Batterie tauschen oder doch ne2te?

+A -A
Autor
Beitrag
kanak_alTa
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2009, 11:13
so moin,
ich weiss es wurde schon oft angequatscht bin mir trotzdem unsicher!
habe folgende sachen im auto civic:
sinus live sl a 1500 auf 900wrms
mit einer rockford power hx2
für sound sorgt meine alte 800watt blaupunkt endstufe vorne
16 alpine und hinten 16 esx boxen.
so meine frage höre nicht viel im stand aber bin jetzt auch nicht der autobahnraser der stundenlang i.wo zur arbeit muss.
würde es reichen einfach ne gelbatterie bei mir vorne auszutauschen oder wäre es doch sinnvoller ne 2te zu legen?
wenn ja wie läuft das genau?
denn wenn ich jetzt zb an der ampel stehe flackert das licht und mein drehzahlmesser spielt verrückt.


mfg


[Beitrag von kanak_alTa am 10. Aug 2009, 11:15 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#2 erstellt: 10. Aug 2009, 11:32
Ich halte eine zweite Batterie vor den Amps für effektiver und billiger bleibt es auch noch. Damit wär die Frage für mich beantwortet.
kanak_alTa
Stammgast
#3 erstellt: 10. Aug 2009, 13:17
ich glaub der preis wäre ungefähr der selbe meinte eigentlich vorne die normale batterie raus gegen ne gelbatterie.
cwolfk
Moderator
#4 erstellt: 10. Aug 2009, 13:22
Ne kleine Zusatzbatterie kostet ab 80€ neu, die Starter zu ersetzen sicher fast das Doppelte. und auch wenn du an eine größere Zusatzbatterie denkst, würde ich die hinten verbauen, einmal Gel + einmal Säure liefert immernoch mehr Strom als nur einmal Gel.
kanak_alTa
Stammgast
#5 erstellt: 10. Aug 2009, 21:17
ok könnte man mir ne kleine anleitung geben wie mans am besten macht?

oder nen thread posten etc?


mfg
ff701
Inventar
#6 erstellt: 11. Aug 2009, 00:19
Das ist ganz einfach.

Die Zuleitung die vorher an deine(n) Verstärker ging kommt an den + Pol der Batterie.
Die Masseleitung die vorher an deine(n) Verstärker ging kommt an den - Pol der Batterie (Sprich - Pol auf Karosserie)

Dann verbindest du den/die Verstärker +/- mit Zusatzbatterie +/-, wie gehabt.

Ideal wären möglichst kurze Kabelwege zwischen Verstärker und Batterie. Grundsätzlich kann man aber priorisieren und sagen je größer die Verstärkerleistung, desto kürzer der Kabelweg und desto größer der Kabeldurchschnitt.

Vergiss halt beim Einkaufen nicht auf das Zubehör zur Batterie: Polklemmen (kann man auch selber machen), Kabelschuhe, Aderendhülsen, Kabel usw.


[Beitrag von ff701 am 11. Aug 2009, 00:20 bearbeitet]
kanak_alTa
Stammgast
#7 erstellt: 11. Aug 2009, 10:54
hey danke schon mal!

also heisst das die starterbatterie wird gar nicht mehr genutzt oder muss ich jetzt nur noch eine leitung nach vorne legen?zur starterbatterie nur plus nimm ich ma an?!

aber was sind Aderendhülsen?

und müsste da nicht noch n relai hin oder ne sicherung rein?


mfg


[Beitrag von kanak_alTa am 11. Aug 2009, 11:00 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#8 erstellt: 11. Aug 2009, 10:58
Mit einem Trennrelais kann man arbeiten, muss man aber nicht. Pluskabel ist innerhalb der ersten 30cm vor/nach der Batterie abzusichern.
ff701
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2009, 11:02
Und Aderendhülsen sind diese Kupferröhrchen die man über die abisolierte Leitung packt bevor man sie z.b. in die Terminals der Endstufe steckt.

Was ich damit halt aussagen wollte ist dass du an den Zubehör Krims Krams denken sollst. Was und wie viel davon findest du schon selber raus.
cwolfk
Moderator
#10 erstellt: 11. Aug 2009, 11:16
Ich halt nicht viel von Aderendhülsen. In meinen augen nur ein zusätzlicher Übergangswiderstand und wenn man sorgfältig arbeitet geht´s ohne genauso gut und es bildet sich eine größere Kontaktfläche mit dem Kabel.
kanak_alTa
Stammgast
#11 erstellt: 11. Aug 2009, 22:52
und wie viel ampere?(also die sicherung?)

so eine frage noch muss ich von der neuen batterie ein kabel von minus an die karrosserie leiten?

der rest scheint ja simpel von der starterbatterie ein dickes kabel minimum 20mm² zur gelbatterie hinten vor der gelbatterie ne sicherung und dannach einfach zur endstufe und davor noch ne sicherung setzen oder?

mfg
cwolfk
Moderator
#12 erstellt: 12. Aug 2009, 07:10
Natürlich braucht die hintere Batterie Masse. Grundlagen Elektrotechnik

Die Sicherung vor der Zusatzbatterie kann je nach Kabelstärke ausfallen. 20mm² / 80A, 25mm² / 100A, 35mm² / 140A - jeweils Maximalwerte.
kanak_alTa
Stammgast
#13 erstellt: 12. Aug 2009, 08:19
ich bin voll der vollspack in elektro deswegen meine genauen fragen^^aber es erweist sich gerade als logisch^^

ok ich danke euch beiden! hab mir von ff701 die antwort noch mal genau durchgelesen er hat meine ganzen fragen eigentlich schon beantwortet!

DANKE!


mfg


[Beitrag von kanak_alTa am 12. Aug 2009, 11:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
batterie?
Lightman am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  7 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
andere batterie?
Lightman am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  4 Beiträge
Reicht große Batterie oder doch neue Lima??
D3M am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
Batterie oder doch per Stecker ans Netz? :-)
EStarOne am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  5 Beiträge
Batterie
Mapper am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  4 Beiträge
Batterie
Andineutrino am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  2 Beiträge
batterie
andiwug am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  20 Beiträge
Batterie
jetta2l am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  12 Beiträge
Batterie
juzzyfruit am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedJürgen_8626
  • Gesamtzahl an Themen1.386.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.590

Hersteller in diesem Thread Widget schließen