Seltsames Lautsprecherproblem, evtl. durch Frequenzweiche?

+A -A
Autor
Beitrag
Starstruck
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 14:12
Schönen guten morgen an die gesamte Gemeinde,

ich bin neu hier, habe jedoch schon oft Hilfe und Rat in den Tiefen des Archivs gefunden, dafür möchte ich mich vorerst ganz herzlich bei allen Usern und dem Forum allgemein bedanken.
Zu meinem Problem:
Seit kurzem tritt bei meinen Frontlautsprechern im Polo9n (serienmäßig, noname?) folgende Seltsamkeit auf: Wenn ich die Musik ganz leise drehe, spielen ab einem bestimmten Punkt nur noch die Hochtöner in den A-Säulen, beide Tieftöner sind aus. Wenn ich dann langsam lauter mache, fangen die beiden Tieftöner irgendwann an, sich mit einem extrem rauschenden und kratzigen Ton unter die übrige Klangkulisse zu mischen. Dreht man dann noch mehr auf ist irgendwann alles ganz normal, also Hoch- sowie Tieftöner spielen in gewohnter Qualtiät und Lautstärke zusammen.
Ich hoffe das reicht als Schilderung, weiter Fragen beantworte ich ggf. schnellstmöglich. Kann das Problem an den Frequenzweichen liegen? Eigentlich dachte ich, kaputt ist kaputt... so dass so etwas eigentlich nicht vorkommen dürfte.
Wie dem auch sei, ich würde mich über jegliche Hilfe freuen und hoffe, das ich nich einen schon existierendes Thema dieser Art bei der Suche übersehen habe.
Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
Starstruck.
Harrycane
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 14:58
Hört sich nach Kabelbruch der Tieftöner an.

Wenns ganz leise ist fließt wenig Strom.
Wenns lauter wird entsteht ne Strombrücke an der kaputten Stelle, da auch mehr Strom fließt, aber anscheinend noch nicht ausreichend.
Bei voller Lautstärke fließt dann soviel Strom, dass die Strombrücke bestehen bleibt.

Also neue Kabel ziehen oder mal durchtesten, wo die Bruchstelle ist.
Evtl. ist es auch der Lautsprecher selbst.
mr.booom
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 15:06
Kabelbruch wäre auch ne Möglichkeit, aber das gleichzeitig auf beiden Seiten? Klingt für mich eher nach starker Korrosion der Steckverbinder an den TMT, haben nun einen hohen Übergangswiderstand.
Ist aber ne eklige Arbeit, der 9N ist von der Tür her ja meinem Ibiza sehr ähnlich ... TMT am Aggregateträger vernietet, also muss der demontiert werden um die Stecker zu erreichen: http://forum.polo9n.info/viewtopic.php?f=20&t=18267
Harrycane
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 15:10

mr.booom schrieb:
Kabelbruch wäre auch ne Möglichkeit, aber das gleichzeitig auf beiden Seiten?


hm, stimmt. Daran hab ich nicht gedacht.
Starstruck
Neuling
#5 erstellt: 07. Jan 2010, 17:21
Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.
Ich werde das mal durchmessen und -checken und bei weiteren Problemen bzw. wenn sich alles geklärt hat nochmal posten.
Have a nice day,
Starstruck.
dtgr
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jan 2010, 01:08
hiho

check mal an der endstufe diese flachsicherrung (sofern vorhanden )

hatte ich die tage erst an meiner phoenix das dort der "übergang" von einem "beinchen" auf das andere "beinchen " angebrochen war (warum auch immer) ....

das hat sich mit ähnlichen defekten bemerkbar gemacht ...

leise lautstärke ..nur die ht´s bei mittlere bis hoher lautstärke gesellten sich dann auch die Mt dazu ..und es lief alles iwe gewohnt....

bei maximal lautstärke ging das system aber in protec ...weil die phoenix nicht den strom bekommen hat den sie wollte...

hatt erst auf nen wackelkontak getippt ...aber beide seiten gleichzeitig kam mir komisch vor ...

also fehlersuche :

durch nen "dummen" handgriff auf einmal festgestellt das wenn ich am massekabel wackel die stufe an und aus geht ....

ok massekabel ausgebaut und neu abisoliert ...

da bei der phoenix die sicherrung raus muss um ordentlich an die terminals zu kommen habe ich ganz schön doof geguckt als ich die sicherrung in der hand hatte ..aber nur ein "beinchen dranne" das andere beichen hat noch im sicherrungschacht der phoenix gehangen ...

deshalb chekc mal die sicherrung ....und nicht nur optisch draufgucken sonder auch auf durchgang messen ..oder gleich ne neue...

Gruss Dirk
ShadeAlbae
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jan 2010, 10:35
hallo habe ein ähnliches problem

mein system lief immer ohne probleme nur in letzter zeit fingen die LS in den türen an heftig zu kratzen und zu rauschen und die musik war nicht erträglich. heute morgen hatte ich dann das gefühl das der klang ziemlich seltsam mittenlos ist und tatsächlich die ls in den türen haben nicht gespielt .. bei leichtem druck auf das chassi (ja die verkleidung ist ab) habe ich gemerkt das die garnicht spielen wenn ich jedoch stärker gedrückt habe haben sie versucht zu spielen das habe ich kla gespürt .. die scheinen irgendwie "fest zu stecken oder so vielleicht wegen der kälte??? das da die luftfeuchtigkeit gefrohren ist?? habe angst das sie kaputt gehen. Es sind Eton Rs 161 - Radio ist ein Pioneer 5100..

wäre super wenn ihr mir helfen könntet

mfg Shade


http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=14199


[Beitrag von ShadeAlbae am 13. Jan 2010, 10:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherproblem ( Achtung Anfänger ! )
neokling am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  18 Beiträge
frequenzweiche
kingtofu am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  7 Beiträge
seltsames problem mit audison hv sedici :(
TobiaRS am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  2 Beiträge
Wie funzt eine Frequenzweiche?
Master_Blaster am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  12 Beiträge
neue frequenzweiche (3-wege)
Tonhahn am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  8 Beiträge
frequenzweiche an gebrückten kanal
fiessta'89 am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  9 Beiträge
Eigenbau 2-Wege Frequenzweiche
blindqvist20 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  4 Beiträge
Problem mit Frequenzweiche
Blackmarket am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  4 Beiträge
originale Frequenzweiche benutzen??
Hell-Lux am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  7 Beiträge
frage zur frequenzweiche
*voice* am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedReinhard_Nickisch
  • Gesamtzahl an Themen1.382.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.333.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen