Dringend: Wahl einer Starterbatterie für Opel Omega B 2.5 TD '96

+A -A
Autor
Beitrag
racaille
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Aug 2006, 14:53
Hallo zusammen!
Ich bin vor zwei Tagen aus meinem Urlaub (Südfrankreich) wieder zurück gekehrt - jedoch nicht ohne Schwierigkeiten!
Genau vor der Abreise hat sich meine etwa 4 Jahre alte Standard-Batterie meines Opel Omegas 2.5 TD verabschiedet ; vielleicht war sie nicht ganz rüttelfest und ihr hat mein wirklich kurzer Rallyausflug net gefallen

Also kurz gesagt:
Meine STARTERBATTERIE war auf einmal tot, und nun suche ich dringend ERSATZ. Dass die Lichtmaschine nicht funktioniert schließe ich eher aus, da ich mit netter Starthilfe noch knapp 1000km gefahren bin, wobei sich die Batterie nicht geladen hat.
Eventuell war das nicht wartungsfreie Modell auch zu trocken. Ich konnte einen Liter destilliertes Wasser nachgefüllt…

Mein Problem:
Vorausgesetzt die Batterie ist tatsächlich hinüber und bei der Lichtmaschine liegt kein Defekt vor (bei laufendem Motor stand am Cap 13,7 V), dann müsste ich mir entsprechend eine neue suchen.
Jetzt bin ich auf Namen gestoßen wie Optima, Exxide, Northstar, Ground Zero... etc etc…
Nur sind diese (im Darmstädter Raum) nicht leicht zu bekommen, also selbst Großhändler wie ATU (die führen auch Optima) oder ACR haben Lieferengpässe….
Trotz intensiver online Recherchen (vor allem hier im Forum) kann ich mir kein Richtiges Bild machen…

Also meine Lichtmaschine leistet etwa 105 Ampere, auf meiner aktuellen Batterie steht ein Kurzschlussstrom von 640 A drauf, ich fahre regelmäßig längere Strecken (236km) und ohne Batterie läuft nun mal NICHTS! Deshalb suche ich eine Lösung, die unter einer Woche dauert…

Wäre ich z.B. mit einer 74Ah oder 90Ah VARTA Blue Dynamic vom Atu gut bedient? Habt ihr Erfahrung mit diesem Hersteller, wie sieht’s mit der Leistung aus?
Oder hab ihr vielleicht sogar andere Vorschläge, die im Raum Darmstadt/Frankfurt zu realisieren und nicht zuuu teuer sind, also deutlich unter 300 Euro?

Vielen Dank schon mal!
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Aug 2006, 17:36
Hi

Starterbatterien der Firma "Banner" sollen auch recht gut sein.

http://www.bannerbatterien.com/de/bb1/index.asp

Gruß
Reandy
Inventar
#3 erstellt: 05. Aug 2006, 18:00
ich bin mit meiner optima yellow top sehr zufrieden...

lg reandy
racaille
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Aug 2006, 18:54
Von der Banner hab ich auch kurz was in ner Stiftung Waren Test Zusammenfassung gelesen. Bekommt man die auch im üblichen Handel?

Die Optima Yellow mit 75 Ah fand ich auch sehr interessant, aber ich glaube, die muss man bestellen...
Wie sieht das bei dir Reandy eigentlich mit dem Platz aus? Hat die Normabmessungen oder is ie größer? Hab nun schon öfters gehört, die sei eher für Nutzfahrzeuge etc. gedacht. Ich konnte noch nicht deren Hompage finden.
racaille
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Aug 2006, 19:06
Sind die Unterschiede zu einer leistungsstarken, handelsüblichen Varta Batterie eigentlich so bemerkbar?
Ich hab hier im Forum gelesen, dass man hochwertige Batterien öfters und mehr entladen kann und sie sich dank Gel-Konstruktion variabel montieren lassen. Außerdem ist ihr Innenwiederstand geringer.

Aber bisher war ich mit dem Pegel meiner Anlage trotz Noname-Standard ganz zufrieden, und für die Montage hat die Batterie vorne im Motorraum ihr ruhiges Plätzchen. Kann es sein, dass der signifikanteste Unterschied die Betriebsdauer im Stillstand ist? Da konnte ich bisher etwa 30 min Mucke hören, bis die Spannung auf etwa 11,4 V abgesunken ist (bin mir nich ganz sicher wie viel man zum Starten braucht…).
Aber diese Eigenschaft wird doch durch den Ah-Wert ausgedrückt, oder spielen da noch andere Faktoren eine Rolle?
Reandy
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2006, 12:30
ich sag mal so... vom klang her und vom pegel tut sich da echt was... das glaubt man gar nicht bis man es selber gemerkt und getestet hat!!!
ich hab die etwas kleinere optima, die 4,2 l, reicht aus, zuvor hatte ich meine standardbatterie 2mal austauschen müssen, in einem jahr...ohne scherz... seit der neuen batterie fahr ich ohne probleme... normmaße...das müsstest du dir ansehen, also die, die ich drinnen hab ist 2mal so groß wie die ehemalige standard... kannst dir gern die fotos ansehen in meinem projekt, (punto3), da siehst du sie...

das mit dem gel ist so zu verstehen... normale säurebatterien sind wenn sie einmal nahezu leer geworden sind kaputt... gelbatterien werden zB bei hubstaplern eingesetzt, die werden dort entladen bis nix mehr drinnen ist, dann aufladen und alles passt wieder... und dann das ganze wieder von vorn...das hält sie sicher nicht ewig aus, aber die möglichkeit besteht

was ich bei mir auch festgestellt hab, wenn ich mal wieder beim anlage- einstellen bin, beobachte ich am voltmeter, das von brax, dass die spannung schon relativ unten ist, so bei 12,3 oder so... dann zündung aus und siehe da, die spannung ist wieder gestiegen(nach einer gewissen zeit), die gel batts erholen sich einfach schnell und auch wieder gut von den strapazen

so das war mal genug text fürs erste...

lg reandy
racaille
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Aug 2006, 22:14
Die Optima klingt wirklich verlockend, aber ich muss mal schauen, was ich am Montag auftreiben kann.
Ich muss blad wieder mobil sein, und ohne Fahrzeug ist es nicht einfach, weit entfernte Läden zu erreichen.

Wenn mir nichts anderes übrig bleibt, hol ich mir wahrscheinlich doch die Varta, es sei denn, mir würde jemand dringen davon abraten...
Reandy
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2006, 22:24
das was ich oben geschrieben hab war eh allgemein für gel batterien...

nur weil ichs grad gelesen hab... soviel ich weiß braucht man bei einem diesel eine höhere startleistung... wieviel das aber ins gewicht fällt kann ich nicht sagen... gel batterien haben nämlich im allgemeinen, falls ich mich nicht irre, eine niedrigere "startleistung"... ich weiß nur, dass viele hier im forum diesel fahren und nie was gesagt hätten...

und noch was, obwohl ich die optima wärmstens empfehlen würd, wird die varta eher norm maße haben... die optima ist ja schon mal nicht vollkommen eckig...

vlt. kommen noch andere meinungen...

lg reandy
racaille
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Aug 2006, 10:55
Japp, bei Optima gilt die Red Top als die ultimative Starterbatterie - nur hat die glaub ich maximal 50 Ah, dafür aber einen hohen Kurzschlussstrom, was sinnvoll wäre, da mein Wagen noch relativ lange vorglühen muss.... Mit den ganzen elektrischen Helferlein, die schon vorab im Auto waren + der Anlage bräuchte ich schon eine Kräftige Yellow Top, die dann um die 300 Euro kostet...

Wobei kann es sein, dass diese Werte ähnlich optimistisch von manchen Herstellern angegeben werden, wie die Musikspitzenleistung? Oder sind die immer exact?
Reandy
Inventar
#10 erstellt: 07. Aug 2006, 11:54
ich glaub schon, dass man den angaben trauen kann...

sonst nutz mal die suchfunktion, vor einiger zeit wurden da ein paar getestet(forenintern)

lg reandy
racaille
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Aug 2006, 16:12
Also ich hab noch mal in der internen Kaufberatung gesucht (vllt is mein Thema hier auch fehl am Platz ) und bin eigentlich nur auf folgendes gestoßen:

1.Exide scheint sehr beliebt zu sein.
2."Bei der Batterie würd ich einfach zu einer guten Blei-Calcium von Varta oder Exide (x-treme) greifen. Die gibt’s mit Sicherheit auch in einer passenden Größe. Die Größe kannst du übrigens bei Varta auf der Seite rausfinden (Batterie suchen nach Fahrzeug)."

Folglich scheint die Varta auch net so verkehrt zu sein...Und die Exide lassen sich partout nicht auftreiben, hab mal in der Exide GmbH selbst angerufen, und die konnten mir keinen wirklichen Händler in meiner Nähe (<40 km) nennen.

Wenn mir nichts anderes übrigbleibt, und der Atu die Optima auch net liefern kann, werd ich wohl mit einer 85-90 Ah Varta Blue Dynamic vorlieb nehmen müssen....
Reandy
Inventar
#12 erstellt: 07. Aug 2006, 16:34
ich würd hald auf jeden fall drauf achten, dass es sich um eine gel batterie handelt... vorteile hab ich eh schon viele aufgezählt... klar, welche die fürs auto passen sind natürlich einfacher...

lg reandy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal wieder das Thema Starterbatterie.
mediumXL am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  8 Beiträge
Omega-B mit Navi und Farbdisplay umrüsten???
Shamrock am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  5 Beiträge
Blaupunkt Opel-RADIO!
denis2105 am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  2 Beiträge
Speedpuls Opel Omega?
grisu-14 am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  6 Beiträge
Varta Starterbatterie
oOPeddaOo am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Starterbatterie für Astra F
Dogukan am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  9 Beiträge
Starterbatterie für Golf 5 - Exide Maxxima 900DC oder Optima ?
uwe8574 am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  9 Beiträge
Starterbatterie BMW E36
Discompact am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  11 Beiträge
CD-Wechsler Einbau Opel Corsa B
Drummer am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  2 Beiträge
Sony CDX-CA600X in Opel Corsa B
schnubbie am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.208