2 DietzKondis jetzt überflüssig ?

+A -A
Autor
Beitrag
Rob_Darken
Stammgast
#1 erstellt: 21. Nov 2006, 20:51
Abend Leute,

so, da ich in 2 Wochen meine Anlage einbauen will, war ich vorhin nochmal beim ACR Händler um einige Fragen zum Einbau zu klären.

Und zwar meinte ich zum Verkäufer, dass ich für meine Anlage (siehe unten) und zu meinen Batterien (Starter: Exide XXL 55Ah 400 A, Zusatzbatt: Exide Maxxima DC)noch 2 Dietz 1 Farad Kondis (die blauen!) eingebaut haben will.

Denn ich lese hier im Forum oft, ein Kondi pro Amp ZUSÄTZLICH zu der Zusatzbatt. kann net schaden und tut gut.

Aber der Vogel von ACR meint, ist totaler Schwachsinn noch Kondis dran zumachen.

Ja geil, und gestern hab ich mir die 2 Dietz's bestellt.
Und nun?
Soll ich die trotzdem einbauen lassen oder lieber abgeben !!!

Helft mir bitte !
skywalker_81
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2006, 20:56
Und wie hat er seine Aussage begründet ?
MaxdogX
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2006, 20:57
Ein Cap schaded nie und würde bestimmt etwas bringen auch wenn es nicht besonders viel ist aber dennoch bringt ein Cap etwas denn auch eine Zusatzbatterie ist nicht so schnell wie ein Cap...mit dem Einbau verringerst du den Widerstand auf die Ganze Kette gesehen und das danken dir die Endstufen meist mit einem besseren Hochton und einem besseren Bass wobei das individuell ist...

Mfg MaxdogX


[Beitrag von MaxdogX am 21. Nov 2006, 20:57 bearbeitet]
Rob_Darken
Stammgast
#4 erstellt: 21. Nov 2006, 21:05
Ja Skywalker:

Er sagte in etwa: " Die Exide Maxxima packt das schon locker mit den 2 Amps. Was willst du unnötig Geld ausgeben für Kondis!" Bringt eh nix... Strom wirste genug haben,..."

Naja Arschlecken, dachte ich mir so heimlich, ich werde die jetzt auch eingebaut haben wollen, wo ich mir die jetzt schon bestellt habe!!!

Meint ihr doch auch ne!? Ok, wird vielleicht nicht seeeeeehr viel bringen, aber ich glaube lieber euch hier im Forum, als irgendwelchen Veräufern.

Lieber nochmal hier vergiwissern, besser ist es,...
Wallo18
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2006, 01:16
Also wenn man ein Stomproblem hat bringen die Cap´s eigentlich sowieso nichts

Die Caps bringen dir klanglich sehr viel, weil sie eben viel schneller sind wie die Batts!

Freilich gehts auch ohne die Caps, aber ein fehler sind sie sicherlich nicht... und wenn sie schon bestellt sind
skywalker_81
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2006, 01:36

Rob_Darken schrieb:
Ja Skywalker:

Er sagte in etwa: " Die Exide Maxxima packt das schon locker mit den 2 Amps. Was willst du unnötig Geld ausgeben für Kondis!" Bringt eh nix... Strom wirste genug haben,..."

Naja Arschlecken, dachte ich mir so heimlich, ich werde die jetzt auch eingebaut haben wollen, wo ich mir die jetzt schon bestellt habe!!!

Meint ihr doch auch ne!? Ok, wird vielleicht nicht seeeeeehr viel bringen, aber ich glaube lieber euch hier im Forum, als irgendwelchen Veräufern.

Lieber nochmal hier vergiwissern, besser ist es,... ;)


Natürlich "packt" sie das.
Aber ich finde die Aussage etwas unqualifiziert.
Das klingt wie: Warum ein Frontsystem für 500€, eins für 50€ macht auch Musik ;).

Bei einer ordentlichen bzw. hochwertigeren Anlage ist es wie schon mehrfach erwähnt bestimmt nicht verkehrt.

Rob_Darken
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2006, 02:17
Jo danke euch, habt mir weitergeholfen !!!!
Bin schon gespannt auf meine 1. RICHTIGE Anlage im Auto...
nasta
Stammgast
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 20:19
wieso sind die schneller? welche einheit hat diese schnelligkeit?
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2006, 20:24
Hallo,

nasta schrieb:
wieso sind die schneller? welche einheit hat diese schnelligkeit?

die "Schnelligkeit" resultiert aus dem Innenwiderstand - der ist beim Cap geringer als bei einer Batterie.
Viele Grüße
MaxdogX
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2006, 20:25
Sie sind schneller mit der Abgabe vom Strom die einheit nennt sich Ohm oder auch Widerstand...Dieser ist beim Cap eben um ein Vielfaches kleiner als der einer Batterie.

Mfg MaxdogX
Wallo18
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2006, 22:12
Deshalb ist es auch wichtig den Cap so kurz wie nur möglich vor den Amp zu setzen
gruß wallo
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 22. Nov 2006, 22:18
Was ist eigendlich "besser"?

Z.B 3 Caps paralell schalten und dann an 3 Stufen (längerer Kabelweg)
oder jeweils direkt einen vor jeden Amp?

Sprich, kurzer Kabelweg vs. geringerer Innenwiderstand dürch parallel anschließen?
MaxdogX
Inventar
#13 erstellt: 22. Nov 2006, 23:18
Das müsste man im einzelfall denke ich mal ausrechnen bzw. hängts davon ab was die jeweiligen Amps benötigen so denke ich zumindest...

Mfg MaxdogX
skywalker_81
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2006, 23:38
Die Antwort habe ich "befürchtet"

A-Abraxas
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2006, 00:03
Hallo,

3 Caps paralell schalten und dann an 3 Stufen (längerer Kabelweg)oder jeweils direkt einen vor jeden Amp?
mal ausrechnen ...


Das müsste man im einzelfall denke ich mal ausrechnen ...

das ist Quatsch - mit dem/n Kondensator/en immer möglichst dicht an die Endstufe/n !.
Befindet sich jeweils ein Cap nah bei einer Endstufe sind letztlich auch alle Caps parallelgeschaltet !

Viele Grüße
skywalker_81
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2006, 00:38

A-Abraxas schrieb:
Hallo,

3 Caps paralell schalten und dann an 3 Stufen (längerer Kabelweg)oder jeweils direkt einen vor jeden Amp?
mal ausrechnen ...


Das müsste man im einzelfall denke ich mal ausrechnen ...

das ist Quatsch - mit dem/n Kondensator/en immer möglichst dicht an die Endstufe/n !.
Befindet sich jeweils ein Cap nah bei einer Endstufe sind letztlich auch alle Caps parallelgeschaltet !

Viele Grüße



Befindet sich jeweils ein Cap nah bei einer Endstufe sind letztlich auch alle Caps parallelgeschaltet !


Interessant.
Kannst darau vielleicht noch ein bißen genauer eingehen?
A-Abraxas
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2006, 00:54
Hallo,
ich wüsste wirklich nicht, wie ich das noch genauer (be)schreiben soll

Egal wo die Kondensatoren platziert werden, sind sie doch immer parallelgeschaltet - am sinnvollsten ist es im Hinblick auf die Verlustwiderstände eben so nah wie möglich am Verbraucher (der Endstufe).
Noch besser wäre eine großzügige Pufferung der Sekundärspannung ("hinter" dem Schaltnetzteil) in der Endstufe. Da müssten die Kapazitäten nicht gar so groß sein

Viele Grüße
Wallo18
Inventar
#18 erstellt: 23. Nov 2006, 20:05

A-Abraxas schrieb:
Hallo,

Egal wo die Kondensatoren platziert werden, sind sie doch immer parallelgeschaltet
Viele Grüße


Vielleicht kann jemand mal versuchen die Caps in Reihe zu schalten - schreibt aber dann nen Erfahrungsbericht

gruß wallo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2. Verstärker
NeisAEL am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  6 Beiträge
2 kondensatoren ?
Der_Herr_der_Ringe am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  11 Beiträge
2 Powercaps und 2 Amps
Chillo am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  8 Beiträge
2. Batterie
Kraehe am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  4 Beiträge
2. Batterie
ibroc am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  3 Beiträge
2.Batterie!?
WuschelKopp am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  2 Beiträge
2 Batterie
Totalerror am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Störgeräusch an 2 ohm!
hifi7 am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  15 Beiträge
2. Batt statt 2. Amp fürs Campen
Synox am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  5 Beiträge
2Ohm/4Ohm...wie jetzt?
the_riddler am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.815