Wie brücke ich eine Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
Eltobo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2006, 18:28
HI, ich habe eine alte Grundig 4 Kanal Endstufe,
meine Frage ist jetz, wie kann ich das teil brücken, damit es eine 2 kanal endstufe wird...

also das ding hat stereo eingänge für front und rear,
muss ich das eingangs signal splitten? aber dann wird doch der eingangspegel kleiner oder?
naya
vielen dank erstmal
lg tobi
bc2k1
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2006, 19:11
Zuerst einmal sollte man wissen, was es genau für ein Amp ist, damit man herausfinden kann, ob er überhaupt brückbar ist.
Kannst du nicht einmal ein Bild von der Lautsprecheranschlußklemme machen und hier posten?
Und evtl. mal die genaue Bezeichnung des Verstärkers dazu?
Besten Dank.


bc2k1
Eltobo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Okt 2006, 19:56
Also das is ne Grundig PA 200 HIFI

anschlüsse sehen so aus
http://www.bilder-hochladen.net/files/17gr-3.jpg


für den din anschliss hab ich nen adapter auf 4 cinch + signalkabel..

hoffe jemand hat ne idee..

lg tobi
Flipper86
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2006, 20:22
Den kann man nicht brücken.
Flexi_Flexmetz
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Apr 2017, 13:40
Moinsen!
Hätte auch eine Frage zu diesem uralten Thema...
Neulich habe ich selbigen, o.g. Grundig PA200, geschenkt bekommen und würde gerne probieren den bei mir in der Karre zu verbauen... Habe keine Ahnung, wie das geht!!

Ich möchte nur die hinteren Lautsprecher daran anschliessen. Ist das möglich?

Für das Chichkabel wollte ich mir das hier besorgen:
http://www.ebay.de/i...%26sd%3D131138647713

passt das dann?

Und ich denke, man braucht dann auch noch so Adapterkabel für die Lautsprecherbuchsen (uralt)... muss man da noch auf etwas bestimmtes achten?

Danke vorweg und beste Grüße!
Felix
speedcore
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2017, 14:07
schwer zu sagen, da es kaum Bilder von dem alten Zeug gibt.

Wenn die Anzahl Pins passt könnte es sein dass dein Adapter passt ja.
Dann denke ich mal hast du ansonsten nur noch diese DIN-Lautsprecherstecker von damals, müsstest halt auch extra besorgen. Aber da gibts sonst keine Probleme.

Somit hast du aber schon n paar Euros investiert und für das Geld kriegst du bei Ebay gebraucht schon Krüppel in der gleichen Liga, als Auktion mit ein bißchen Geduld


[Beitrag von speedcore am 27. Apr 2017, 14:07 bearbeitet]
Flexi_Flexmetz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Apr 2017, 18:02
Moin Speedcore!
Und Danke für die schnelle Reaktion
Ja, hatte ich auch schon drüber nachgedacht...
Hab auch schon eine Endstufe fürn Zehner gefunden mit 2x200 Watt.
Etwas neuer und dann vermutlich auch besser und einfacher anzuschliessen, oder?

Aber da ist mir grad noch eine Frage eingefallen:
Hab in meiner Karre jetzt so kleine 100Watt/8Ohm Boxen ausm Hifi Bereich liegen.
Die genau gleichen Boxen machen in meinem Oldie an so nem USB- Radio richtig Radau und echt guten Klang...warum funzt das denn jetzt bei der Alltagskiste nicht- klingt eher schäbig und dünn.
Kann das an den 8Ohm liegen, die das andere Radio besser wegsteckt?
Ein Freund sagte mir, daß 8Ohm bei Autohifi nicht wirklich die Regel ist... aber was genau passiert denn wenn mans trotzdem macht und dann jetzt evtl. auch noch mit ner Endstufe?
Einfach ausprobieren, hieß es... Was meinst Du/ Ihr Profis hier denn dazu?

Bis später und viele Grüße!
Felix


[Beitrag von Flexi_Flexmetz am 27. Apr 2017, 18:04 bearbeitet]
speedcore
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2017, 18:25
Kann ich dir nicht sagen, alle Boxen, egal ob für Radio oder Verstärker im Car-Hifi-Bereich sind tatsächlich auf 4 Ohm ausgelegt.
8 Ohm ist ja auch möglich, aber du holst halt nicht die volle Leistung raus, wohl eher um die Hälfte. Das kann u.U. auch zu besserem
Klang führen, aber dann müsste es bei beiden Radios ja gleich sein.

Leistung kommt bei Standard-Radios sonst auch die gleiche raus, außer du hast einer der seltenen Exemplare mit integriertem Verstärker.

Abhilfe: die gleichen Boxen nochmal kaufen und parallel schalten, so mit 4 Ohm :-P
Flexi_Flexmetz
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Apr 2017, 19:01
Ach Mensch, so einfach ist das?
2x8Ohm= 4Ohm...?!
Hab die gleichen sogar nochmal hier... denke, das probiere ich mal aus

Aber Verstärker zwischen hängen macht auch Sinn, meinste, für satteren Sound im Hardcore und Metalbereich?

Danke Dir vielmals fürs Mitdenken und Deine hilfreichen Tips!

Viele Grüße und schönen Abend!
Felix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie brücke Ich amps?
Muffloon am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  3 Beiträge
Endstufe?
TimoW am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  4 Beiträge
Brücke bei der Eton PA1054
Snaky86 am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  8 Beiträge
AS F2-500 1ohm (brücke) stabil?
Xearo am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  23 Beiträge
Endstufe zu heiß.KÜHLEN.aber wie
stappi am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  34 Beiträge
Stereo oder Brücke?????????
Matrix2000 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  10 Beiträge
Endstufe
Klappy123 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  5 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe defekt?
silvergolf am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  15 Beiträge
Zweite Endstufe anschließen, aber wie?
Raxxor am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  24 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedThomasDH
  • Gesamtzahl an Themen1.376.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.486