GZPW 15 Paralell Schalten?

+A -A
Autor
Beitrag
Manuel_1988
Inventar
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 17:38
Hallo zusammen!

Wollte mal Fragen ob ich den GZPW 15 Paralell an die Colli hängen soll? Oder was meint Ihr?

Was für eine Zusatzbat. könnte ich verwenden?
Oder was für eine brauche ich?

Was für Caps soll ich nehmen und wieviele?

Danke schon mal im Voraus!


MFG
Wallo18
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2008, 17:50
Hi,
Hat der PW nich ne Impedanz von 2 mal 1 ohm?
Oder kann man die frei wählen?
Weil die Colli is ja 1 ohm stabil, also 2 ohm brücke...
gruß wallo
Manuel_1988
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2008, 17:57
Er hat 2 mal 2,85 Ohm!

MFG
Manuel_1988
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2008, 18:04
Hier das Datenblatt vom Sub.!


MFG
Manuel_1988
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2008, 18:05
Wie mache ich denn das mit Imageshack???

MFG
pcprofi
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2008, 18:05
Wo denn? Ich seh kein Datenblatt...
Manuel_1988
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2008, 18:06
Wie mache ich denn das mit Imageshack???

MFG
pcprofi
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2008, 18:09
Guck mal in den ForenFAQs - oder in der Sufu... Ist irgendwo sehr genau beschrieben
Manuel_1988
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2008, 18:19
k2000n
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2008, 18:20
Wenns Gehäuse und der Strom passt, sollte das schon gehen...
Meine Pros hängen an 1Ohm Brücke an meiner Colli und es gibt keine Probleme, allerdings zieht sie dann schon gut Strom.
MfG,
Diddy
Manuel_1988
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2008, 18:22
Gehäuse muss ich noch ausrechnen wiviel liter ich habe!


MFG
Manuel_1988
Inventar
#12 erstellt: 13. Jan 2008, 18:27
Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


MFG
k2000n
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2008, 18:34
Hab doch schon ne Antwort gegeben.
Vermutlich wirds gehen, aber ne Garantie kann dir keiner geben.
Meine Colli läuft wie gesagt an 1Ohm Brücke zum Musikhören und es gibt keine Probleme, aber der Strom muss halt stimmen.
MfG,
Diddy
RulerSqueezer
Inventar
#14 erstellt: 14. Jan 2008, 10:52
Ich persoenlich wuerde nicht an 1Ohm Bruecke gehen.

Gruende dafuer:

- GZ Woofer stinken ganz schnell
- Colli verbraucht derben Strom
- Schnell im Clipping
- Großer Verlust der Kontrolle / Daempfung
( Find ich gerade bei solchen "Schlauchbootwoofern" wichtig

Grueße
Manuel_1988
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2008, 02:19
Sonst noch jemand ein vorschlag oder meinung?


Danke im Voraus!
Mazegaze
Stammgast
#16 erstellt: 17. Feb 2008, 17:12
Du hast jetzt ein pro und ein contra, welche Antwort suchst du denn noch?
Für mich sieht es so aus als könntest du die Collie mit dem GZ nicht ausnutzen. Laut Werk ist die Collie gebrückt 2 Ohm stabil und da würde ich auch nicht drunter gehen sonst ist im Fall der Fälle (unter Vollast geht das ganz schnell...) die Garantie weg. Also jede Schwingspule an einen Kanal und nur auf 2,85Ohm fahren womit du gut die Hälfte des Leistungspotenzials der Collie nicht ausschöpfen kannst... Da hast du eine sehr ungünstige Kombination gewählt! Besser wäre ein 1 Ohm stabiler Monoblock und die Schwingspulen parallel angeschlossen.


[Beitrag von Mazegaze am 17. Feb 2008, 17:12 bearbeitet]
Manuel_1988
Inventar
#17 erstellt: 17. Feb 2008, 22:16
OK! Danke!

Dann kommt jeder Kanal an eine Schwingspule!



MFG
Wallo18
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2008, 19:08
Warum nich die Spulen in Reihe schalten und dann an die gebrückte Amp hängen
Warum macht ihrs euch immer so schwer

gruß wallo
Mazegaze
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2008, 21:31
Und wo ist jetzt der Unterschied, ausser dass du 2 etwa 6-8mm2 große Lautsprecherkabel in einen Anschluss quetschen musst. Sowohl die abgegebene Leistung als auch der Dämpfungsfaktor bleiben in beiden Fällen gleich...
Wallo18
Inventar
#20 erstellt: 19. Feb 2008, 19:40
Warum denn mit 2 Kabeln?
Ich würd die 2 Spulen direkt am Sub in Reihe schalten.
Dann mit 1 Kabel zurück an die amp
Naja kann jeder machen wie er will

gruß wallo
Mazegaze
Stammgast
#21 erstellt: 19. Feb 2008, 21:18
Bin mal gespannt wie du 2 6mm2 Lautsprecherkabel in die ohnehin sehr kleinen Plutonium Klemmen reinkriegen willst. Das geht einfach nicht!
Tylon
Inventar
#22 erstellt: 19. Feb 2008, 21:43

Mazegaze schrieb:
Und wo ist jetzt der Unterschied, ausser dass du 2 etwa 6-8mm2 große Lautsprecherkabel in einen Anschluss quetschen musst. Sowohl die abgegebene Leistung als auch der Dämpfungsfaktor bleiben in beiden Fällen gleich...


Der Unterschied ist schlicht und einfach, dass beide Kanäle ungebrückt nie 100% die gleiche Leistung abgeben. (bei ner wirklichen High-End-Endstufe sinds bei mir z.B. 304 und 307 Watt @4ohm@12V, bei 13,8V und 1ohm sinds dementsprechend mehr)
Gebrückt verteilt sich das dann passend.
Mazegaze
Stammgast
#23 erstellt: 19. Feb 2008, 22:06
Da hier auf knapp 3 Ohm gefahren wird kann man das eh vernachlässigen. Was bringt es mir wenn jede Schwingspule aufs Watt die gleiche Leistung erhält hier aber durch ein 2,5mm2 Kabel muss. Ist doch unsinniger Stress...
Tylon
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2008, 22:19

Mazegaze schrieb:
Da hier auf knapp 3 Ohm gefahren wird kann man das eh vernachlässigen. Was bringt es mir wenn jede Schwingspule aufs Watt die gleiche Leistung erhält hier aber durch ein 2,5mm2 Kabel muss. Ist doch unsinniger Stress...




Du weißt aber, dass bei Deinem Herd+Platten im Haus mehrere 1000 Watt bei 50hz durch 2,5mm² gehen, oder?
Mazegaze
Stammgast
#25 erstellt: 20. Feb 2008, 00:15
P=U x I
In deinem Herdplattenbeispiel ist U=400V macht bei P=2000W (habs gerne noch verdoppelt, macht nämlich gar nix) ganze 5A!
Wenn ich für diese Kombination von einer Ausgangsleistung der Collt von etwa 2x800W RMS ausgehe habe ich eine Ausgangspannung am Lautsprecherausgang von 95,5V. (U = Wurzel aus ( P * R ))
Nach P=UxI komme ich dann auf 1600 = 95,5 x I ergibt einem Ausgangsstrom von 16,75A, das ist mehr als das Dreifache!!! Dabei wurde nur die Leistung in RMS berücksichtigt, wenn ich von der max Leistung also Impulsleistung von 3200W ausgehe bin ich gar bei 23,69A!!! Da wird das Kabel schon ordentlich warm, vom Leistungsverlust mal ganz zu schweigen...
Deshalb verwendet man für solche Subs KEIN 2,5mm2 Lautsprecherkabel, wäre ja auch paradox dann in Geschäften 6 oder 10mm2 Lautsprecherkabel zu finden!


[Beitrag von Mazegaze am 20. Feb 2008, 00:17 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#26 erstellt: 20. Feb 2008, 02:35
Und wie lange planst Du dauerhaft 2kW in den Sub reinzublasen? Und bei welcher Musik ist das dabei?

Ich beherrsche das Ohmsche Gesetz noch grad so......


[Beitrag von Tylon am 20. Feb 2008, 02:36 bearbeitet]
Mazegaze
Stammgast
#27 erstellt: 20. Feb 2008, 12:28
Kabel werden nicht nach der vermutlichen Dauerbelastung sondern nach der Maximalbelastung ausgewählt! Nur weil du nicht planst deinen 2000W RMS Verstärker auszufahren legst du ja auch kein 10mm2 Stromkabel dran. Und wenn du ihn mal ausfährst hast du mit deinen 2,5mm2 Lautsprecherkabeln immense Verlust (könnte dir jetzt auch noch ausrechnen wieviel hab aber keine Lust) und ich denke zwischen 2,5A und 23,7A ist der Unterschied durchaus groß genug um ein dickeres Kabel zu wählen. Wenn das bei diesen Komponenten im Budget nicht mehr möglich ist hat man was falsch gemacht!


[Beitrag von Mazegaze am 20. Feb 2008, 12:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Caps paralell schalten
oliverkorner am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  5 Beiträge
2 Caps(nicht baugleich) paralell schalten?
oliverkorner am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  2 Beiträge
3 Caps paralell schalten und eine Elektronik?
twister009 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  8 Beiträge
spannungsquellen parallel schalten?
Bytexivex am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  10 Beiträge
Lautsprecher schalten ab ?!?
Sascha.Broese am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  8 Beiträge
woofer in reihe schalten?
watt-man am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  2 Beiträge
verstärker in serie schalten
dominikniki am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  14 Beiträge
Lautsprecher parallel schalten
soulid am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Rueckfahrkamera schalten (Anschluss)?
borxx am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  2 Beiträge
seriell ? parallel? schalten
blue_vw am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ground Zero

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedRoger_H.
  • Gesamtzahl an Themen1.376.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.033