Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zukunft der Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
chilloutman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 07:46
hi,

ich würde gerne eure meinung zur zukunft der musik hören. gerade jetzt, auch schon etwas länger, ist das musikbusiness im umbruch. stark sinkende umsätze, enormer imageverlust der musikindustrie, konzertierte aktionen gegen filesharer, pressemeldungen der ifpi usw.
wohin wird das führen?

hat apple durch den ersten kommerziellen downloadservice im internet, etwas für oder gegen die musikkultur unternommen?
welche konsequenzen werden vielleicht gerade dadurch entstehen?
die musikindustrie hat nach langer wartezeit nachgezogen.
aber was wird als nächstes auf uns zukommen? gibt es in 5-10 jahren überhaupt noch physische medien für musik?

ich denke wir sind gerade mitten im umbruch. einen habe ich schon erlebt: LP -> CD

welcher ist der nächste?

viele grüße
achim
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 08:58
Hi!

Es muß ganz einfach nur mehr Qualität (Musikalisch, Textlich, Aufnahmetechnisch, ...) her.

Da(mit) wird das Medium unerheblich...
Mancher wird's auf LP haben wollen, der andere mags halt per CD, SACD, DVD-A, o. eben per DOWNLOAD.
Jedem weiterhin das seine...

Andre
Oliver67
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2004, 09:06
Im aktuellen "Brandeins" gibt es ein Interview mit dem ehemaligen Deutschlandchef von Universal, sehr interessant.

Seiner Meinung nach werden sich die großen 4 nur noch um "Superstars" kümmern und die nationalen Künstler werden wieder (wie schon früher) von kleineren Labels betreut werden.

Das Medium ist eigentlich egal. Ich glaube aber, das es weiterhin physische Medien geben wird, denn nicht nur ich sondern viele Leute wollen was in der Hand haben (schönes Booklet, etc.)

Oliver
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2004, 09:10
Hai chilloutman

Solange der Bedarf nach handwerlich guter Musik besteht, solange ist noch nicht alles verloren.

Interessant ist sicherlich die Frage, welche Medien in Zukufnt zur Musikdarstellung verwendet werden ?
Was kommt nach SACD oder DVDA ?
Setzt sich ein einheitliches Format durch ?

Ich hoffe, dass auch in Deutschland bald mal Abstand von
DSDS oder Superstars etc. genommen wird.

Junge Talente wie Cara Dillon, Lene Marlin usw. verdienen m.E. nach mehr Beachtung als so manches "Castingwunder" !
chilloutman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Sep 2004, 09:20

haichen schrieb:

Solange der Bedarf nach handwerlich guter Musik besteht, solange ist noch nicht alles verloren.


sehe ich auch so... aber wie lange noch?

viele grüße
achim
Fidelio
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2004, 10:25
Hallo Achim,

schwer zu sagen, wie es weiter geht.

So bleiben wird es auf jeden Fall nicht.

Worst Case:

Die Majors verabschieden sich ganz vom physikalischen Tonträgermarkt und die Independent-Labels können sich ebenfalls keine CD-Produktion mehr leisten, da noch mehr unter Preisdruck. Die Umsätze werden mit MP3s und Klingeltönen gemacht. Nachwuchs wird nur noch gecastet.

Best Case:

Die Majors machen Pleite, weil es keine Sau mehr interesiert, was ihre Stümper zu krächzen haben. Oder wenigstens verkloppen sie nur noch Downloads.

Der gesammte Back-Katalog der Majors muss für ein Appel und ein Ei an die Independents verkauft werden. Diese restaurieren diesen komplett und geben alles (auch die gestrichenen Titel) als SACD-Deluxe-Edition für 10 Euro raus. Dann sind die Leute, die an Musik (und nicht an Lifestile) interssiert sind, wieder in den Plattenläden unter sich und können wie früher mit dem Musikfreak hinter der Theke fachsimpeln.


OK, der Worst Case ist wahrscheinlicher. Da habe ich etwas zu sehr geträumt beim Best Case.

Vermutlich wird sich der Tonträgermarkt mit der Downloadgeschichte eher etwas bereinigen und die CD ein Nischenprodukt wie die LP werden (dann kaufen wir halt auf dem Flohmarkt). Für SACD und DVD-A sehe ich im momentanen Umfeld schwarz. Das Zeitfenster zur erfolgreichen Markteinführung wurde wegen Verwirrungsaktionen (2-kanalig, mehrkanalig, mit/ohne Bild, zu wenig Promo) nicht genutzt. Für mich ist sie bereits gestorben (sehr schade für die SACD).
dj_ddt
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2004, 10:44
ich glaube in zukunft wird es hauptsächlich nur noch komprimierte musik geben (muss ja nicht mp3 sein, gibt ja auch noch andere formate), die sich die jugendlichen dann auf ihr handy laden.

letztes jahr auf der arbeit haben die sich alle gegenseitig die klingeltöne vorgespielt und zwar nur die auf midi basierenden polyphonen, also keine echte musik.
chilloutman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Sep 2004, 11:48

Fidelio schrieb:

Best Case:
...


hehe ein traum würde wirklichkeit werden...:-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pyrrhus-Sieg der Musikindustrie
cr am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  3 Beiträge
Die Zukunft der Musikindustrie
Interpol am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  2 Beiträge
Musikindustrie plant Abschaffung der Audio-CD
17.10.2002  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  20 Beiträge
Musikindustrie fordert Abschaffung der Privatkopie!
Interpol am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  4 Beiträge
Musikindustrie, träume weiter!
cr am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  38 Beiträge
alternative zur musikindustrie
illich am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Gefahr für Live-Musikkultur
J_e_s_s_e am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  4 Beiträge
Kunstkopfaufnahmen - die Zukunft der Tonaufzeichnung?
cyberhawk am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  11 Beiträge
Der Musikindustrie droht Schadenersatz in Mrd.-höhe wegen Rechteverletzung
aurelian1 am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  5 Beiträge
die Musikindustrie der letzte Knall und deutsches abmahnrecht.
zappi600 am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.702