auto radio ausgänge reparieren + anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
djcalvo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2006, 15:11
hello
hab einen autoradio (kenwood). ich hab am rear ausgang einen verstärker angehängt gehabt und das hat immer super funktioniert. dann hab ich mit y stecker einen zweiten autoradio angehängt, dabei ist mir aber der rear ausgang abgebrannt (weiß nicht was abgebrannt ist, aber ich hab es gerochen). dann hab ich wieder nur einen verstärker an den front ausgang angehängt, dass hat wieder funktioniert. jetzt möcht ich aber wieder einen zweiten verstärker anhängen.

1) geht das das man zwei verstärker an einen ausgang anhängt. (müsste gehen, denn sonst gäbe es keine y stecker)
2) weis jemand was da abgebrannt sein könnte. ich hab mal reingesehen, aber nur smd bauteile gesehen, da hab ich es gleich aufgegeben.


zum rear ausgang: wenn ich am kaputten ausgang einen verstärker anhäng (mit einem alten sub), dann gibts beim einschalten und ausschalten immer störsignale, und bei zu lauter musik fängt es an zu blipern.

danke


[Beitrag von djcalvo am 15. Nov 2006, 15:14 bearbeitet]
bc2k1
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2006, 21:22
Hast du das alles über die Chinch gemacht oder über die normalen LS-Ausgänge?


bc2k1
djcalvo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Nov 2006, 22:42
über die rear und front chinch ausänge.
bc2k1
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2006, 22:52
Hast du mal gemessen, was aus den Chinchausgängen noch rauskommt?


bc2k1
djcalvo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Nov 2006, 23:15
ich werds morgen messen.
aber es kann nicht viel sein, denn das signal ist ja am sub. es sind nur viele störrungen und das blupern.
bc2k1
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2006, 23:17
Miss mal deine Chinch auch mal gegen die richtige Masse und dann machen wir weiter.


bc2k1
djcalvo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Nov 2006, 23:39
hab das jetzt noch gemessen.
ist immer das selbe ca. 0,07V.
Onkel_Alex
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2006, 09:26
eigentlich sollte man an die chinchausgänge mehrere verstärker anschliessen können ohne probleme...
sicher, dass nicht an dem zweite amp was abgeraucht ist?
djcalvo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Nov 2006, 09:29
nein
die zweite amp ist genau die selbe
und funktioniert.
ich hab sie am front ausgang ausprobiert.

danke
djcalvo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Dez 2006, 00:46
ok es lag jetzt doch an der 2 endstufe.
das heißt: ich habs am zweiten ausgang probiert
==> und siehe da, dieser geht auch kaputt.
hab das teil jetzt aufgeschraubt und einen fehler gefunden.

ich hab mich dann mal beim hersteller informiert, ob sie einen plan für meinen kenwood radio haben. leider noch keine antwort.



ich hab mal aufgezeichnet wie die platine aussieht.
ich kann leider nicht erkennen was das für bauteile waren, wie viele und wie groß.
also habt ihr vielleicht eine ahnung und meint ihr, das auch noch etwas anderes kaputt gegangen ist.

danke
service.station
Stammgast
#11 erstellt: 06. Dez 2006, 12:26
Hallo djcalvo!

Hab ich das richtig verstanden - du wolltest mit einem Y-Kabel zwei Radios anschließen - oder hattest Du Dich im ersten Beitrag verschrieben - und wolltest einen 2. Verstärker anhängen auf REAR?

""hab einen autoradio (kenwood). ich hab am rear ausgang einen verstärker angehängt gehabt und das hat immer super funktioniert. dann hab ich mit y stecker einen zweiten autoradio angehängt,""

Hast Du beim Autoradio reingeschaut - falls das stimmt das Du 2 Radios anhängen wolltest mit einem Y-Kabel - ist jetzt der NF-Ausgang (Cinch-Ausgang) am AR defekt!!! Da vom anderen Radio ja Signale ins andere Gerät (REAR-OUT) gegangen sind!! Wahrscheinlich sind da bei dem Ausgang die SMD-Transistoren defekt! Hat das defekte (die defekte Bauteile) 3 Anschlüße? Könnte aber auch ein Sicherhteits-Wiederstand sein - 2 Anschlüße!

Gruß
service.station
djcalvo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Dez 2006, 17:47
ja, hab mich verschrieben, hab natürlich einen 2 verstärker angehängt.
dieser ist leider defekt und hat mir den chinch ausgang kaputt gemacht.
ich kann leider nicht erkennen, was das für bauteile sind, aber ich glaub, das ich nur 2 anschlüsse sehe.
also kondensator oder widerstand.
ich hab mal mit kenwood kontakt aufgenommen.
die schicken mir datenblätter vom radio.
vielleicht find ich da was.

meint ihr es könnte auch was anderes kaputt geworden sein.
denn musik kommt am ausgang, nur halt mit lautem blupern.

danke
djcalvo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Dez 2006, 18:51
hab nun das datenblatt




es ist das selbe.
das was ich gesucht hab, sind keine smd bauteile, es ist nur eine leiterbahn durchgebrannt.

SO: es scheint so als wär es eine kleine sicherung. dünne leiterbahn und kurven.

das rot eingerahmte ist abgebrannt.

kann das stimmen?
darf man durch löten eine verbindung widerherstellen?
könnte das alles sein, damit das blupern aufhört.

danke


[Beitrag von djcalvo am 07. Dez 2006, 00:25 bearbeitet]
djcalvo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Dez 2006, 01:57
so hat sich erledigt.
er funktioniert nun wieder.

danke für eure unterstützung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ausgänge vom Radio zusammenbrücken?
ARKADOS am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  5 Beiträge
Radio Stecker
PSPwhite am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  3 Beiträge
Radio Ausgänge
Fettschwein am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  5 Beiträge
Front und Rear Ausgänge am Radio brücken?
dissolv4tor am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  8 Beiträge
Auto radio
marian27 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  3 Beiträge
Auto Radio
Jacko88 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  11 Beiträge
Auto-Radio
babbelguns am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  5 Beiträge
Pioneer Radio reparieren?
Darkside am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  3 Beiträge
Wo Radio reparieren lassen ?
tree-snake am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  6 Beiträge
Anschluss von Handy an Pioneer-Radio
Martinus2006 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedAlex´s_Philips
  • Gesamtzahl an Themen1.382.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.453