Denkfehler oder Problem, LZK bei 2 Subwoofern

+A -A
Autor
Beitrag
zekke
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2011, 14:46
Hallo Community,

langsam steht mein Konzept fürs Auto fast vollständiges.

Ich würde gerne mit 3 Endstufen jeweils ein 2 Wege System vollaktiv fahren (ob doppelkompo oder nicht ist noch nicht klar)

desweiteren einen Bandpass im Kofferraum betreiben und (und ich glaub hier ist das Problem (ein Fußraumsubwoofer)

Das ganze soll eigendlich Vollaktiv übers Clarion DXZ788rusb laufen.

Jedoch stellt sich die Frage wie ich dann die Laufzeitkorrektur für die Subwoofer einstelle. Die liegen ja beide mit chinch verteilern quasi auf einem Kanal an der Endstufe. Somit kann ich die verzögerung ja nur allgemein für den Kanal einstellen und nicht einzeld für die Endstufen (jeder Subwoofer bekommt seine eigene!)

Gibts da irgendeine möglichkeit das zu umgehen?
Oder hab ich irgendwo einen Denkfehler drin?

LG, der Kai
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2011, 15:42
Mal ne ganz andere Frage:
Was willst Du mit zwei Subwoofern?
zekke
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2011, 18:16
Der Fußraumsubwoofer ist immer drin
Und Falls ich Platz im Kofferraum brauch kommt der Bandpass aus dem Kofferraum wieder raus Außerdem hab ich die Kombi aus nem Bandpass und nem geschlossenen Subwoofer im Auto schonmal gehört und der im GG "kickt" die präzision wieder ins auto die durch den Bandpass verloren geht^^
sisqo80
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2011, 18:25

zekke schrieb:
Außerdem hab ich die Kombi aus nem Bandpass und nem geschlossenen Subwoofer im Auto schonmal gehört und der im GG "kickt" die präzision wieder ins auto die durch den Bandpass verloren geht^^



So nen Klangquark möcht ich mal gerne hören!

Da war dann entweder ein schlechter Bandbass oder ein schlechtes Frontsystem am Werk bzw der Einbau und die Abstimmung Das des mit einem zusätzlichen Fußraumsub sich besser anhört
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2011, 18:29

der im GG "kickt" die präzision wieder ins auto die durch den Bandpass verloren geht^^


Tja - dann war der Bandpass fehlabgestimmt.
Schrott gibts in den Bereich sehr viel
Simon
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2011, 10:24
Hi!

Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass eine Kombination aus Fußraumsub und Bandpass im Kofferraum durchaus Sinn machen KANN.

Ein 13er Frontsystem im/am Armaturenbrett in Kombination mit einem Fußraumsub kann in manchen Autos durchaus Sinnvoll sein.
Für den untersten Frequenzbereich und den Körperbass kann man das System dann mit einem ordentlichen Bandpass erweitern.

Wenn aber schon mal ein Doppelkompo angedacht ist, ist anscheinend ausreichend Platz in der Türe.
Wenn man da vernünftig arbeitet ist der Fußraumsub völlig unnötig.

Und freundlich grüßt
der Simon
zekke
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jul 2011, 12:34

Simon schrieb:
Hi!

Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass eine Kombination aus Fußraumsub und Bandpass im Kofferraum durchaus Sinn machen KANN.

Ein 13er Frontsystem im/am Armaturenbrett in Kombination mit einem Fußraumsub kann in manchen Autos durchaus Sinnvoll sein.
Für den untersten Frequenzbereich und den Körperbass kann man das System dann mit einem ordentlichen Bandpass erweitern.

Wenn aber schon mal ein Doppelkompo angedacht ist, ist anscheinend ausreichend Platz in der Türe.
Wenn man da vernünftig arbeitet ist der Fußraumsub völlig unnötig.

Und freundlich grüßt
der Simon


Danke Simon,...
dann werd ich wohl denk ich auf nen normales 2 wege System ohne doorboards zurückgreifen...
Der Fußraumsubwoofer macht schon Sinn denke ich,... da ich zwischendurch den kofferraum wirklich auch brauche... und ganz ohne gehts nicht...

Auf die Frage zur LZK hat mir aber noch leider niemand eine Antwort gegeben :/
Sierra111
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2011, 12:46
Wenn jede Subwooferendstufe mit nem eigenen Kanal versorgt wird müsste das doch gehen. Quasi ein Sub links, der andere rechts oder wie hast du dir das gedacht?

P.S. Ich fahr grad auch ohne Sub rum und muss sagen, ich finds mal wieder ganz schön, weil ich wenn er drin ist geneigt bin ihn zu laut zu drehen. Momentan kann ich echt schön Musik hören.
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 12. Jul 2011, 12:47
Du musst dein System dann als 4 Wegesystem abstimmen! Zur Zeit hast du 2 Woofer, die die gleichen Frequenzen wiedergeben, das macht keinen Sinn! Wenn du Fußraumsub und einen Woofer für den Infraschall kombinieren möchtest, dann macht das Sinn. Ähnliches werde ich bei mir mittels reinen Subwoofern in der Tür realisieren, der Woofer im Kofferraum wird ein reines Spaßabteil bleiben, welches in einer SQ Abstimmung entsprechend abgesenkt und spätestens bei 30 Hz steilflankig getrennt wird. Dafür müsstest du dein 2 Wegefrontsystem passiv anfahren, ein anderen Radio einbauen oder dir nochmal über dein Konzept Gedanken machen!

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jul 2011, 13:27
damn,... das hab ich mir gedacht...
Was gibts da denn für möglichkeiten an Radios?

Wenn ich das wie Sierra löse würde es doch gehen. Quasi jeden Subwoofer Mono fahren.
Am Radio auf Stereo stellen und beide Kanäle einzeld einstellen (denk aber das gibt Klangeinbußen oder lieg ich da falsch? Sollte ja eigendlich ein Stereo Signal am subwoofer ankommen, fehlt ja theoretisch die hälfte?
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 12. Jul 2011, 13:32
Verstehst du nicht, dass es keinen Sinn macht die gleiche Frequenzen von mehreren Woofern wiedergeben zu lassen, solange diese nicht zusammen in einem Gehäuse spielen?

Das ist, als würdest dir nach ein Hochtöner an den Innenspiegel hängen und den mit den anderen mitlaufen lassen, nur dass es beim Hochtöner auch für den Laien direkt störend auffällt.


Was gibts da denn für möglichkeiten an Radios?

Pioneer P99RS, Clarion HX-D2 oder eben Prozessoren.

Ein ordentliches 3 Wege macht dann aber mehr Sinn als eine Lösung aus 2 Subwoofer! Wenn du halbwegs vernünftig baust, ist einer von beiden unnötig.

Gruß Alex
Simon
Inventar
#12 erstellt: 12. Jul 2011, 14:21
Hi!

Wenn du ausreichend Platz in den Türen hast, verbau ein amtliches Frontsystem.
HT und MT bzw. einen Breitbänder über den Hochtonzweig und über den TMT-Kanal einen oder zwei potente Tieftöner.
Ich wüsste nicht, was z.B. ein 20/25er in 10 Litern besser können sollte als vier 16/18er oder zwei 20er auf insgesamt ~80 Liter

Und freundlich grüßt
der Simon
zekke
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jul 2011, 14:25

'Alex' schrieb:
Verstehst du nicht, dass es keinen Sinn macht die gleiche Frequenzen von mehreren Woofern wiedergeben zu lassen, solange diese nicht zusammen in einem Gehäuse spielen?



das ist mir bewusst, bin mir aber grad unsicher ob ich das nicht über das radio einstellen kann?


[Beitrag von 'Alex' am 12. Jul 2011, 14:30 bearbeitet]
Simon
Inventar
#14 erstellt: 12. Jul 2011, 14:32
Hi!

zekke schrieb:
bin mir aber grad unsicher ob ich das nicht über das radio einstellen kann?

Nein, das geht leider nicht.

Und freundlich grüßt
der Simon
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 12. Jul 2011, 14:33
Ich habe deinen Beitrag mal etwas angepasst, falls du mit dem Forencode bezüglich zitieren usw nicht zurecht kommst, schreibe mir eine PM.

Ich weiß nicht, wie genau die Filtermöglichkeiten bei dem Clarion sind, ob sich alle Kanäle komplett frei filtern lassen. Oft gibt es einen vorgefertigeten Hochtonkanal, in dem der Hochpass dann mindestens 1,25 khz oÄ seien muss.

Wenn du deine beiden Woofer aktiv trennst und das über dein Radio funktioniert, bleibt dir eben nur ein passives Frontsystem. So machst du klanglich sicherlich einen Rückschritt, dir fehlt ja dann der passende Filter zwischen HT und TMT und die LZK.

Was für Komponenten sind denn noch sonst verbaut?

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jul 2011, 14:44
Mhh also entweder oder,...

Zurzeit ist aufgrund von einem Fahrzeugwechsel noch gar nichts verbaut.

Ich habe hier rumliegen:

-Clarion DXZ788
-Hertz ESK 165 (soll aber was potenteres rein) War mir deutlich zu weich und zu wenig pegel und das an ner axton c508
-Carpower Pulsar 12 (soll im Fußraum einziehen)
-2x Signat Ram3 MK2 (soll den Carpower befeuern)


Als Sub endstufe ist die Soundstream ref 1600.2 geplant, damit sollen 2x RE audio se 10 befeuert werden. fürs Frontsystem hatte ich die STEG K4.02 im Auge.
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 12. Jul 2011, 14:52
Ich würde niemals mit einer Steg K solch ein Einsteigerkompo betreiben! Von allen Dingen, in die du Geld investierst, ist die Endstufe das Unwichtigste.

Deine Aufteilung mit dem Fußraumsub macht keine Sinn. Du hast ja offensichtlich die Möglichkeit 16er in der Tür zu verbauen, bekommst also keine Probleme mit der Ankopplung. Wenn du oft den Kofferraum brauchst und nicht auf einen Woofer verzichten willst, beschränke dich auf einen Woofer in der Reserveradmulde oder einem Seitenteil oder eben einem gut gebauten Fußraumsub.

Gruß Alex
Simon
Inventar
#18 erstellt: 12. Jul 2011, 14:56
Hi!

Das Clarion kann auch im HT-Zweig weit hinunter Hochpassfiltern.
Was nicht funktioniert ist, auf Sub-L ein Summensignal mit z.B. 40-80Hz und auf Sub-R ein Summensignal mit 20-40Hz laufen zu lassen.

Wenn mich nicht alles täuscht, hatte der Stefan alias Zuckerbäcker mal einen 13er Koax im Armaturenbrett verbaut.
Da braucht man nur die zwei HT-Kanäle. Über den TMT-Kanal kann man dann den Frontsub und über den Subkanal den KR-Sub laufen lassen.
Soetwas macht man aber wie schon gesagt nur dann, wenn in den Türen nichts verbaut werden kann.

Ich würde mich ja fast wetten trauen, dass dir ein Paar Hochtöner, ein Paar 16er Tiefmitteltöner und ein 30er in der Reserveradmulde auch dicke reichen.
Voraussetzung dafür ist aber, dass der Einbau einwandfrei ist, die Lautsprecher von brauchbarer Qualität sind, dass ausreichend saubere Leistung zur Verfügung steht und dass die Einstellungen passen.

Und freundlich grüßt
der Simon
zekke
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Jul 2011, 15:11

'Alex' schrieb:
Ich würde niemals mit einer Steg K solch ein Einsteigerkompo betreiben! Von allen Dingen, in die du Geld investierst, ist die Endstufe das Unwichtigste. ;)



Dann lies bitte richtig! Das Hertz wird nichtmehr verbaut...
Ich möchte vorne ne schöne saubere bühne aufbauen und auch zwischendurch den subwoofer ordentlich runterpegeln und was aus den tms und hts genießen können. Denke die Steg ist da schon gut gewählt. Fehlt lediglich noch das passende 16er komposystem.

@ Simon,
das auto ist ein golf 4 cabrio.
Hattest mir bei der wahl für die Subs fürs Bandpass gehäuse schonmal geholfen
2x16er und nen 30er reserveradsub reicht mir nicht, wobei das eh nicht funktioniert da dort ein Gastank einzieht!


[Beitrag von 'Alex' am 12. Jul 2011, 15:16 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 12. Jul 2011, 15:20
Nochmals! Wenn du mit den Zitaten nicht klar kommst, schreib mir eine PM!

Die Steg macht bei einem wirklich hochwertigen, vollaktiven System erst Sinn!

Klanglich ordentlich lässt sich dein geplantes System nur mittels entsprechend ausgestattetem DSP regeln. Für sinnvoll halte ich es dann immernoch nicht.


2x16er und nen 30er reserveradsub reicht mir nicht, wobei das eh nicht funktioniert da dort ein Gastank einzieht!


Der klassische Reserveradsub funktioniert bei dir sowieso nicht!

Baust du dann ernsthaft jedesmal den Bandpass ein und aus, wenn du Platz brauchst?

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jul 2011, 15:23
Warum sollte ich mit den Zitaten nicht zurecht kommen?

ja der muss dann evtl. 2-3 mal im jahr hinten raus für ne woche... ist ja auch kein problem...
'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 12. Jul 2011, 15:26
Und in dieser Woche kommst du nicht ohne Woofer aus?
Wirklich verstehen tue ich es nicht, es ist ja klanglich wirklich nicht sinnvoll, solange du hier nicht noch deutlich aufrüstest.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jul 2011, 15:28
In den 2-3 Wochen muss ich ca. 12000km fahren... ohne subwoofer,... -> niemals...
Sierra111
Inventar
#24 erstellt: 12. Jul 2011, 15:29
Wäre es da dann nicht einfacher, noch nen Fußraumsub zu bauen und den dann einzubauen, wenn der Bandpass raus muss? Wenn's wirklich nicht ohne geht? Wäre doch viel einfacher...
'Alex'
Moderator
#25 erstellt: 12. Jul 2011, 15:30
Oha, warum legt man solche Strecken heutzutage noch mim Wagen zurück?


ohne subwoofer,... -> niemals...

Schonmal ein ordentliches Frontsystem gehört? Wenn du deine Türen entsprechend aufbaust, lässt sich auch ohne Woofer problemlos auch bei hohen Pegeln mit viel Spaß Musik hören. Solange du dir nicht 3 Wochen mit HipHop die Rübe wegföhnen willst, würde ich den Satz nochmals überdenken.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Jul 2011, 15:31

Sierra111 schrieb:
Wäre es da dann nicht einfacher, noch nen Fußraumsub zu bauen und den dann einzubauen, wenn der Bandpass raus muss? Wenn's wirklich nicht ohne geht? Wäre doch viel einfacher...


darauf wirds ja warscheinlich so wie es aussieht jetzt auch hinauslaufen,... wobei der fußraumsub einfach drin bleiben wird, nimmt ja kaum platz weg
zekke
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Jul 2011, 15:34

. Solange du dir nicht 3 Wochen mit HipHop die Rübe wegföhnen willst, würde ich den Satz nochmals überdenken.

Gruß Alex


Guck mal auf dein Avatar
alleim mit nem gutem Frontsystem fehlt da trotzdem noch was
Simon
Inventar
#28 erstellt: 12. Jul 2011, 15:37
Hi!

zekke schrieb:
alleim mit nem gutem Frontsystem fehlt da trotzdem noch was ;)

Und zwar?

Und freundlich grüßt
der Simon
'Alex'
Moderator
#29 erstellt: 12. Jul 2011, 15:40
Joa, man muss das Frontsystem entsprechend aufbauen, dann erübrigt sich solch ein Fußraumwoofer. Mit dem Fußraumwoofer kannst schliesslich auch keine Tiefbasspegelorgien feiern. Im 2 Wegesystem ist das natürlich nicht so einfach zu realisieren, mit einem BB als HT/MT Ersatz lassen sich aber entsprechend potente Frontsysteme realisieren.

Ich muss mein Avatar ändern, irgendwie werde ich zu sehr darauf reduziert.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Jul 2011, 15:41
die richtig tiefen frequenzen
Simon
Inventar
#31 erstellt: 12. Jul 2011, 15:50
Hi!

zekke schrieb:
die richtig tiefen frequenzen ;)

Schreib doch mal Klartext. Welchen Frequenzbereich meinst du?

Und freundlich grüßt
der Simon
'Alex'
Moderator
#32 erstellt: 12. Jul 2011, 15:52
Vorallem schreib bitte in deutschen Sätzen.

Was hast du bisher für Frontsysteme gehört?

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jul 2011, 15:54
alles im bereich unter 55hz, denke nicht das man vernünftig mit 16ern viel tiefer kommen kann oder lieg ich da falsch?


[Beitrag von zekke am 12. Jul 2011, 15:55 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#34 erstellt: 12. Jul 2011, 16:00
Liegst du. Markus alias Mutchen hat mit 16ern laut Messung sauber bis 30 Hz runtergespielt. Ausserdem musst du dich ja wohl nicht auf 16er beschränken!

Keiner hat behaupten, dass solch ein Frontsystem einfach zu bauen ist!

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Jul 2011, 16:02

'Alex' schrieb:
Vorallem schreib bitte in deutschen Sätzen.

Was hast du bisher für Frontsysteme gehört?

Gruß Alex



Mehrere Adians, Brax etc,... hat mir alles auch immer sehr gut gefallen, die konzeption war fast überall nahezu perfekt,...
aber das war vor der Dubstep zeit vor 2-3 Jahren,... und ein Subwoofer war auch immer im Spiel.
Kann mir auch nur schwer vorstellen das der bei Dubstep wegfallen dann.
'Alex'
Moderator
#36 erstellt: 12. Jul 2011, 16:36
Du musst auch immer beachten, dass ja ein System für die entsprechenden Anforderungen konzipiert wird. Seltenst ist dies, auch ohne Subwoofer im Kofferraum bis in den Frequenzkeller noch zu pegeln. Daher findet man solche Anlagen selten, was aber auch wiederum nicht heißt, dass es unmöglich ist.

Ich würde bei dir auf jedenfall eine Breitband-Tiefton Kombi anstreben. Je nach Budgetbereich kann man sich Chassis wie die Vifa NEs als Tiefton anschauen, in einem gut gebauten BR Doorboard macht sowas sicherlich schon richtig Spaß und lässt sich noch vernünftig an den BB ankoppeln. Ein AD W800 kann sowas zB auch.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Jul 2011, 17:49
Das ganze sieht ja ziemlich interessant aus...
denke an sowas werd ich mich irgendwann bei genug zeit rantrauen und massive doorboards basteln...

Als übergang nutz ich dann erstmal nen vernünftiges 2wege system und den fußraumsubwoofer,... wenn ich das gehäuse fertig hab mal schauen was da bei 0,5kw aus dem Carpower rauskommt...
'Alex'
Moderator
#38 erstellt: 12. Jul 2011, 21:48
Sicher, dass der Carpower das richtige Chassis ist? Habe mitlerweile schon von verschiedenen Fußraumsubs gelesen und von dem Carpower habe ich noch nie etwas gehört.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Jul 2011, 22:38

'Alex' schrieb:
Sicher, dass der Carpower das richtige Chassis ist? Habe mitlerweile schon von verschiedenen Fußraumsubs gelesen und von dem Carpower habe ich noch nie etwas gehört.

Gruß Alex



Das wird sich zeigen.
Er ist neu und OVP und hat genau 58€ gekostet

Die Flachen Subs sind ja alle in etwar für das gleiche Volumen ausgelegt (zwischen 15L und 30L) das gehäuse bekommt ca. 25L und varrieren kann ich mit sonofil immernoch nach oben...kleiner machen ist ja sowieso kein problem

Gruß, der Kai
'Alex'
Moderator
#40 erstellt: 12. Jul 2011, 23:02
Kleiner machen braucht man ein CB nicht, schon garnicht, wenns um Tiefgang geht.

Wenn das Chassis so günstig war, ist es sicherlich einen Test wert.

Gruß Alex
zekke
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Jul 2011, 23:51
Siehste
das hab ich mir auch gedacht...

evtl. reichts mir ja auch schon (glaub zwar nicht dran, hatte vorher 4x jl audio 10w0-4 im alten auto im gg und danach 2 davon im BP ) da ging schon was^^

25L mit Sonofil passt für den Carpower aber in etwar oder soll ich lieber bisschen größer gehen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LZK Alpine CDA 9833 3 kanal oder 2 kanal??
b-se am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  12 Beiträge
Erneut die Lzk
Pietty am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  14 Beiträge
2. Batterie oder Cap
Lemartes am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  8 Beiträge
Kenwood kdc 7544u LZK einstellen
Thomynator82 am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  5 Beiträge
Autoradio (Problem bei hoher Leistung)
berbo25 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  2 Beiträge
Dauerplus bei Jetta 2 Bj: 87 oder 88
Wrongchip am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
PROBLEM!!!!!
GaSS am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  4 Beiträge
Problem mit CP Wanted 2/300 - Spannungsabfall!?!?
shocke am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  5 Beiträge
Problem mit Pfeifton bei Golf 2
DjKilla am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  7 Beiträge
Amp-Problem
Flea78 am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Steg
  • Clarion
  • Hertz
  • Soundstream

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitglied*Shaky*
  • Gesamtzahl an Themen1.376.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.176