Wer hat Erfahrungen mit Tangentiallüfter / Walzenlüftern?

+A -A
Autor
Beitrag
skywalker_81
Inventar
#1 erstellt: 17. Nov 2006, 12:12
Hi,

mir ist aufgefallen das die meisten hier PC Lüfter zum Kühlen benutzen.

Jetzt würde mich interessieren wer evtl. auch Erfahrungen mit Tagentiallüftern hat.

Was haben die für Vor-bzw.Nachteile gegenüber den PC Lüftern?


Gruss
Skywalker
skywalker_81
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2006, 16:30
Ich weiß das es keine typische Winterfrage ist, aber der nächste Sommer kommt bestimmt
skywalker_81
Inventar
#3 erstellt: 18. Nov 2006, 19:55
Hat niemand Erfahrungen mit Walzenlüftern?
Roter_CorZa
Stammgast
#4 erstellt: 18. Nov 2006, 22:24
Es gibt auch Prozessorkühler mit Tangentiallüftern, die funktionieren einwandfrei. Man könnte die wohl auch im Auto einsetzen.
PC Lüfter sind allerdings auch nicht für den Einsatz im Auto gebaut, aber da haben andere mehr Erfahrungen gesammelt als ich.
surround????
Gesperrt
#5 erstellt: 18. Nov 2006, 22:44
skywalker_81
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2006, 22:46
Ja genau die meine ich
surround????
Gesperrt
#7 erstellt: 18. Nov 2006, 22:49
aus welchen gründen willst du querstromlüfter verbauen?
nach welchen erfahrung speziell suchst du??
shell.shock
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2006, 22:52
Naja, wenn du die mit 12V (bzw. 14V) bekommst, werden die schon im Auto funktionieren.

Durch die relativ kleine Flügelfläche müssen die sich schneller drehen als ihre PC-Brüder. Daher oftmals recht laut.


Shell.Shock
skywalker_81
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2006, 22:57
Ja. die gibts mit 12V.

Denke die würden sich für den "seitlichen Enbau" eignen, da sie recht flach sind und eher in die Breite gehen.
skywalker_81
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2006, 23:01

shell.shock schrieb:
Naja, wenn du die mit 12V (bzw. 14V) bekommst, werden die schon im Auto funktionieren.

Durch die relativ kleine Flügelfläche müssen die sich schneller drehen als ihre PC-Brüder. Daher oftmals recht laut.


Shell.Shock


Bist du dir da sicher?
Zitat aus dem Fuzzi:

Da der Tangentiallüfter auch schon mit relativ geringer Drehzahl viel Luft bewegen kann, ist er eigentlich immer recht leise. Der Luftstrom ist eigentlich nie zu hören - eher nur das Lager.
surround????
Gesperrt
#11 erstellt: 18. Nov 2006, 23:05

Da der Tangentiallüfter auch schon mit relativ geringer Drehzahl viel Luft bewegen kann, ist er eigentlich immer recht leise. Der Luftstrom ist eigentlich nie zu hören - eher nur das Lager.

Das kann ich aud eigener Erfahrung eigentlich bestätigen!

Aber selbst nen lauten axiallüfter kann man wohl kaum wahrnehmen wenn der im KR verbaut ist, wesalb dann das ganze??
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2006, 23:18
Also gibts eigendlich keine Nachteile was Luftmenge, Lautstärke etc. betrifft.?!

Mich hat eigendlich am Meisten interessiert ob es (gravierende) Nachteile gegenüber Axiallüftern gibt.

Und eben allgemein ob jemand schon Erfahrungen (sei es negativ oder positiv) mit den Teilen hat.

Mich hat es nämlich verwundert das ich bisher in allen Einbauthreats nur Axiallüfter gesehen habe und ich mich gefragt habe obs dafür einen Grund gibt...
surround????
Gesperrt
#13 erstellt: 18. Nov 2006, 23:29
ich denke mal die kosten spielen da die größte rolle, denn ein querstromlüfter ist einiges teurer wie ein axialer pc lüfter
shell.shock
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2006, 23:36
Da musst du dann eben mal die dBA Werte im Verhältnis zum Luftdurchsatz vergleichen. Ich sprach ja auch von *oftmals*.
Kommt auch auf die Bauform an. Tangential ist nicht gleich Tangential.
Es gibt z.B. welche mit Vollflügel bis zum Kern und welche mit Teilflügel, der nur am äußeren Rand auf der Rolle sitzt. Auch Materialunterschiede (Metall/Platisk) und Lagerqualität sollte man sich ansehen.

Je breiter der Tangentiallüfter, desto langsamer kann er sich drehen, bei gleichbleibender Luftfördermenge.
Aber bei gleicher Flügelfläche muss sich der Tangentiale schneller drehen, weil er ne höhere Verlußtmenge hat. Sprich, der Axiale nutzt seinen Platzt, worin sich der Flügel sich dreht besser aus, bzw. erfasst die Luft darin besser.


Zu dem Fuzzi-Zitat: Den Luftstom hörst du beim nem Axiallüfter auch nicht


Einfach ausprobieren und berichten. Gravierende Nachteile sehe ich eigentlich nicht, wenn man geschickt auswählt.

//Edit:
Zum Vergleichen:
Axial Tangential
Beide mit ca. gleicher Fördermenge.



Shell.Shock


[Beitrag von shell.shock am 18. Nov 2006, 23:56 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2006, 02:55
THX,

ich lasse mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen und wenn ich mich entschieden habe gibts nen Bericht.

penzing1140
Neuling
#16 erstellt: 15. Mrz 2009, 16:08
hallo skywalker
diese frage ist zwar schon uralt, aber wasich da in der folge gelesen habe ist wohl keine antwort gewesen.
bei einem pc willst ud über eine kühlflüche mit doch relativ grossem querschnitzt warme luft absaugen und brauchst dazu grössere menge luft mit einem ganz geringen druck, vielleicht einmal 5 Pa. das ist der ideale einsatz für axial lüfter, wo der kleine motor direkt im zentrum eingebaut, also in der nabe eingebaut ist. axialgebläse brauchen schoene ansaugung und ausblasung. wenn sie eingedrosselt werden brechen die flügel.
diese tangential - viel genauer gesagt radialgebläse - gibt es dann in zwei ausführungen: mit vorwärtsgekrümmten flügeln, und mit rückwärts. in der reinen lüftung oder in autos sind die gut, haben mittlere fördermenge aber schaffen doch einiges an druck. das problem liegt beim antrieb. die luft muss über bell mouth (ansaugdüsen) in der achse entlange, meist von beiden seiten einströmen. der motor liegt dann auf einer seite, vielleicht eine riesig lange welle und ein lager auf der anderen. die kleinen und billigen haben dazu eine sehr böse delle in der kennlinie. wenn der betriebspunkt in deren nähe liegt, weiss der ventilator nicht was er tun soll. er kommt zu schwingungen.

Die zwei haben also total verschiedenen einsatz.

wenn du weitere fragen hast ich schaue immer wieder mal vorbei.
penzing1140
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat Erfahrungen mit dem Eclipse 8445 ?
PoloTimmey am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  8 Beiträge
Hat schon wer Erfahrungen mit der Eton 2802???
SchallundRauch am 03.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit.
Subskill am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  29 Beiträge
Erfahrungen mit JVC KD-G311
MrGiorgio am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  6 Beiträge
wer hat erfahrung mit zenec(ze100dvd)
xavier_222 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  7 Beiträge
Wer hat noch ne Magnat Classic?
Jack-Lee am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  3 Beiträge
Wer kennd die Endstufe
polorase86 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  6 Beiträge
AUDIOSYSTEM E/CAP Entstörkondensator Erfahrungen ?
Infinityf41 am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2017  –  18 Beiträge
Erfahrungen mit Macrom
aaxxon am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit dem Eclipse CD7200 MKII von Fujitsu Ten
FloSX16V am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.287