Problem mit Autobatterie

+A -A
Autor
Beitrag
FordFiesta
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2010, 12:51
Hallo,
habe mir vor kurzem eine Soundanlage in mein Auto gebaut, Verstärker, 2 4wege Boxen, Pioneer Autoradio, Subwoofer, habe ein Stromkabel von der batterie an den verstärker gelegt und den Verstärker auch an masse angeschlossen. Mit einem chinchkabel habe ich das radio mit dem verstärker verbunden und die 4wege boxen und den subwoofer auch an den verstärker gemacht und auch ein remote kabel ist angeschlossen vom verstärker zum radio.

Dann nach ein paar wochen hab cih mein Auto kurz (ca 5 minuten) abgestellt und wollte dann wieder weiterfahren und es ging nich mehr an, batterie leer... Also hab ich jmd angerufen der mir das auto überbrückt und dann ging es wieder...

Dann gestern bin ich mit dem auto ca 4 kilometer gefahren und auf einmal ist das radio ausgegangen , da hab ich mir nichts bei gedacht und halte kurz an und wollte das auto aus und wieder anmachen, aber es ging nicht mehr an, kein geräusch beim schlüssel rum drehen und auch keine amaturleuchten (öl und sonstiges) waren an wenn die zündung an war und auch überbrücken ging nicht. Da hab cih mal die spannung an der Batterie gemessen und hab angezeigt bekommen: 4,3 V also Batterie kaputt und da hab ich mich erkundigt und ein Automechatroniker meinte das liegt an dem verstärker und subwoofer, die würden zu viel strom ziehen und konnte mir nicht sagen was ich machen kann...

Eventuell hab ich mir gedacht, dass es viell auch daran liegt das der verstärker ohne schalter usw... direkt an der batterie angeschlossen ist. Aber der verstärker geht auch aus wenn ich die zündung aus machen aber er bleibt an wenn ich nur das radio ausschalte... naja kein plan^^

Habe ich eventuell ein fehler beim Einbau gemacht ???

Viell könnt ihr mir helfen
DerWesti
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2010, 14:11
Ich schätze mal das deine Batterie einfach vorgeschädigt war und jetz die Grätsche gemacht hat bei der Kälte.

Probiers mal mit einer Neuen.

Und schreib mal Marke und Typen von den verbauten Geräten,
und den Kabelquerschnitt, evtl kann man dann noch besser helfen.

Gruß Tobi


[Beitrag von DerWesti am 14. Jan 2010, 14:12 bearbeitet]
FordFiesta
Neuling
#3 erstellt: 14. Jan 2010, 14:53
Die Batterie war ja erst höchstens 3 Monate alt :o und geräte: Crunch GTX-4800 Gravity Verstärker, Pioneer TS-A 6916 Boxen, Pioneer Radio (grad keine ahnung was für ein modell, SUbwoofer das selbe)
und Kabelquerschnitt? keine ahnung wie man das berechnet oder kp D: und wo und wie kp D:
Gabberdup
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2010, 15:00
Welche Batterie ist das Name und Bezeichnung?
Der Kabelquerschnitt steht meist auf die Kabel drauf,
musst mal nach sehn?
Das mit der Kälte kann hin kommen.
DerWesti
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2010, 18:59
Hab schon bei nem Bekannten innerhalb von 4 Monaten eine neue billige Batterie sterben sehen, aber im Sommer.
Er hat ca. 20 min Fahrt zu mir, fährt extra mit ausgeschaltetem Radio.
Er stellt den Motor ab, ich messe: 10,4V...Tolle Wurst.

Soviel zum Alter von Batterien.

Gruß Tobi
===_ReTTi_===
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jan 2010, 19:03

Eventuell hab ich mir gedacht, dass es viell auch daran liegt das der verstärker ohne schalter usw... direkt an der batterie angeschlossen ist. Aber der verstärker geht auch aus wenn ich die zündung aus machen aber er bleibt an wenn ich nur das radio ausschalte... naja kein plan^^


liegt denn hier nicht trotzdem noch ein weiterer fehler ???
die stufe darf doch nicht an sein, wenn das radio aus ist !!
hast du ein remot kabel verlegt?

gruß
FordFiesta
Neuling
#7 erstellt: 14. Jan 2010, 19:10
ja es läuft ein kabel zur batterie und eins zum radio (remote), und noch das chinchkabel zum radio...

Ich habe heute mittag an der alten batterie nur 4,5 volt gemessen >.<


[Beitrag von FordFiesta am 14. Jan 2010, 19:11 bearbeitet]
FordFiesta
Neuling
#8 erstellt: 14. Jan 2010, 19:12
nach dem kabelquerschnitt muss ich morgen gucken, nur ich weiß, dass es ziemlich dünne kabel sind (remote,masse,strom)
Basstronic
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Jan 2010, 19:39

FordFiesta schrieb:
ja es läuft ein kabel zur batterie und eins zum radio (remote), und noch das chinchkabel zum radio...

Ich habe heute mittag an der alten batterie nur 4,5 volt gemessen >.< :L


-Batterie defekt!!
-Generator defekt (Regler) nehme ich deshalb als fehlerursache weil du sagst das Radio ging während der Fahrt aus und es war nicht genügend Spannung vorhanden mit dem ergebnis das die Batterie nicht mehr geladen wird und da normalerweise bei laufendem Motor die Lichtmaschine die Stromversorgung fürs Radio halten sollte.
(Wie haste die Karre morgens an bekommen?)

Versuch es mal mit einer neuen Batterie 4,5V sind der Tot!
Sollte die wieder leer werden während der Fahrt Generator bei Laufendem Motor nachmessen!


[Beitrag von Basstronic am 14. Jan 2010, 19:43 bearbeitet]
FordFiesta
Neuling
#10 erstellt: 14. Jan 2010, 19:54
habe mir ja heute eine neue batterie gekauft und das auto geht wieder wunderbar
Ich hoffe nicht das der generator (regler)kaputt is, weil dann kann ich wieder tief inne tasche greifen
und wenn er defekt sein sollte müsste ja das selbe wieder passieren und ich hoffe das wenn es passiert, dass es nich an einer ungünstigen stelle is^^
FordFiesta
Neuling
#11 erstellt: 14. Jan 2010, 20:23
also dürfte es an meiner anlage nicht liegen?
und wie messt man die spannung am generator, also wie viel sollte der haben
robertr18
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2010, 20:33
Spannung sollte so bei 14V liegen!
So viel Kabel gehen eh nicht ran also mal probieren.
DerWesti
Inventar
#13 erstellt: 14. Jan 2010, 20:33
Er sollte zwischen 13,8V und 14,4V Spannung haben, allerdings sollte ne Werkstatt testen ob deine Lichtmaschine noch gut is.

Gruß Tobi
FordFiesta
Neuling
#14 erstellt: 14. Jan 2010, 21:17
soll die anlage beim messen angeschlossen sein? und lichtmaschine wurd vor ca 1nem monat getestet, weil der keilriemen kaputt war von der und ich es nich gemerkt hab und das auto is dann übelst überhitzt... und die lichtmaschine soll angeblich nichts haben aber ich lass ma nachgucken^^
FordFiesta
Neuling
#15 erstellt: 14. Jan 2010, 21:50
wollte grad los, was erledigen und das auto ging diesesmal wieder nicht an, i-was saugt mir die batterie leer auch wenns auto ausgeschaltet ist und es ist nicht die anlage, da ich die abgeklemmt hatte bis auf das autoradio. habe jetz die batterie ausgebaut damit sie nicht vollkommen leergezapft wird und sie dann auch tot ist
Basstronic
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jan 2010, 17:18

FordFiesta schrieb:
wollte grad los, was erledigen und das auto ging diesesmal wieder nicht an, i-was saugt mir die batterie leer auch wenns auto ausgeschaltet ist und es ist nicht die anlage, da ich die abgeklemmt hatte bis auf das autoradio. habe jetz die batterie ausgebaut damit sie nicht vollkommen leergezapft wird und sie dann auch tot ist :D



Folgendes, du wirst einen versteckten Verbraucher haben!
Wenn du einen Multimeter/Strommesszange hast kannst du ja nachmessen wie viel Strom dein Wagen im Standby verbraucht, wende folgende schritte an;
-Motorhaube auf und das Auto 20min stehen lassen und NICHTS betätigen (keine verriegelung....) also nur ruhen lassen Auto abschließen vorher.
Nach 20min kannst du an der Batterie den Stromfluss messen, hier ist eine Strommesszange die beste lösung!.
Dein Auto dürfte zu der Zeit HÖCHSTENS! 50mA Stromfluss verlangen!

PS vorher natürlich die Batterie erstmal Vollladen


[Beitrag von Basstronic am 15. Jan 2010, 17:40 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#17 erstellt: 15. Jan 2010, 17:24

FordFiesta schrieb:
Aber der verstärker geht auch aus wenn ich die zündung aus machen aber er bleibt an wenn ich nur das radio ausschalte
Basstronic
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Jan 2010, 17:38

lombardi1 schrieb:

FordFiesta schrieb:
Aber der verstärker geht auch aus wenn ich die zündung aus machen aber er bleibt an wenn ich nur das radio ausschalte


sry übersehen, trotzdem an einer Ruhestrommessung kommen wir jetzt nicht vorbei, sollte ein zu hoher Strom gemessen werden kann man anfangen bestimmte Punkte abzuarbeiten
Kannst auch vorher noch die Lichtmaschine prüfen:
Messen auf D+ und D- oder einfach Masse!
Was sagt eigentlich deine Ladekontrollleuchte? sollte die dauernd leuchten! stimmt was mit dem Generator nicht!


[Beitrag von Basstronic am 15. Jan 2010, 17:57 bearbeitet]
FordFiesta
Neuling
#19 erstellt: 15. Jan 2010, 18:31
Auto ist in der Werkstatt Lichtmaschine is defekt und bringt nich mehr das was sie soll...
nur ich muss noch ne lösung finden wie es hinbekomm das der verstärker ausgeht, wenn ich das radio ausmach und nicht erst dann wenn ich die zündung ausmach
mr.booom
Inventar
#20 erstellt: 15. Jan 2010, 18:59
Klemm das Remotekabel was zum Verstärker geht auf das "Remote-Out" bzw. "Ausgang Motorantenne" vom Radio anstatt auf's Zündplus, dann geht das auch
lombardi1
Inventar
#21 erstellt: 15. Jan 2010, 18:59
Du wirst wohl die Zündung ausmachen, wenn Du das Auto über Nacht abstellst ?

Hat Dein Radio kein Remote ?

mfg Karl
Basstronic
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Jan 2010, 20:22

FordFiesta schrieb:
Auto ist in der Werkstatt Lichtmaschine is defekt und bringt nich mehr das was sie soll...
nur ich muss noch ne lösung finden wie es hinbekomm das der verstärker ausgeht, wenn ich das radio ausmach und nicht erst dann wenn ich die zündung ausmach :D


Kohlenürsten runter, oder Ständerwicklung im Ar*** sind die typischen Defekten Lichtmaschinen!

Gruß
Dein Mechatroniker
FordFiesta
Neuling
#23 erstellt: 15. Jan 2010, 21:47
erstmal fettes DANKE für die vielen Antworten

Mein radio hat einen remote ausgang und das kabel is da auch angeschlossen dran, nur es is i-wie nen fail^^
muss das ma versuchen mit:


Klemm das Remotekabel was zum Verstärker geht auf das "Remote-Out" bzw. "Ausgang Motorantenne" vom Radio anstatt auf's Zündplus, dann geht das auch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auto Verstärker mit Subwoofer
Hifi-Halbprofi am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  4 Beiträge
Verstärker
c_money am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  3 Beiträge
Verstärker
kuhl2604 am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  3 Beiträge
Verstärker Problem
lala1981 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  3 Beiträge
Probleme mit radio und verstärker
karotte am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  3 Beiträge
Probleme mit Remoteanschluss (Verstärker schaltet nicht ein)
geti7 am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  4 Beiträge
Verstärker
c_money am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  3 Beiträge
Remote-Kabel vom Verstärker umgehen
olekoma am 27.08.2017  –  Letzte Antwort am 28.08.2017  –  2 Beiträge
Verstärker-Autoradio
eitzingerh am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  3 Beiträge
verstärker und/oder subwoofer?
arvirus am 19.02.2003  –  Letzte Antwort am 21.02.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDJMarauder
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.135