Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


rap hörende hifi-jünger?

+A -A
Autor
Beitrag
oliverkorner
Inventar
#1 erstellt: 28. Jun 2004, 17:50
bin ich der einzigste dem nicht diese BUMM BUMM BUMM wichtich ist...?
der einzige der hifi UND rap liebt...?

ich höre am liebsten deutschrap wie royalbunker...und ihr:)
mott
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jun 2004, 11:26
Was meinst du genau mit Rap?, auch Hip Hop? Ich selber höre auch Hip Hop ab und zu (Eminem oder so was...)

Mag aber am liebsten guten Rock -Linkin Park; Limp Bizkit; Die Ärzte; Good Charlotte usw...
oliverkorner
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2004, 17:32
^^ du kannst es ja nicht wissen aber ich sag es jetz mal

*klugscheiss*

ich sagte bewusst rap musik da hip hop ALLES ist...4 elements pipapo....kurform rap=musik
hip hop=kultur,grafiti,breaking,djing,rap
Largo
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2004, 18:55


hip hop=kultur...



Selten so gelacht.
valya
Neuling
#6 erstellt: 30. Jun 2004, 02:44

bin ich der einzigste dem nicht diese BUMM BUMM BUMM wichtich ist...?
der einzige der hifi UND rap liebt...?


Rap ist wohl nicht die einzige Alternative zu BUMM**3 - auf welche Musikrichtung genau du da auch immer anspielen magst. Mir fallen spontan ein Dutzend anderer ein.

@Largo:
... dabei ist Lachen so gesund.

Hiphop ist durchaus eine Kultur, sowohl geistig als auch künstlerisch gesehen. Der kulturelle Anspruch im Sinne des Intellekts und Wertes steht natürlich zur Diskussion, jedoch wird es auch hier Individueen und vielleicht - ich gehöre der Szene nicht an - auch Subkulturen geben, die weniger Oberflächlichkeit und Banalität als die für die Massen repräsentativ-greifbaren Kommerzproduktionen als Spitze des kulturellen Eisbergs an den Tag legen.

Notfalls nennen wir es einfach Szene oder Bewegung.
Senfsack
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jul 2004, 11:36
Ich höre auch ab und zu Rap

Nein, sagen wir lieber Sprechgesang

Aber ohne Bumm Bumm Bumm, sondern eher etwas anspruchsvollere Sachen,
wie zum Beispiel die Fantastischen 4.
Ist zwar auch Rap, aber was vollkommen anderes als Eminem
oder Dr. Dre.


Tighte Grüsse aus der Hood
Senfsack
?
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jul 2004, 19:57
Ich hör lieber bum bum Mucke.
Ich mag nich wie die Hip Hop Typen sich auf die Bühne stellen und ihr Text auflabern und dumm dabei rummhampeln.
Meine Meinung ist das die nich singen können.
Das seht ihr vielleicht anders aber ich seh das so.
Die Ärzte und sowas die können singen
aber auch andere wie Robbie Wiliams und so die singen zwar nich meine Musik Richtung aber die labern nich nur ihren Text auf.

(Nich schlagen)
bvolmert
Inventar
#10 erstellt: 02. Jul 2004, 20:05
Ab und zu mal. Ich mag Blumentopf.
hifi4life
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2004, 11:06

Die Ärzte und sowas die können singen


?????????????? NA ja, deine Meinung !

Wenn ich mal Rap höre dann eher was Deutsches mit "sinnvollen Texten".

Mein Favorit zur Zeit ist Curse - Innere Sicherheit
oliverkorner
Inventar
#12 erstellt: 03. Jul 2004, 20:21
Es geht nix über Torch,AC,Anarchist Academy,Curse,Too Strong,Lee Buddah....blablabla
finkthafunk
Neuling
#13 erstellt: 06. Jul 2004, 21:35
Bin auch großer Anhänger der Rap-Kultur (vor allen aus den Staaten). Doch ich muss leider sagen, dass ich die großen Lyriker vermisse.
Heute geht es bei vielen darum, wer die protzigsten Schlitten fährt, die abgefahrenste Hütte hat usw.

--> IT'S ALL ABOUT THE BENJAMINS (BUT FUCK IT)

Hör dir Tracks von Khadafi, Talib Kweli, Dilated Peoples oder auch Nas an. That's the real shit.


* Holla At Ya Boy *
Bepp0
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jul 2004, 22:53
...süß!
Classe
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jul 2004, 08:18
@oliverkorner
Kennst du Linton Kwesi Johnson und wenn ja, ist das RAP?
Jedenfalls ohne BUMM...
baltasar
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jul 2004, 08:40
hallo,bis auf wenige aufnahmen ist deutscher hio-hop der grösste irrtum der musikgeschichte.hoffe ,ich trete keinem auf den schlipps,und wenn doch-egal!
mfg
Largo
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jul 2004, 08:58

hallo,bis auf wenige aufnahmen ist deutscher hio-hop der grösste irrtum der musikgeschichte.hoffe ,ich trete keinem auf den schlipps,und wenn doch-egal!
mfg


Wäre für die Diskussion vielleicht von Vorteil, wenn sich einige Leute konkreter äußern würden z.B. warum denn eigentlich genau "deutscher hio-hop der grösste irrtum der musikgeschichte" ist.
Irgendwelche Urmenschen-Einzeiler-Kommentare wie z.B. "Ich find' das doof" oder "Ich sag' nur voll die Wahrheit und ihr könnt sie nicht vertragen" bringen uns hier nicht weiter.
baltasar
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jul 2004, 09:19
okay,
aber das ist meine subjektive meinung.
vieledeutsche hip-hop combos vesuchen das gangster gehabe der ost west-küsten fraktion amerikas nachzuahmen,was bei vielen auf anklang stösst.für mich ist die verbal-triviale ausdrucksweise unerträglich,der intellektuelle gehalt gleicht einem vakuum.diese bands spiegeln in ihren songs den desolaten zustand der heutigen jugend wieder,was interressen-und perspektivlosigkeit angeht.der umgangston in diesen kreisen ist den texten der gruppen,die sie hören angemessen.ausnahmen bilden die fanta 4 und z.b. curse ,die ich mir gerne mal anhöre,auch outcast.der schlechteste song den ich je gehörrt habe ist -ich hoffe ich treffe den titel-wir sind die coolsten wenn wir cruisen-oder so.meine unwissenheit über den namen der gruppe und den genauen möge man mir verzeihen,sie resultiert wohl aus meiner interresenlosigkeit jegenüber diesem machwerk.warum ich mir dann solche musik antue?ich bin seit vielen jahren einlive-hörer.set verstärkt dieser ramsch gespielt wird,ändert sich dies.genauso ist es mit meiner stammdisco,in der ich mich bis vor kurzem recht wohl gefühlt habe.seit hip hop und soul gespielt werden ,ist sie es nicht mehr.
deswegen hege ich gewisse antipatieen gegen solchen mist.
mfg
andi_tool
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jul 2004, 10:42
dazu fällt mir nur ein, daß ich mit dem neuen Rap eigentlich nix anfangen kann. Wenn dann höre ich gerne mal die klassischen Sachen, also Grandmaster Flash & the Furious Five, Grandmaster Melle Mel, Whodini, Kurtis Blow, Afrika Bambaataa, ...

Da ist für mein Befinden noch viel mehr Dynamik dahinter als beim neuen Rap

Ciao

Andreas
xaeon
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 09. Jul 2004, 14:31

@oliverkorner
Kennst du Linton Kwesi Johnson und wenn ja, ist das RAP?
Jedenfalls ohne BUMM...


linton ist doch eher poesie auf reggae riddims als rap
Dreamwalker
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Jul 2004, 23:17
Punk Rock forever!!!
hirn-lego
Stammgast
#22 erstellt: 13. Jul 2004, 17:11
Deutschpunk forever!!!
x-rossi
Inventar
#23 erstellt: 14. Jul 2004, 14:34
Oooooh ... RAP!

Zu den Zeiten, als ich noch am Frankfurter Flughafen mit ehemaligen GIs arbeitete, fragte ich mal einen schwarzen Kollegen, was den RAP heiße.

Er antwortete mir: "Rap? Das ist Rhythmatic African Poetry!"

Ich finde, das kann man doch auch so stehen lassen ... !?!

Gruß
Oliver
gtawelt
Gesperrt
#24 erstellt: 11. Jun 2007, 15:33
Hi.

Ich höre am meisten Deutschen Hiphop.
Bushido,Kool Savas aber die Lieder
von Aggro Berlin (Fler,Sido,B-Tight)
verabscheue ich. Fürher waren sie
alle gleich schlimm aber ich finde
Bushido hat jetzt anständigere Texte.
chilman
Inventar
#25 erstellt: 11. Jun 2007, 22:45
naja für mich gehört zu musik auf jeden fall auch immer eine melodische komponente, kann deswegen rap nix abgewinnen...
ich tu mich eherlich gesagt auch etwas schwer mit der einordnung von rap in musik, ist eher ein zwischen dingen zwischen lyrik und musik, eher in richtung lyrik/texten...


vieledeutsche hip-hop combos vesuchen das gangster gehabe der ost west-küsten fraktion amerikas nachzuahmen

das ist irgendwie schwachsinn, man sollte deutschen hiphop nicht immer auf diese aggro-iditoen reduzieren.
sachen wie blumentopf oder clueso (muss sagen, kenn mich da nicht aus, weiss aber von freunden, dass es da druchaus anspruchsvollere als sido und co gibt) sind durchaus intellektuell recht anspruchsvoll und auch musikalisch nicht unbedingt schlecht...okay, vll. ist die grundattitüde doch schon etwas anders...
clueso habich jetzt mal auf swr gesehen, fand ich wirklich sehr nett, stellt sich mir nur die frage an die experten hier ob man sowas noch als rap definieren kann, weil der ja schon fast eher singt, so ähnlich zb. jan delay
Maliq
Inventar
#26 erstellt: 13. Jun 2007, 13:51
Wenn ihr mal richtig guten Rap hören wollt,

zieht euch Dj Quik rein.





Der hat sogar richtig hi-fidelen Sound. Ist in Deutschland

leider gar nicht so bekannt. Vielleicht auch besser so.

Der hat schon mit allen Größen gearbeitet z.B. mit

El Debarge oder Raphael Saadiq oder Snoop Dogg.



oliverkorner schrieb:
bin ich der einzigste dem nicht diese BUMM BUMM BUMM wichtich ist...?
der einzige der hifi UND rap liebt...?


Nein. Sonst steh ich nicht so auf HipHop, aber die Dj Quik

is "the Chronic"!

Mein persönliches Lieblingsalbum: Dj Quik - Rythm-al-ism



auch super: Dj Quik - Balance & Options




It's all from the West Coast!!!

karmaphon
Neuling
#27 erstellt: 12. Sep 2007, 13:24
hallo zusammen es gibt durchaus guten rap auch für die generelle "anti-hiphopfraktion"....

also deutschsprachig zählen immer noch fischmob zu meinen lieblingen
besonders das erste album "männer können seine gefühle nicht zeigen"

auch die neue deichkind finde ich klasse (auch wenn das schon mehr elektro-party-musik ist)

in UK wird auch gerappt: the streets - original pirate material (feine texte und schön produzierte beats ... keine massenkost)

es gibt auch proggigere sachen zB. dälek (die sind auf ipecac => www.ipecac.com dass ist das label von mike patton und das sagt ja wohl schon einiges)

in australien gibts ne band namens curse of dialect wers n bisschen beastie boys like haben möchte (bloß abgefahrener) sollte das mal antesten

und natürlich aus der US of A
ugly duckling (wer immer meinte weisser rap sei nur eminem)
busdriver finde ich ziemlich toll schöner flow
aesop rock (von dem müsste demnächst eine platte namens "none shall pass" erscheinen - hab die promo schon gehört und die ist echt zu empfehlen)

zu guter letzt noch die beastie boys (sollte eigentlich jeder mehr oder weniger kennen)

viel spass....

PS: ich höre in erster line eigentlich ganz anderes zeug... deswegen: es lohnt sich auch für menschen die erstmal nicht soo auf rap/hiphop stehen genauso
20is
Stammgast
#28 erstellt: 12. Sep 2007, 19:03
Ich habe früher sehr viel Hip Hop gehört, aber ich muss sagen mitlerweile ist es einfach zu stressig sich im Plattenladen durch die mit MTV-Gangstablabla kacke überfüllten Kisten zu kämpfen um an ein paar gute Platten zu kommen.
Deswegen beschränke ich mich auf bewärte sachen wie: DJ Shadow, DJ Krush, Kid Koala, The Roots, Pete Rock etc. ... achja, Blumentopf darf auch nicht fehlen (vor allem Live sehr sehr gut).
Uwiest
Stammgast
#29 erstellt: 14. Sep 2007, 05:28
20is
Genau solch einen Kram höre ich auch mal gerne.
Aber nicht nur. Ein Tipp für die denen Gangsta-Geprolle auf die Nerven geht sind "Dilated Peoples", z.B. das Album The Platform, aber auch andere.
Ein absolutes Muss für jedes Plattenregal ist
Doujah Raze- Doujah Raze. Frisch, Intelligent, Abwechslungsreich ohne auch nur ein Bisschen anstrengend zu sein.

Gruß aus der Eifel, Uwiest
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Old School Rap Interpreten
met.Z am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  25 Beiträge
HipHop/Rap Plattensammlung erweitern !
Emzudemo am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  10 Beiträge
F. R. Rap braucht Abitur
Drash am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  3 Beiträge
Oldschool Rap Songs gesucht .
Ethan.Hunt am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  4 Beiträge
Rap-Hiphop mit Blues Elementen ?
2_kanal am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  9 Beiträge
Der erste offizielle, zur Diskussion einladende, HipHop/Rap - Thread
ICWiener am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  820 Beiträge
Santa-Claus-Liebt-Schwarzes-Gold
kwerbeat am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  67 Beiträge
HiFi enttäuscht
Knubbi am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  66 Beiträge
Wie hört ihr eure Musik am liebsten?
Marok am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  5 Beiträge
Was höre ich gerade ?
-Vintage-Fan- am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.260