P88RS brumen/chinchmasseproblem, jmd bekannt?

+A -A
Autor
Beitrag
geithain
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2008, 19:17
hi, hab seit heut ein fieses brummen. hab dazu sogar n thread gefunden der mein problem aufs detail beschreibt.

hat wer erfahrungen damit, bzw kentnisse über diesen fehler?

thread:
http://www.planetcar...b2ce0a35f2a17d4f637d

für alle antworten bin ich dankbar. das radio wird zur reperatur ehen, wüsste trotzdem gern was das verursachen kann etc.

mfg, da geith
-swiss-
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 04. Feb 2008, 21:10
Hallo,
Ich habe auch ein Pioneer P88RS und ungefähr das gleiche Problem!! Aber leider auch noch keine Lösung gefunden. Bei mir tritt dieses Summen/Brummen erst auf wenn ich meine 2te Sub-Endstufe einschalte!!! Weitere Details in meinem Beitrag: http://www.hifi-foru...ead=12509&postID=4#4

Ich habe bis jetzt jedoch das Radio als Fehlerquelle noch nicht in Betracht gezogen!! Wäre vielleicht auch mal eine Überlegung wert!!
geithain
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2008, 23:08
hi *g* das fehlerbild ist eindeutog n masseproblem bei mir. nur ist es halt so das die brücke es nicht komplett löst. versuch es bei dir. die signalmasse mit der gerätemasse zu verbinden. heißt einfach das äüßere des chinchsteckers auf minus legen. wenn das der fall ist .. hast du das gleiche.

es wird zwar deutlich weniger, aber... es ist nicht weg!
und dafür hab ich nicht über 400 euro ausgegeben! das wird repariert. da ich es gottseidank! nicht gebraucht gekauft hab... eines der wenigen teile... geht es auf garantie weg. kann ja nicht sein sowas.

mfg

ps: mit verlaub .. dopolus redet auch viel ohne zu wissen..
schollehopser
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2008, 23:15

geithain schrieb:
hi *g* das fehlerbild ist eindeutog n masseproblem bei mir. nur ist es halt so das die brücke es nicht komplett löst. versuch es bei dir. die signalmasse mit der gerätemasse zu verbinden. heißt einfach das äüßere des chinchsteckers auf minus legen. wenn das der fall ist .. hast du das gleiche.

es wird zwar deutlich weniger, aber... es ist nicht weg!
und dafür hab ich nicht über 400 euro ausgegeben! das wird repariert. da ich es gottseidank! nicht gebraucht gekauft hab... eines der wenigen teile... geht es auf garantie weg. kann ja nicht sein sowas.

mfg

ps: mit verlaub .. dopolus redet auch viel ohne zu wissen..




Masseprobleme sind bei Pio teils bekannt.. nicht alleModelledurchgehend betroffen aber bei so nem tezren Radio sollte das echt nicht passieren...aber wird leider mittlerweile überall gespart.
geithain
Stammgast
#5 erstellt: 04. Feb 2008, 23:22
ja... ich hab das auch nur gegoogelt weil ich den fehler schon irgendoher im hinterkopf hatte.. irgendwo mal was gelesen. und meine tests heut ließen halt auch nichts anderes zu.

finde es in der preisklasse auch sehr verwunderlich. ok. teuer ist was anderes. aber vorkommen sollt es doch nicht.

nur wovon wird es ausgelöst. hab endstufen getauscht. aber mit dem signalweg ist def nichts passiert. kein potential bekommen nichts. ich hab nichtmal die remote übers radio sondern über zündplus. in dem kreis gab es beim ausbau des param eq.. der ja nimma benötigt wird, n kurzen.. hat imho aber nichts mit signalweg zutun. in dem hing der schon seit nem jahr nimma.

mir alles etwas schleierhaft...
-Hoschi-
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2008, 23:31
Ohne Pioneer kritisieren zu wollen, aber das problem soll bei P88 "normal" sein.
geithain
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2008, 23:38
ja. die vermutung das ich keine ausname bin drängte sich mir schon auf.. aber kennt wer eine lösung? woran ist es wenn das problem auftritt?

baufehler/materialschwächen? kann man da etwas verstärken/gegen besseres tauschen?

dank euch bis jetzt für die berichte.. weiter so! auch wenn es keine lösungen enthält, tragt zusammen was bekannt ist.

mfg, da geith
geithain
Stammgast
#8 erstellt: 05. Feb 2008, 14:21
so.. neue erkentnisse, hab heut n altes radio eingebaut, dabei stellte sich heraus das der eingang der aktivweiche, welche mir den mittelton auftrennt anscheinend zerschossen ist. der komplette mittelton kick etc verzerrt. hatte keine zeit genaueres zu suchen, aber anscheinend hat da irgendwas irgendwas anderes mitgenommen. warum auch immer, zu mehr werde ich wopl erst am wochenende kommen.

mfg
geithain
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mrz 2008, 00:09
so, ein update.

radio kam aus der reperatur. die interne sicherung der chinchmasse war es. wurde einmal auf kulanz repariert.

hab vor dem einbau alles auf potentiale durchgemessen. nichts. radio angeschlossen... fehler war wider da. ich vermute das diesmal einfach beim verkabeln der stromversorgung einer der offenen plusstecker die masse berührt hat. andere erklärungen finde ich nicht diesmal. potential ist nirgends, danach alles nochmal gemessen ohne ergebnisse.

dank ankündigung das nur die erste instandsetzung kostenlos sei... musst ich mir was einfallen lassen.

egal was man tut, ein gewiser grundrauschpegel/digitalsignale sind immer zu höhren gewesen. zufall und testen brachte die erkenntniss das kurze dicke kabel, die chinchmasse am stecker mit der gehäusemasse verbunden eine deutliche besserung bringen, übergangswiderstände schienen wichtig zu sein für erfolg. es wurde deutlich besser, aber nicht perfekt.

also abends aus frust nochmal losgefahren obwol ich 2 h vorher schon keine lust mehr hatte. ein letzter versuch.. wenn kabellängen und übergangswiderstand so wichtig sind.. so kurz und dick wie möglich also..

der stecker der chinchausgänge zum radio... direkt hinter dem stecker sind masse und signalkabel ca 2 cm getrennt geführt.. prima! spart arbeit.. nur die schrumpfschläuche entfernen.. dann alle! 6! einzeln geführten massen zusammen mit einem 4 quadratkabel verlötet. das kabel ca 5 cm lang mit einer ringöse versehen in der ein weiteres 4 quadratkabel mit verpresst wird, dieses ca 8-10 cm lang, ebendfalls mit preßringöse versehen.
erste öse wird hinten oben am radio mit der schraube unter der durchführung für das antennenkabel am gerät verschraubt. die zweite schräg linx über dem ip-busstecker an der schraube auf dem kühlkörper.

der erfolg war verblüffend. ich hatte keinerlei! fremdgeräusche mehr im hochtöner *strike* hätt ich das nur gleich getan. wär ich nicht fast 4 wochen ohne ordentliches radio herumgefahren. ich hoffe dieser bericht hilft auch anderen die ihr radio nicht selber öffnen wollen um die garantie zu erhalten. nach ablauf dieser wird das problem intern gefixt.. nur die nächsten 1,5 jahre muss das jetzt so gehen.

mfg
minimima
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Aug 2010, 12:35
Hallo. habe ein gebrauchtes P88RSII gekauft. Das Gerät hat noch reichlich Garantie(Amazon)
Nun habe ich seit heute auch so ein Problem:

Sobald ich die zündung einschalte habe ein pulsieren in den TMTs und ein ne art piepsen im Hochtonbereich. Habe schon ne andere Stufe drangemacht bringt alles nix. Je höher ich den Gain regler drehe desto lauter wird es.
ist es das so befürchtete messeproblem beim P88?
habs ausgebaut und mein altes JVC.KDBT1 eingebaut, läuft einwandfrei

Edit:

Bei mir hat meine GZHA das P88 geschrottet.


[Beitrag von minimima am 12. Aug 2010, 19:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer DEH-P88RS
BiermannFreund am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  5 Beiträge
Fragen zum DEH-P88RS
sven84 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge
pioneer p88rs bedienung
wodkabull88 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  2 Beiträge
P88Rs - Reperatur wegen Geräuschen
Defybrillator am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  3 Beiträge
Probleme mit Pioneer DEH P88RS
Hifimaniac am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  8 Beiträge
Probleme mit Pioneer DEH-P88RS
Backman am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  3 Beiträge
3-Wege System + Sub mit Pioneer P88RS
JanP am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  2 Beiträge
Probleme mit Joystick am DEH-P88RS
am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  6 Beiträge
Pioneer DEH-P88RS kein Audio-output
dark-raida am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  5 Beiträge
Unterschied zw. Pioneer DEH-P88RS und DEH-P880PRS
ledschgi am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedtwloch
  • Gesamtzahl an Themen1.390.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.431

Hersteller in diesem Thread Widget schließen