230V zu 12V für camping Bus mit Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Layman_23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jul 2006, 02:35
Hallo, ich habe mir einen T2b gekauft und der soll nun natürlich auch einen kleine Anlage bekommen mit Subwoover und allem was dazu gehört, PC und Monitor sind auch geplant. Musik würde ich natürlich dann auch gerne auf dem Campingplatz hören, also habe ich mir folgendes ausgedacht:

Man nehme eine Zweitbatterie für die ganzen Verbraucher wie Radio Endstufe usw, damit die Startbatterie nicht leer wird, das ganze wird über ein trennrelais gemacht.

Um nun aber auch nach 2 tagen noch Musikhören möglich ist soll die Batterie natürlich geladen werden,über 230V. Dazu habe ich mir gedacht schließe ich ein Ladegerät an die Starterbatterie an, so wird die auch gleich geladen.

Frage ist nur kann ich laden und hören gleichzeitig, oder raucht mir dann das Ladeggerät ab?

Die Batterien dienen doch als Puffer so das das Ladegerät nicht überlastet oder?

Welches Ladegerät taugt für mein Vorhaben?

Oder alles Quatsch?

MFG Layman
Jack-Lee
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2006, 02:38
Ein Ladegerät kann ich nicht Empfehlen, würde aber ein hochwertiges nehmen, da es bei billigen zu staaarken Brummproblemen beim Laden + Hören kommen kann.
Sollte die Stromzufuhr auch automatisch regeln. Mit so nem Ladegerät wäre alles erledigt. Gibt sogar welche die man einfach auf 12V-24V Trafo stellen kann, so hat man n netzteil !
Also, vorhaben geht.
SchallundRauch
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2006, 05:32
Für ziemlich genau den Verwendungszweck gibt es spezielle Ladegeräte für Camper/Wohnwagen (z.B. von Calira)

Die Dinger sind zwar nicht unbedingt günstig, sorgen aber für eine geregelte Ladung der Akkus, stellen Ströme von bis zu über 20A dauerhaft zur Verfügung und ermöglichen teilweise sogar eine autarke Nachladung über Solarzellen.

Natürlich gibt es auch Bastellösungen, aber sowas aufzubauen setzt doch ein recht gutes techn. Grundverständniss voraus.

Gruß Ansgar

@ Jack-lee lies dir mal deine Beiträge vor dem Abschicken durch, du faselst irgendwie unlogisches Zeug!

Ein Ladegerät kann ich nicht Empfehlen, würde aber ein hochwertiges nehmen


[Beitrag von SchallundRauch am 28. Jul 2006, 05:34 bearbeitet]
blu5kreen
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jul 2006, 09:25

@ Jack-lee lies dir mal deine Beiträge vor dem Abschicken durch, du faselst irgendwie unlogisches Zeug!


Ich denke mal er meint, dass er kein spezielles Model empfehlen kann, weil er vielleicht keines kennt oder so. Aber das, wenn man sich eins holt kein billiges kaufen soll, sondern schon ein gutes.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Camping Bus Ausbau
STO am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  4 Beiträge
Feinsicherung 12V / 230V?
artak am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  3 Beiträge
Netzteil 230V auf 12V
samege am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  19 Beiträge
Lichtorgel 12v?
Hernig am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  12 Beiträge
230V-Sicherung als Ersatz für defekte 12V?
stratocruiser am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  4 Beiträge
verstärker 230v
kamil28 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  7 Beiträge
12V Versorgung aus ner 230V Steckdose??
Kuhni_Kühnast am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  10 Beiträge
CD Radiorekorder 230V an Autosteckdose 12 V
maxilot am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  4 Beiträge
Bus Eingang Sony Autoradio
mindstorm am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  2 Beiträge
Netzteil 12V, welches? (Einbau XBox)
NC_Neo am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedSokar88
  • Gesamtzahl an Themen1.382.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.059