Hitzeentwicklung Autoradio

+A -A
Autor
Beitrag
re-dude
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2004, 00:43
Hallo alle,

hab mir nen JVC KD-G502 (15A Sicherung, "4x50W", MP3) gekauft und eingebaut. Der hat über die ganze linke Seite vom Gehäuse einen Kühlkörper, und in der Anleitung steht, dass dieser während des Betriebs "sehr heiß" wird und man ihn nicht anfassen soll (beim Radioausbau). Wie heiß der Kühlkörper wird kann ich nicht sagen, aber schon das Bedienteil des Radios wird sehr heiß (ca. 40°C) und auch die Front - beides aus Plastik! (Ist das überhaupt normal???) Der Kühlkörper dürfte dann so um die 80°C erreichen, oder wie?

Das Problem ist jedenfalls, dass der Radioschacht ziemlich voll mit Kabel ist, die sehr dicht am Kühlkörper verlaufen müssten, oder ihn sogar _berühren_. Meine Frage: ist das gefährlich? Können die Kabel schmoren? Bei 80°C? Wieviel °C halten eigentlich solche Kabelisolierungen aus? Ich mach mir das ein bißchen Sorgen...

PS: es sind 2 Front-Lautsprecher angeschlossen. Der integrierte Verstärker gibt doch nur soviel Leistung ab, wie "gezogen" wird, oder? Hätt ich also 4 Lautsprecher am Radio, würde das Radio noch heißer werden? Wenn ich die Musik leiser drehe, wird das Radio dann auch kälter?

THX!


[Beitrag von re-dude am 16. Jun 2004, 00:44 bearbeitet]
direm
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Jun 2004, 15:51
viele Fragen, ich fang´ mal vorne an:
- Wie heiss so Geräte werden ? Thermometer kaufen, brauchbare gibt´s schon für unter €10.-, messen und posten. Würde mich nämlich auch interessieren ! Meine headunit wird im Übrigen auch verdammt heiss (Blaupunkt CD-Tuner, keine LS angeschlossen!). Das ist vor allem im Sommer ärgerlich weil, nach vier Stunden Betrieb, CD´s eine Temperatur erreichen die ich schon für bedenklich halte. CD-R´s z.B. Verbatim "Crystal, super AZO" dürfen laut Hersteller nur Temperaturen bis 55°C ausgesetzt werden. Darüber wird keine Datensicherheit mehr garantiert. Für CD´s habe ich die Daten gerade nicht parat. Toll ist das bestimmt nicht, auch für die Haltbarkeit der elektronischen Bauteile nicht, aber durchaus normal.
- Die Fähigkeiten der Isolation von Leitungen in Fahrzeugen ist unterschiedlich. Im Amaturentafel-Bereich werden gewöhnlich Materialien eingesetzt die bis ca. 80-85°C ihre Fähigkeiten, auch unter def. mechanischer Belastung, nicht verlieren dürfen. Im Motorraum liegt man bei ca. 120-150°C (je nach Einbauort und Hersteller).
- Die integrierten Endstufen werden natürlich heisser je stärker sie belastet werden.Wenn man leise hört ist die Wärmeentwicklung auch nicht so gross. Allerdings werden sie auch im Leerlauf warm, je nach Schaltungstechnik. Wenn´s keine ClassD-Technik (Digital-Endstufen) ist handelt es sich eigentlich immer um ClassAB. Und die bekommen im Leerlauf einen gewissen bias-Strom (Stichwort: Uebernahmeverzerrungen) . Der erzeugt halt Verlustwärme. Hinzu kommt noch die Abwärme der diversen Spannungsregler und, und, und... Viel Platz für Kühlfläche bleibt naturgemäß auch nicht, also wird´s heiss.

Die Temperatur solltest Du aber mal messen. Rein aus informativen Gründen.

Gruss
dirk


[Beitrag von direm am 16. Jun 2004, 15:51 bearbeitet]
heavysteve
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jun 2004, 18:47
Hi there,
wie schon gesagt, integrierte Endstufen in Autoradios
werden bei höheren Leistungen leider immer sehr heiss.
Da kann man leider nur mit einer externen Endstufe
Abhilfe schaffen.

Gruss Steve O
re-dude
Neuling
#4 erstellt: 16. Jun 2004, 20:28
Danke für die guten Antworten!

@ direm: An die Sache mit der Temperatur bzgl. CD-Rs hab ich gar nicht gedacht... Gute Bemerkung! Ich würd auf jeden Fall fürs Autoradio immer ne extra CD-R brennen, und keine Archiv-CD-Rs geschweige denn original CDs benutzen (wär schade drum). Mit Sicherheit kann ich dir aber sagen, dass normale CDs ("gepresste") mehr aushalten wie CD-Rs - sie haben nämlich keinen Farbstoff (Dye) und sind auch unempfindlich gegen UV-Strahlung... Die Temperatur (am Kühlkörper) werd ich wohl nicht messen - ist mir jetzt zuviel Aufwand. Hast du sie je gemessen?

@ alle: Wer hat schon mal die Temperatur (am Kühlkörper bzw. am metallenen Gehäuse) von modernen Radios ("4x50W") nach langem Betrieb gemessen? Wieviel? Schon mal wer Probleme wegen der Radio-Temperatur gehabt? Inwiefern?

THX!
BiermannFreund
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2004, 22:08
vor kurzem gemessen, waren knappe 60°
für n Kühlkörper ok, aber war noch nich heiss draussen
ma den sommer abwarten
wenns zu warm wird, dann kann man ja auch lüfter montieren *G*
gibt doch kleine Lüfter, die auf 12 volt auch nicht all zu laut sind, die kann man dann über Zündplus laufen lassen z.B.
ich hab schon mit dem gedanken gespielt.
oder ganz auf hardcore und ne WaKü oder Pelletier-Ele rein (PC lässt grüssen)
direm
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jun 2004, 17:07
@re-dude,

nee, gemessen hab´ ich die Temperatur noch nicht. Aber ich fahre dann und wann schonmal 500km am Stück und neugierig bin ich auch geworden. Bei der nächsten Fahrt werde ich mal die Temperaturen am Kühlkörper, am Bedienteil und die der CD messen. Im Augenblick
macht das wenig Sinn. Kurzstrecke und externe Endstufe, da wird´s nur unspektakulär warm.
Zu der Temperaturstabilität von Makrolon CD2005 (gängiges Material für die CD-Trägerschicht, PC (polycarbonat)):
Bayer gibt eine Formbeständigkeitstemperatur von min. 123°C an. Ich bezweifel das meine headunit so heiss wird. Aber Du hast recht. Man sollte nicht die teuren Originale im Auto spazieren fahren. Meine headunit sieht Originale auch nur einmal, auf dem Weg vom Geschäft nach Hause...

Gruss,
dirk
re-dude
Neuling
#7 erstellt: 17. Jun 2004, 18:32
@ direm: Wenn du die Temperaturen hast, poste sie bitte in diesen Thread. Wäre super! :-)
nero51282
Neuling
#8 erstellt: 21. Jun 2004, 23:22
Hallo an die, die vor mir gepostet haben,

kenne das "Problem" ,hab ein JVC KD-LH3101 und musste feststellen, dass das Radio Temperaturen von bis zu 85C°
am "Kühlkörper" erreicht die nach der Zeit das komplette Gehäuse betreffen. Hatte bis zu 60C° am Display gemessen.

Hab ne' Zeit lang gegrübelt, und mich ans tüffteln gemacht, "kann mir keiner erzählen, das dass gut ist für das Radio".

Für mich war die Lösung relativ einfach, ich belüffte das Radio, oder besser gesagt, den Kühlkörper. Einfach einen 12V Lüfter vom PC genommen und getestet. War zu laut wiel Bordnetz zwischen 12V-14V, da dreht der Lüfter am Rad.
also hab ich nen' Drehpoti dazwischen geklemmt und schon konnte ich ihm sagen wie schnell, bzw. wie laut.
Radio und lüfter am Zündungsplus das klappt.
Einzigstes Problem noch, ich hab wenig Platz am Radio. Lüfter braucht vorne und hinten a bisle Platz.
Tip: 60x60x15 ner Lüfter selten aber nicht teuer und passt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE, sub wird heiß :-(
a3-driver am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.05.2005  –  26 Beiträge
Endstufe wird extrem heiß
Ali103 am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  14 Beiträge
Radio wird hinten heiß
HuaBaer am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  16 Beiträge
amp wird tierisch heiß
Almifahrer am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  14 Beiträge
Amp wird heiß!!!
evert am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  7 Beiträge
Radio wird Heiß und Display unleserlich
AEG_4023_Martin_ am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  6 Beiträge
Autoradio wird sehr heiss
massilia am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  2 Beiträge
radio wird kochend heiß
beier am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  8 Beiträge
Probleme endstufe wird heiß und schaltet ab
XxIaglxX am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  4 Beiträge
Exide Maxxima wird extrem heiß beim laden, normal!
VENOMEN am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedautohomer123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.683