3 AXX WIE VERKABELN? WELCHE ENDSTUFE?

+A -A
Autor
Beitrag
hifo
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2006, 13:43
ok hab nen problem ich soll grad ne anlage für nen kumpel zusammenstellen der hatt 3 raveland axx.

nun das problem : ich kenne keine 3 kanal endstufe
ne 6 kanal kaufen und dan jeweils 2 brücken ? ist doch alles fusch ej da muss es doch ne bessere lösung geben

ahja leistung muss die endstufe ja auch haben

ohh man ..bitte um hilfe

mfg hifo
braxgott
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Okt 2006, 14:03
du musst mal die genauen daten der woofer schreiben damit dir einer helfen kann.so wird dir keiner helfen können.
A-Abraxas
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2006, 14:09
Hallo,
jeder der AXX hat eine Impedanz von 4 Ohm.
Die einzige (vernünftige) MÖglichkeit ist die Parallel-Schaltung aller drei Woofer, was zu einer (theoretischen) Impedanz von 1,33 Ohm führt.
Dafür benötigst Du einen 1-Ohm-stabilen Mono-Verstärker (wenn man mal von den 2-Kanal-Verstärkern absieht, die pro Kanal auch Lasten von deutlich unter 1 Ohm versorgen können und in diesem Fall gebrückt verwendet werden könnten ).

Wieviel darf´s denn kosten ?

Viele Grüße
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2006, 15:18
....oder 3 Stereostufen
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2006, 17:01

A-Abraxas schrieb:
Die einzige (vernünftige) MÖglichkeit ist die Parallel-Schaltung aller drei Woofer, was zu einer (theoretischen) Impedanz von 1,33 Ohm führt.


Sonderlich vernünftig finde ich das nicht.

Sind die 3 AXX schon vorhanden oder sollen sie erst gekauft werden?
2 AXX wären freilich weitaus einfacher zu verkabeln.
skywalker_81
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2006, 17:16

Amperlite schrieb:

A-Abraxas schrieb:
Die einzige (vernünftige) MÖglichkeit ist die Parallel-Schaltung aller drei Woofer, was zu einer (theoretischen) Impedanz von 1,33 Ohm führt.


Sonderlich vernünftig finde ich das nicht.

Sind die 3 AXX schon vorhanden oder sollen sie erst gekauft werden?
2 AXX wären freilich weitaus einfacher zu verkabeln.



Jep, mit 2 oder 4 wärst flexiebler.
hifo
Stammgast
#7 erstellt: 03. Okt 2006, 19:45
ja klar finde ich auch der gfk aufbau ist aber schon vorhanden und nun mal für 3 stück vorgesehen . kans leider net endern , ich hätte mir auch 4 stück an seiner stelle geholt.

also zu dem verstärker hatte er mir keinen konkreten preis genant . er hat gemeint di stufe sollte halt so 600-700 drücken - damit es dan net zu teuer wird ja ich weis die axx vertragen mehr ..

für die die die axx nicht kennen:
Technische Daten
Belastbarkeit (RMS/Max.): 200/500 W
Einbau-Ø: 236 mm
Außen-Ø: 270 mm
Einbau-Tiefe: 140 mm
Frequenzbereich: 28 - 2500 Hz
Schalldruck: 88 dB
Impedanz: 4 O
Gewicht: 6.5 kg

ja also gibts da keine probleme wenn es 1,33 ohm sind und net 1 ohm?

mfg hifo
skywalker_81
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2006, 20:16

ja also gibts da keine probleme wenn es 1,33 ohm sind und net 1 ohm?


Nein
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2006, 20:26
Hallo,

hifo schrieb:
also zu dem verstärker hatte er mir keinen konkreten preis genant . er hat gemeint di stufe sollte halt so 600-700 drücken - damit es dan net zu teuer wird


um welche Endstufe geht es dabei ?

Viele Grüße
cwolfk
Moderator
#10 erstellt: 03. Okt 2006, 20:30
Die meisten digitalen monoblöcke sind 1-Ohm stabil und schieben dann geug Leistung. Die ESX SX1000 z.B. kostet nicht die Welt (etwa 200€) und würde das Trio ausreichend befeuern denk ich.
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 04. Okt 2006, 07:30
Gerade im Bezug auf den Lautsprecher und die Impedanz, würde ich auf jeden Fall zu einem analogen Monoblock tendieren und nich so´n digitales Billiggelumpe ala ESX.

Da gibt´s doch nur noch dröhnen.

Leistung ist net alles

Ich würde mir da eine DLS A6 kaufen.
qwertz753
Stammgast
#12 erstellt: 04. Okt 2006, 10:35

zuckerbaecker schrieb:
Ich würde mir da eine DLS A6 kaufen.



da stimmt dann das Preisverhältnis Sub-Stufe sehr gut
wobei das geld hat er ja
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 04. Okt 2006, 14:05
.....soso, es gibt also ein festgelegtes "Preisverhältnis"

Dann klär mich da doch mal auf.
qwertz753
Stammgast
#14 erstellt: 04. Okt 2006, 14:10
nee, das hab ich nie behaupten wollen.

ich überleg mir halt nur inwiefern es sinn macht für drei 40€ Chassis eine 700€ Endstufe zu kaufen.

Ob man das Geld dann nicht an ner anderen Stelle gewinnbringender investieren könnte (FS, Dämmung, Benzin, Urlaub)?
cwolfk
Moderator
#15 erstellt: 04. Okt 2006, 14:28
Grob übern Daumen kann man für die Endstufe den doppelten Preis erwarten, wie für das angetriebene Equipment.

Daher auch mein Tip in die 200€ Region. In den Preisregionen jenseits davon würde ich eine ETON PA 4506 empfehlen, die macht dann 3x300W und kontrolliert die Woofer sehr gut. Kostet dann aber auch 500€ - was ich als Antrieb für 3 40€ Chassis als etwas überzogen empfinde. Aber sicherlich kann man damit das Maximum (ja ich weiß, es gibt immer NOCH einen besseren) aus den AXX rausholen.

MfG
zuckerbaecker
Inventar
#16 erstellt: 04. Okt 2006, 14:34
Grad ein Chassis wie der AXX gewinnt extrem an einer Stufe mit guter Kontrolle.

Und wenn der Amp dann auch noch auf 1,3Ohm läuft, tritt dieser Aspekt noch mehr in den Vordergrund.

Nur weil das Chassis nix kostet, heißt das noch lange net an der Stufe zu sparen.

Ganz im Gegenteil.
Mario
Inventar
#17 erstellt: 04. Okt 2006, 14:45
Immer diese Projekte mit vielen AXX. Ein vernünftiger Woofer an einer vernünftigen Endstufe bringt meiner Meinung nach mehr und eine GFK-Landschaft für Ravelands wäre mir zu verschenderisch.

Mein Vorschlag: 3x gebrückte Monacor Carpower HPB 1502 und fertig macht 270€!
hifo
Stammgast
#18 erstellt: 09. Okt 2006, 18:05
ach quark das hässlige logo von raveland wir natürlich überlakiert. darum geht es auch net. dan sind sie halt billig . na und!!! ist doch egal muss net teuer sein .. so ein schmarn , hauptsache 500 euro reingesteckt und dann ist schon gut oder wie . zur endstufe hab mich mit ihm hingesetzt und mal verglichen . nach langem knausern habe ich ihn zu einer spl dynamics s 1200d übereden können ... bisl mehr leistung wäre besser gewesen aber die stufe ist meiner meinung nach schon ok....- hätte mir auch was anderes geholt aber ich glaube die lösung ist akzeptabel
Mario
Inventar
#19 erstellt: 10. Okt 2006, 03:58
Hab nix gegen den AXX. Aber bevor ich mehrere davon kaufen würde um mehr zu erreichen, würde ich eher ein Chassis einer höheren Preis- und Leistungsklasse wählen.
tom999
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2006, 09:53

hifo schrieb:
nach langem knausern habe ich ihn zu einer spl dynamics s 1200d übereden können ...


Da gibts imho deutlich bessere Alternativen! Z.b. die bereits angesprochene DLS...

Ob das Verhältnis zwischen Amp und Subs stimmt wäre mir egal, einen "besseren" Sub kann man immer noch kaufen! Und bei so einer Amp muss man dann auch nicht nochmal aufstocken!

@Mario: Kommt halt immer darauf an, was man erwartet! Kann mir nicht vorstellen, dass man für 120 Euro mehr Pegel bekommt...
MaxdogX
Inventar
#21 erstellt: 10. Okt 2006, 10:12
Z.B. wäre eine LRX 1.400 von Audison gut Passend die Kostet neu um die 500 Euro hat auch sehr viel Kontrolle und ist Analog und kann auch 1 Ohm Lasten tragen.

Mfg MaxdogX
hifo
Stammgast
#22 erstellt: 10. Okt 2006, 22:35
also erlich gesagt tendiere ich eigentlich auch eher dazu einen ordentlichen sub zu verbauen . hat aber eher praktische gründe für mich... verkabelung... aber nagut mein kolege wolt halt nen show ausbau... und die axx sind ja eigentlich auch dafür geignet. also mir gefällt die spl endstufe eigentlich gut hab sie letztens erst probehören dürfen.
Excalibur26
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Okt 2006, 01:05
Un was is mit ner Impulse SD1400? Die drückt auch bei 1.33 Ohm 1000W+ RMS und kostet bei EBum nur 199 Öhre. Macht auch optisch einiges her...
Wie währe es denn mit nem Showaufbau der nur kleines Geld kostet? Man muß ja nicht sein ganzes Vermögen ausgeben.
tom999
Inventar
#24 erstellt: 11. Okt 2006, 08:00

Excalibur26 schrieb:
Un was is mit ner Impulse SD1400?


Die hat schon an 4 Ohm keine Kontrolle! Mag gar nicht darüber nachdenken wie sie an 1,33 Ohm läuft...

Ausserdem hört sich die richtig "dünn" und nach wesentlich weniger Leistung an! Zumindest war das bei der Impulse SD1200 und 1500 so.... Denke nicht, dass die 1400er besser ist
Excalibur26
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 11. Okt 2006, 09:30

tom999 schrieb:

Excalibur26 schrieb:
Un was is mit ner Impulse SD1400?


Die hat schon an 4 Ohm keine Kontrolle! Mag gar nicht darüber nachdenken wie sie an 1,33 Ohm läuft...

Ausserdem hört sich die richtig "dünn" und nach wesentlich weniger Leistung an! Zumindest war das bei der Impulse SD1200 und 1500 so.... Denke nicht, dass die 1400er besser ist


Hm. Kann ich nicht bestätigen. Ich hab ne 1200er und die klingt richtig fett!
Außerdem hat die 1400er von Car&Hifi nur gute Noten bekommen. Und da wurde sie für den Preis von knapp 500€ getestet.
tom999
Inventar
#26 erstellt: 11. Okt 2006, 09:55
Also ich hab die 1200 er gegen meine GZ getestet und da kam trotz der Mehrleistung auf dem Papier aus der Impulse wesentlich weniger...

Naja, und über diese "Fachzeitschriften" wissen wir ja alle bescheid...
zuckerbaecker
Inventar
#27 erstellt: 11. Okt 2006, 10:08
[quote="Excalibur26"][quote="tom999"]
Hm. Kann ich nicht bestätigen. Ich hab ne 1200er und die klingt richtig fett!
.[/quote]


......tja, für den einen ist es Duplo, für den anderen die längste Praline der Welt.

....oder unter Blinden ist der Einäugige König
Papa_Bär
Inventar
#28 erstellt: 11. Okt 2006, 10:15
Klasse Ansage Stefan...
Kann ich nur unterschreiben...

MfG Björn
Mario
Inventar
#29 erstellt: 11. Okt 2006, 10:19
Die Fachzeitschriftenbenotungen, welche irgendwie immer im 1,xxx Bereich liegen, kannst Du vergessen. Das wird aus juristischen Gründen getan sich gerichtliche Streits und Rechtfertigungen gegenüber den Herstellern zu ersparen. Dazu muß man die Texte richtig zwischen den Zeilen lesen können und sich mit technischen Begriffen sowie mit den Messdiagrammen auskennen können, die liefern tatsächlich objektive Werte. Um Marktinformationen, Bauvorschläge für Lautsprecher- und Subwooferinstallationen oder Anleitungen zum Dämmen von Türen etc. bekommen finde ich sie immer noch sehr brauchbar.

Btt
Excalibur26
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 11. Okt 2006, 19:13
@tom999: Deine GZ ist auch mindestens doppelt so teuer wie die Impulse.

Hm... Für preiswertes aufgeschlossen ist hier wohl keiner. In alle Threads lese ich nur ein paar Firmen. Alles andere ist in euren Augen wohl Sch***.
Willkommen in einer Sackgasse.

In Diesem Forum bin ich Falsch...
Mario
Inventar
#31 erstellt: 11. Okt 2006, 22:32

Excalibur26 schrieb:
@tom999: Deine GZ ist auch mindestens doppelt so teuer wie die Impulse.


Dafür bietet Ground Zero auch eine solidere und bewährte Qualität für's Geld! Überzeuge Dich selbst!


Excalibur26 schrieb:
Hm... Für preiswertes aufgeschlossen ist hier wohl keiner.


Das ist nun wirklich vollkommen falsch, was Du jetzt behauptest. Hier gibt es zahlreiche User, die auch mit sehr günstigen Komponenten eine sehr gut klingende Anlage in ihre Autos eingebaut haben.
hifo
Stammgast
#32 erstellt: 11. Okt 2006, 22:47
nochmal @ excalibur ..der sich jetzt entnervt gelöscht hat.

naja das wird er jetzt eh net mehr lesen. egal..

klar hätte man hier auch zb. eine spectron vom acr einbauen.. die angeblich 1000rms leisten sol. ist aber das hi-fi forum und net das lo-fi forum.....

sollte mal einer eröfnen lofi forum..
**selber auslach
Mario
Inventar
#33 erstellt: 11. Okt 2006, 23:02
Na Spectron ist schon sehr ehrlich für seine Liga! Bei mir stand nichts von 1000 Watt an meiner alten aber bewährten SPA 4100. Die angegebenen 50 Watt hatte sie schon. Bass war ordentlich. Nur die Höhen flüsterleise, was man aber mit Metallgewebe Kalotten wieder hinbekam die dann allerdings so weich wie Seidenkalotten klangen.
Zak1976
Stammgast
#34 erstellt: 11. Okt 2006, 23:24
na ja mit GZ ist das so ne sache, die haben teiweise wirklich gute Sachen (besonders einige Endstufen) aber auch jede Menge Müll (viele der Woofer und die digitalen Stufen/außer der Nuklear). In dem Preisbereich wird es in der Tat schwer deinemKumpel was rauszusuchen was klingt und ausreichen Leistung hat, genau dies Anforderungen kosten Geld.
Ich würde auch empfehlen eine DLS A6 einzusetzten auch wenn diese etwas teuere ist. Eine andere Möglichkeit wäre aber einen AXX zu kastrieren (Mahnet abnehmen) und diesen als passivmembran zu verwenden oder einen verkaufen und eine passivmembran einsetzten, dann gibt es viele gute und günstige Alternativen zur A6...
hifo
Stammgast
#35 erstellt: 11. Okt 2006, 23:25
meinte die sp a1500d mono laut angaben 1000 rms... hatte net das vergnügen sie probezuhören aber wenn einer diese leistung bestätigen kan fahr ich morgen früh hin und holle zwei davon
hifo
Stammgast
#36 erstellt: 11. Okt 2006, 23:27
achwa ich hol gleich 4..wen richtige leistung nur so billig wär-.....schwärm***
Zak1976
Stammgast
#37 erstellt: 11. Okt 2006, 23:28
Leistung sagt doch gar nix über Klang und Kontrolle, manchmal geht eine 300W Endstufe am Woofer lauter als ein 600W billigteil und warum, weil da keine 600W rauskommen und selbst wenn kann das nur nach Schrotthaufen klingen...
tom999
Inventar
#38 erstellt: 11. Okt 2006, 23:44

Excalibur26 schrieb:
@tom999: Deine GZ ist auch mindestens doppelt so teuer wie die Impulse.

Hm... Für preiswertes aufgeschlossen ist hier wohl keiner. In alle Threads lese ich nur ein paar Firmen. Alles andere ist in euren Augen wohl Sch***.
Willkommen in einer Sackgasse.

In Diesem Forum bin ich Falsch...


Wo ist eigentlich der Heul-Smiley...

Hab lediglich meine Erfahrungen mit der von dir vorgeschlagenen Amp geschrieben!

Wenn du anderer Meinung bist is doch ok, kann ja auch nichts dafür, dass noch andere auch meiner Meinung sind!

Übrigens, vor 3 Jahren wo ich mir die GZ gekauft habe, hat die SD 1200 fast das gleiche wie die GZ gekostet...
Aber es wird schon seine Gründe haben, warum die GZ noch immer das gleiche kostet wie vor 3 Jahren und die Impulse nur noch die Hälfte...

Und wie gesagt, ich hab sie nie an 1,33 Ohm gehört, aber an 2 Ohm war das schon, ähem, unkontrolliert...

Aber vielleicht hast du ja auch recht, und ich hab die Impulse nur an den falschen Subs gehört... Ist ja alles möglich...
hifo
Stammgast
#39 erstellt: 12. Okt 2006, 16:44
@ Zak1976 : richtig lesen . :

richtige leistung stand da in meinem komentar.
damit ist dan schon auch gemeint das die stufe dan gut klingt.
muss doch net immer wieder irgendeiner hier wieder diese grundsatz sprüche ablassen .
"leistung ist net alles"


@ tom der arme junge sitzt jetzt wochenlang wegen dir zuhause und weint sich die augen ausm kopf.

meiner meinung nach ist die gz auch ne geile stufe. naja aber mein kolege wolt ja net hören . wird sich aber glaub ich rotzdem relativ gut anhören.

[/b]


[Beitrag von hifo am 12. Okt 2006, 16:44 bearbeitet]
Deepflyer
Inventar
#40 erstellt: 12. Okt 2006, 17:33

zuckerbaecker schrieb:
würde ich auf jeden Fall zu einem analogen Monoblock tendieren und nich so´n digitales Billiggelumpe ala ESX.


Mal wieder geurteilt ohne ein Produkt zu kennen! Ist doch immer wieder Lustig ! Die ESX SX-1000 ist ein analoger Monoblock !


Gruß Deep
zuckerbaecker
Inventar
#41 erstellt: 12. Okt 2006, 18:09

Deepflyer schrieb:

zuckerbaecker schrieb:
würde ich auf jeden Fall zu einem analogen Monoblock tendieren und nich so´n digitales Billiggelumpe ala ESX.


Mal wieder geurteilt ohne ein Produkt zu kennen! Ist doch immer wieder Lustig ! Die ESX SX-1000 ist ein analoger Monoblock !


Gruß Deep :prost



Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Meine Aussage bezog sich auf "billige" digitale Monoblöcke und nicht auf das von Dir erwähnte Modell.
Deepflyer
Inventar
#42 erstellt: 12. Okt 2006, 18:13

zuckerbaecker schrieb:
und nich so´n digitales Billiggelumpe ala ESX.

Und dann kamm die antwort promp auf die Empfehlung der SX-1000

Ich denk schon das ich lesen kann ;), also steh zu dem was du sagtest ! Nichts für ungut


Gruß Deep
tom999
Inventar
#43 erstellt: 12. Okt 2006, 18:53

hifo schrieb:


@ tom der arme junge sitzt jetzt wochenlang wegen dir zuhause und weint sich die augen ausm kopf.

meiner meinung nach ist die gz auch ne geile stufe. naja aber mein kolege wolt ja net hören


Ich glaub ich kann mit meinem schlechten Gewissen umgehen...

Ach naja, mittlerweile gibt es besseres fürs gleiche Geld...
zuckerbaecker
Inventar
#44 erstellt: 13. Okt 2006, 07:52
DARAUF war es bezogen.



cwolfk schrieb:
Die meisten digitalen monoblöcke sind 1-Ohm stabil und schieben dann geug Leistung. .


Deßhalb der Passus "ala ESX"

Ich urteile über nix, was ich net kenne.
ViReZ
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 13. Okt 2006, 12:02
1ohm stabil bedeutet nicht das sie auch wirklich für 1ohm ausgelegt sind!
hab z.B mal bei audio system angefragt deren endstufen sind fast alle 1ohm stabil sie haben einen woofer der 2x2ohm hat.. jedoch würde laut audio system die endstufe das gebrückt auf 1ohm nicht aushalten.
1ohm stabil = 2ohm woofer

würde ich also nicht riskieren mit einem ohm !

vor allem nicht mit ner digitalen!!

wie wärs einfach mit 2 woffer an eine stufe(2-kanal gebrückt oder halt 4-kanal) und einen an eine kleinere.

oder 2 paralel auf 2 ohm runter und einen dazu in reihe

= geht halt dick leistung verlohrer aber würde gut funktionieren..

falls ihr das schon aufgelöst hab sorry hatte keine zeit um alles zu lesen... ;-)


gReeZ DannY
tom999
Inventar
#46 erstellt: 13. Okt 2006, 12:05

ViReZ schrieb:
einen woofer der 2x2ohm hat.. jedoch würde laut audio system die endstufe das gebrückt nicht aushalten.



Logisch!
Das wären dann auch 0,5 Ohm pro Kanal...

1 Ohm hält sie auf jeden Fall aus...
Deepflyer
Inventar
#47 erstellt: 13. Okt 2006, 12:34
Genau wie tom999 das sagte stimmts! Als Beisbiel....

Eine 2-Kanal Endstufe die 1Ohm stabil ist kannst du wie folgt belasten....

2-Kanal(ungebrückt): Impedanz minimum 1Ohm pro Kanal
1-Kanal (gebrückt): Impedanz minimum 2 Ohm pro Kanal

Gebrückt liegt nämlich intern die halbe Last des angeschlossenen Woofers an!

Bei einem Monoblock sieht das anders aus, da hier intern keine Kanäle gebrückt werden. Deshalb kannst du da auch bei einem 1Ohm stabilen Monoblock nen Woofer mit 1Ohm drannhängen!


Gruß Deep
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 13. Okt 2006, 13:22
Holl dir ne Soundstream Reference 500
von Egay für 150 € und gut ist. Fetter
Class A verstärker. 2Kanal.

die macht 1,33 ohm auf der Brücke.


Z.B. die hier

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Hoffentlich ist der Fred ersteller nicht wegdiskutiert wurden.


[Beitrag von Blut-aus-Ohren am 13. Okt 2006, 13:31 bearbeitet]
hifo
Stammgast
#49 erstellt: 13. Okt 2006, 17:24
also die entscheidung ist leider schon gefallen auf die spl aber .. erlich gesagt ist das nen grosser zufall weil ich die stufe auch zufällig für mich in ebay beobachten gestellt habe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 AXX gebrückt... Impedanz?
Acoustico am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  8 Beiträge
welche endstufe
Michi2424 am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  8 Beiträge
Endstufe
Klappy123 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  5 Beiträge
Mehrleistung der Endstufe. Wie einpegeln.
Meganewbie am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  17 Beiträge
welchen cap für welche endstufe?
belinskyy am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  6 Beiträge
Endstufe verkabeln beimn KIA Shuma2
Knutowskie am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  12 Beiträge
Welche Endstufe für nen LA s4.12.VC2?
DerTombox am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  2 Beiträge
Welche Endsufe für einen Golf 3
Golf3schrauber am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  3 Beiträge
Spannungstransformation Endstufe
Dustmaster am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  3 Beiträge
Stromanschluss, 3 Varianten. Welche ist die Beste???
Nobs am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Spectron
  • Impulse
  • Audison
  • LRX
  • Eton
  • Carpower
  • ESX

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedlenakmp
  • Gesamtzahl an Themen1.376.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.500