Endstufen selber bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Nissy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2006, 15:23
Hali Halo
Hat villeicht jemand von Euch ne Ahnung(Bauplan, etc.), wie man Endstugen(Hifi/Carhifi)selber bauen kann???

Gibts möglicherweise irgendwo solche Schaltpläne zum downloaden oder in der richtung??

Hoffe auf vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeele Antworten

Bis dann
Gruss Ralf
Deepflyer
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2006, 15:26
Der Aufwand Zeit/Kosten rechnet sich in keinster Weise! Selbst wenn du Ahnung von der Materie besitzt, ist das ohne entsprechenden Aufwand, Kosten und Equipment eine schier unlösbare Aufgabe! Sowieso wenn die Stufe nacher auch noch Klanglich und Leistungstechnisch überzeugen soll! Da investierst du unmengen von Zeit und Geld, und hast nacher vielleicht mit viel Glück das Niveau einer Voodoo Endstufe für 39 EUR ereicht !



Gruß Deep


[Beitrag von Deepflyer am 07. Nov 2006, 15:29 bearbeitet]
Nissy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Nov 2006, 15:46
Hmmmmm....
Schade eigentlich

Für was würde denn deiner Meinung nach die meisste Zeit bei so einem Selbst-Bau-Projekt draufgehen??


Falls da mal was passiert und wegen so nem schrott was abfackelt, kann man ja auch haftbar dafür gemacht werden oder?

Danke für schnelle Antwort
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2006, 16:36
Eine Endstufe ist kein Ikea-Tisch, den man eben mal am Wochenende nachbaut!

Für den Preis einer Massenware-Endstufe kriegst du nicht mal das Material.
Tonhahn
Inventar
#5 erstellt: 07. Nov 2006, 18:19
och ..
ich hab mir mal zum spaß ne miniendstufe mit 2 TDA IC`s zusammengelötet..
hat mich zwar 40.. 45 € gekostet aber gelohnt hat es sich für mich alle mal, denn als am ende alles schön lief war ich happy
und klang ist auch angenehm..
den hab ich jetzt in meinem zimmer mit nem 10"er und 2x 4ohm und muss zugeben..
macht sehr viel spaß
kann ja auch ma pics zeigen wenn ihr wollt

Mfg Jb
Goernitz
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2006, 18:23
mein dad hat früher immer in disco und bei feiern musik gepsielt, und hatte sich auch verstärker usw. selber gebaut

im nachbar dorf haben wir jetzt immer noch einen der bastel sich seine amps und lautsprecher immer selbst
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2006, 18:25

DJ-JB schrieb:
ich hab mir mal zum spaß ne miniendstufe mit 2 TDA IC`s zusammengelötet..

Vermutlich 1% THD bei 10 Watt.

DJ-JB schrieb:
hat mich zwar 40.. 45 € gekostet aber gelohnt hat es sich für mich alle mal,

Für den Preis kriegt man auch fast nix fertiges.

Ich hatte mal einen TDA direkt mit in ein Computergehäuse geschraubt um PC-Lautsprecher zu betreiben - optimal. 2x5 Watt reichen für sowas ja aus.

Als Autoendstufe ist sowas aber IMHO keine Alternative.
Krümelmonster
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2006, 20:20
http://www.sam-support.de/downloads/schaltplaene/
http://schematic.narod.ru/a_index.htm
http://fileshare.eshop.bg/

Klick Dich halt mal durch. Aber bedenke!!!!
Bei Endstufen ist die Schaltung nur 70%. Das Layout sind hier die restlichen 30%. Es MUSS extrem sorgfältig ausgearbeitet sein, sonst sind die Endstufendaten allgemein (Übersprechen, Klirrfaktor,...) sehr starken Schwankungen unterlegen und im schlimmsten Fall schwingt die Endstufe!

http://www.datasheetarchive.com/datasheet.php?article=3257233
Mit diesem IC ist es natürlich keine große Sache ne Stereoendstufe mit 2x14W sinus (1%@13,8V) und noch auf kleinstem Raum zu kreieren, ohne daß das Layout ne große Rolle spielt.


[Beitrag von Krümelmonster am 08. Nov 2006, 20:25 bearbeitet]
Tonhahn
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2006, 01:25
ich habe die TDA1362Q benutzt .. und laut der HP: Klick
hat dieser 2x 50W Sinus (naja Rms).
ich bin mir aber nun auch nicht so sicher ob das so stummt..
aber im betrieb kann ich mir schon vorstellen.
was mein ihr, kann das war sein?
ach ja .. der leuft bei mir an 15V.

Mfg Jb
Krümelmonster
Inventar
#10 erstellt: 09. Nov 2006, 19:03
Servus.
Das kann in diesen Fall wahr sein.
Dieser IC ist ein Sonderfall!!!
Er ist erstens als Halbbrückentechnologie (Philips bezeichnet es als Class H) konzipiert, welche bei normaler Musik einen enormen Wirkungsgradvorteil bringt und zweitens 'pumpt' er zudem mit den dicken 4700µF Elkos, die Betriebsspannung auf. D.h. es kommt eine wesentlich höhere Spitze-Spitze Spannung raus, als die Betriebsspannung eigentlich zulässt.
Wie es ganau funktioniert müsste man im Datenblatt durchlesen, aber ich glaube es funktioniert via Bootstrap. Die 4700µF Elkos müssen stromfest sein und sollten einen niedrigen ESR haben. Bevorzugt 105°C.
Die 50W wirst Du bei 15V Spannung schon haben.
Tonhahn
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2006, 19:09
coool

habe mir gestern überlegt irgendwann nochmal 2 davon zu bauen,
also eine 4kanäler.
und die dann vieleicht ma zum spaß in einem auto zu betreiben, denn der klang ist auch nicht übel
hab mir alles schon genau ausgemalt wie es funzen soll.
wui das wird en spaß

Mfg Jb
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche kickbässe selber bauen
roli_3003 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker selber bauen
Muselmann am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  5 Beiträge
Line driver 4 Kanal selber bauen
WarlordXXL am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  3 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
MX-Freak am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  5 Beiträge
Signalgenerator bauen?
B.Peakwutz am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  22 Beiträge
subsonicfilter: selber bauen?
itchy2 am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  29 Beiträge
Mittelwertige Helmfachlautsprecher selber bauen
99Malekith99 am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  64 Beiträge
...suche Bauplan für Schaltnetzteil
Cliff-Calibra am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  4 Beiträge
Powercap selber bauen
Beattune am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  15 Beiträge
Bass-Remote selbst bauen?
Waldmensch am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedsrnmoders
  • Gesamtzahl an Themen1.382.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.676