Ampire MB 1000.1 - Kondensator notwendig?

+A -A
Autor
Beitrag
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Okt 2011, 11:38
Hallo,

und zwar habe ich eine Frage bezüglich des Monoblocks von Ampire 1000.1

Ist denn für die Endstufe bei deren Leistungen ein Kondensator nötig?

Hier die Daten: (laut Hersteller)

Leistung 1x 450 Watt RMS @ 4Ohm
Leistung 1x 710 Watt RMS @ 2Ohm
Leistung 1x 1000 Watt RMS @ 1Ohm

Laut Messungen hat die Endstufe folgende Daten erreicht:

1 × 484 Watt Kanal 1 @4 Ohm
1 × 800 Watt Kanal 1 @2 Ohm
1 × 1129 Watt Kanal 1 @1 Ohm

Nun meine Frage:
Ich werde mir einen 2x2 Ohm Subwoofer kaufen und ihn auf 1 Ohm laufen lassen.
Brauche ich hierfür noch einen Kondensator? Wenn ja, wieviel Farad?

Ich hab 10qmm kabel, aber sind dann nur 20 cm von jeweils + und - zu der Enstufe.
Brauche ich eine extra Sicherung hierfür nochmals?

Gruß Yanneck


[Beitrag von -NewBoy- am 30. Okt 2011, 12:37 bearbeitet]
Hatebreeder91
Stammgast
#2 erstellt: 30. Okt 2011, 12:56
Bei 1kw Leistung kannst du schon langsam über eine Zusatzbatterie nachdenken. Ein Kondensator gleicht lediglich Spannungspitzen aus.
10mm² ist bei weitem zu klein als Powerkabel.
Ich schätze mal da wären 35mm² angebracht, hast du ne Bedienungsanleitung von deiner Endstufe? Da sollte der Sicherungswert drin stehen.

Was ist es für ein Auto? Was für eine Starterbatterie ist drin?
B.Peakwutz
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2011, 13:05
Hi,

wenn du einen so kurzen Kabelweg hast, dann hast du bestimmt die Batterie im Kofferraum. In dem Fall brauchst du natürlich keine Zusatzbatterie. Wo soll die denn auch hin? ; )

Ein Kondensator ist immer sinnvoll, außer man nimmt an einem dB-Drag teil. In dein Fall würde ich aber überlegen ihn sein zu lassen.

Das Kabel solltest du absichern, allerdings ist so ein Sicherungshalter auch schon recht lang, sodass du Probleme bekommen könntest. Es ist auch fraglich, ob es Sinn macht ein so kurzes Kabel abzusichern. Da kann und möchte ich keine Antwort geben ; )

Das Kabel würde ich so dick wie möglich wählen, gerade wegen dem kurzen Weg. Der Aufpreis ist in Summe da nicht hoch und im Forum findest du garantiert jemand, der noch ein paar cm 35er Kabel übrig hat.

Viele Grüße, Christian
Hatebreeder91
Stammgast
#4 erstellt: 30. Okt 2011, 13:09
Ob es nun Sinn macht oder nicht, wenn dir dein Auto aufgrund fehlender Sicherungen abbrennt (ja, ich weiß, das ist unwahrscheinlich) dann zahlt keine Versicherung.
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Okt 2011, 13:39
Habe einen Suzuki Swift Baujahr 2010.
Batterie ist vorne, habe 25 qmm verlegt, und den sioux titan 3000 in ner BR.

Zusatzbatterie wollte ich nicht,
ich denke der Kondensator speichert die Spannung und gleicht die verlorene Spannung aus ?

Ich hab auch keine Ahnung wie der kondensator angeschlossen wird, hat der 4 Terminals ?

wo die zusatzsicherung hin, an welche stelle , zwischen kondensator und endstufe?

gruß
dirkitz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Okt 2011, 13:52
Die Sicherung kommt 20-30cm hinter der Startebatterie. Ich hätte allerdings 35er Kabel verlegt.

Mit 25er gehts aber auch noch. Ich würd mit ner 80A MiniAnl absichern.

Der Kondensator ist ratzfatz leer, darum gleicht er massiven Strommangel nicht aus sondern glättet nur Spannungspitzen beim Bassschlag aus. Wenn du keine Zusatzbatterie verbauen magst, würde ich zumindest ne kräftigere Starterbatterie einbauen, dann solltest du da auf der sicheren Seite sein. Wär doch doof, wenn dir durch zuwenig Strom mögliches Potenzial durch die Lappen geht oder nicht?


Welchen Kondensator hast du denn? Welches Modell?
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Okt 2011, 14:01
habe das kabelset :
http://www.extremeau...tarter-kit-25mm.html

ist da schon eine sicherung für den kondensator dabei ?

bei dem set war eine 150 A flachnzangensicherung dabei..

ich meinte ob ich für den kondensator nochmal eine extra sicherung brauch und wie ich den verbinde mit der endstufe und stromkabel etc
dirkitz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Okt 2011, 14:13
Pluskabel auf Plus des Caps, von da weiter zur Endstufe. Masse des Caps nimmste von der Karrosserie, Gurtschraube oder wo auch immer. Den Cap musst du nicht absichern.

Zu beachten ist, das du die Kabelwege des Kondensators möglichst kurz hälst, max 50cm weniger wär besser, so kurz wie möglich halt.

Hast du die hier klick und das hier klick schonmal gelesen?


[Beitrag von dirkitz am 30. Okt 2011, 14:15 bearbeitet]
B.Peakwutz
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2011, 14:22
Die Ampire wird bei 50% Wirkungsgrad und voller Auslastung bei 1Ohm eine Leistungsuafnahme von 2260W haben. Bei (noch sehr positiv gedachten) 14,2V Spannung, die dann anliegen, fließen schon ca. 160A.

kabelquerschnitte57bk
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Okt 2011, 14:28
OK das habe ich soweit verstanden mit dem verkabeln, vorne an der batterie ist nach 20 cm abgesichert. wollte nur wissen ob man den kondensator zusätzlich absichern muss.

ja aber wie mach ich das, wenn das plus von der batterie in de kondensator stecke, brauch ich doch einen verteiler oder?
und das minus von der karosserie zuerst in den kondensator und dann zur endstufe? also ich verstehe es nur so dass man einen verteilerblock brauch oder?

aber der ist ja bei dem kabelset dabei, siehe oben der link..

@ liquidity, was willst du mir mit der tabelle sagen?

gruß
Norm18
Gesperrt
#11 erstellt: 30. Okt 2011, 14:33
BadBay du brauchst eine Zusatzbatterie. Der Kondensator ersetzt nicht die für über 1000 Watt benötigte Stromversorgung, ein Kondensator gleicht nur Spannungsspitzen aus, er liefert dir aber keinen zusätzlich benötigten Strom.
dirkitz
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Okt 2011, 14:33

-NewBoy- schrieb:

Ich werde mir einen 2x2 Ohm Subwoofer kaufen und ihn auf 1 Ohm laufen lassen.
Gruß Yanneck


Liquidity will damit sagen, das die 25er und mein Vorschlag das mit 80A abzusichern, unzureichend ist. Habs wohl nicht gelesen, das du auf 1 ohm laufen lassen willst. Mein Fehler

Das Cap dient in dem Fall als Verteiler. Du kannst auch den Stromverteiler benutzen, klar.
B.Peakwutz
Inventar
#13 erstellt: 30. Okt 2011, 14:39
Was ich dir mit der Tabelle sagen will, sagt dir die Tabelle.
Das Kabel was du hast ist nur für eine halb so starke Endstufe brauchbar. Oder du betreibst sie eben an 4Ohm ; )
Die Tabelle geht übrigens von reinen Kupferkabeln (OFC) aus, nicht von CCA!

Ich habe am letzten Wochenende selbst eine Anlage mit eingebaut. auch 25mm² Kabel aus reinem Kupfer, ein Kondensator und 3 Entstufen mit ca. 800W RMS Ausgangsleistung. Noch bevor die Endstufen an ihre Grenzen kommen, bricht die Spannung ein. Das Kabel ist einfach unterdimensioniert und die Säurebatterie vorne tut ihr Übriges.
Allerdings haben wir entsprechendes Messequipment zur Hand gehabt (Oszilloskop und fest eingebaute Spannungsanzeige) und konnten so die Endstufen entsprechend einpegeln um eien Fehlbedienung zu verhinden.
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Okt 2011, 14:40
Ist denn nun meine 150 A Sicherung ausreichend?

Ich versteh ja alles mit dem CAP , aber wie ich dann nicht wie man ohne masseblock vom kondensator zur endstufe kommt, ich mein wenn das + Kabel von der Batterie in dem kondensator steckt, wie man dann noch mti dem selben kabel zur endstufe kommen möchte? Welche skabel sollte ich wählen, auch 25? vorne auch an der batterie odeR?

Nein ich werde mir keine zusatzbatterie kaufen !!
Ich weiß auch, dass der Kondensator nur bei Leistungsabfälle der Endstufe zusätzlich Strom gibt um bei basschlägen nicht nachzulassen.
B.Peakwutz
Inventar
#15 erstellt: 30. Okt 2011, 14:48

-NewBoy- schrieb:
Ist denn nun meine 150 A Sicherung ausreichend?

Ja. Für 5m 50²mm OCF-Kabel. Hast du das?


-NewBoy- schrieb:
Ich versteh ja alles mit dem CAP , aber wie ich dann nicht wie man ohne masseblock vom kondensator zur endstufe kommt, ich mein wenn das + Kabel von der Batterie in dem kondensator steckt, wie man dann noch mti dem selben kabel zur endstufe kommen möchte?

Dann sag uns doch einfach mal welchen Kondensator du hast
Ich schließe mich meinen Vorrednern an und sage, du sollst einfach mit dem Kondensator verteilen. Das ist gängige Praxis und bietet sich geradezu an, da die Schrauben am Kondensator beliebig verlängert werden können.


-NewBoy- schrieb:
Welche skabel sollte ich wählen, auch 25? vorne auch an der batterie odeR? Nein ich werde mir keine zusatzbatterie kaufen !!

In dem Fall sollten 70mm² reichen.



-NewBoy- schrieb:
Ich weiß auch, dass der Kondensator nur bei Leistungsabfälle der Endstufe zusätzlich Strom gibt um bei basschlägen nicht nachzulassen.

Genau. 1F entspricht 1A/1s. Rein rechnerisch. Wie lange der Kondensator puffert kannst du dir bei der Stromaufnahme selbst ausrechnen ; )
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Okt 2011, 14:54
Ich habe einen Hifonics 1 Farad Kondensator.

Mal mir mal en Bild wie das auszusehen hat.. nur grob
dirkitz
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Okt 2011, 14:55
Wenn du keine Zusatzbatterie kaufen willst, musst du zwangsläufig ne starke Starterbatterie haben. Sonst wird das nicht funzen mit 1 ohm.
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Okt 2011, 14:58
Dann habe ich eben weniger Leistung als 1kw Leistung.
Muss es ja nicht vollkommen ausreitzen..
B.Peakwutz
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2011, 15:01
/null/


[Beitrag von B.Peakwutz am 30. Okt 2011, 16:29 bearbeitet]
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Okt 2011, 15:04
Genau das meinte ich, geht doch wenn man möchte !

Ich mache es aber ohne Verteilerblock sondern geh direkt an die Endstufe..

und wie sieht das aus mit dem Remote kabel, damit der Kondensator auch angeht?


[Beitrag von -NewBoy- am 30. Okt 2011, 15:05 bearbeitet]
dirkitz
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Okt 2011, 15:29

Genau das meinte ich, geht doch wenn man möchte !


Und genau das willst du nicht so wirklich oder? Ich mein, für mich wûrde es keinen Sinn machen, es auf 1 ohm laufen zu lassen, wenn ich die Leistung nicht umsetzen bzw zur Verfügung stellen kann. Aber ok ist dein Brot..

Hast du auch schon an ein Fs gedacht? Bestimmt ne Frage, die ich mir sparen kann
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Okt 2011, 15:32
Nein ich möchte in dieses Nagelneue Auto kein Frontsystem verbauen ich finde die Standartlautsprecher ab Werk sensationell


Was ist denn daran so schlimm dass ich den 2x2 ohm subwoofer auf 1 ohm laufen möchte und die endstufe doch 1 ohm packt..

ich verliere leistung durch das 25qmm kabel, aber soviel ist das auch nicht


[Beitrag von -NewBoy- am 30. Okt 2011, 15:33 bearbeitet]
dirkitz
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Okt 2011, 15:46

Liquidity schrieb:
Die Ampire wird bei 50% Wirkungsgrad und voller Auslastung bei 1Ohm eine Leistungsuafnahme von 2260W haben. Bei (noch sehr positiv gedachten) 14,2V Spannung, die dann anliegen, fließen schon ca. 160A.


Das ist kein Zuckerschlecken. Weisst du was bei zuwenig Strom passiert? Die Stufe raucht dir ab, im besten Fall schaltet sie nur ständig in Protect
Es sei denn, du hörst leise.. Dann frage ich mich jedoch wieder, warum 1 ohm.

Naja, dann mach du mal mit deinen 25er Kabel.


[Beitrag von dirkitz am 30. Okt 2011, 15:46 bearbeitet]
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Okt 2011, 15:47
Welchen Subwoofer sollte ich mir denn holen wenn nicht den sioux?

eine gute idee für tiefen bass?
dirkitz
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Okt 2011, 15:51
Du kannst dir den Sioux holen, wenn du willst.
Nur du bist ja nicht gezwungen, ihn auf 1 ohm anzuschliessen.

Der große und einziger Vorteil einer Doppelschwingspule
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Okt 2011, 16:13
Auf wieviel ohm würdest du ihn laufen lassen?
geht ja nur noch 4 ohm odeR?

oder ich brück überhaupt net und lass ihn auf 2x2 ohm laufen, was hab ich dann für ne leistung an der ampire?


[Beitrag von -NewBoy- am 30. Okt 2011, 16:16 bearbeitet]
dirkitz
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Okt 2011, 16:42
Ich würde ihn an deiner Stelle auf 4 ohm laufen lassen, ja
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Okt 2011, 16:51
dann habe ich ja null power oder meinst du trotzdem da ist noch genug dampf dahinter?
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#29 erstellt: 30. Okt 2011, 16:57
Die Ampire ist ein Monoblock, da kannst du den Sub gar nicht auf 2x2 Ohm laufen lassen.
Es gehen nur 1 oder 4 Ohm.

Und wenn du nicht bereit bist in ordentlich Strom zu investieren, dann lass ihn lieber auf 4 Ohm laufen.
Ausreizen kannst du ihn eh nicht...
dirkitz
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Okt 2011, 17:08
Das weiss ich nicht, hab den Sioux noch nie gehört.

Ich fahr momentan zwei 15er an 4 ohm durch die Gegend, auch an jeweils ca 400Watt. Das ist schon brutal, weils bei mir genau auf die Ohren spielt

Bin auch lange mit nur einem gefahren, also da kann schon einiges gehen, auch an relativ wenig Leistung.
B.Peakwutz
Inventar
#31 erstellt: 30. Okt 2011, 17:11

-NewBoy- schrieb:
dann habe ich ja null power oder meinst du trotzdem da ist noch genug dampf dahinter?


Und da ist der Punkt, wo du vermutlich einsiehst, dass man sich besser vor dem Kauf informiert.
Ich hoffe, du liest dir den ganzen verlinkten Sachen auch durch?
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Okt 2011, 19:53
Okay lass ich ihn auf 4 ohm laufen. der wird ja 2x2 geliefert, ist er automatisch dann auf 4 ohm eingestellt?
ich lass ihn erstmal so und der soll spielen, denke der macht da genug dampf.

ist das gehäuse gut für tiefen bass ?
http://www.boomtowns...OUX-TITAN3000BR.html
Hatebreeder91
Stammgast
#33 erstellt: 31. Okt 2011, 02:12
"eingestellt" ist der Subwoofer überhaupt nicht. Du hast für jede Schwingspule nen Anschluss. Schalte die Spulen in Reihe, somit summiert sich die Impedanz und du kommst auf 4 Ohm.
Für ein Gehäuse musst du mal die Thiele Small Parameter suchen und Posten.

Edit: Ich seh grad, das ist ein Fertig-Gehäuse. Keine Ahnung ob das was taugt, ich bau lieber selbst.


[Beitrag von Hatebreeder91 am 31. Okt 2011, 02:16 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#34 erstellt: 31. Okt 2011, 10:24
Wenn das 2. Foto der Realität entspricht muss er vorkonfiguriert sein da nur 2 Anschlussterminals.
Die Abstimmung sieht hoch aus, 45Hz aufwärts.
Kann man mögen, muss man aber nicht.

Ich würde zu dem greifen:
http://www.just-soun...haeusewoofer/a-2139/
oder:
http://www.pimpmysou...95c8b90fc52bc66132b1
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 31. Okt 2011, 20:52
also hab mir heute
ampire monoblock 1000.1 gekauft
alpine 9880r
und eine zusatzbatterie von stinger 600 watt, 300A ..
so jetzt dürft ja nichts mehr schief gehen, oder? dass meine hauptbatterie zu wenig strom liefert?!

welchen sub dazu?
sioxu sinnvoll?
LexusIS300
Inventar
#36 erstellt: 31. Okt 2011, 20:57
Eine Batterie hat keine Watt, schreib mal die Bezeichnung - dürfte aber reichen.
Sub meine Empfehlung gibts schon....
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 31. Okt 2011, 21:04
http://www.ad-automo...e-spv20_1000x733.jpg

die hab ich..

muss ich die auch nochmal extra absichern? wenn ja wieviel?

muss die stinger iwie aufgeladen werden? wenn ja wie?

mein 25qmm ist mit 150 A abgesichert !!


[Beitrag von -NewBoy- am 31. Okt 2011, 22:34 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#38 erstellt: 01. Nov 2011, 19:35
150A ist eigentlich zu viel für ein 25er:
http://noiasca.rothschopf.net/kabelverlegung.htm

Sicherung auch vor der Zusatzbatterie:
http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3
radek
Gesperrt
#39 erstellt: 01. Nov 2011, 19:39
Du bist doch der Yanneck über den jeder spricht

So wird eine Zusatzbatterie angeschlossen



Absichern Zusatzbatterie
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 01. Nov 2011, 22:09
Deine Antwort ist mir nicht sehr hilfreich.

Was passiert den wenn ich doch das KAbel mit 150A absicher?

Ich bin immernoch der Thomas seit dem ich geboren bin, wüsste nicht was dich das angehen sollte?!
LexusIS300
Inventar
#41 erstellt: 01. Nov 2011, 22:58
Bei Yanneck klingelt bei mir auch was.
Thomas, dennoch kein Grund unfreundlich zu werden.
Du stellst normale Fragen und bekommst auch normale Antworten, das wünscht Du doch oder?

Im Normalfall passiert nichts, im schlimmsten Fall könnte es zu einem Kabelbrand kommen.
Scheuert das Kabel aber irgendwo durch und kommt zu einem Kurzschluss wird auch die 150A Sicherung auslösen.
-NewBoy-
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 02. Nov 2011, 10:14
Also hat es an sich gar keinen Nachteil, die 150 A Sicherung?
Faulpelz_1337
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Nov 2011, 16:43
Doch du hast keinen Versicherungsschutz.

25mm² in der Verlegeart maximal 100er würde ich nehmen.

Alles darüber ist nichtmehr nach DIN VDE und dein Kabel wird dir evt. sogar wegschmoren bei starker Dauerbelastung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator notwendig?
elomanias am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  3 Beiträge
Ab wann Zusatzbatterie und Kondensator notwendig!?
popp am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  5 Beiträge
kondensator oder zusatz batterie
Steveo1986 am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Vollaktives FS, Kondensator nötig?
Bruchpilot1982 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  12 Beiträge
Kondensator???
smarty111 am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  9 Beiträge
Kondensator
hörnle am 31.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  4 Beiträge
Kondensator
sorjo am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  5 Beiträge
Kondensator?
Zylinder84848 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  42 Beiträge
Kondensator??
Shockone am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Kondensator
fordfiesta123 am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen