GZNW 15 fängt nach kurzer Zeit zu stinken an

+A -A
Autor
Beitrag
MaxXsonics
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2007, 23:39
Hallo zusammen,

ich habe ein problem, ich habe heute meine Anlage voll angeschlossen und den Woofer in eine bandpass kiste (Audio System Ration) verbaut.
Ich habe etwas aufgedreht aber darauf geachtet das ich ihn nicht überlaste. Auf einmal hat es wiederlich gestunken, ich habe geschaut ob es von der Endstufe oder vom Woofer kommt, es kommt eindeutig vom Woofer, ich habe die Bassreflexrohre abgenommen und geschaut ob es verqualmt ist. Qualm ist nicht zu sehen aber es kommt vom hinteren (magnetteil) des Woofers ein komischer gestank, ich habe den Woofer dann leise aufgedreht und an der Endstufe rumgestellt. Die Einstellungen sind SubSonic ca 30Hz, Bass EQ 10dB, Level genau in der mitte von 9V - 0,2V, Lowpass ca 22Hz. Es handelt sich hierbei um eine Hifonics GX 4000D Mono und um einen Ground Zero Nuclear 15.

Ich befürchte das es die Spule ist was so stinkt, das könnte doch aber fast nicht sein, da der Woofer nur ca 5 min in gebracuh war und Fabrikneu ist.

Bitte um Hilfe, ich verzweifle wenn das Ding schon am Arsch ist.


Danke schonmal im vorraus ....
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2007, 23:52
Bei mir lief er an ner gzpa 2.3000d, in einen unbemerkten augenblick vergriff sich ein noob an dem Lautstärkeregler(ca 15 sek Brachialclipping und das von ner digitalen amp), hat machtig gestunken der kleine (unbeschreiblich, nach strom halt). Resultat war das er nichtmehr belastbar war und das sich eine Schwingspule am terminal selbst entlötet hat.
bc2k1
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2007, 23:56
1. Hast du denn Woofer auf 4Ohm oder auf 1Ohm am laufen?
2. Wie hast du den Lowpass auf 22Hz eingestellt? Die Hifonics kann das doch gar nicht
3. Bist du dir sicher, dass die Einstellungen so stimmen? Also ob du sie auch wirklich so eingestellt hast?
4. Lass doch mal den Subsonic weg und stell den Lowpass auf 80Hz
5. Dass der Woofer eine RMS Leistung von 1250W hast ist dir klar? Die Hifo schiebt bei 1Ohm ja 4000W
6. Hat der Woofer denn 2x2Ohm oder 2x3Ohm? Man findet beide Angaben im Netz.


bc2k1
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2007, 00:22
meiner hatte (15" ca 2Jahre her) 2x2 Ohm (das funzt mit der gzpa 2.3000d da sie sich die ausgänge selber zusammenbrückt, wie auch immer)

mfg
Polosex_en
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2007, 00:30
Hast du genug Strom für die Stufe ?

Wenn du sie wirklich auf 1 Ohm laufen hast, brauchst du auch genügend Saft dafür. Hast du den nicht, clippt es viel früher als mit ordentlich Strom, das Signal wird früher unsauber und der Woofer ist ganz schnell hin. Und selbst wenn du genug Strom hast, kann man selbst so einen Woofer mit 4 KW ganz schnell elektrisch und / oder mechanisch überlasten. 4 KW zum Musikhören halten nur wenige Subwoofer wirklich auf Dauer aus, wenn man nicht mit dem Lautstärkeregler umgehen kann.

Auf der Spule ist außerdem Schutzlack, beim Einspielen wird der eingebrannt und das kann stinken. Aber das sollte langsam passieren. Wenn der Woofer neu ist und du gibst gleich zu viel Gas, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn der Lack blasen wirft und du dann mit ner kratzenden Spule leben mußt. Deswegen die ganze Sache erstmal langsam angehen lassen.

Bass EQ auslassen ! Der pumpt nur künstlich das Signal auf und Folge ist wieder ein unsauberes Signal. Erstmal einspielen lassen und dann langsam (!) testen ob du den Bassboost überhaupt brauchst.

Passt der Woofer überhaupt in das Gehäuse ? Wurde das berechnet, dass der Woofer abstimmungstechnisch überhaupt in diesem Gehäuse "funktioniert" ? Das Gehäuse ist u.a. maßgeblich daran beteiligt wie belastbar ein Woofer ist. Wenn da Fehler gemacht werden ist der Woofer auch ganz schnell mechanisch am Ende.

PS:

Was ich mich nur Frage, wenn du solche "Waffen" im Auto hast, hat dir dein Händler nichts mit auf den Weg gegeben, wie man mit solchen Komponenten umzugehen hat bzw. was man beachten muß ?

MFG


[Beitrag von Polosex_en am 24. Feb 2007, 00:33 bearbeitet]
MaxXsonics
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Feb 2007, 05:57
Hallo

ich habe den GZNW 15 und die Goliath über eBay gekauft, da ich sie dort um mehr als die hälfte billiger bekam als im Handel.

Der GZNW 15 hat 2500WRMS bei 2x2 Ohm die Endstufe hat 4000WRMS bei 1Ohm.

Der Woofer funktionert bis jetzt noch, soweit ich das beurteilen kann Ohne kratzen. Ich war heute bei einem Bekannten meines Freundes der in den Sachen ein totaler Frak ist der hat mir die Endstufe eingestellt und gemeint das der Woofer normalerweise keinen Schaden bezogen hat, sondern das es sein kann das der Lack der auf die Schwingspulen gesprüht wird so siinkt da der sich beimn laufen erst einbrennen muss, dies aber langsam passieren sollte. Ausserdem meinte er das wenn die Spule gescmort hätte das der Woofer dann kratzen würde oder garnicht mehr belastbar wäre.
Der Gestank ist zwar widerlich und erinnert im entferntesten schon an schmoren.
Aber als die Spule bei meinem Atlas durchschmort ist hat das ziemlich perverser gestunken das einem fast die tränen kamen.


Danke schonmal für die Antworten

Schönes WE noch !
Wallo18
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2007, 14:32
Nochmal die Frage:
Ist genug Strom da???
gruß wallo
MaxXsonics
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Feb 2007, 17:42
Für die Stromversorgung sorgt z.Z. eine 110Ah 800A DIN Batterie und eine 70A Lichtmaschine.
Laut dem Profi ist das vorerst genug, aber ich soll die nächste zeit eine Lichtmaschine und Gelbatterie besorgen.
Wallo18
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2007, 17:47
Und zusatzbatterie ist keine Verbaut?!
Dann aber schnell eine holen
gruß wallo
The_Red
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Feb 2007, 19:34
Servus,
und was für ein Kabel geht zur Amp?

Gruß
Daniel
MaxXsonics
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Feb 2007, 20:19
Es gehen 2x 50mm² Dauerplus kabel vom Motorraum zur HiFonics sie sind im Motorraum durch je 150A abgesichert (bekomme nächste woche die 2 200A sicherungen unser ACR jhatte keine 200A sicherungen da).

Schält der Amp nicht in protect wenn zu wenig Strom hat ?
interest
Inventar
#12 erstellt: 25. Feb 2007, 01:43
Bass EQ 10db

die Stufe muss also mehr als das 3-fache Leisten...


Amen

edit: bist du dir sicher, das du den LP auf 22hz und den subsonic auf 30hz gestellt hast?


[Beitrag von interest am 25. Feb 2007, 01:45 bearbeitet]
MaxXsonics
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Feb 2007, 01:49
Das Bass EQ ist jetzt komplett ausgeschaltet !

War aber für ca 10 min eingeschaltet, es wurde aber nicht voll aufgedreht.

Der Bass EQ war halb aufgedreht ca 2 min bei fast volllast in Betrieb.
Flipper86
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2007, 02:02
Wenn ich jetzt nicht komplett doof bin müsste bei einem Lowpass von 22Hz und Subsonic von 30Hz, falls das überhaupt möglich ist, kein Ton aus dem Woofer kommen...
Polosex_en
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2007, 02:23

Für die Stromversorgung sorgt z.Z. eine 110Ah 800A DIN Batterie und eine 70A Lichtmaschine.
Laut dem Profi ist das vorerst genug, aber ich soll die nächste zeit eine Lichtmaschine und Gelbatterie besorgen


Nein, für den 1 Ohm Betrieb ist das nicht genug, genau meine Vermutung. Deswegen würde ich solange noch keine Zusatzbatt. da ist (was zum Musikhören mit 4 KW eine Pflicht ist) den Woofer auf 4 Ohm laufen lassen, das reicht alle mal zum lauten hören und verhindert Clipping, da die Stufe viel weniger Strom braucht, den du nicht hast.


Schält der Amp nicht in protect wenn zu wenig Strom hat ?


Wenn du Glück hast ja (die Hifonics hat sicher nen Unterspannungsschutz), aber wenn du Pech hast himmelts den Woofer wegen Clipping und die Stufe weil das Netzteil raucht.


Wenn ich jetzt nicht komplett doof bin müsste bei einem Lowpass von 22Hz und Subsonic von 30Hz, falls das überhaupt möglich ist, kein Ton aus dem Woofer kommen...


Da haste recht, ganz übersehen Die Einstellung wäre wirklich sinnlos Stell mal lieber den LP auf 60 - 80 Hz je nach Geschmack und den HP kannste bei 30 lassen, oder vllt. ein bißchen tiefer sogar noch je nach Geschmack
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker gehen nach kurzer Zeit aus
Bytecrash am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  14 Beiträge
HiFonics Goliath GX4000 für Ground Zero GZNW 15
MaxXsonics am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  9 Beiträge
Anlage fängt an zu flackern wenn Licht an ist
X_Dextrose_X am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  21 Beiträge
cd fängt nach start des motor´s oft von vorn an
Mariuz am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  9 Beiträge
Ein kurzer kritischer Blick auf den Anschlussplan
Venom am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  6 Beiträge
Autoradio schaltet sich nach unbestimmter zeit ab und nicht mehr an *hlp*
Darkelement am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  2 Beiträge
15 volt an 12volt"tft"?
henny0921 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  4 Beiträge
mein jvc fängt immer wieder an cd von vorne zu spielen!!
DJ_MeGaRa am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  4 Beiträge
Sony CDX M600R nach einschalten blinkt alles!
meki-meki am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  10 Beiträge
Radioprblem zu wenig Strom?
Schnorps am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ground Zero
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.464