Batterie Wissen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Carbonat
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 21:37
Also ich hab mich jetzt dumm und dusselig gesucht, aber ich bräuchte mal etwas Batterie-Wissen...

Ich suche eine Gel-Batterie! Hoffe mal mein 35er Kabel reicht dafür. Habe auch schon ein Trennrelais da.

Was haben die ganzen Angaben zu sagen und wieviel braucht man davon? Hifi-Batterien müssen ja gute Stromabgaben haben, nicht...
Habe mir mal die angeschaut: Exide Maxxima 900 DC
Ein Kumpel hat mir die Ground Zero 12.2500 empfohlen, die ist mir aber mit 280€ zu teuer.

Ich möchte damit ungefähr 1,4 kw betreiben... Aber man weiß ja nie, obs noch mehr wird
Bis wieviel kw würde die ausreichen? Sorry, aber i find irgendwie echt nix brauchbares im netz:(

Dankeschön erstmal
sisqo80
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 21:48
Hi!

nehm mal an die soll als Zusatzbatterie verbaut werden, weil du ein Trennrelais erwähnt hast!

Dein 35mm² reicht völlig aus von Batterie zur Batterie!

Die Exide reicht für deine Leistung völlig aus!

Die einzige Frage die noch offen ist ob du oft und lange im Stand hörst?

LG


[Beitrag von sisqo80 am 29. Dez 2007, 21:56 bearbeitet]
Deepflyer
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 21:52
Also die Exide an sich ist ne Top Batterie! Hab die seit kurzem selber als Starterbatterie im Winterauto drin, und möchte sie nicht mehr missen.


Gruß Deep
Carbonat
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2007, 22:12
Ja, Zusatzbatterie für den Kofferraum.

Ich höre eigentlich fast nie oft und lange im Stand. Also sehr lange muss sie eigentlich nicht halten. Geht mehr um Strom und Pufferung für meine AS F4-600... Weil die will ja 1,2kw haben die Gute!

Das einzigste was meine Starterbatterie (VW) belastet, werden die Kurzstrecken sein, die ich öfters fahre. Aber fahre dann auch wieder Langstrecken, da lädt sie sich wieder auf.

Was meint ihr bis wieviel kw ich dann später aufrüsten "könnte". Man will sich ja auch bisschen was offen lassen.
sisqo80
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2007, 22:27
Was willst denn mit soviel Leistung?

Keine Angst die Exide reicht auch noch wenn du bis 2KW aufstockst!

Vergiss aber nicht die Pufferung deiner Bordspannung mit Kondensatoren!

LG
Rockkid
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2007, 22:47
Bei 2kW ist aber absoluter Feierabend!
Carbonat
Stammgast
#7 erstellt: 29. Dez 2007, 22:49
Ach... 2KW reicht dicke... Soviel werde ich auch net brauchen... Aber wie gesagt... man weiß ja nie. Besser haben als hätten, Strom ist ja schon erstmal das Fundament.

Kondensator habsch auch Carpower


[Beitrag von Carbonat am 29. Dez 2007, 22:50 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2007, 23:21

Carbonat schrieb:

Kondensator habsch auch Carpower :L


Wieviel Farad?
Carbonat
Stammgast
#9 erstellt: 29. Dez 2007, 23:29
Naja, bisher hat er noch 1 Farad... is zu wenig, ich weiß

Aber meine Audio System ist ja auch noch drin. denke mal, dass ich dann für mein FS 1Farad und für die AS vielleicht 2Farad nehme... muss ich nochmal bisschen rumrechnen, was ich benötige.


[Beitrag von Carbonat am 29. Dez 2007, 23:30 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2007, 23:46

Carbonat schrieb:
Naja, bisher hat er noch 1 Farad... is zu wenig, ich weiß

Das ist schonmal von Vorteil


Carbonat schrieb:

denke mal, dass ich dann für mein FS 1Farad und für die AS vielleicht 2Farad nehme...


so denn
moyo2005
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2007, 01:49
ich schmeiss mich gleich weg !
hab hier was falsch verstanden oder was ???
seit wann BRAUCHT man für 2 kw nee 2 oder sogar nee 3 zusatz bat. ??

HALLO GEHTS NOCH ???????

Carbonat schrieb doch das er fast überhaubt nicht im stand hört ! also reicht nee kleine , was weiss ich, eine avi 900er (zusatz) oder redtop (starter) und gut !
was man doch verständlich machen sollte ist, das beim fahren die LIMA der limitierender faktor ist und NICHTS ANDERES.
eine zusatz bat. kann höchstens eine "not-lösung" sein und nicht mehr.

denn mal an die anderen EXPERTEN was macht ein cap ?

er übernimmt die sehr kurzen spannung abfälle die endstehen wenn es einmal etwas dynamischer zu geht . genauer , ein amp hat bei 14,4 volt spannung , z.b. 1000 w-rms . wenn die spannug auf 12,00 zusammen bricht verliert sie extrem leistung und hat "nur" noch ca 700 w-rms. also sind 30% weg , was zu volge hat das ein lautsprecher nicht mehr so klingt wie er soll.
das soll ein cap verhinderen und nicht eine spannung aufrecht halten. wurde zwar noch nicht geschreiben aber man weiss ja nie......


moyo
Carbonat
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2007, 02:47
Also 2kw will ich ja nicht anlegen. Es ging mir nur um die Theorie.

Das Ding ist, dass ich bald meine Audio System F4-600 bekomme und die dann später mal 1,2kw an meine Subwoofer liefern wird. Bevor das aber geschieht sorge ich natürlich dafür, dass ausreichend Strom vorhanden ist (und ne erst nachher, wenn mir die Endstufe rumclippt )
35mm² liegen ja, aber die werden dann nicht mehr reichen!!!

Also wie nun???


[Beitrag von Carbonat am 30. Dez 2007, 02:48 bearbeitet]
Deepflyer
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2007, 03:20

moyo2005 schrieb:
ich schmeiss mich gleich weg !
hab hier was falsch verstanden oder was ???
seit wann BRAUCHT man für 2 kw nee 2 oder sogar nee 3 zusatz bat. ??

HALLO GEHTS NOCH ???????


Das Frage ich mich auch gerade ! Wer schreibt den was von 2 oder sogar 3 Zusatzbatterien ? Entweder sollte ich mein Monitor mal überprüfen lassen, oder du mal wieder richtig ausschlafen ! Also ganz locker durch die Hose atmen und wieder runterkommen! Ist ja echt unglaublich, legt hier los wie die Feuerwehr .


Gruß Deep
Tylon
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2007, 03:35

moyo2005 schrieb:
ich schmeiss mich gleich weg !
hab hier was falsch verstanden oder was ???
seit wann BRAUCHT man für 2 kw nee 2 oder sogar nee 3 zusatz bat. ??

HALLO GEHTS NOCH ???????



Also ich hab mit einer guten Starter und einer Zusatzbatt bei bissl über 3kW analog schon lustiges Lichtflackern, wenn ich mal laut mache aktuell. Im Sommer gar nicht, nur aktuell. Was sagt mir das? Das die Lima inkl. Batts nicht ganz kurzfristig reicht, weil der beim Bass einfach 4-500 A sofort sehen will. Und die Lima will ich sehen.
Und da die Batt ihre Zeit braucht, das zu liefern, ist für diese Zeit ein Cap mit viel Kapazität ganz nett, weil der einfach schneller reagiert.

Und von 2 oder 3 Zusatzbatts hab ich da auch nix gelesen.......

Eine! und selbst ne kleine Batt reicht für die F4 aus. Mit bissl Fantasie wäre ein Cap an der HT-Stufe noch ganz nett.
fusion1983
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2007, 03:48
mal ein kleines beispiel , ich hab verbaut ...


Steg k2.02
Steg k2.03
2x cap
und eine Exide XC 08 als startbatterie mehr nicht (bis jetzt halt).

Hab im Sommer 1-2 Stunden Vollgas gehört , und mein Auto ging danach ohne Probleme an .


mfg Stephan
moyo2005
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2007, 10:58
gut ich war ein "bischen" genervt .....

aber ea wurde hier nach zum teil einfach nur quatsch geschrieben ...

Tylon ~3kw ist ja auch nee hausnummer ! irgendwo sind gernzen klar aber auch deine anlage will im schintt NICHT die 500a haben oder ?

was fusion1983 schreibt , so mein ich das ! wollte damit sagen das EINE starter richtig verbaut (mit schönen kabeln usw) reichen sollte.



mfg moyo
fusion1983
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2007, 11:35
Eben , du brauchst keine bat für 200 , 300euro , die Exide XC 08 von mir kostet um die 140 Euro , und ich hab bei Vollgas kein Licht flackern , nicht mal im stand wenn der Motor aus ist , kann aber auch zum teil an meinen Stufen liegen , die Steg haben ein doppelnetzteil ....


Versuch es erst mal mit so was in der Art , wirst sehen das es erst mal ausreicht , hab auch nur 35mm² Kabel drin von Audison.


mfg Stephan
sisqo80
Inventar
#18 erstellt: 30. Dez 2007, 13:09
Versteh grad nicht was es noch so ungestühm zu diskutieren und kritisieren gibt

Die Exide Maxxima als Zusatzbatterie, ne 35er Verkabelung, 2Farad an der Subamp und 1 Farad an der Amp fürs FS sind wohl ne solide Stromversorgung mit der man auch ohne Probleme erweitern kann!

LG
Crazylegz
Stammgast
#19 erstellt: 30. Dez 2007, 13:24
3kW kann man an die Exide auch ohne Probleme dranhängen, hab ich schon gemacht. Und einen Kondensator braucht man beim besten Willen nicht. Schau dir vielleicht mal die Varta Ultra Dynamic an, die ist auch sehr gut.
Carbonat
Stammgast
#20 erstellt: 30. Dez 2007, 13:49
Naja, meine Starterbatterie ist noch nicht sehr alt (1,5J). Daher lass ich die erstmal drin und packe mir in den Kofferraum die Exide M 900. Denke das kommt aufs selbe, als wenn ich ne gute Exide Starter kaufen würde.
Ich habe auch nen großen Kofferraum, wo das alles reinpasst

Man muss ja auch bedenken, dass nicht nur die F4, sondern auch noch eine FS-Stufe dranhängt, die frisst ja aber nicht die Menge. Und ausreizen werde ich das sowieso auch nicht den ganzen Tag. Also werden zukünftig sowas um die 1,6kw RMS maximal laufen und normal denke ich nicht mehr als 1kw RMS, weil ich ja nicht immer voll aufdrehe!

Mit Caps werde ich dann sehen. 1F hab ich ja schon, wenn das nicht reicht, ist ja schnell so ein Dietz Cap für 40€ gekauft:)

Edit: Meine Lima liefert 70A. Und die Starterbatt. hat 45Ah und 360A.


[Beitrag von Carbonat am 30. Dez 2007, 14:07 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2007, 14:29

Crazylegz schrieb:
3kW kann man an die Exide auch ohne Probleme dranhängen, hab ich schon gemacht. Und einen Kondensator braucht man beim besten Willen nicht. Schau dir vielleicht mal die Varta Ultra Dynamic an, die ist auch sehr gut.


Ja gehen tut sie schon. Nur das Licht schwankt halt.
Crazylegz
Stammgast
#22 erstellt: 30. Dez 2007, 17:53
Mit "hab ich mal gemacht" meinte ich dass es sehr gut funktioniert. Die Spannung schwankt nicht allzu heftig. Was klar ist, dass die Bordspannung von den 14,4V der Lima auf Batterieniveau fällt. Das sieht man halt. Aber da kann die Batterie noch so gut sein, das wird immer passieren.
Zak1976
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jan 2008, 17:48
ich würde lieber ins Optima Lager greifen, grad was Lebensdauer und Belastbarkeit angeht gibt es viele negative Erfahrungen mit den Maxximas (auch mal im DBDRAG Forum schauen).
Bereits bei deiner Ausbaustufe ist eine Zusatzbatterie schon sinnvoll, Ihr solltet mal bedenken, das die Besten ANALOG Endstufen um 50-60% Wirkungsgrad haben, also reden wir hier nicht von Max. 1,6kw sondern von deutlich über 2KW aufnahmeleistung und da reicht eine kleine Starter nicht, jedenfalls nicht ohne deftig Potential zu verschenken.


Zu dem Besitzer mit den beiden Steg Stufen, da Wette ich ein Jahresgehalt dagegen, das deine Exide nichtmal 1 Stunde Vollgas überlebt (Motor aus), bitte etwas Realistisch bleiben, die Physik lässt sich nicht überlisten.
fusion1983
Inventar
#24 erstellt: 02. Jan 2008, 18:01
Kein Problem wo wohnst den , kannst es dir gerne mal anschauen , ich wohne bei Freiburg , ich hab aber nicht gesagt das es nach einer Stunde ohne lichtflackern war , nur das ich 1-2 Stunden Vollgas hören kann und mein Auto danach noch anspringt .


mfg Stephan
fl0w0r
Stammgast
#25 erstellt: 03. Jan 2008, 03:27
sorry, aber das kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen.
die 2.03 zieht an 2 ohm brücke schon sehr ordentlich strom, wenn sie denn so angeschlossen ist.

gruß
chris3030
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jan 2008, 16:23
@Threaderstellen

sieh dir auch mal die Powercell Batterien an. Die kleine
1100 oder die größere 2050 sollten für dich geeignet sein.
Suche einfach mal hier im Forum oder bei den Klangfuzzis
danach, gibt schon einige Berichte darüber.

LG
Chris
Carbonat
Stammgast
#27 erstellt: 08. Jan 2008, 22:57
Danke für den Tipp...
Worin besteht der unterschied zu den Exides?

Ich möchte eine mögligst gute Batterie für mein Geld bekommen, daher frage ich ja auch:)

Endstufe wird jetzt definitiv die Audio System Twister F4-600. Und wie jeder weiß, hat die nen guten Stromhunger:)
Rockkid
Inventar
#28 erstellt: 09. Jan 2008, 00:01
Wenn du nur die F4-600 hast benötigst du nicht zwingend eine Zusatzbatt.

Der unterschied der Powercells zu den Exides ist groß!
Die Powercell ist extra für CarHifi entwickelt worden, und liefert daher die wesentlich bessere Performance ab!
Carbonat
Stammgast
#29 erstellt: 09. Jan 2008, 00:52
Nein, richtig. Momentan reicht noch mein 35er Kabel, denn ich betreibe dann nur mein Frontsystem 2x150W und meinen Sub 1x460W dran. Da die Chassibelastbarkeiten sowieso etwas unter dem liegen, dürften nicht mehr als 700W fließen.
Aber es ist ja geplant eine stabile Stromversorgung zu schaffen um die kompletten 2x600W der Stufe abzuverlangen! Und 1,2kw wollen Strom sehen
Polosex_en
Inventar
#30 erstellt: 09. Jan 2008, 01:33
Jetzt erklär mir mal endlich einer was "extra für Carhifi gemacht" bedeutet. Was macht so eine Batterie physisch besser, als eine die nicht "für Carhifi gemacht ist". Ich lese das immer öfters und halte das für absoluten Blödsinn ... sorry.


grad was Lebensdauer und Belastbarkeit angeht gibt es viele negative Erfahrungen mit den Maxximas (auch mal im DBDRAG Forum schauen).


Das deckt sich absolut nicht mit meinen Erfahrungen Für den Preis, mit dem sie gehandelt werden, finde ich die Maxximas spitze.

MFG
Deepflyer
Inventar
#31 erstellt: 09. Jan 2008, 06:48
Da muß ich Polosex_en recht geben! Ich habe meine Maxxima für 70 EUR bekommen, und bin 100% zufrieden!


Gruß Deep
Carbonat
Stammgast
#32 erstellt: 09. Jan 2008, 10:23
Wo gibts die für 70€ ???
moyo2005
Inventar
#33 erstellt: 09. Jan 2008, 10:38
gebraucht !!

http://forum.m-eit-audio.de/viewtopic.php?t=1799
http://forum.m-eit-audio.de/viewtopic.php?t=7306
http://forum.m-eit-audio.de/viewtopic.php?t=18953


optimas sich auch sehr gut und man bekommt sie in der bucht für ~140€ NEU !!!
bei gebrauchten bats , weiss man nie was der besitzer damit gemacht hat . ist also immer ein rest risiko.....




mfg moyo
chris3030
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jan 2008, 11:52
Die Exide haben ein sehr gutes Preis/Leistungsverähltnis.
Der Unterschied zu den Powercell dürfte in der Stromlieferfähigkeit liegen. Hier die Werte der PC2050:

56Ah
2050A Peak, 3500A Kurzschlußstrom
204A für 15min ohne Spannungseinbruch

http://www.carhifi-s.../Power-Cell-PC-2050/

natürlich ist der Preis der Powercell auch entsprechend hoch.
Potsmoker
Stammgast
#35 erstellt: 10. Jan 2008, 00:05
Jetzt mal ne Sache die noch garnicht besprochen wurde...

Wenn Du eh fast nicht im stehen Musik laut laufen lässt...wieviel leistet eigentlich Deine LiMa? Gerade darauf kommts doch beim "Während dem Fahren Musikhören" an....

Die andere Sache ist ja auch, dass das Lichtflackern auch einfach an der unterdimensionierten Verkablung bzw. bei normalem Betrieb des Autos ausreichenden verkabelung des Bordnetzes liegen kann...
Carbonat
Stammgast
#36 erstellt: 10. Jan 2008, 00:25
Das habe ich bereits geschrieben, was meine Lima leistet. 70A.

Und Lichflackern habe ich noch nicht! Das will ich eben NIE in meinem Auto sehen! Daher wird vorgesorgt!

PS: Ich höre nicht dauerhaft auf Anschlag. Mir ist die Leistung für eine angenehme Dynamik und kraftvollen Tiefgang wichtig. Pegeln tu ich nur ab und zu mal. Und so oft, wie ich normal höre, kann sich die Batterie aufladen und wenn ich pegeln möchte soll halt genug Strom da sein
Carbonat
Stammgast
#37 erstellt: 07. Apr 2008, 16:18
Kondensator trotz Zusatz-Batterie ???

Moin. Was meint ihr, sollte ich trotz meiner Exide Maxxima 900 DC noch ein Cap vor eine oder beide Endstufe hängen ???
Also um das Netzteil noch etwas zu stabilisieren oder macht das die Maxxima genug??? Kabelweg sind ja eig. nur lächerliche 40cm oder so...

Substufe leistet 1,2kW RMS
FS-Stufe leistet 350W RMS
Lumpel
Stammgast
#38 erstellt: 07. Apr 2008, 17:01
Also ich würde vor die Sub Endstufe noch ein Cap hängen, denke mal ein 1F Cap reicht. Haber selber die Maxxima bei mir drinn und auch noch ein Cap vor der Sub Endstufe, obwohl ich denke das ich es nicht bräuchte, aber wenn man es rumliegen hat, warum sollte man es nicht verbauen!


by Lumpel


[Beitrag von Lumpel am 07. Apr 2008, 17:02 bearbeitet]
Carbonat
Stammgast
#39 erstellt: 07. Apr 2008, 17:43
Moin... ja ich hab das Cap eben auch noch rumliegen...
1F von Carpower... dann werd ich das mal fürs Gewissen dranschalten.

Aber am besten das Cap direkt an die Stufe schalten wa?
Also nich mit dem Strom erst zum Cap und dann weiter zur Stufe... wievliel Strom leiten eigentlich diese Kabelschuhe???

so hatte ich das mal bei meinen alten Stufen gemacht... is aber glaube falsch... aber da war ja nich soviel leistung...
Lumpel
Stammgast
#40 erstellt: 07. Apr 2008, 17:54
Den Kabelweg vom Cap zur Stufe so kurz wie möglich halten.

Klar musst du von der Zusatzbat zum Cap und dann weiter zur Stufe, wie wolltest du es denn machen?


by Lumpel
Carbonat
Stammgast
#41 erstellt: 07. Apr 2008, 18:19
Jo... Kabelwege habe ich bisher immer unter 30cm gehalten:)
so wie man das halt richtig macht


Naja, ich kann ja auch direkt von der Batterie zur Stufe und dann den Kondensator normal parallel an die Stufe. Dann habe ich sozusagen 2 Kabelschuhe an der Endstufe... Ja, ich habe noch Schraubterminals^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Exide Maxxima 900 DC
maik87 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  23 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Gel Batterie!
Superpitcher am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  7 Beiträge
Batterie Maxxima 900 DC - Wiederbelebt !
t0b14s0 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  21 Beiträge
Batterie:
Rennmaus1990 am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  7 Beiträge
Batterie
juzzyfruit am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  21 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  10 Beiträge
Starthilfe mit Gel Batterie
agent-66- am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  5 Beiträge
Gel-Batterie
KillaGolf am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
Batterie.
Pedda2407 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Steg
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.068