Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Mittelwertige Helmfachlautsprecher selber bauen

+A -A
Autor
Beitrag
99Malekith99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2008, 23:10
HAllo ihr,
ich überlege mir einen kleiner Anlage für mein Helmfach im Roller selber zubauen in ebay findet man ja öfter mal angebote wo mir aber nicht ganz so gut gefallen könnte ihr mir vll einen verstärker und eine passende box wenn mögl 13cm empfehlen die gute preisleistung haben?

vilen dank und schönen feierabend noch
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 19. Jul 2008, 23:29
Hmm ich kenn mich da jetzt nicht so mit Rollern aus aber ich denke du solltest erstmal wissen wo du den ganzen Kram genau hinbaust und wieviel Platz dir dann noch für irgendwas bleibt, ich denke eine CD- HU sollte es dann schon sein und dann noch ein Verstärker und noch ein Lautsprecher...

...kommt aber doof wenn zum CD wechseln das ganze rausnehmen musst...

Also erstmal überdenken wieviel Platz du zur Verfügung hast und mal die Angaben hier machen. Radio ist Radio das nimmt immer den gleichen Platz weg. Beim Verstärker kommt es drauf an wieviel W du haben willst und die Lautsprecher kannst ja auch von Ultraflach bis ziemlich tief kaufen.
99Malekith99
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jul 2008, 23:48
Hi danke für die schnelle Antwort ich dachte eher an sowas...
http://cgi.ebay.de/H...eZWD1VQQcmdZViewItem
da mir CD player Radio und so was zu viel platz kostet. Hast du da noch nen Vorschlag
oollii
Gesperrt
#4 erstellt: 20. Jul 2008, 00:06
guck ma nach dem viech im selbstbau-forum. diesen chassis kannst du im helmfach mit wenih leistung laufen lassen, pack aber unter die chassis ne menge sonofill (watte) rein. bass gibts nicht, aber es wird LAUT. antreiben kannst du das mit ebay-mini-verstärkern für 12v.

und: benutz die suche, es gibt schon zig andere helmfach threads.
B.Peakwutz
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2008, 11:24
Hi, kleiner Tip: bevor du die Komponenten raussuchst, solltest du dir erstmal Gedanken über die Stromversorgung machen. Ne Rollerbatterie hällt alles Andere als ewig ; ).
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 20. Jul 2008, 12:16
^^ Naja um mich geht es ja nicht :D. Wobei ich Stromversorgung bei Car bzw. Roller Hifi schon als Grundausstattung zähle...
B.Peakwutz
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2008, 12:42
Das war ja auch eher allgemein gemeint.

Und nur weil du die Stromversorgung als Grundausstattung verstehst, heißt das ja nicht, dass es jeder Andere auch tut... Wenn ich da an manche Sachen denke, dich ich schon gesehen habe... Z.T. natürlich auch bei mir ; )
Ich wollte es ja nurmal erwähnt haben.

Wegen der Stromversorgung: Es gibt echt günstige 12V-Zusatzakkus, z.B. bei Pollin. Für ne Rolleranlage sind die mehr als ausreichend. Da muss der Thread-Ersteller halt mal schaun, was er für ne Lichtmaschine drin hat. Die Akkus wollen ja auch geladen werden.


[Beitrag von B.Peakwutz am 20. Jul 2008, 12:42 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#9 erstellt: 20. Jul 2008, 12:46
So ne Rollerbatterie hat bei nem Fuffie 4-5 AH

daran sollte man die AmpWahl schon orientieren, sonst ist es ein kurzes Vergnügen.


Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 20. Jul 2008, 13:45
Joa eben deshalb habe ich auch so einen 30W Verstärker gelinkt gehabt.

Aber hier nochmal:

Verstärker

und als Lautsprecher die Powerbass PB BK5

fürn Strom bekommst beim Zweiradfuzzi um die Ecke sicher eine günstige gebrauchte Batterie die du noch ins Helmfach bauen kannst
skywalker_81
Inventar
#11 erstellt: 20. Jul 2008, 13:52
Am besten gleich ein Ladegerät dazukaufen, wenn du oft lange hören willst, denk die Rollerlimas machen keine 10A....


[Beitrag von skywalker_81 am 20. Jul 2008, 13:52 bearbeitet]
99Malekith99
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jul 2008, 18:00
Hi danke erstmal für die vielen schnellen antworten...
Werde mir die von euch genannten Produkte gleich mal anschauen und das selbst bau forum suchen.

Probleme mit der Stromversorgung dürfte es keine geben hab eine extra batterie die ich immer laden werde.
B.Peakwutz
Inventar
#13 erstellt: 20. Jul 2008, 18:33
Wenn ich noch kurz einen Verstärker ins Rennen werfen dürfte: http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Sollte von der Preis-/Leistung her unschlagbar sein. Wegen seiner recht geringen Leistung fürs Auto nicht so zu gebrauchen, aber für den Roller mMn genau das Richtige.

EDIT: zumal man den bestimmt auch brücken kann...

EDIT2: Du möchtest ja nur einen Lautsprecher damit betreiben, da reicht ja auch ein kleiner, aber feiner Monoblock ; )
z.B. ne für Audison LR3081 Mono 35€ oder ne Protovision Reality 104 für 40€. Frag mal Onkel Alex hier ausm Forum : ).


[Beitrag von B.Peakwutz am 20. Jul 2008, 18:41 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 20. Jul 2008, 20:28
^^ Allerdings weißt du bei der Concord die größe nicht, und die sieht schon ein wenig größer aus wie der Mini- Verstärker
B.Peakwutz
Inventar
#15 erstellt: 20. Jul 2008, 20:34
Aber kleiner als ein Helm ; ) An den Cinch-Anschlüssen kann man ungefähr die Größe abschätzen. Es könnte passen.
99Malekith99
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jul 2008, 22:13
ich tendiere eher zu einer von den kleinen da mein helmfach eher zu den kleineren gehört und nur wenig helm reinpassen...
wenn ich diese 300W verstärker aus ebay nehme soll ich lieber auna anstatt mcfun nehmen hab ich das so weit richtig verstanden? Und an Boxen die hier?
Powerbass PB BK5
habt ihr noch andere empfehlungen?
schönen abend noch
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 21. Jul 2008, 06:48
Also das mit dem Verstärker war nur ein Vorschlag, ob du jetzt Auna oder MCFun nimmst ist im Endeffekt wahrscheinlich Wurst da beide ja "NoNameBilligFernostProdukte" sind und das gleiche Leisten werden.

Die Powerbass PB BK 5 habe ich vorgeschagen da sie im 13er Segment recht gut sind und für 60€ ein Top Preis/Leistungs- Verhältnis haben. Das einzige Problem, es ist ein Kompo System womit du noch einen Hochtöner und eine Frequenzweiche zu verstauen hättest.

Als Alternative würde ich vllt. die hier nehmen:

Lautsprecher Alpine

das wären dann Koaxe und du bräuchtest keine FW zu verstauen und klanglich sind die Alpine's auch gut
99Malekith99
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jul 2008, 13:54
Hi AimBurn, ja ich werde eher die 2 Weg nehmen da die für meine Zwecke besser sind Preis/Leistung passt auch gel?
Ach ja zum Auna Verstärker hab rausbekommen das sich die "vergoldung" nach 2 mal wechsel der chinch kabel löst^^
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 21. Jul 2008, 17:56
^^ Hehe das Problem wirst wohl bei allen "billig" Verstärkern haben, oder was meinst warum der nur 10 € kostet Zudem denke ich du nimmst ja das Chinch-Klinken Kabel und steckst eher direkt am MP3 Player ein und aus
B.Peakwutz
Inventar
#20 erstellt: 21. Jul 2008, 17:59
Was spricht eigentlich gegen ein Autoradio mit Aux-In?
99Malekith99
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jul 2008, 19:45
wäre auch ne idee aber radio wie mach ich das dann mit antenne?
hast du da vll auch ne idee günstiger in preisleistung?
sinnvolle zuzätze aux in cd und usb wobei eig aux in reicht
Harrycane
Inventar
#22 erstellt: 21. Jul 2008, 20:08
http://www.lidl.de/c...htm?detail=extensive

Für den Preis bestimmt recht brauchbar.
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 21. Jul 2008, 20:12
Habe das Autoradio auch schon angesprochen gehabt, allerdings wäre ja da dann wieder das Problem mit dem Platz gegeben. Gut mit ein wenig probieren ist das sicher kein Problem, kenne mich mit Rollern halt nicht aus.

Die Antenne klebst dir dann an den Helm und gut ist
skywalker_81
Inventar
#24 erstellt: 21. Jul 2008, 20:14
Wenn du CDs hören willst, must aufpassen bei der Radiowahl
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 21. Jul 2008, 20:21
Joa von wegen Neigungswinkel nicht über 35°
99Malekith99
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Jul 2008, 21:29
hi möchte mich noch mal für die zahlreichen beiträge bedanken
also ein autoradio würde wahrscheinlich senkreht gerade so reinpassen dann brauch ich ja außer box nicht s mehr oder? also box wird direkt angeschlossen?
und für antenne muss ich mir was einfallen lassen
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 21. Jul 2008, 21:55
Naja das mit dem Autoradio ist wie gesagt so eine Sache, wenn du es senkrecht einbaust kann sein dass das CD Laufwerk nicht funktioniert. Und dann musst dir die Frage stellen ob du überhaupt Radio hörst oder eh nur eigene Musik.

Die Antenne kannst ja aussen an der Verkleidung hochlaufen lassen, oder hinten irgendwo drauf muss ja kein riesending sein. Nur halt das mit dem Empfang musst testen wo es am besten ist.
99Malekith99
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Jul 2008, 22:07
ne eig glaub ich greife ich nur auf eigene musik zurück dann wären die oben genannten von mc dun un auna aussreichen oder?
Gelscht
Gelöscht
#29 erstellt: 21. Jul 2008, 22:09
Genau so sieht es aus. Einen größeren Verstärker kannst mit der Batterie eh nicht betreiben.

Machst mal Bilder wenn dabei bist
99Malekith99
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Jul 2008, 13:17
klar mach ich muss nur noch weng warten roller ist grad auf reperatur
99Malekith99
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Aug 2008, 18:01
Hi Jungs nach längerer Pause kann ich mich wieder melden.
Jetzt will ich es aber endlich fertig bringen.

Ich habe gedacht vll wäre es besser wenn ich die Boxen in ein TopCase baue oder? was denkt ihr? hätte ich mehr platz und müsste nix am roller bohren usw.

Dann noch eine Frage zum Verstärker. Die 3 sind doch alle die selben oder?
1
2
3


Die sind ja jetzt auch 10 Euro günsiger ;-)

Wie soll ich das ganze am besten in ein Topcase einbauen.

Schönen Abend noch
Malektih
B.Peakwutz
Inventar
#32 erstellt: 30. Aug 2008, 18:05
Soweit ich weiß sind die alle baugleich, nur anders angemalt

iIch werfe nochmal dieses "Dings" zur Auswahl hier rein:

http://cgi.ebay.de/G..._trksid=p3286.c0.m14


[Beitrag von B.Peakwutz am 30. Aug 2008, 18:19 bearbeitet]
99Malekith99
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Aug 2008, 18:28
Hi Liquidity
22cm ist halt ein haufen Zeug und Leistung scheint für mich als Laien das selbe zu sein oderß
B.Peakwutz
Inventar
#34 erstellt: 30. Aug 2008, 18:51
Das werden nichtmal die Hersteller sagen können, wie groß die tatsächliche Leitung ist, da sich keiner die Mühe gemacht haben wird, das zu testen ; )
99Malekith99
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Aug 2008, 19:13
noch eine letzte Frage an euch
ich hab so ein case
was meint ihr lieber hier das ganze zeuch einbauen das case ist abnehm bar oder ins helmfach wie bei dem link aus meinem 2. post?
Gelscht
Gelöscht
#36 erstellt: 30. Aug 2008, 21:48
Tjoa bei dem abnehmbaren Case müsstest dir halt was gutes Einfallen lassen zwecks Stromversorgung.

Weil grad mal schnell eine Lüsterklemme dranschrauben ist in Nassbereichen halt nicht...
99Malekith99
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Aug 2008, 22:25
Will ne extra Batterie nehmen die mit rein kommt ins case dann muss ich nix am roller bohren
B.Peakwutz
Inventar
#38 erstellt: 30. Aug 2008, 22:46
Naja, die will aber auch geladen werden. Außerdem braucht so ein Lautsprecher auch noch ein gewisses Volumen, gerade für die tiefen Töne...
99Malekith99
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Aug 2008, 18:45
Hallo ich hatte mir das ganze irgendwie so vorgestellt wenn man die Box öffnete hat man ja einen untern und einen oberen Teil.
In den einen kommt die Batterie alle kabel verstärker und das ganze Zeug. in den anderen die box wobei ich beide Teile mit einem Holzbrett abschließen lasse, so dass ich doch genug volumen haben müsste oder? jetzt hätte ich auch mehr platz als anstatt der Alpine box extra hoch tirf und mittel töner? oder doch alpine oder doch helmfach? wäre schön wenn ihr mir noch mal weiterhelfen würdet kann mich gerade nicht richtig entscheiden

schönen abend noch
B.Peakwutz
Inventar
#40 erstellt: 31. Aug 2008, 18:51

99Malekith99 schrieb:
Hallo ich hatte mir das ganze irgendwie so vorgestellt wenn man die Box öffnete hat man ja einen untern und einen oberen Teil.
In den einen kommt die Batterie alle kabel verstärker und das ganze Zeug. in den anderen die box wobei ich beide Teile mit einem Holzbrett abschließen lasse, so dass ich doch genug volumen haben müsste oder? jetzt hätte ich auch mehr platz als anstatt der Alpine box extra hoch tirf und mittel töner? oder doch alpine oder doch helmfach? wäre schön wenn ihr mir noch mal weiterhelfen würdet kann mich gerade nicht richtig entscheiden

schönen abend noch



Schreib das bitte nochmal ausführlicher und mit Satzzeichen an den wichtigen Stellen. Ich vermute mal, dass ich nicht der Einzige bin, der das nicht versteht ; )

Edit: Wenn du mit dem Gedanken spielst, ein 3-Wege System zu verbauen, brauchst du für Tief- und Mitteltöner getrennte Kammern. An deiner Stelle würde ich bei einem Koax bleiben oder einem 2-Wege System. Son Coax ist halt einfacher zu verbauen, aber 2-Wege wird besser klingen.

EDIT2: Dem Lautsprecher ein ganz eigenes Volumen zu geben ist eine sehr gute Idee! Die Autolautsprecher sind (sollten) auf das Volumen einer Autotür ausgelegt ; ) (sein).


[Beitrag von B.Peakwutz am 31. Aug 2008, 18:57 bearbeitet]
99Malekith99
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Aug 2008, 18:57
Tut mir leid mein PC ist nur gerade nicht funktionstüchtig und jetzt Karpfe ich mich andauernt mit meinem Handy ab.

jetzt hätte ich auch mehr platz als anstatt der Alpine box extra hoch tirf und mittel töner? oder doch alpine oder doch helmfach?
Ich meinte, dass ich in dem Topcase mehr platz als im Helmfach hätte. Und meine Frage war jetzt soll ich trotzdem so eine "Kombo" Box nehmen wie die Alpine, die mir schon sehr gut gefällt oder Hoch Tief und Mitteltöner sepperat wie es oben vorgeschlagen wurde?
Und am Ende dann noch mal die Grundsätzliche Frage ob ihr das kleinere Helmfach her nehmen würdet oder das Topcase.

Hoffe es ist jetzt besser verständlich.
B.Peakwutz
Inventar
#42 erstellt: 31. Aug 2008, 19:04
Ich würde es wie folgt machen:

Nimm das Topcase wegen dem größeren Volumen.
Hol dir ein Komponentensystem, die klingen generell besser, brauchen aber auch Platz.
Kauf dir dazu noch 2-3 Dämmmatten, mit denen du das Case ausklebst. (Link kommt gleich)
Wenn du beide Seiten verbauen möchtest, mach eine Trennwand rein, das jeder der Tiefmitteltöner ein eigenes Gehäuse hat. Beim Coax solltest du das auch machen.
Wegen des stark begrenzen Volumens würde ich dir zu nem 13er TMT raten, da bekommst du vermutlich ein besseres Ergebnis.

EDIT: Dämmmatten, davon können ruhig 2 Schichten vorhanden sein: http://www.just-sound.de/Sinus-Live-Bitumenmatten-ADM-,art-493

Und 2 Beispielsysteme (ich hab mit beden keine Erfahrung): http://www.just-sound.de/Helix-Blue-52-MKII-,art-1168
http://www.just-soun...k.-verf-gbar,art-947


[Beitrag von B.Peakwutz am 31. Aug 2008, 19:08 bearbeitet]
99Malekith99
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Aug 2008, 20:46
Danke Liquidity
also ich habe vorhin nochmal alle Daten für euch zusammen geschrieben ist jetzt wahrscheinlich eh über flüssig aber ich poste sie trotzdem.

das Helmfach


das Topcase


die Daten

Aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich meine Boxen in das Topcase einbaue.

Wie schwere ist den in der Regel so ein Tiefmitteltöner? Nicht all so schwer oder? Das heißt ich könnte ihn in die obere Schale einbauen? Dann hätte er ein größt mögliches Volumen. In den unteren Teil würde dann der Hochtöner kommen, die Batterie, die Kabel und Schalter. Oder würdest du mir eine andere Anordnung empfehlen?

Oder bist du der Meinung ich soll 2 der Komponentensysteme verbauen? Oder ein Komponentensystem plus einen Koaxial(gepfusche?)?

Und vor die Frequenzweiche bräuchte ich ja auch noch einen Verstärcker gell? Reicht da dann so einer aus Ebay wie oben verlinkt?

Wenn noch jemand 2Weg Syteme posten die gute Preis/Leistung haben wo ihr auch Erfahrung habt?

Noch mal vielen Dank an alle für die Antworten insbesondere Liquidity
B.Peakwutz
Inventar
#44 erstellt: 01. Sep 2008, 00:17
Danke für die Blumen ; )

SO ein TMT wiegt maximal einen Kilo denke ich. Bei den 13ern dürftest du so mit 500g hinkommen. Die Dämmmatten wiegen aber Einiges.

Bevor du aber jetzt anfängst zu bauen warte noch, bis sich andere Leute dzu geäußert haben, eventuell machen die sinnvollere Vorschläge als ich.

Den HT würde ich immer auf die gleiche Seite wie dem TMT verbauen. Der nimmt ja kaum Volumen weg. Nur musst du dann sehen, dass der nicht durch den Druckaufbau vom TMT im geschlossenen Gehäuse gestört wird.

Und wegen geschlossenes Gehäuse: Das muss wirklich dicht sein. Überall, da darf keine Lust raus oder rein können. In der Regel nimmt man zum Abdichten Dichtband, Acryl (KEIN Silikon) oder was ich mir auch gut vorstellen könnte: Sikaflex.

Möchtest du das komplette System benutzen, oder nur einen Ht und einen TMT? Ich würde so einen Mischmasch mit Kompo-System und Coax nicht machen, dafür würde ich sogar jeden

Mit der Endstufe ist das so ne Sache... Musik wird rauskommen, die Frage ist nur wie laut und wie gut. Aber viel größer kann man den ja auch nicht dimensionieren, sonst ist deine Batterie ruckzuck leer.

Und wegen den Dämmmatten: Alubutyl wäre wohl nochmal besser als diese Bitumenmatten. Das Zeug würde das dünne Plasik besser versteifen. Kostet aber auch mehr ; ). Gibts aber auch was Ähnliches im Baumarkt, Dachreparaturband heißt das glaub ich. Hab ich früher immer gerne verwendet.

Spielst du mit dem Gedanken, das Zeug später mal im Auto weiter zu verwenden?

EDIT: Ich würde übrigens den unteren Teil des Topcases nehmen, da der am Roller verschraubt ist. Der andere Teil würde ja dann doch etwas rumwackeln, Lautsprecher sollten immer möglichst fest sitzen.

Und nochmal wegen Versteifen: Schonmal was von Kustharz gehört? Damit würdest du ein stabiles Volumen hinbekommen, wenn es den Kuststoff nicht auflöst

EDIT:

hier noch ein paar Lautsprecher, die interessant sein könnten. Ich habe überwiegend darauf geachtet, dass ein Gewebe-Hochtöner vorhanden ist. Erfahrungsgemäß klingen die besser. Aber das sind wie alles bisher nur Anregungen, keine Kaufempfehlung von meiner Seite aus!

http://cgi.ebay.de/1..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/I..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/E..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/B..._trksid=p3286.c0.m14 (machen scheinbar tolle Einsteigersachen)
http://cgi.ebay.de/B..._trksid=p3286.c0.m14 (ist halt günstig)


[Beitrag von B.Peakwutz am 01. Sep 2008, 00:44 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#45 erstellt: 01. Sep 2008, 06:47
Also bei der Dämmung des Teils mit Alubutyl o.ä. bin ich ein wenig skeptisch ich meine das ist einfach eine art Anlage die im freien Betrieben werden und da kommen sicher mehr als genug Umgebungsgeräsuche hinzu womit man sicher nicht mehr hört ob gedämmt wurde oder nicht.

Und ob du das Teil mit GFK- Verstärkst oder nicht solltest du selbst entscheiden, ich denke du siehst am besten wie lapprig das Teil ist. Aber ich glaube kaum, dass dir ein 13er System das Helmcase zerklopft...

Meiner Meinung nach wird das mit der Dämmung teilweise eh ein wenig übertrieben. Ich denke man sollte noch sehen in welchem vergleich die Kosten zum nutzen stehen oder?

Wie bei dem Typen der ein 60 Euro FS im Auto verbaut hat und alle meinten er soll für 200 Euro die Türen noch dämmen, hey sorry aber Schrottlautsprecher klingen mit Dämmung auch nicht besser....

Nimm das Case, mach dir eine Platte rein für die LS stopf drunter etwas Akustikvlies und gut ist.
B.Peakwutz
Inventar
#46 erstellt: 01. Sep 2008, 08:54
Klar ist Dämmung übertrieben ; ). Ich dachte nur ans dröhnen. Ein paar Bitumenmatten kosten nicht die Welt, aber dafür kann man sich sicher sein, dass das Case halbwegs stillgelegt ist. Könnte mir vorstellen, dass es eine recht fiese Eigenresonanz hat.
Gelscht
Gelöscht
#47 erstellt: 01. Sep 2008, 09:31
^^ Dafür kann er ja das Akustikvlies verwenden
Harrycane
Inventar
#48 erstellt: 01. Sep 2008, 09:37
Ich würde ganz klar ein hochwertiges Koax einem Combo vorziehen. Allein schon deshalb, weil es einfacher zum einbauen ist und es weniger Platz braucht.

Ich hab in meiner kleinen Gartenanlage die Hertz Dieci 100 (also 10er) verbaut und kann mich nicht über fehlenden Bass beklagen. Es ist wirklich erstaunlich, wieviel man aus so kleinen LS rausholen kann.





Hauptsache sie sind stabil verbaut und dicht.

Ich denke, dass das Bull Audio Koax besser klingen würde, als das billige Blaupunkt Combo.
Und Dämmen würde ich (wenn überhaupt) mit Bitumenreparaturband (ausm Baumarkt).
99Malekith99
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 01. Sep 2008, 11:52
@Liquidity
Sind in so einem Set wohl immer 2TMT und 2HT? Wenn ja werde ich schon beide benutzen oder? Das Volumen von den TMT muss ich ja trennen reicht da eine Trennwand aus Holz schön abgedichtet? Muss man das Volumen der HT auch abtrennen?

Endstufe soll ich mir jetzt mal eine in dieser Dimensionkaufen?

Eigentlich ist das ganze nur so eine kleine Spielerei von mir . Im Auto werde ich es wahrscheinlich nicht weiter benutzen da hole ich mir was neues und in den Autos von meinen Eltern ist schon einigermaßen vorgesorgt. Könnte mir eher vorstellen das ganze irgendwann mal irgendwie in so einen Fahrradanhänger zu intregieren.

Wegen den Sachen zur Versteifung und Isolierung werde ich mich im Lauf der Woche mal im Baumarkt umschauen.

Ich dachte nur das ich die Batterie im Topcase unten anbringen werde wegen Gewicht etc. Reicht das Volumen auch noch aus wenn unten die Batterie mit drinn ist? Oder soll ich die Batterie oben festmachen?

@AimBurn
Was meinst du mit GFK-Verstärken?
Nimm das Case, mach dir eine Platte rein für die LS stopf drunter etwas Akustikvlies und gut ist. Ja so in etwa hatte ich mir das Gedacht. Wollte mir noch Tipps zu dämmung und den Boxen holen. Meint ihr Akustikvlies reicht? Oder doch besser die von LIquidty empfohlenen Bitumenmatten?

@Harrycane
Ich denke, dass das Bull Audio Koax besser klingen würde, als das billige Blaupunkt Combo.
Und Dämmen würde ich (wenn überhaupt) mit Bitumenreparaturband (ausm Baumarkt).


Was ist Bull?
Schön Gartenanlage. Aber warum ist die so groß?

@all
Das Topcase ist ziemlich stabil. Was haltet ihr anderen von Harrycane seiner Idee kenne mich da leider nicht so gut aus.

Und nochmal vielen Dank an alle die mir hier so freundlich weiterhelfen.
Harrycane
Inventar
#50 erstellt: 01. Sep 2008, 12:27
Bull Audio:
http://cgi.ebay.de/B..._trksid=p3286.c0.m14

Die Gartenanlage ist so groß, weil noch ein 10" Subwoofer und eine Autobatterie drin Platz finden musste.
B.Peakwutz
Inventar
#51 erstellt: 01. Sep 2008, 20:09
Wie ich bereits erwähnt habe, ich schreibe eher Anregungen ; )

Ich weiß, dass es günstige, gute Coaxe gibt. Ich hab für 40€ mal ein paar neue 4" Phonocar-Coaxe erstanden, die haben einen Seidenkalottenhochtöner. Preis/Leistung meiner Meinung nach mehr als gut. Im 5l Gehäuse zu Hause für den Fernseher: toll . Aber leider gibt es den nichtmehr...

Übrigens ist es wenig sinnvoll einen Hochtöner nach oben strahlend zu verbauen. Da bekommt man nicht so viel von mit ; ). In dem Fall würde ich echt überlegen, das in den Deckel zu bauen, dann würde es wenigstens in eine Richtung zeigen.

Das Volumen der HT muss nicht getrennt werden. Eigentlich sollten die in dieser Preisklasse von der Bauart her garkeins haben ; ).

@ Harrycane: Wenn du einen Woofer in deiner Gartenkiste hast, wunderst mich nicht, wenn du Bass hast ; ).

Aber mal im Ernst, so 13er können auch schon erstaunlich viel Tiefton. Kommt aber wie gesagt auch stark auf die Gehäusegröße an.

Wegen der Endstufe: Eigentlich bin ich immernoch für ein Autoradio. Und wenn du den kompletten unteren Bereich frei hast in deinem Topcase, dann sollte das mit der 30°-Neigung auch kein Problem werden. Ansonsten: auf Platte schrauben und ein Scharnier dran, dass du das Radio hochklappen kannst um die Cd einzuführen ^^.
Ansonsten hast du wohl mehr oder weniger freie Auswahl bei der Endstufensuche, schlechteres als diese kleinen Chinakracher gibts glaub ich nicht. Allerdings haben die auch DEN Vorteil schlechthin, und zwar den geringen Stromverbrauch.

Nochmal zur Dämmung: Ich würde die Bitumenmatten/Reparaturband bevorzugen, aber nur, weil ich die Wirkung von dem Akustivlies nicht abschätzen kann. Sidn halt 2 verschiedene Wirkungsweisen. Oder du machst beides. Dann bist du 1. auf der sicheren Seite und 2. gaukelt dieses Faserzeugs angeblich ein 10-20% größeres Volumen vor, was auch nochmal von Vorteil ist.

Die Verpackungseinheiten von solchen Systemen sind eigentlich immer Paare. Macht ja auch Sinn. Wenn du keinen Platz hast, kannst du theoretisch auch nur einen TMT und einen HT nehmen und den Rest in die Schublade legen. Der Nachteil ist halt, dass du zuviel gezahlt hast, und kein Stereo hören kannst. Wenn du eine Stereoaufnahme hast, kann sich das sehr doof anhören

Kannst du abschätzen, was du für ein Volumen hast in den Topcase- Teilen? Wenn nicht: einfach mal mit Wasser ausgießen und die verbrauchte Menge notieren. Eventuell wäre sogar ein 10er Compo oder Coax besser, was aber wieder andere Nachteile hat.

@ alle anderen: Meint ihr, wir sollten mal über eine BR-Abstimmung reden? Wäre doch auch ne tolle Idee
99Malekith99
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 02. Sep 2008, 12:25
Hallo,
was müsste ich für ein Radio anlegen? und wie viel mehr Batterie kostet es?

Volumen schau ich gleich mal nach.

Was ist eine BR Abstimmung?

EDIT: 33 Liter müsster er haben also 2xca15Liter

EDIT²: Wo bekommt man Akkusitkvlies?
Ist das auch das richtig Bitumband?



[Beitrag von 99Malekith99 am 02. Sep 2008, 15:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker selber bauen
Muselmann am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  5 Beiträge
Frequenzweiche kickbässe selber bauen
roli_3003 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  7 Beiträge
§*§***ENDSTUFE SELBER BAUEN***§*§
hifo am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  22 Beiträge
Endstufen selber bauen
Nissy am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  11 Beiträge
subsonicfilter: selber bauen?
itchy2 am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  29 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
MX-Freak am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  5 Beiträge
Powercap selber bauen
Beattune am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  15 Beiträge
Frequenzweiche für FS selber bauen
timsoltek am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  3 Beiträge
Selber Weiche für HP bauen.
Wige21 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  5 Beiträge
Line driver 4 Kanal selber bauen
WarlordXXL am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedAndy6055
  • Gesamtzahl an Themen1.382.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.197