Over Current . Sub weg

+A -A
Autor
Beitrag
xylofottl
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Nov 2008, 13:28
Bin grade am Aufbau und habe nun das Problem, daß beim Subwoofer schon bei allergeringster Last (kurz über hörbar) die Endstufe auf "over current" geht und der Sub weg ist...

Ha ich da einfach nen ganz schlechten Massepunkt (Gurtverankerung) , was mir den Strom ewig hoch treibt oder kommt die Stufe mit den 5,5V PreOut des Kraftwerk 4V8 PreAmp nicht klar??

Problem ist, dass ich Spannungsabfallnicht messen kann, da der 9V-Block im Ohmmeter leer ist und ich nen 9V-Block nicht an der Tanke kaufen will......

Werde jetzt mal am Bodenblech für nen vernünftigen Massepunkt kratzen...wäre aber trotzdem schön, eure Meinung zu haben...


[Beitrag von xylofottl am 30. Nov 2008, 13:32 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2008, 13:47
Kurzschluss am Kabel zum Subwoofer gecheckt?
xylofottl
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Nov 2008, 15:00
exakt das is auch im troubleshooting guide von der stufe zu finden...aber da is nix kurzgeschlossen...??
und massepunkt habe ich vermutlich jetzt nen besseren, als ihr alle zusammen ....scheidet also als ursache auch aus...

wie is denn im falle des einsatzes eines preamp das systematische vorgehen zum abgleich der diversen gain-regler aufeinander??
Dopolus
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2008, 15:21
Wenn der Sub nicht dran hängt, bzw. wenn ein anderer Lautsprecher am selben Kanal hängt, geht's dann ohne Probleme?

In der Richtung würde ich anfangen den Fehler zu suchen.
FallenAngel
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2008, 15:48
Am Gain liegts jedenfalls nicht!
xylofottl
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Nov 2008, 17:22
@dopulus
hatte den sub vorher noch n paar tage an meinem schrott-hellfire 550-warscheinlich-circa-20Watt-Verstärker...da ging das alles ohne probleme...denke also nicht, daß es am sub selbst liegt

trotzdem wie is das dann mit dem PreAmp oder würdet ihr den generell rausnehmen zwecks nullwirkung bei den restkomponenten?



und dann noch: ich hab so extrem lautes "plopp" beim an- und ausschalten und so extremen lichtmaschinensound (sogar ohne motor pfeift es)...das einzige stück, wo strom parallel zu cinch oder LS-Kabeln liegt, ist eine direkte stromzufuhr von batterie zu radio hinter den mittelkonsole hoch zur HU...kann das alles daran liegen???

ihr haltet mich vermutlich für den kompletten anfänger...bin ich nicht...das ist sogar die erste anlage, die einigermaßen vernünftige kompos verbaut hat, seit jahren, und nun der totale horror an allen ecken und enden und daß nach vielen stunden bei minusgraden und nachts mit 500W-Strahler....schnüff...help...please!!
Dopolus
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2008, 19:44

hatte den sub vorher noch n paar tage an meinem schrott-hellfire 550-warscheinlich-circa-20Watt-Verstärker...da ging das alles ohne probleme...denke also nicht, daß es am sub selbst liegt


Klemm doch trotzdem mal einen anderen Sub an den betreffenden Kanal bzw klemm den jetzigen Sub ab und lass die Endstufe allein laufen. Ich vermute da das Problem. Und das lässt sich eben am schnellsten prüfen bzw ausschließen.

Auch den Pre-Amp kannst du ja ganz einfach umgehen, indem du die Cinch-Eingangskabel an die Cinch-Ausgangskabel anklemmst. Wenn dann alles so bleibt wie es ist, kannst du den wieder dazwischen schalten.
Er kann unter umständen für die Geräusche zuständig sein. Das hört sich nach einer defekten Signalrükführung (äußerer leiter vom Cinch) an. Aber ist nur so eine Idee.
xylofottl
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Nov 2008, 20:15
OK...das mit dem su werde ich testen, wie du sagst.

Und die Batterie hat sich auch ne extra-Masse verdient...is was für die Mittagspause morgen

Dass ich den PreAmp einfach mal abstecken kann is klar...nur dachte ich, weil sowohl teuerstes (bei Ebäh für nen zwanni ) als auch einzig neues Gerät, nicht da den Hund begraben suchen zu müssen.

Das mit der defekten Signalrückführung scheint mir ne gute Spur zu sein...ein der beiden Cinch-Kabel war schon in so einigen Autos verbaut...

denkt ihr, dáß der Strom für die HU, der parallel zu den Cinchen läuft stört?? Da geht doch eh nicht so wirklich viel durch oder doch genug?


[Beitrag von xylofottl am 30. Nov 2008, 20:32 bearbeitet]
Dopolus
Inventar
#9 erstellt: 30. Nov 2008, 20:36
Wie lange läuft er denn mit dem Cinchkabel parallel?
Ich denke bei vielen läuft das Cinchkabel über einige cm mit irgendwelchen Stromkabeln parallel, viel's sich eben nicht vermeiden lässt.
Es sollte nur nicht auf zu großer Strecke sein.

Und das Brummen kann an allen Signalverarbeitenden Geräten liegen. Auch wenn's neu ist. Kann ja auch schon vor dem kauf defekt gewesen sein.
Oder etwa die Masse intern abgeschossen durch falsches anschließen. Das ist schnell passiert und gibt den selben Fehler.
Aber wenn das Cinchkabel schon so gelitten hat, würd ich natürlich da als erstes suchen bezüglich des brummens
c-a-p
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2008, 15:05
Hallo,

was hast du für eine Endstufe drin?

Gruß

Flo
FallenAngel
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2008, 15:13
Signatur gelesen?
xylofottl
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Dez 2008, 15:32
also: heute habe ich ne zweite Masse (Batterie zu Karosse) gelegt--> Pfeiffen weg.
Den Rainbow 4V8 habe ich raus, was sich sowohl auf den Sub als auch auf das FS wunderbar ausgewirkt hat...würde mich ja echt interessieren, wieso??????????? Das Klacken bei Einschalten ist dann im gleichen Zug auch verschwunden....
Dann is mir noch ein Kanal des FS komplet weggefallen, was durch Tauschen der Cinch-Kanäle auf die andere Seite wandert...das Kabel is also definitiv hinüber!

Bin dann also heute von "totally worst case" zu "wirklich schöne Anlage für das Geld, aber muß noch vernünftig verbaut werden" gekommen

Nu is der Rest alles nur noch Einbau und Anschlußsache....
Gekostet hat mich alles zusammen über Ebay (nicht ein kleines Stück woanders gekauft...HU hatte ich schon)205€
...wobei die Amps schon nochmal irgendwann ihre Meister finden werden...beizeiten, wenn mehr Geld da is...

Achja....der Rainbow 4V8 PreAmp steht zum Verkauf (total neu...passt bei mir halt scheinbar nicht rein...??)


[Beitrag von xylofottl am 01. Dez 2008, 15:34 bearbeitet]
c-a-p
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Dez 2008, 15:55
Jetzt hab ich die Signatur gelesen ja...

Dass die Sony XM-1502SX nicht 1-Ohm stabil ist hast du beachtet oder? Wie genau ist dein Woofer angeschlossen? Anzahl der Schwingspulen? Ohm pro Spule?

Die Sony's gehen nur dann in "Overcurrent" wenn zu viel Ausgangsstrom fließt! --> Dein Problem liegt also entweder im Verstärkerinneren oder an Deiner Verkabelung vom Verstärker zum Woofer oder am Woofer selbst. Den Rest kannst du eigentlich ausschließen - zumindest vorerst. Ich kenne den Verstärker sehr gut - ich repariere die Teile schon seit Jahren.

Es gibt da auch noch einen Sonderfall:
Wenn man versucht mit zwei baugleichen Sony-Amp's einen DVC-Woofer zu versorgen geht einer oder beide Amp's auf "Overcurrent" oder "Offset" bei gehobener Ausgangsleistung. Also bei etwas mehr als Zimmerlautstärke.


Gruß

Flo
c-a-p
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Dez 2008, 15:58
Der Sub geht jetzt? Lag also an dem Vorverstärker?

Gruß

Flo
FallenAngel
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2008, 16:29
Was möchtest du für den Linedriver haben?
xylofottl
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Dez 2008, 16:32
22+5porto
FallenAngel
Inventar
#17 erstellt: 01. Dez 2008, 16:40
reservieren bitte ^^

Wo kommst du her? Vielleicht lohnt sich eine Abholung?
xylofottl
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Dez 2008, 21:06
logo...kannst das ding auf jeden fall haben......is halt absolut neu.....habs momentan mit gaffa auf die mac audio stufe gebappt und halt alles einmal angeschlossen und wiegesagt probleme damit...vermutlich aus persönlicher unfähigkeit bze unfähigkeit der stufen, mit dem eingangssignal umzugehen...hab ihn hier von nem gut bewerteten kerl gekauft...
dürfte sich also alles passen..

klar kannst dir das ding auch selber holen, da ich aber am arsch der welt wohn...cottbus...wird das vermutlich nix ...würde mich natürlich freuen, wenn ich mal n blick von nem kenner auf mein gepfusche fiele...

schreib mir ne PN, wenn du das ding brauchst...FB ist dabei...und ne schwarze blende...


[Beitrag von xylofottl am 01. Dez 2008, 21:10 bearbeitet]
xylofottl
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Dez 2008, 18:57
so, habe nu die Problematik einigermaßen eingegrenzt...nämlich auf die Stromversorgung....mittlerweile absolut SPG...hat aber nichts gebracht..
Gebracht hat die Zusatzbatterie direkt neben den Stufen ne Menge.
Immer noch habe ich ich folgende Probleme: Rauschen, wenn die Lautstärke der HU auf "Null" steht...Knacken bei Ausschalten...LM-Pfeiffen...
Ich werde demnächst mal auf die Karosse als Leiter verzichten und die Masse komplett von der Starterbatterie nehmen...seh irgendwie kein Ende in Punkto Störgeräuschen...ihr evtl??

Vom der Kraft her geht schon einiges ...der Übergang von Tür-Kickern auf Bass is noch recht grausam (muß ich wohl an den ersten warmen Tagen mal meinen Türen gut zureden und Bitumen großflächig verteilen, daß da von den Woofern meines LS nicht nur Kaugummi rauskommt...

Und den Rainbow PreAmp hab ich zum Glück nicht verscheuert...sehr geniales Teil..
Dopolus
Inventar
#20 erstellt: 07. Dez 2008, 19:58

Ich werde demnächst mal auf die Karosse als Leiter verzichten und die Masse komplett von der Starterbatterie nehmen...


So direkt macht das glaube ich nicht so viel Sinn. Die Karosserie ist schon ein verdammt großer Leiter und hat einen verhältnissmäßig geringen Leitungswiderstand im vergleich zu einfachen 35mm² Kabeln.
Wenn, dann würde ich ein Massekabel zusätzlich ziehen. Also von der Batterie bzw Massepunkt vorne, zu deinem Massepunkt im KR. Der Strom nimmt immer den Weg des geringsten Widerstands.
Wenn also das Kabel der geringere Widerstand ist, fließt er da durch. Wenn die Karosserie den geringeren Widerstand bietet, wird er eben durch die Karosserie fließen.
Und im zweifel teilt der strom sich auf, du hast eine Parallelschaltung von zwei Widerständen (Karosserie und Kabel) und der Leitungswiderstand wird verringert.
Du kannst also nur gewinnen.
xylofottl
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Dez 2008, 21:29
n komisches Phänomen ist definitiv, daß sobald die Zündung an ist, es zu pfeifen bzw knistern anfängt...also noch bevor der Motor läuft...

was kann das sein...?
Dopolus
Inventar
#22 erstellt: 17. Dez 2008, 14:52
Zieh mal bei eingeschalteter Zündung die cinchleitungen nacheinander ab. Vermute mal, dass es was damit zutun hat. Cinchleitung defekt o.ä.
Aber komm mit der abgezogenen Leitung bei eingeschalteter anlage nirgendwo dran. Das kann böse enden.
zuengeln
Stammgast
#23 erstellt: 17. Dez 2008, 21:19
Hey also ich hatte das Problem auch mal mit dem Rauschen wenn das Radio auf 0 ist.
Schraub doch mal das Level am Verstärker runter... dann sollte dies sofort weg sein.
War jedenfalls bei mir so.
Das mit dem BANG wie ich so schön sage, hatte ich auch-.-
Habe es dadurch behoben, dass ich den Steuerstrom der Stufen nicht am dauerstrom vom Radio angeschlossen habe, sondern am ausgehenden Steuerstrom-Kabel ,dass extra für externe Verstärker ist, vom Radio.

Das mit dem Pfeifen... das kann nur an den Chinchkabeln liegen... WOBEI ich bei mir alles übereinander liegen habe und mit Kabelbinder auf 1 mm zusammen gemacht habe... schau doch mal, das du vlt bessere Chinchkabel kaufst die gut abgeschirmt sind!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
OVER CURRENT Lampe leuchtet ROT?
EasyRider99 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  2 Beiträge
Sony xm-754 HX Over Current!
darule am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  2 Beiträge
Fullrange - Bass weg
Cougarfreak am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  9 Beiträge
beim lauter drehen strom weg
jimmyg am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  6 Beiträge
Nur Sub Out macht Störgeräusche!
Fabian-1988 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  6 Beiträge
Wie kriege ich dieses Summen weg?
-swiss- am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  21 Beiträge
Amp kaputter low pass X-Over switch
soeaen am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  3 Beiträge
Sub, Amp und Cap schalten sich ab??
Lord-of-the-Weed am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  26 Beiträge
Pfeifen WEG, wenn Cinch nur 1-polig!! Bitte mal lesen!
Daiml am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  13 Beiträge
Musik weg
PUG106S2 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 172 )
  • Neuestes Mitgliedkeksninja
  • Gesamtzahl an Themen1.389.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen