Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wartesaal- Akustik

+A -A
Autor
Beitrag
mark29
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2011, 12:30
Wir haben ein Wohnzimmer 6m x 5m und 3,16m hoch.... eine Wand ist in 1m Höhe fast komplett offen- zum Essbereich- gegenüber sind 2 hohe Fenster... mittig liegt sehr flauschiger Teppich- ca. 2qm groß, U-förmig darum ein Ledersofa.... ansonsten sind noch ein paar Pflanzen als "dämpfende" Elemente im Raum verteilt...

Bei Zimmerlautstärke ist die Akustik neutral, bei etwas höheren Pegel wirds unanagenehm- wenn man kräftig in die Hände klatscht hört man auch eine deutlichen Nachhall...

Ich bin aktuell dabei 2 Leinwände a 1,5m x 1,0m zu bemalen und dann mit dickem Filz oder Schaumstoff unterlegt an die Wand hinter den Boxen zu hängen- als erste Maßnahme...

Optisch würden sich an der gegenüberliegenden Wand Raumhohe Regale ganz gut machen - jedoch nur in den Ecke- Breite je 1m.... da könnte man einzelne Fächer noch mit Schaumstoff befüllen- zumindest im hinteren Bereich oder mit verschiedensten Bücher "arbeiten"....

Würde das schon ausreichen, oder sollte ich andere Maßnahmen ergreifen?
svelte
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Okt 2011, 15:39
Kannst Du mal eine detaillierte Skizze anfertigen? Ich kann mir das mit dem Regal und der Ecke nicht so ganz vorstellen.

Welche Möbel kommen denn noch dazu - in einem 30qm-Raum wird es doch nicht bei Pflanzen, einem 1-Meter-Regal, einer Couch, dem Teppich und zwei Bildern bleiben?

Wie sieht's mit Vorhängen aus? Ein weiterer Teppich an anderer Stelle?

Wie tief werden die Rahmen der Leinwände? Um halbwegs breitbandig zu wirken sollten das am besten 10 cm sein. Und ich würde da in jedem Fall Akustikschaumstoff verwenden, kein Filz. Bezugsquelle kann ich dir nennen.

Als Idee: Ich habe bei mir schwarzen Akustikschaumstoff in den Regalfächern, allerdings sind das tiefe Fächer, somit stehen Bücher, CDs, DVDs, etc. davor. Eine ideale Kombination, die optisch Niemand negativ auffällt, eher im Gegenteil.
mark29
Stammgast
#3 erstellt: 19. Okt 2011, 16:06
Da steht noch ein 3m langes Sideboard, aber das ist flach und mit glatter Oberfläche- kaum Schallschluckend... und noch 2 kleiner Schränkchen, die aber akustisch belanglos sein sollten- die Vorhänge sind in Büroqualität- sehr fester Stoff und dünn- also minimalst schallschluckend...

Die Regale würden den Boxen quasie direkt gegenüber stehen- hinter dem Sofa, da dieses ca. 1 m von der rückwärtigen Wand steht...
die Regaltiefe hatte ich mit 20cm angesetzt- da wäre also in einzelnen Fächer ausreichend Platz für Schaumstoff. Die Bilderrahmen geben in der Tiefe leider nur max. 3 cm her....

unter Umständen hätte die Decke noch Potential- aber der Beton ist mit dem Bohrer kaum zu knacken....
svelte
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Okt 2011, 00:20
Nun ist natürlich die Frage wie man dir helfen kann/soll? Um den Nachhall merklich zu senken wirst Du auf jeden Fall mehr machen müssen als ein paar Regalfächer zu behandeln - ich habe in einem ähnlichen Raum ~8 qm Schaumstoff "versteckt" bis ich zufrieden war.
mark29
Stammgast
#5 erstellt: 20. Okt 2011, 05:18
Aber die Regalidee ist schon der richtige Ansatz?

dann nehm ich das die nächsten Wochen mal inbAngriff.... eventl. mit unterschiedlich goßen Regalfächern und schrägen Teilern? als Diffusor.... ?
tcherbla
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2011, 11:35
Hallo Mark,
die selbst bemalten Leinwände finde ich schon mal sehr gut.
Insbesondere,da Du sie mit Schaumstoff hinterlegen möchtest.
Das ergibt insgesamt 3 qm.Die Regale sind auch in Ordnung.Wichtig ist es in erster Linie,keine allzugroßen kahlen Flächen zu haben.
Da die Decke hoch genug ist - und diese wahrscheinlich für den Wartesaalcharakter verantwortlich ist,würde ich zwei bis vier größere Elemente als Abhänger konstruieren.Z.B.
pro Stück in 1,5qm und indirekt beleuchtet.Abhängung ca 20cm.Rahmenmaterial nach Wahl.Fläche mit Baumwollstoff oder ähnlichem bespannen.

Gruß
Peter
tcherbla
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2011, 11:46

als Diffusor.... ?

genau
mark29
Stammgast
#8 erstellt: 20. Okt 2011, 12:23
@ tscherbla sowas hab ich auch überlegt.... muß dann aber wirklich Leichtbau sein- der Beton hat mir schon 3 Bohrer an 3 Löchern gekillt- einen hats grad aufgespult- der ist kerzengerade- nicht mehr gewunden
svelte
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Okt 2011, 13:01
Da hast Du aber Bohrer vom Wühltisch?

mark29 schrieb:
Aber die Regalidee ist schon der richtige Ansatz? eventl. mit unterschiedlich goßen Regalfächern und schrägen Teilern? als Diffusor.... ?

(In der Hoffnung mir unter "Schräge Teiler" das selbe vorzustellen wie Du...)

"Schräge Teiler" wären Reflektoren, keine Diffusoren. Damit bündelst Du den Schall, erreichst also das genaue Gegenteil! Einfach das Regal "abwechlungsreich" befüllen, das diffusiert dann tatsächlich recht breitbandig und ein Teil wird durch den Schaumstoff absorbiert.
mark29
Stammgast
#10 erstellt: 20. Okt 2011, 15:08
Nö waren guten Bohrer vom kleineren Händler- alle bisherigen Wände waren auch kein Problem.... Vermute eher meine Bohrmaschine als zu aggressiv- hab letztens ein Brett bohren wollen- nach 2mm hats den 4mm- Bohrer grad um 90° verbogen- ohne zu brechen... der ziert jetzt meinen Schreibtisch- wenn jemand was unmögliches will, bekommt er den angeboten- falls er mal ums Eck bohren muss.... ;-)
tcherbla
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2011, 15:17
Hallo,

Nö waren guten Bohrer vom kleineren Händler-

Zumindest sagte dies der freundliche,dunkelhäutige Mann an Marktstand - is beste von der Welt,weis duu

Gruß
Peter
mark29
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2011, 17:11
da hatte verschiedenste Produkte in der Innenseite seines Mantels - dumm nur dass ich am Strand keinen Platz in der Badehose mehr hatte- sonst hätte ich ordentlich eingekauft- so gute Qualität bekommt man nirgends... Der hatte sogar nen ISO9001- Aufnäher in seinem Mantel...


funfex
Stammgast
#13 erstellt: 22. Okt 2011, 15:51

svelte schrieb:
Nun ist natürlich die Frage wie man dir helfen kann/soll? Um den Nachhall merklich zu senken wirst Du auf jeden Fall mehr machen müssen als ein paar Regalfächer zu behandeln - ich habe in einem ähnlichen Raum ~8 qm Schaumstoff "versteckt" bis ich zufrieden war.


Kannst Du das bitte mal vorstellen ?

Ich suche noch kreative Ideen......fürs "verstecken"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein Hörraum mit Carma 4
Sub Wars - Die Rückkehr des Nachbarn
Anwendbarkeit der 38%-Aufstellungsregel Für LS
Basotect Schaumstoffdiscounter
lautsprecher wandabstand
Grundsätzlich diagonale Aufstellung in quadratischem Raum?
Aufstellungsprobleme mit Absorbern
Richtige Sitzposition
Akkustische Raumtrennung
B&W-Lautsprecher ankoppeln oder abkoppeln?

Top Hersteller in Akustik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Heco
  • Dali
  • Bose
  • Marantz
  • Quadral
  • Magnat

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMarkus_K45
  • Gesamtzahl an Themen1.195.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.071.257