Powercap selber bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Beattune
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2014, 10:47
Hallo liebe Leidensgenossen.

Und zwar steht der Umbau von meinem Kofferraum an und ich möchte mein Radio ein kleines Cap und meiner TMT Endstufe ein 1F Cap spendieren.

Wenn ich beide kaufe bin ich locker 100€ los....
Wenn ich es selber baue circa 5€!

Elektronik Kenntnisse sind vorhanden.

Jetzt die Frage, ich hatte vor einen Elektrolyt-Kondensator zu benutzen, jetzt habe ich ein paar Fragen zu den Kennwerten.

Hier meine bisherige Auswahl:
http://www.conrad.de...nic-EEUFC1V561B-1-St

Nur jetzt die Frage im Auto liegen 14V an, dass bedeutet doch, dass der mit 35V der richtige ist, da es unterhalb der Nennspannung liege oder verschenke ich da Potenzial?

Danke für eure Hilfe!
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2014, 11:32
.....nochmal nachrechnen!
für 1 Farad brauchst knapp 2000 dieser 560µF Elkos parallel Das haut nicht ganz hin mit Deiner 5€ Kalkulation

Helmut


[Beitrag von ruesselschorf am 10. Jan 2014, 11:43 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2014, 11:38
Also mit 5 Euro wirst bei 1F nicht hinkommen, der von Dir verlinkte hat nur 560µF, bräuchtest also rund 1786 Stück davon, wohl mit den Maßeinheitenvorsätzen durcheinander gekommen? Gibt definitiv besser geeignete für's Vorhaben bzgl. Kapazität.

Davon mal ab, mit 35V-Kondis verschenkst jede Menge Potential, Spannungsfestigkeit wird mit höherem Innenwiderstands "erkauft" (vereinfacht gesagt), darunter leidet die Stromlieferfähigkeit. 25V Spg-Festigkeit reichen i.d.R. aus.
Temperaturbereich vom verlinkten ist soweit i.O., theoretisch sollte aber, solang Du nicht grad in der Arktis wohnst auch -20 bis +85°C reichen.

Wenn Du diesbzgl. noch nen paar Euro sparen willst - Conr** ist ne Apotheke - schau mal bei Pollin vorbei, günstige Restposten und ab und an auch mal echte Schnäppchen dabei
cwolfk
Moderator
#4 erstellt: 10. Jan 2014, 12:14
Und locker 100€ beim Kauf - es gibt eigentlich genug Auswahl von 25 - 40€.. (BOA, Alfatec, Xentrix, Hama..).

Und wie immer nochmal meine Meinung: Endstufen versorgt man mit Batterien und nicht mit Kondensatoren..

Grüße, Carsten
Beattune
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jan 2014, 13:19
Danke für eure schnelle Antwort.


der von Dir verlinkte hat nur 560µF


Hab es mit dem Handy geschrieben und den falschen Link erwischt. Eigentlich wollte ich den:
Kondi

Wären dann 50 Stück parallel. (0,5F)


Davon mal ab, mit 35V-Kondis verschenkst jede Menge Potential,


Hatte eigentlich 16V rausgesucht.



Und wie immer nochmal meine Meinung: Endstufen versorgt man mit Batterien und nicht mit Kondensatoren..


Cap ist fürs Radio nicht für die Endstufen, dafür habe ich meine AGM's.
kalle_bas
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2014, 13:24
Dein radio braucht kein cap.
Ie haben intern einen Spannungsregler verbaut.

Wass er hoffst du dir davon ?

Das sind dann auch 50 E
Und wo willst du die hinn bauen hinters radio ?


[Beitrag von kalle_bas am 10. Jan 2014, 13:27 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2014, 13:31
16V ist definitiv zu "eng", die Lima liefert durchaus mal kurzfristige Peaks über 16V, unter 20V würd ich pers. nicht gehen ..... oder mit entsprechender Zehnerdiodenschaltung als Überspannungsschutz davor.

Aber auch 50 Stück dieser wären keine 5 Euro .... da fährt man mit nem fix-und-fertigen Boa, Dietz o.ä. die cwolfk oben erwähnt hat definitiv günstiger.
Beattune
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2014, 13:32
Mein Auto brauch kein Cap richtig.

Ich möchte nur alles in einen Stromkreis haben und deswegen kommt es an die Heckbatterien... Dass Cap soll dann einfach dafür da sein um die Startphase zu überbrücken, so dass es nicht neu startet.

Weil es sonst immer die Bluetoothverbindung verliert-.-
cwolfk
Moderator
#9 erstellt: 10. Jan 2014, 13:51
Dann auch eine entsprechende Sperrdiode mitbestellen!

Grüße, Carsten
Beattune
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jan 2014, 14:04

cwolfk (Beitrag #9) schrieb:
Dann auch eine entsprechende Sperrdiode mitbestellen!

Grüße, Carsten


Kannst du da eine Empfehlen?

Weil an eine Sperrdiode hab ich gar nicht gedacht
Außerdem eine kurze Erklärung wozu die Diode genutzt wird wäre nice.
cwolfk
Moderator
#11 erstellt: 10. Jan 2014, 14:16
Die Schaltung wäre Batterie => Sperrdiode => Cap => Radio.

Damit sich das Cap nur in Richtung Radio entladen kann und durch den Anlassvorgang nicht auch geleert wird. Dann könnte u.U. dein Radio trotzdem aus gehen.

Sie muss halt eine entsprechende Spannungsfestigkeit haben und den benötigten Strom aushalten. Bis 10A sollten es für das Radio meiner Meinung schon sein, auch wenn die internen ICs des Radios nicht genutzt werden.

Typen gibt es unzählige, da habe ich auch keine Ahnung.. nur eben 10A / 25V vielleicht. Ich hab mir auch nur von einem Freund eine geben lassen, die dort noch im Schrank schlummerte

Grüße, Carsten
mr.booom
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2014, 14:21
Sie verhindert das sich das Bordnetz am Cap "nährt".

Als Sperrdiode kommen nur Schottkydioden in Frage aufgrund der geringen Vorwärtsspannung (typ. ~0.2V), normale Siliziumdioden haben >0.6V (und dieser Spg.-Fall steigt mit zunehmendem Stromfluss noch weiter an, egal ob Schottky oder Silizium).
Wenn an dem "geschützten" Cap nur das Radio selbst hängt sollten 10A Belastbarkeit eigentlich ausreichen, aber da hab ich bei Conrad jetzt keine gefunden die noch ne einigermaßen vernünftige Vorwärtsspannung bei Imax hergibt, aber hier z.B. ne 30A die bei 10A ~0.4V hat.
Auf jeden Fall brauchst für so ne Leistungsdiode aber noch nen bisserl Kühlung, Hitze ist der Tod eines jeden Halbleiters.


[Beitrag von mr.booom am 10. Jan 2014, 14:23 bearbeitet]
Beattune
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2014, 14:33
Die Elkos und dann auch die Diode kommen in ein Hochgehäuse mit 120er Lüfter.... Kühlung ist kein Problem

Dann weiß ich bescheid, ich danke!
kalle_bas
Inventar
#14 erstellt: 10. Jan 2014, 15:08
Über so eine Sache haben sich schon andere Gedanken gemacht

Radio Zündung plus Kondensator

Grüße Kalle
Krümelmonster
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2014, 22:22
Hmm..

Bei meinem Golf III hat das Radio auch so nicht abgeschaltet.
Es kann ja auch sein, daß das Steuersignal, das das Radio bekommt, mit ABSICHT abgeschaltet wird, da normal in einem Auto im Startvorgang ALLE anderen Verbraucher getrennt werden.

Abgesehen davon muß man davon ausgehen, daß ein Elko einen Strom von bestimmt 0,5A - 1,5A (je nach Radio) abgeben können muß, daß er sich von ca. 12,5V (Spannung einer Batterie bei abgestelltem Auto) auf vielleicht 9V (mögliche Abschaltschwelle des Radios) hinab nicht entlädt! Das sind dann 3,5V, die er max. verlieren darf, in der Anlaß-Phase von mind. 1 Sekunde.
Soo groß muß man ihn in seiner Kapazität dimensionieren!
Als Sperrdiode sollte man eine Schottky-Diode nehmen, die hat grundsätzlich weniger Verluste und findet sich z.B. in PC-Netzteilen für die Gleichrichtung der 5V-Spannungserzeugung. Solche Dioden können i.d.R 40V Sperrspannung.

Aber, was ist schon dabei, wenn er trennt. Er verbindet doch auch wieder neu...!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Helix Powercap
pogmoe am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  11 Beiträge
Cap-Frage
Awex am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  18 Beiträge
Fragen zu meiner Powercap.
largpack am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  3 Beiträge
Powercap selber löten
Vectradamos am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  10 Beiträge
Frage zu Power Cap!
ringman am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  6 Beiträge
Frage zu Power Cap!
ringman am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  3 Beiträge
Frage zu Cap laden.glück gehabt!
W124-Basstest am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  13 Beiträge
cap frage
Menni am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  4 Beiträge
Power Cap frage
Focal-Stefan am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  9 Beiträge
power cap/ kondensator sinnvoll?
evo-formy am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Koss

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedhanselpeter
  • Gesamtzahl an Themen1.376.202
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.538