P88Rs - Reperatur wegen Geräuschen

+A -A
Autor
Beitrag
Defybrillator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2012, 18:22
Bevor ich mein P88RS aufschraube und überhaupt erstmal aus dem Schacht hole, würde ich gern wissen welche Ursache ein rafelndes Geräusch haben kann, das sich sporadisch, aber immer häufiger, evtl im Zusammenhang mit frostigen Temperaturen fast sofort nach dem Einschalten zeigt.

Es hört nach mehrmaligem (2bis5) Einschalten
oder nach mehrmaligem CD heraus-herein/Panel-Auf und Zu auf,
klingt als würde die CD Ausgabe blockiert sein, ähnlich einem kleinem Motor an Schnecke ohne Last..
aber alles, auch CD funktioniert nach Vorschrift.
Ich dachte schonmal an den hinteren Lüfter, aber es ist zu laut und zu präsent meiner Meinung nach.
Hat das noch mehr Motoren/ Laserbeweger?

Habe das Gerät übrigens annähernd hochkant im Renault eingebaut.
Und es läuft im Netzwerkmodus, mit internem Verstärker.

Grüße
Dr._Sound74
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2012, 18:41
Da gibt mehrere Ursachen: Lüfter ist ausgeleiert, das Laufwerk bzw. dessen Dämpfung durch, der Winkel ist nicht gerade ideal, wenn es sich um einen Twingo handelt.

Außerdem steht in jeder Bedieungsanleitung, das die Geräte erst bei "Raumtemperatur" in Betrieb genommen werden sollten. Zumindest gibt jeder Hersteller bekannt in welchem Temperaturbereich die Geräte im Auto zu verwenden sind.

Mfg
Defybrillator
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2012, 20:27
heißt "nicht ideal" schädlich bis tödlich?

in der Bedienungsanleitung steht lediglich ein Punkt dazu:

Wenn die Wagenheizung bei niedrigen
Temperaturen läuft, kann sich Feuchtigkeit
auf Bauteilen im Inneren des CD-Players
niederschlagen. Kondensation kann dazu
führen, dass der CD-Player nicht ordnungsgemäß funktioniert. Wenn Sie vermuten,
dass Kondensation ein Problem darstellt,
schalten Sie den CD-Player aus. Lassen Sie
ihn etwa eine Stunde lang ausgeschaltet,
sodass er trocknen kann, ..

und kein Punkt zum Einbauwinkel..

Ich warte natürlich üblicherweise nicht bis mein Twingo warm ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
P88RS brumen/chinchmasseproblem, jmd bekannt?
geithain am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  10 Beiträge
Probleme mit Pioneer DEH P88RS
Hifimaniac am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  8 Beiträge
Pioneer DEH-P88RS
BiermannFreund am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  5 Beiträge
Fragen zum DEH-P88RS
sven84 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge
pioneer p88rs bedienung
wodkabull88 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  2 Beiträge
Probleme mit Pioneer DEH-P88RS
Backman am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  3 Beiträge
3-Wege System + Sub mit Pioneer P88RS
JanP am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  2 Beiträge
Probleme mit Joystick am DEH-P88RS
am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  6 Beiträge
Pioneer DEH-P88RS kein Audio-output
dark-raida am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  5 Beiträge
Defekter Amp - Reperatur?
MZ am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedmyOmikron
  • Gesamtzahl an Themen1.376.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.432