Bauanleitung Steckmodule für Aktivweiche Audiocontrol 4XS oder einen Tip wo es die zu kaufen gibt!

+A -A
Autor
Beitrag
skywalker_81
Inventar
#1 erstellt: 13. Jun 2006, 21:10
Hi,

Suche Steckmodule um die Trennfrequenzen meiner Aktivweiche einzustellen.

Gibts die noch irgendwo zu kaufen oder kann man die selber "herstellen" und wenn wie?

Hoffe da hat jemand Erfahrung mit und kann mir weiterhelfen.

PS: Das ist die Weiche!
http://caraudiosecurity.com/shop/product/products_id/3857.html
skywalker_81
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2006, 12:52
Keine "alten Hasen" da, die mir helfen können ???
skywalker_81
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2006, 13:09
*push*
bulli13
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2006, 20:10
hallo

guck mal auf das steckmodul wenn da eine nummer drauf steht einfach mal googeln

ich hab so für meine smart 220 auch die steckmodule gefunden

gruß stefan
skywalker_81
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2006, 01:34
Ist schwer leserlich

Hab zumindest die Anleitung einer AC 6XS gefunden.
Das wir wird jetzt meine Bettlektüre, vielleicht bringt die neue Erkenntnisse...

http://www.mobileaud..._Id=5251&l1=5251&l2=
skywalker_81
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2006, 02:07
Juhu, da ist ne Formel dabei

7200 / Frequenz (Hz)
= der Widerstand

Aber wie mache ich das dann mit der Flankeneinstellung????

Und wo bekomme ich die Bauteile her?
bulli13
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jun 2006, 08:24
die teile bekommst du von conrad oder reichelt
ich bin zu einem gegangen der radios und tv geräte ganz macht und der hat das bestellt

flankeneinstellung hab ich keine ahnung

gruß stefan
skywalker_81
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2006, 17:30

skywalker_81 schrieb:
Ist schwer leserlich

Hab zumindest die Anleitung einer AC 6XS gefunden.
Das wir wird jetzt meine Bettlektüre, vielleicht bringt die neue Erkenntnisse...

http://www.mobileaud..._Id=5251&l1=5251&l2=



Kan mir einer genau erklären wie ich die Module baue?
Anleitun -> Link oben.

Oder kenn jemand nen AudioControl Händler?

skywalker_81
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2006, 01:25
Niemand??????
skywalker_81
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2006, 22:37
Kann sich keiner mal die Anleitung durchschauen und mir erklären wie man die Module baut???

skywalker_81
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2006, 14:47
Leute, bin kurz vorm verzweifen
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2006, 23:20
Braucht ihr mehr Infos / Photos oder wieso kann mir keiner helfen????
Nyromant
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2006, 20:29
Stell mal Fotos von einem Frequenzmodul ein.

Am besten eins, auf dem man das Platinenlayout/die Leiterbahnen gut erkennen kann.
skywalker_81
Inventar
#14 erstellt: 26. Jun 2006, 21:33
Ok, mache ich gleich am WE
skywalker_81
Inventar
#15 erstellt: 29. Jun 2006, 01:24
Hab zumindest mal die Anleitung gefunden

http://www.feelsound...e=hit&desc=desc&no=9
skywalker_81
Inventar
#16 erstellt: 02. Jul 2006, 23:24
Hab mit dem Handy leider keine besseren hinbekommen.

bugmans
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Jul 2006, 13:18
Hmm also ich würde einfach mal die Module so basteln wies da steht, die Trennfrequenzen ausrechnen kannst du ja.
Als Basisträger nimmst du den AR14 von Reichelt und halt 6 gleiche Widerstände. Am besten nimmst du hier die 1% Metallschichtwiderstände. Wenn du VooDoo betreiben möchtest tuns auch die 0,1% prezisions Metallschichtwiderlinge...

Löten kannst du oder? Wenn nicht könnte ich das übernehmen.
skywalker_81
Inventar
#18 erstellt: 03. Jul 2006, 13:26
Das mit dem Umrechnen ist mir soweit klar, hab sogar ne Tabelle aus dem Netzt für alle gängigen Frequenzen in einer Tabelle :).

Mir ist nur nicht klar wie ich die Flanken verstelle.
Wenn ich z.B mit 12 statt 18db trennen will.
Nehme ich da "einfach" einen Widerstand weniger?


Wenn du VooDoo betreiben möchtest tuns auch die 0,1% prezisions Metallschichtwiderlinge...


Was meinst damit ?
bugmans
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Jul 2006, 13:58
Ne die 18 db sind fest durch die Schaltung vorgegeben. Das sagt zumindest die Anleitung.

VooDoo sind z.B. mit Smaragten bestückte Platin Lautsprecherkabel für was weis ich wie viel $...
Also wenn mans übertreibt
skywalker_81
Inventar
#20 erstellt: 03. Jul 2006, 14:10
Also reichen die 1% locker aus?!

Das "nur" 18db gehen bringt mich schonmal weiter.

Wegen dem Löten komme ich evtl gerne auf dich zurück.
Das ich mir noch nicht sicher bin welche anderen Komponenten (z.B. HTs) dazukommen muß ich da aber noch warten.

Schon mal danke für die Infos - die haben mich wieder ein gutes Stück weitergebracht
Horsthacker
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Jul 2006, 23:08
hi

damit du nicht ganz verzweifelst hier ein bild von den modulen die ich mit meiner 4xs vor einiger zeit an el mero mero verkauft habe.

steckmodule

vieleicht hat er welche über.

der selbstbau ist aber ganz easy, du besorgst dir 14 polige präzision ic-fassungen. dann besorgst du dir die entsprechenden widerstände mit 1% (formel hast du ja).

dann brauchst du nur noch die anschluss beinchen der widerstände in der breite der ic-fassung umbiegen und auf ca.6-7mm kürzen. diese steckst du einfach in die ic-fassung.
der mittlere platz bleibt frei, also 3 widerstände einmal frei und wieder 3 widerstände.

that´s it.

gutes gelingen
Horsthacker
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Jul 2006, 23:14
hi

habe eben gesehen das er sie wieder verkaufen wollte im märz, vieleicht ist sie noch da.

4 xs


p.s. wenn ich mich recht erinnere hat er sie von mir für 80,- incl. aller steckmodule ca.20 stück bekommen
skywalker_81
Inventar
#23 erstellt: 19. Jul 2006, 23:17
Ist verkauft wies aussieht...

http://www.hifi-foru...ad=3301&postID=21#21

PS: ich habe meine für knapp 50 bekommen, leider eben ohne Module.

Jetzt suche ich halt noch ne 2XS da die 4XS ja nur 2 Eingänge hat.

Aber die Widerstände kann ich ja schon mal ordern

THX


[Beitrag von skywalker_81 am 19. Jul 2006, 23:19 bearbeitet]
Horsthacker
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Jul 2006, 23:07
hi

nicht ganz korrekt, die 4xs hat 4 eingänge front und rear .

hier findest du mal ein paar infos zu den audio control geräten:

infos audio control
skywalker_81
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2006, 23:43
Meinte 2 Eingangskanäle

Will die 2XS eben dazu da das Radio 3 Preouts habt.

Vielen Dank für den Link - ist echt super viel Info für mich
MrKrabs
Stammgast
#26 erstellt: 05. Aug 2006, 19:21

skywalker_81 schrieb:
Juhu, da ist ne Formel dabei :D

7200 / Frequenz (Hz)
= der Widerstand


Ich muß den Fred mal eben ausgraben [naja, so alt ist er nun auch wieder nicht].

Hab mein AC zwar noch nicht, aber ...

Hab das schon richtig verstanden, der mit obiger Formel ermittelte Widerstandswert ist der für die einzelnen zu verbauenden Widerstände (nicht der Gesamtwiderstand oder sowas)?


Gruß
Sebastian
skywalker_81
Inventar
#27 erstellt: 05. Aug 2006, 23:03
Ja, so habe ich es zumindest verstanden.
MrKrabs
Stammgast
#28 erstellt: 06. Aug 2006, 11:19
Macht ja auch irgendwo sinn, sonst stünde in der Anleitung sicher noch eine weitere Formel zur berechnung der einzelnen Widerstände.
Mein Englisch ist nur etwas eingeschlafen, drum hab ich lieber nochmal nachgefragt.

Worüber ich gestern Abend aber noch gegrübelt habe, wie kommt man auf die Werte der "Standart Module"?
Diese weichen ja von denen zum selberbasteln ab!
Doch unterschiedliche Widerstände verbauen??


@skywalker_81
Hast du dir inzwischen schon ein paar Module gebaut? Klappt das mit den präzisions IC-Fassungen? Weil in der Anleitung steht was von DIP-header ... besteht der Unterschied nur in der Art der Bauteil-(Widerstands-)Aufnahme?
(Kenn mich den Elektronikbauelementen nicht so gut aus...)


Gruß
Sebastian
Horsthacker
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Aug 2006, 13:53
hi

bei den präzsionsfassungen sitzen die widerstände einfach fester und langzeitstabiler.

präzisionsfassung:




standartfassung:



wer das löten beherrscht kann auch die widerstände in solche fassungen einlöten :





Worüber ich gestern Abend aber noch gegrübelt habe, wie kommt man auf die Werte der "Standart Module"?
Diese weichen ja von denen zum selberbasteln ab!
Doch unterschiedliche Widerstände verbauen??



da stecken auch nur widerstände drin, das sind einfach industriell gefertigte widerstände in ic-gehäusen.

wenn du mit einem multimeter ein + ausgangspin misst wirst du auf die selben widerstandswerte kommen wie sie auch mit der formel berechnet werden.

natürlich weichen die in geringem masse ab da widerstände immer in normreihen hergestellt werden, d.h. das man den mit der formel berechneten wert meistens nicht exact bekommt also nimmt man den nächstgelegen wert.
MrKrabs
Stammgast
#30 erstellt: 06. Aug 2006, 14:09

Horsthacker schrieb:
hi

bei den präzsionsfassungen sitzen die widerstände einfach fester und langzeitstabiler.


OK, das wollte ich wissen. Die Abstände der einzelnen Pins sind aber bei all diesen Fassungen gleich, richtig?



da stecken auch nur widerstände drin, das sind einfach industriell gefertigte widerstände in ic-gehäusen.

wenn du mit einem multimeter ein + ausgangspin misst wirst du auf die selben widerstandswerte kommen wie sie auch mit der formel berechnet werden.

natürlich weichen die in geringem masse ab da widerstände immer in normreihen hergestellt werden, d.h. das man den mit der formel berechneten wert meistens nicht exact bekommt also nimmt man den nächstgelegen wert.


Über diese E-Reihen weiß ich so halbwegs bescheid. Aber z.B. gibt es "Standart Steckmodule" mit einer Trennung bei 2,6kHz. Laut Tabelle kommt man durch selberbasteln aber nur auf 2,4 oder 2,7kHz (unabhängig, ob man die 100Hz in diesem Frequenzbereich nun hört, oder nicht ).

Oder meinst du AudioControl flunkert hier einfach ein bißchen, um die eigenen Module zu verkaufen?
Horsthacker
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 06. Aug 2006, 18:08
hi


OK, das wollte ich wissen. Die Abstände der einzelnen Pins sind aber bei all diesen Fassungen gleich, richtig?



ja du brauchst standart 14 pol. fassungen, die mittlere bleibt frei.



Oder meinst du AudioControl flunkert hier einfach ein bißchen, um die eigenen Module zu verkaufen?


das würde ich nnnniieeeee behaupten .

es gibt aber auch mehrere e-reihen und ich denke da gibt es auch werte die sehr nah an 2,6 kHz rankommen.

.......ok die gibt es dann vieleicht nicht bei conrad .

guggst du hier:
E-Reihen

nimmst du einen aus der e-196 reihe mit 2770 ohm und ?!
bingo bist du bei 2,599277978 kHz .......natürlich +- 1% toleranz .


......aber ich denke mal das man sich auch mit den leichter erhältlichen e-reihen begnügen sollte, ob die trennung nun bei 2,6 oder 2,7 khz erfolgt dürfte akustisch keine so grosse rolle spielen.
erst recht nicht im auto da gibt es noch genügend ander einflussgrößen die sich stärker auswirken


[Beitrag von Horsthacker am 06. Aug 2006, 18:29 bearbeitet]
MrKrabs
Stammgast
#32 erstellt: 06. Aug 2006, 19:59
fein fein ... danke für die Infos
skywalker_81
Inventar
#33 erstellt: 08. Aug 2006, 00:11
@ mrkrabs: was willst/bekommst von AC?
MrKrabs
Stammgast
#34 erstellt: 10. Aug 2006, 10:51
Bekomme ebenfalls einen 4XS.
Habs sie zum guten Kurs bekommen, glaub ich zumindest.
Werd dann mal 2-Wege-Vollaktiv testen, dafür reicht sie ja aus.
skywalker_81
Inventar
#35 erstellt: 12. Aug 2006, 00:09
Jain, hat ja nur 2 paar Cincheingänge und mein Radio hat 3 Preouts, deshalb suche ich verzweifelt noch ne 2XS.

Aber gehen würde es theoretisch auch so, leider mit kleinen Komforteinbußen
MrKrabs
Stammgast
#36 erstellt: 12. Aug 2006, 10:37
Ja OK, wenn du mit den HTs in den Front-Eingang und den TMTs in den Rear-Eingang willst ... mußt du halt den Sub eben erstmal ?weiter? übers Radio trennen.


Hab meine Weiche eben bekommen - wie bekommt man die Steckmodule denn unbeschädigt herausgezogen? Ein 90Hz-Modul hab ich schon kaputt gemacht
(gut das davon 3 verbaut sind/waren)


[Beitrag von MrKrabs am 12. Aug 2006, 10:38 bearbeitet]
Horsthacker
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Aug 2006, 11:42

MrKrabs schrieb:


Hab meine Weiche eben bekommen - wie bekommt man die Steckmodule denn unbeschädigt herausgezogen? Ein 90Hz-Modul hab ich schon kaputt gemacht
(gut das davon 3 verbaut sind/waren)



morgen

ich merke schon das ihr noch einiges an erfahrung auf dem sektor sammeln müsst , weiter hin viel spass dabei und nimm das :

IC-Zieher



[Beitrag von Horsthacker am 12. Aug 2006, 11:50 bearbeitet]
MrKrabs
Stammgast
#38 erstellt: 12. Aug 2006, 12:03
hehe

Die anderen habe ich mit einem Schraubendreher als Hebel und etwas mehr Gefühl rausbekommen.
So ein Ding ist auf Dauer aber sicher praktisch um das verbiegen der Pins zu verhindern .... irgendwann brechen sie ja doch ab ...



edit:

IC-Fassungen sind auch gekommen. Deren Pins wirken etwas stabiler.


[Beitrag von MrKrabs am 12. Aug 2006, 13:53 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#39 erstellt: 15. Aug 2006, 20:26
Du gibst ja mehr Gas als ich

Kannst gerne "meinen" Threat "mißbrauchen" und posten wenn du neue Erfahrungen gesammel hast.

skywalker_81
Inventar
#40 erstellt: 15. Aug 2006, 20:27

MrKrabs schrieb:
Ja OK, wenn du mit den HTs in den Front-Eingang und den TMTs in den Rear-Eingang willst ... mußt du halt den Sub eben erstmal ?weiter? übers Radio trennen.


Hab meine Weiche eben bekommen - wie bekommt man die Steckmodule denn unbeschädigt herausgezogen? Ein 90Hz-Modul hab ich schon kaputt gemacht
(gut das davon 3 verbaut sind/waren)


Im Endeffekt werde ich die 2XS als Subsonicfilter mißbrauchen
MrKrabs
Stammgast
#41 erstellt: 15. Aug 2006, 20:45
hehe, naja bei mir tut sich jetzt erstmal nichts weiter.
Brauch neue Cinchkabel und da ich diese selbst konfektionieren möchte und mir noch nicht ganz einig bin, wo ich was kaufe und überhaupt ->



Wenn du 2-Wege + Sub machen willst, versteh ich um ehrlich zu sein immernoch nicht, warum du unbedingt noch eine 2XS brauchst

Front-in für´s Frontsystem, X1 Trennfrequenz Hochtöner/TMT und P1 highpass für den TMT
Rear-in für den Sub, X2 oder S als lowpass und P2 als subsonic - fertig


So wie ich das verstanden habe, willst du folgendes machen:
Radio-front -> 4xs-front -> HT-amp
Radio-rear -> 4xs-rear -> TMT-amp
Radio-sub -> 2xs -> sub-amp

Nur was verspricht du dir davon? Du kannst dann zwischen HT und TMT am Radio regeln, OK. Aber ob man das raushört, wenn man zwischen den beiden mit der LZK spielt?
Ich für meinen Teil würd da vermutlich mehr verschlimmbessern ... wird ja so schon ein haufen Arbeit, die 3 Verstärker für sich und dann noch untereinander richtig einzustellen


Aber vielleicht hab ich es auch nicht ganz verstanden, dann kannst es mir ja mal in´ner ruhigen Minute erklären
So oder so ... gutes Gelingen und wenn es was neues gibt,werd ich es hier niederschreiben
skywalker_81
Inventar
#42 erstellt: 15. Aug 2006, 21:29

So wie ich das verstanden habe, willst du folgendes machen:
Radio-front -> 4xs-front -> HT-amp
Radio-rear -> 4xs-rear -> TMT-amp
Radio-sub -> 2xs -> sub-amp


Genau so habe ichs vor.

Dadurch bleiben mir halt die Einstellmöglichkeiten wie LZK etc. im vollem Umfang erhalten.

Zum Einstellen werde ich evtl. mir Händlerunterstützung holen.
Leider ist mein Projekt z.Z. etwas ins Stocken geraten...
skywalker_81
Inventar
#43 erstellt: 23. Aug 2006, 12:13
So,

Widerstände sind bestellt und ne 2XS ist auch im Anmarsch
skywalker_81
Inventar
#44 erstellt: 25. Aug 2006, 11:11
Mir ist gerade noch eine Frage gekommen...

...was passiert eigendlich wenn ein Widerstand keinen richtigen Kontakt hat? Kommt dann garkein Ton raus oder was passiert sonst?

skywalker_81
Inventar
#45 erstellt: 03. Okt 2006, 17:13

skywalker_81 schrieb:
So,

Widerstände sind bestellt und ne 2XS ist auch im Anmarsch :)



So, jetzt ist alles da
MrKrabs
Stammgast
#46 erstellt: 03. Okt 2006, 17:23
Glückwunsch zum 1000sten

(Ich verkaufe meine AudioControl wieder ..., hab mir ein neues Radio gegönnt)
skywalker_81
Inventar
#47 erstellt: 03. Okt 2006, 17:24
Welches?

MrKrabs
Stammgast
#48 erstellt: 03. Okt 2006, 17:29
Hab mein 9831R gegen ein 9833R "eingetauscht".
Sollte morgen/übermorgen endlich kommen

Verstärker und LS sind schon eingebaut und Verkabelt
A25t (Andrian Audio) @ HTL102 (AudioSystem)
M18W (Exact!) @ HTL202 (AudiSystem)

Vorerst ohne Sub, hab aber noch ne Rockford (nicht die aus der Signatur) und einen al25 von Next. Evtl. finden die die Sachen ja auch noch den Weg in den Golf.
skywalker_81
Inventar
#49 erstellt: 03. Okt 2006, 17:49
Mein "Problem" ist das mein 7894RB meiner Meinumg nach klanglich zur Spitzenklasse gehört und ich mich deshalb (vorerst) nicht wirklich davon trennen will.
Deshalb werde ich mal mit den ACs experimentieren.

Bei mir wird außerdem das Rainbow Germanium und ein Exact SS23W einzug halten.

Der Rest steht ja in der Signatur


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bauanleitung Messmicro
hans#11 am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  3 Beiträge
Aktivweiche
mx5cruiser am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  7 Beiträge
Steg Steckmodule?
pennywise80 am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  11 Beiträge
Wo Widerstände und Kondensatoren kaufen?
pred2k3 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  7 Beiträge
Cinch stecker aktivweiche
h_buddi am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  10 Beiträge
Amp mit Aktivweiche ?
Snake5586 am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  2 Beiträge
Wó gibts Blenden für Radios zu kaufen???
Unregistered am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  6 Beiträge
Wo Keramikwiderstand kaufen
g-pole am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  11 Beiträge
Gibt es einen Autoradio mit Kopfhöreranschluß
Bamwongfahrer am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  15 Beiträge
Funktionsprinzip Aktivweiche
Diggerbuy am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedGooseman80_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.727
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.292