Pfeifen und Rauschen auf den Lautsprechern !Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
fabian39120
Neuling
#1 erstellt: 17. Jun 2011, 22:02
Hi @ All,

ich bin neu hier im Forum und hoffe auf tatkräftige Hilfe von Euch.

In meinem PKW (Audi A6 Allroad Typ 4BH) hab ich extreme Pfeifgeräusche auf den Lautsprechersystemen wenn ich den Motor starte und beschleunige.
Wenn der Motor aus ist, hab ich so eine Art knistern auf den Systemen.

Meine eingebauten Teile:

1x Clarion NX501E Navigationssystem
1x Hifonics Olympus XX-Serie
1x Hifonics Colossus II XX-Serie
2x Hifonics Atlas 16,5cm Systeme (AX6.2CSQ)
1x Hifonics Goliath 3215
1x Hifonics 5.0 Farad Kondensator
1x AGM 90Ah Zusatzbatterie

Stromkabel:
1x ca. 7m 25²mm Ladestromkabel von der vorderen zur hinteren Batterie.

zur Hifonics Olympus gehe ich mit 20²mm Kabel.
zur Hifonics Colossus gehe ich mit 35²mm Kabel.

den Massepunkt für die Zusatzbatterie hab ich in der Ersatzradmulde in der Mitte am Gewinde ran gemacht.

Der Kondensator ist direkt mit + und - an der Zusatzbatterie und von dortaus gehe ich mit den jeweiligen Stromkabeln zu den Verstärkern.

Soundübertragung:
3x 5m Dietz Berlin Cinchkabel (vom Navigationsgerät zu den Verstärkern.

Kabelverlegung:
Ladekabel für die Zusatzbatterie geht auf der Fahrerseite entlang und die Cinchleitungen gehen auf der Beifahrerseite entlang.

Meine Schritte, welche ich schon unternommen hatte:

- Cinchleitungen quer durchs Fahrzeug gefürt = kein Erfolg
- Masse des Navigationsgerätes an den hinteren Massepunkt = kein Erfolg
- Stromentstörfilter ans Radio = kein Erfolg
- Cinchentstörfilter = kein Erfolg (möchte ich auch nicht)

Ich hoffe, dass ich jetzt alles aufgezählt hab.
Würde mich freuen wenn wir es hin bekommen, diese Störquellen zu finden und zu beseitigen, denn wenn man DVD schauen möchte, ist es schon echt nervig wenn dann diese Geräusche auftreten.

Mit freundlichen Grüßen
oesi
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2011, 21:16
hast du das problem schon immer gehabt oder ist es erst auf einmal aufgetreten? hast du schon mal versucht einen anderen massepunkt zu nehmen? vielleicht ein seperates massekabel vom minus der batterie? vielleicht mal andere chinchkabel ausprobieren?
'Stefan'
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2011, 21:22
Mal die Cinchmasse getestet?

Schnapp dir ein Stück Kabel und leg den(die) äußeren Metallring(e) der Cinchanschlüsse auf Masse. Wenn die Störungen dann weg sind, hast du dir die Cinchmasse bzw. die Sicherung dafür gegrillt. Das passiert z.B. bei einem Kurzschluss Lautsprecherkabel-Karosserie.

Zur Verdeutlichung:

2rzrkuf

Das Radiogehäuse reicht als Massepunkt.

stiften
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jul 2011, 22:22
Willkommen im Club.
Kam bei mir nach nem Kurzschluß. Habe wie oben beschrieben, die Chinchmasse ans HU-Gehäuse überbrückt - und siehe da: Es geht!
HumZ
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jul 2011, 08:24

'Stefan' schrieb:
Mal die Cinchmasse getestet?

Schnapp dir ein Stück Kabel und leg den(die) äußeren Metallring(e) der Cinchanschlüsse auf Masse. Wenn die Störungen dann weg sind, hast du dir die Cinchmasse bzw. die Sicherung dafür gegrillt. Das passiert z.B. bei einem Kurzschluss Lautsprecherkabel-Karosserie.

Zur Verdeutlichung:

2rzrkuf

Das Radiogehäuse reicht als Massepunkt.

:prost


Ist das eigentlich gesund so? Die Sicherung wird ja nicht grundlos raus geflogen sein. Ich wittere Kabelbrand?!
'Stefan'
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2011, 16:19
Gesund ist das prinzipiell nicht. So sollte man eigentlich nur testen, ob's denn genau das Problem ist.

Dass auf dem Bild eine "feste Installation" zu sehen ist, ist natürlich unglücklich, das stimmt.

fbruechert
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jul 2011, 17:21
Mal ne Frage zwischendurch... warum nicht gesund?
Die Masse wird doch eh irgendwo auf die Gehäuse gelegt, oder sehe ich das falsch. Ist doch ein single-ended Signal. Alles gemeinsame Masse und störanfällig. Kennen wir ja alle
'Stefan'
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2011, 17:29
Weil da bei diesem erwähnten Kurzschluss eben ein für diesen Teil des Radios ungewöhnlich hoher Strom drüber fließt.
Wenn da keine Sicherung ist, passiert eben Schlimmeres als eine kaputte Sicherung.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen !!!!
pero12 am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  5 Beiträge
Pfeifen und rauschen
Dr.Noise am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  7 Beiträge
Rauschen und pfeifen
Des am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  3 Beiträge
stärkere Batterie soll Pfeifen in den Lautsprechern verhindern ?
thx9286 am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  6 Beiträge
Wiedermal das Pfeifen in den Lautsprechern
curio20 am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  6 Beiträge
Rauschen auf den Lautsprechern
TobErich am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  15 Beiträge
Hamburg MP57 Rauschen / Pfeifen
ikarusX3 am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  2 Beiträge
Pfeifen und Rauschen in Hochtöner
aprox99 am 30.07.2017  –  Letzte Antwort am 31.07.2017  –  2 Beiträge
Drehzahlabhängiges Pfeifen in den Lautsprechern
Cocooner am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  3 Beiträge
Pfeifen und Piepen in den Lautsprechern !! Was tun ??
Sascha_Ahaus am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedt-r-m
  • Gesamtzahl an Themen1.382.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.352

Hersteller in diesem Thread Widget schließen