Welchen Schalter verwenden (Autobatterie)

+A -A
Autor
Beitrag
Uncle_Säbä
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2006, 22:20
Hallo zusammen.

Kann jemand einem Nicht-Elektriker mal den Geist der Erleuchtung vorbeischicken!?

Folgendes:

Ich möchte gerne mein Armaturenbrett ausbauen, z. B.

• einen separaten Kippschalter für die Nebelscheinwerfer (reichen 12V/20A?)

• einen Wippschalter (EIN - AUS - EIN) für ein Voltmeter (Position I soll die Spannung der Starterbatterie und Position II soll die Spannung der Zweitbatterie anzeigen. Aus ist logischerweise Aus ;-) ) ... Kann ich (wenn ja wie "stark" muss der Schalter sein) da einfach nen Wippschalter (12V/20A) dazwischen schalten?
Evtl. noch ne Sicherung dran?

• zudem wärs super wenn jeder schalter eine extra Kontrolldiode hätte (Beim einschalten geht auch die Diode mit an). Da gibt's doch auch 12V Lämpchen, die kann ich doch ohne Widerstand/Sicherung dranhängen, oder?

• evtl. noch einen Schalter um die Beleuchtung für die Zusatzschalter etc. Ein/Aus zu schalten.

Ich habe bei Conrad zig Schalter gefunden, aber ich blick da nicht durch...Wenn ich nen Schalter mit einer Schaltstärke von 20A an ne Batterie mit 65 Ah dranklemme, dann ist der Schalter doch ewig unterlegen... Boah ich hätt in der Schule besser aufpassen sollen...


Sorry für die doofen Fragen...
Aber ich hab so viel Ideen und so wenig Ahnung ;-)

Danke schon mal.

Gruß,
Tom
Mimamau
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2006, 15:08
Die 65Ah deiner Batterie beschreibt nur die Ladung, also wieviel maximal drin ist.
Den Schalter musst du nach dem Verbraucher (Nebelscheinwerfer z. B.) dimensionieren. Der Verbraucher legt auch fest, wie stark dein Kabel mindestens sein muss. Spätestens 30cm nach der Batterie muss eine Sicherung, die zum Kabeldurchschnitt passt sitzen. Das Voltmeter wird nicht viel Leistung ziehen, wenn das der einzige Verbraucher hinter dem Schalter (Kabel) ist, braucht der nicht viel auszuhalten (Gleiches gilt für die Kabel). So ein 12V-Lämpchen kannst du nehmen, gibt auch schon 12V-Leds mit Elektronik.
Uncle_Säbä
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2006, 15:45
Hallo.

Danke erstmal für die Info. Das hab ich jetzt verstanden :-)

Aber noch ein Gedanke plagt mich.
Würde es stören, wenn ich einen Schalter, der für 250V/AC ausgelegt ist ans 12V-Kfz-Bordnetz anschließe, bzw. geht das überhaupt...Ne Autobatterie ist doch DC, oder?

Danke und Gruß,
Tom
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2006, 18:47

Uncle_Säbä schrieb:
einen separaten Kippschalter für die Nebelscheinwerfer (reichen 12V/20A?)

Der würde für etwa 200 Watt reichen.
Nebelscheinwerfer haben doch um die 50 Watt pro Stück, oder?
Sollte also passen. Kabel und Absicherung muss natürlich passend sein.


Uncle_Säbä schrieb:
einen Wippschalter (EIN - AUS - EIN) für ein Voltmeter

Ein Spannungsmesser braucht praktisch garkeinen Strom, du kannst also eine dünne Leitung nehmen, musst aber auch diese absichern. Als Anzeige solltest du LEDs verwenden, denn alles was nennenswert Strom über dieselbe Leitung zieht, verfälscht dir dein Messergebnis!


Uncle_Säbä schrieb:
Würde es stören, wenn ich einen Schalter, der für 250V/AC ausgelegt ist ans 12V-Kfz-Bordnetz anschließe, bzw. geht das überhaupt...Ne Autobatterie ist doch DC, oder?

Das ist egal, nur die Strombelastbarkeit muss stimmen.


[Beitrag von Amperlite am 03. Sep 2006, 18:49 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2006, 23:32

Uncle_Säbä schrieb:
• einen separaten Kippschalter für die Nebelscheinwerfer (reichen 12V/20A?)

Hallo Uncle_ Säbä,

früher gab es mal Anforderungen, wann die Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein durften und wann nicht. Dies musste schaltungstechnisch sichergestellt sein. Mit einem einfachen Schalter ließ sich das nicht realisieren. Wie heute die Bestimmungen aussehen, weiß ich nicht. Erkundige Dich da halt mal, damit dies später nicht durch den TÜV bemängelt wird.


Viele Grüße

Uwe
Passat
Moderator
#6 erstellt: 05. Sep 2006, 00:04

Uwe_Mettmann schrieb:

Uncle_Säbä schrieb:
• einen separaten Kippschalter für die Nebelscheinwerfer (reichen 12V/20A?)

Hallo Uncle_ Säbä,

früher gab es mal Anforderungen, wann die Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein durften und wann nicht. Dies musste schaltungstechnisch sichergestellt sein. Mit einem einfachen Schalter ließ sich das nicht realisieren. Wie heute die Bestimmungen aussehen, weiß ich nicht. Erkundige Dich da halt mal, damit dies später nicht durch den TÜV bemängelt wird.


Die Regelung gibts heute noch.
Nebelscheinwerfer dürfen sich nicht ohne Standlicht einschalten lassen.

Hinzu kommt, das sich die NSL unabhängig von den NSW ausschalten lassen muß. Deshalb gibts bei vielen Fahrzeugen einen Kombischalter für NSW und NSL: 1. Stufe nur NSW, 2. Stufe NSW und NSL.

Früher galt noch zusätzlich, das sichergestellt sein muß, die sich nicht gleichzeitig mit dem Fernlicht einschalten lassen können.

Diese Regelung ist ersetzt worden, das man NSW und Fernlicht nicht gleichzeitig einschalten darf. Früher musste das also durch die Fahrzeugelektrik sichergestellt sein, heutzutage liegt das in der Verantwortung des Fahrers.

Grüsse
Roman
Clarion_Power
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2006, 21:16
AWOLL bei unserem Audi Baujahr 90 gehen die Nebelscheinwerfer noch OHNE Standlicht an, hehe. Das ist der Hammer!

Ich hack da nur mit Nebelscheinwerfer und ohne Licht. Als druff^^
Passat
Moderator
#8 erstellt: 05. Sep 2006, 21:28

Clarion_Power schrieb:
AWOLL bei unserem Audi Baujahr 90 gehen die Nebelscheinwerfer noch OHNE Standlicht an, hehe. Das ist der Hammer!

Ich hack da nur mit Nebelscheinwerfer und ohne Licht. Als druff^^


NSW nachträglich montiert?
Bei NSW ab Werk kann das nicht sein.
Selbst bei einem 1973er Audi 80 mit NSW ab Werk gehen die nur zusammen mit Standlicht.

Grüsse
Roman
Clarion_Power
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2006, 17:13
Nix nachträglich montiert. Das ist alles Original. Die NSW gehn mim extra Schalter in der Mittelkonsole an.

KP warum, aber gepfuscht ist da nix.
pimpi.pl
Neuling
#10 erstellt: 27. Nov 2008, 17:04
kann man eigendlich ein voltmeter die ganze zeit an der batterie angeklemmt lassen? es fließt doch eigendlich kein strom oder wird die batterie doch irgendwann alle sein?
gisewhcs
Stammgast
#11 erstellt: 28. Nov 2008, 11:31
Oha, da hat aber wer nen antiken Threat ausgegraben!

Zu deiner Frage:
Im Idealfall sollte ein Voltmeter ja nen unendlich hohen Innenwiderstand haben.
Welchen deins hat müsste eigentlich in den Unterlagen stehen, daran kannste dir dann ja die Stromaufnahme ausrechnen.
Vorausgesetzt es geht um ein analoges Gerät!
Die digitalen LCD/LED Dinger werden meist eh über ne Zündung geschaltet!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Autobatterie für anlage?
pupp3 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  6 Beiträge
Autobatterie
KFJ am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  6 Beiträge
autobatterie
Maxi1987 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  3 Beiträge
autobatterie
rayzeneray am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  8 Beiträge
autobatterie
yoz am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  21 Beiträge
Kondensatoren saugen meine Autobatterie leer
am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  6 Beiträge
Autobatterie für Straßenmusik verwenden. Was muss beachtet werden? Bin über jeden Tip dankbar!
baesh am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  4 Beiträge
welchen sicherungswert?
$passattuner$ am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  5 Beiträge
schalter???
briegel87 am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  9 Beiträge
Autobatterie -> Diskman
Saurius_Ventilations am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 01.04.2003  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedikillyu
  • Gesamtzahl an Themen1.383.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.527