehr Kraft hatte.
Ob das der Grund dafür ist, dass die Musik ab da so nachgelassen hat?
Hat er deswegen gar bei Ilse Werner pfeifunterricht genommen?


[Beitrag von peacounter am 24. Feb 2015, 10:50 bearbeitet]
LovemusicXX
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Feb 2015, 12:00
So, ich habe mal in anderen Foren nachgefragt, und da hieß es von einigen Leuten, wenn Klaus Meine, egal welche CD oder Platte von ihm, tatsächlich angenehm, nicht hell, sondern ehr dunkel klingt, machen die Lautsprecher einiges falsch bei seiner Stimme.

Denn , die meinten, Klaus Meine muss einfach hart, schrill und hell, rau und dreckig klingen. Angeblich wollen einige dort ihn auch schon mal live gehört haben, wo er ebenfalls so klingt.

Also Fazit dieser Heeren war: Beide meiner Boxen, egal ob nun die günstige Nubert oder die teure Phonar, stehen eigentlich für ausgewogenen Klang (jedoch nicht absolut linear, sondern nur ausgewogen) und die Box, die Meines Stimme auch so schön hell, scharf und dreckig wiedergibt, ist da schon auf der richtigen Seite dann, wie seine Stimme auch zu klingen hat.

Sie schoben es am Ende gar nicht mal auf irgendein Sounding, sondern vermuteten einfach, das die teurere Box einfach nur besser auflöst und es mir deshalb heller und unangenehmer vorkommt, als auf der anderen.

Falls das alles stimmt, wäre dies ja auch nur Gerecht, denn immerhin, waren die Phonar ja auch um einiges teurer als die Nuboxen.

ps. trotzdem bleibt, ihr könnt gerne lachen, ist es auf Dauer echt angenehmer Klaus Meine über die Nubox zu hören, weil sie dort bei etwas gehobeneren Lautstärken nicht so schneidend im Ohr wirkt.


[Beitrag von LovemusicXX am 24. Feb 2015, 12:00 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2015, 14:29
Hi,

grundsätzlich halte ich die Ausgangsfrage für unsinnig, denn niemand weiß, wie Deine beiden LS-Paare bei Dir zu hause klingen und die wenigsten wissen, wie Klaus Meines Stimme sich tatsächlich authentisch anhört. Somit lässt sich die Frage auch nicht wirklich beantworten.

ps. trotzdem bleibt, ihr könnt gerne lachen, ist es auf Dauer echt angenehmer Klaus Meine über die Nubox zu hören, weil sie dort bei etwas gehobeneren Lautstärken nicht so schneidend im Ohr wirkt

Alles ist relativ...

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Mrz 2015, 14:43 bearbeitet]
Pigpreast
Inventar
#16 erstellt: 20. Mrz 2015, 08:45

Hüb' (Beitrag #15) schrieb:
grundsätzlich halte ich die Ausgangsfrage für unsinnig, denn niemand weiß, wie Deine beiden LS-Paare bei Dir zu hause klingen und die wenigsten wissen, wie Klaus Meines Stimme sich tatsächlich authentisch anhört. Somit lässt sich die Frage auch nicht wirklich beantworten.

Bingo. Und die Empfehlung mit dem Live-Konzert ist auch alles andere als eine Lösung, denn auch da stellt sich die Frage: Inwiefern verfälschen Elektronik, P.A. und die Akustik des Konzertareals Klaus Meines Stimme? Vielleicht mal Klaus Meine zu sich nach Hause einladen und zwischen den Lautsprechern der Anlage unplugged singen lassen? Ne, ich glaub, das will auch keiner...
peacounter
Inventar
#17 erstellt: 20. Mrz 2015, 08:50
Er will ja vermutlich auch nicht wissen, wie die Stimme tatsächlich klingt, sondern wie das Ergebnis nach dem aufmotzen im Studio korrekt zu klingen hat.
Da empfiehlt sich imo ein Test über gute studio-Monitore in einem entsprechenden Geschäft.
Pigpreast
Inventar
#18 erstellt: 20. Mrz 2015, 08:56

peacounter (Beitrag #11) schrieb:
das ist einfach auch schon deshalb schwer zu beantworten, weil LS immer nur in teildisziplinen top klingen und in anderen gravierende fehler machen.

Das ist interessant. Ich hatte vor eineiger Zeit mal einen Thread "Warum sind unterschiedliche Lautsprecher für unterschiedliche Musik unterschiedlich gut geeignet?" und die Quintessenz der i. a. R. zum Thema LS gut informierten User war, dass man gar nicht sagen könne, dass bestimmte LS für bestimmte Musik besser geeignet wären. Dies widersprach und widerspricht zwar auch meiner subjektiven Erfahrung, aber möglichjerweise haben wir es da mit einem Phänomen wie bei Kabelklang & Co. zu tun?


peacounter (Beitrag #17) schrieb:
Er will ja vermutlich auch nicht wissen, wie die Stimme tatsächlich klingt, sondern wie das Ergebnis nach dem aufmotzen im Studio korrekt zu klingen hat.

Das hat er so ähnlich ja auch schon selber geschrieben. Da er sich aber ohnehin zwischenzeitlich gelöscht hat, ist meine Antwort auch weniger an ihn gerichtet, sondern eher als allgemeines Statement im Hinblick auch auf hier gepostete Antworten so verstehen.


[Beitrag von Pigpreast am 20. Mrz 2015, 08:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beste Scorpions-Songs/-Alben
Django8 am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  22 Beiträge
Von Stimme auf das Aussehen schliessen.
Berman am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  4 Beiträge
Johnny Cash - "Hurt" klingt am Schluss komisch
Simple_Simon am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  7 Beiträge
CD klingt schlecht!
Heiko_MK2 am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  16 Beiträge
CD-Tip: Instrumental mit weiblicher Stimme gesucht
patrickalexander am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  21 Beiträge
Suche gute Moderne mit starker Stimme
no_cry am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  5 Beiträge
Wann hätten sich die Scorpions auf lösen sollen?
rock1982 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  54 Beiträge
Warum klingt das nicht gut?
anthea am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  4 Beiträge
Supertramp: Welche CD-Variante klingt am besten - MFSL, Japan-Pressungen, deutsche Remaster?
knollito am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  4 Beiträge
Suche Musik die ähnlich klingt wie Leftfield - Afro Left
der_emu am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedhertli0
  • Gesamtzahl an Themen1.345.840
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.039