Monoblock Digital- Endstufe richtig einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
Mogwile89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2013, 23:07
Hallo wie stelle ich meine Digitale Mono-Endstufe richtig ein? es handelt sich um diese Endstufe: Carpower by Monacor Mono-HQ-Amp Wanted-1/800D 1000W. Ich möchte damit einen Pioneer TSW 121 SPL Subwoofer im geschlossenen Gehäuse betreiben. Ein Kondensator bzw. Power Cap habe ich bereits verbaut. hier die einstellmöglichkeiten der Endstufe:

Bass Boost: 0 db bis + 15 db
Level: 8V bis 0.3V
Low Pass: 30Hz bis 300Hz
Sub Sonic: 20Hz bis 55Hz

habt Ihr einen Rat wie ich die Endstufe am besten einstelle und worauf ich achten muss damit ich einen ordentlichen druckvollen Klang bekomme? Danke für eure Kommentare
Neruassa
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2013, 23:12
http://www.hifi-foru...m_id=162&thread=2667

Ich kürze mal ab, durchlesen tust du dir den Thread bitte selbst, wegen EINPEGELN.

Bassboost AUS!! Loudness AUS!! Equalizer AUS!!
Level -> siehe EINPEGELN obiger Link
Lowpass ~63 hz
Subsonic - ~30 hz

Highpassfilter im Radio bitte auf etwa 80 hz für Frontsystem, aber dies steht auch oben im Thread.


[Beitrag von Neruassa am 15. Jan 2013, 23:14 bearbeitet]
janwoecht
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jan 2013, 23:13
Subwoofer so verkabeln:




An der Endstufe TiefpassFilter um ca. 60Hz. Radio auf 3/4 bis volle Lautstärke, Gain dementsprechend anpassen.

PS: Alles ausfürhlich gibts beim Suchbegriff: Einpegeln bei Google sowie im Forum.
Mogwile89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2013, 23:21
okay danke erstmal. Ich habe bei meiner Endstufe nichts mit Gain-Einstelleung was ist damit gemeint?
Neruassa
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2013, 23:21
Gain = Level.
Dazu sei gesagt, du pegelst erst ein, wenn die Frequenzen stimmen.

Edit: Er hat den Link gelesen, sonst würde er nicht fragen was Gain ist.


[Beitrag von Neruassa am 15. Jan 2013, 23:23 bearbeitet]
janwoecht
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jan 2013, 23:21
Gain=Level.

Les die Links ruhig
Mogwile89
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jan 2013, 23:27
Okay Ich war gerade etwas verwirrt geht klar Danke für die Infos
Mogwile89
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jan 2013, 00:05
Ich habe das Radio hier mal eine Beschreibung als pdf: http://www.alpine.de...OM_CDE-9882Ri_DE.pdf

könnt ihr mir bitte helfen was ich speziell bei den einzelnen Klangngeinstellungen einstellen muss?

bei Subwoofer-Pegel? (ist bestimmt 0)
bei Einstellen der Bassmittenfrequenz? (Hz)
bei Bassbandbreite? (1-4, 1= schmal 4= breit)
bei Basspegel? (ist bestimmt 0)
bei Einstellung der Höhenmittenfrequenz? (Hz)
Subwoofer Sys 1 = Subwooferpegel hängt von der Gesamtlautstärke ab
Subwoofer Sys 2 = Subwooferpegel ist unabhängig von der Gesamtlautstärke (welches System soll ich wählen?)
bei Einstellung des Hochpassfilters wurde ja bereits 80Hz erwähnt

Ihr könnt euch ja mal den Link anschauen und unter Klangeinstellungen nachschauen

wäre nett wenn ihr mir helfen könntet Danke
janwoecht
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jan 2013, 00:15
SubLevel: +15 beim einpegeln (nur dann liegen auch 4V am Cinch an)

Mittenfrequenz und so: Weglassen.

HPF: 80 Hz

System: 1
Mogwile89
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jan 2013, 00:23
Okay und nach dem einpegeln kann der Subwoofer-Pegel wieder auf 0?
Neruassa
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2013, 00:29
Jain...
Dann wäre er wieder zu leise.

Ich weis auch nicht warum der SubPegel auf 15 soll...
Ich lass sowas immer auf 0 stehen und Pegel dann ein... wenn der Bass in manchen Lieder zu schwach ist, stelle ich ihn höher, bei anderen Liedern wo er zu stark ist, etwas niedriger.
Du solltest halt nur nicht diese Funktion übertreiben, wenn er bei 0 eingepegelt ist.

Die Möglichkeit mit "zu wenig Bass" und hochdrehen hast du bei der Variante mit Einpegeln mit 15 nicht...
Mogwile89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2013, 00:31
also werde ich es beim einpegeln wohl auf 0 lassen, so habe ich noch reserven ich muss es ja nicht übertreiben
Neruassa
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2013, 00:33
Ich tue dies bisher immer, mein Händler ebenso.
Mal schauen was Jan noch dazu sagt.

An und für sich wäre es nicht schlecht, wenn er mit "Maximum" eingepegelt wird. Dann kann er kaum bis garnicht ins Clipping geraten.

Wie gesagt, den HPF am Radio stellst du auf 80 hz fürs Frontsystem. Den LPF vom Subwoofer kannst du an der Endsufe einstellen. Etwa 60 hz.


[Beitrag von Neruassa am 16. Jan 2013, 00:34 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2013, 01:07
Bei mir kommt es immer auf den Kunden an: Bassfraktion, keine Ahnung von Technik und noch weniger von gutem Klang -> Bassregler beim Einpegeln auf Maximum. Cleveres Kerlchen der gerne auch mal was anderes als Plastikmusik hört -> Bassregler auf Hälfte bis Zweidrittel beim Einpegeln. In meinem Auto würde ich die Hälfte zwischen aus und Maximum nehmen.
Mogwile89
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Mai 2013, 12:33
wie soll ich den subwoofer an die endstufe verkabeln?
ich habe die anschlüsse so: Minus und Plus / und dann nochmal Minus und Plus.
soll ich das eine Minus ganz links legen und das Plus ganz rechts? oder Minus und Plus direkt nebeneinander?
Joze1
Moderator
#16 erstellt: 15. Mai 2013, 12:40

janwolf2201 (Beitrag #3) schrieb:
Subwoofer so verkabeln:







Edit: Ok, ich habe deine Frage verstanden Wie du das Kabel anschließt, ist völlig egal. Eigentlich sind die "zwei" Anschlüsse nur für einen Kanal. Welches Plus und welches Minus du nimmst, ist also gleichgültig.


[Beitrag von Joze1 am 15. Mai 2013, 12:42 bearbeitet]
Mogwile89
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mai 2013, 12:43
also kann ich die Kabel direkt nebeneinander lassen?
Joze1
Moderator
#18 erstellt: 15. Mai 2013, 12:43
Warum solltest du das nicht können?
Mogwile89
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mai 2013, 12:55
alles klar da weis ich bescheid danke
Mogwile89
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Feb 2014, 21:34
Hallo Ich habe hier: SPL Test Tones gefunden. Ich wollte mal wissen ob man damit den Subwoofer bzw. die Endstufe genauer Einstellen kann? Lowpass auf 63 und SubSonic auf 30.
Ist der SubSonic überhaupt hörbar?
Mogwile89
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Feb 2014, 21:39
Test Töne hier der richtige Link.
mr.booom
Inventar
#22 erstellt: 17. Feb 2014, 21:42
Ja, kann man .... aber an der Fragestellung merkt man schon das Du es mit diesen lieber nicht selbst machen solltest Je nach Art des Tones (z.B. reiner Sinuston) ists um das Equipment sonst recht schnell geschehen, entweder aufgrund mechanischer oder thermischer Überlastung.
Mogwile89
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Feb 2014, 22:00
geht bloß darum das ich ungefähr weiß wo die 63 Hz Low Pass sind da auf meiner Endstufe 30Hz bis 300Hz steht und keine Skala dazwischen ist.
mr.booom
Inventar
#24 erstellt: 17. Feb 2014, 22:35
Auch wenn ne Skala aufgedruckt wär wär die viel zu ungenau (Bauteiltoleranzen und so), es müssen nicht exakt 63Hz sein:

Neruassa (Beitrag #13) schrieb:
Den LPF vom Subwoofer kannst du an der Endsufe einstellen. Etwa 60 hz.


Du fängst bei 300 an und drehst ihn so lange runter bis er nicht mehr lokalisierbar (sprich nicht mehr wahrnehmbar ausm Kofferraum) spielt, das war's eigentlich.
Mogwile89
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 17. Feb 2014, 22:47
Danke welches Lied nehm ich dafür am besten?
mr.booom
Inventar
#26 erstellt: 17. Feb 2014, 23:13
Nen basslastiges aus Deiner Sammlung das Du z.B. von der Homehifi-Anlage gut kennst und so weißt wie der Bass ungefähr klingen muss? ^^

Alternativ kannst neben reinen Sinustönen auch nen Sweep nutzen, den aber bitte nur bei sehr niedrigen Pegeln!! Auch nen Sweep hat das Potential selbst bei niedrigen Pegeln nen Lautsprecher zum Anschlagen zu bringen und ihn damit zu schrotten, da sich die Frequenz aber recht schnell ändert besteht weniger Gefahr einer thermischen Überlastung wie bei Sinus-Dauertönen. Sweep-Generatoren bzw. fertige Sweeps (z.B. 20-200Hz) sind leicht per Google zu finden.
Den Sweep dann einfach abhören und auf ne mehr oder minder starke Pegeländerung lauschen (Problemfrequenz läßt sich bei nem linearen Sweep recht leicht aus der Spielzeit grob herleiten mit nem einfachen Dreisatz: Spielzeit zu Gesamtdauer wie Problemfrequenz zu Endfrequenz). Bei Überhöhung im Bereich der Übernahmefrequenz - sprich irgendwo zwischen grob 60-80Hz - muss die Frequenz vom Sub noch nen ticken weiter runter. Bei ner höhrbaren Absenkung im Pegel liegt nen Phasenproblem im Übernahmebereich vor, also + und - am Sub mal tauschen. Ruhig auch mal ein paar Testdurchläufe daheim damit man sich dran gewöhnen kann, aber auch da bitte auf den Pegel achten
Mogwile89
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Feb 2014, 23:31
Okay vielen Dank ich werde mich morgen mal damit befassen
Mogwile89
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Feb 2014, 17:08
So hab jetzt meine Endstufe richtig Eingestellt. Der Subwoofer fügt sich nun gut mit ein und es klingt um Welten besser. Vielen Dank für die Tipps
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
endstufe einstellen
Kernspalter am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  6 Beiträge
Next Q24 richtig einstellen
wiggie am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  7 Beiträge
HELIX A4 COMPETITION richtig einstellen
bk69 am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Unterschied analog/digital Endstufe ?
henock am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  27 Beiträge
Endstufe Low-Pass und High-Pass richtig einstellen
Mogwile89 am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  16 Beiträge
Monoblock als System Endstufe
blaubaerpogo am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  9 Beiträge
3 Subs an einen Monoblock
andygi am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  2 Beiträge
Einstellen
Dr.Noise am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  13 Beiträge
Hifonics Monoblock
Horadrim am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  9 Beiträge
Monoblock brücken
robsii am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Schulz
  • Gesamtzahl an Themen1.383.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.744

Hersteller in diesem Thread Widget schließen