Batteriefrage Exide Maxxima 900DC vs. Stinger SPV35

+A -A
Autor
Beitrag
kmboss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2010, 23:41
Hallo,
ich bin immer noch auf der suche nach einer neuen Batterie.

Ich habe mich etwas erkundigt und festgestellt, das die Exide Maxxima 900DC mehr Strom (641A bei 10,5V) als die Stinger SPV 35 liefert (305A bei 10,5V). Nun, da die Preise fast identisch sind greife ich doch lieber zu der Maxxima.

Mich würde interessieren wer von euch die Maxxima verbaut hat und wie stark dabei die Endstufen sind? Wenn die nicht reichen sollte, dann kann ich sie immer noch als Zusatzbatterie neben dem Amp verbauen?!
udo330
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2010, 23:48
Hallo,

ich nehme an du möchtest beide als Zusatzbatterie verbauen, oder?

Am Besten wäre die Maxxima als Starter und die Stinger als Zusatzbatterie

Falls du ne Stinger suchst hab ich noch eine bei mir rumstehn die ich abgeben würde.

Ich persönlich würde die Stinger bevorzugen da das Gehäuse deutlich kleiner ist und somit besser zu verbauen.

Gruß Udo
kmboss
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jan 2010, 00:05
du hast die SPV35? Wie alt ist sie und wieviel willst du dafür haben?
DerWesti
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2010, 02:24
Also ich hatte erst ne Maxxima und hab dann zu zwei SPV35 gewechselt weil ich die Maxxima gebraucht gekauft hatte und nicht wusste wie alt sie ist.

Also ich hab schon nen ordentlichen Unterschied gemerkt, hätte ich nicht gedacht, war positiv überrascht.
Wobei ich die Maxxima nicht als schlecht bezeichnen würde, hat mir treue Dienste geleistet und mich nie im Stich gelassen.

Beide Batterie-Setups waren für meine T30001bd zuständig und haben mir auch immer gereicht.

Gruß Tobi
dbgolf3
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jan 2010, 23:55
wollte mir auch erst eine Maxxima kaufen, aber aus der Maxxima ist eine Hawker hx 400 geworden
-=BOOMER=-
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 03:01
Die Maxxima hat dank Orbitaltechnologie einen Technikvorteil. Kann sauviel Strom liefern, dank großer Elektrodenfläche und geringerem Innenwiderstand.
Die Ruhe Spannung liegt nicht ganz so hoch wie bei manch anderen AGM Zusatzbatts, dafür funktioniert sie optimal per LiMa-Ladung und braucht kein Ctek mit 15V Ladespannung, wie eigentlich alle Carhifi-Zusatzbatts (anderenfalls sterben die nach zwei Jahren).

Fahre mit der Exide jetzt seid nem halben Jahr als Starter für einen dicken 2.0TDi und bin äußerst zufrieden. Stütze für die Amps sind dann zusätzlich 4x1F.

Alternativ: Optima
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Exide Maxxima 900DC Daten
jack-friday am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  23 Beiträge
Exide maxxima 900DC
mstylez am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  48 Beiträge
exide maxxima 900dc
mr.blade am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  4 Beiträge
Exide Maxxima 900DC
Steve83 am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  14 Beiträge
stinger SPV oder Exide Maxxima?!
Privilege am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  26 Beiträge
Exide maxxima 900DC für Golf 4 machbar???
dönerlein am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  3 Beiträge
Maxxima als StarterBat oder Stinger SPV35 als ZusatzBat
llsergio am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
Hawker SBS C11 Vs. Maxxima 900dc
bazty am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  30 Beiträge
exide
Fanatics am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  12 Beiträge
Welche exide maxxima???
surround???? am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedbeeny
  • Gesamtzahl an Themen1.376.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.346