Strom? Neue Batterie? Cap?

+A -A
Autor
Beitrag
Daerrck81
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jul 2004, 07:48
Hi zusammmen!

Also ich habe mir jetzt eine AS Twister F4-600 gekauft (siehe auch Sig.). Dazu 35mm² Powerkabel mit ner 150A ANL-Sicherung dran. Das ganze soll mein FS und nen 12"-Xion antreiben. Die Stufe liefert also für den SUB 460W und für das FS (Hertz DSK130) werden etwa 70W pro Kanal laufen, denke ich. Macht summa summarum 600W (RMS).

Meine Frage jetzt:

Brauch ich bei der Leistung ne neue Batterie bzw. ein Power Cab??? Was wäre die bessere/preiswertere Lösung?

Fahre einen Fiesta, der noch die Standardbatterie ab Werk drin hat. Das Kabel ist, denke ich mal, ausreichend dimensioniert!?

Klar könnte ich jetzt einfach ausprobieren wie es sich anhört, aber ich hab eben Angst, dass ich nachher irgendwo stehen bleibe und meine Karre nicht mehr anspringt, weil ich mir die Batterie leergelutscht hab. Habe leider noch keinen Plan bzw. keine Erfahrungswerte, weil das meine erste bessere Anlage wird.

Möchte halt nur VOR dem Einbau wissen, auf was ich mich da rein stromtechnisch gesehen gefasst machen muss...


Danke schonmal & Gruß

Daerrck
Olimaus
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2004, 08:23
Hallo!
Also bei 600Watt RMS-Gesamtleistung sind die 35qmm völlig ausreichend.Es hätte auch ein 25qmm Powerkabel gereicht!
Ich frage mich nur,warum du eine 150AP-Sicherung verbaust???
Bei 600Watt RMS, reicht eine mit 80AP völlig aus!?
Eine neue Batterie bei der Leistung währe nicht schlecht und ich kann dir die Exide Maxxima 900DC nur empfehlen!
Die habe ich auch vor kurzen bei mir eingebaut und die ist echt super.(Test auch in dem Auto-Hifi-Katalog 2004).
Testbericht:Die Maxxima 900DC mit sechs Wickelzellen stellt sehr hohe Ströme bereit.Außerdem glänzt sie mit einem sehr geringen Innenwiederstand.-(Testurteil-Sehr empfehlenswert).
Die kostet normalerweise (350,00Euro),aber ich habe sie beim Stabilo Fachmarkt für 170,85EUR incl.-NN-Versand bekommen.Der Vorteil bei dieser Batterie ist auch,das du die in den Kofferraum und selbst in den Innnenraum vom PKW reinsetzen kannst-sogar Kopfüber,ohne das etwas wie es sonst bei Handelsüblichen Batterien passieren könnte(Auslaufen der Batterie-Giftige Gase u.s.w.)!
Bei der Batterie,brauchst du nicht unbedingt einen Power-Cap,aber einen zu haben ist immer besser um die Stromspitzen beim Basseinsatz schnellstmöglich an die Endstufe zu liefern.Außerdem dankt es dir die Batterie und sie hällt um so länger und wird bei verwendung eines Power Cap nicht so beansprucht.

Gruß Olaf


[Beitrag von Olimaus am 09. Jul 2004, 08:24 bearbeitet]
Daerrck81
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2004, 09:43
Danke für die Antwort schonmal!

Die Sache ist nur, dass ich möglichst preiswert fahren will! Ich habe nicht vor meine Anlage in diesem Auto in absehbarer Zukunft zu erweitern. Ein Powercap kostet eben nur 80-100€ und keine 150-200€, wie eine neue Batterie!

Ich will ja nur wissen, was "ausreichend" ist.

Die Sicherung richtet sich übrigens nach dem Kabelquerschnitt soweit ich weiß, weshalb es nix mit der Leistung der Endstufe zu tun hat. Die soll ja, swoeit ich weiß, nur verhindern, dass das Kabel durch zu starke Stromlast überhitzt und durchschmort!
just-SOUND
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2004, 09:51
Man sichert das Kabel ab und NICHT die Endstufe!!!
Die Endstufen haben ihr eigenen Sicherungen und eine 80A Sicherung hat nen höheren WIderstand als eine 150A Sicherung

Kabel langt...klar hätte es ein 25qmm getan, aber bei dem geringen mehrpreis?!?

Cap ist in jedem Fall sinnvoll!!!
1F Boa wenns günstigst sein soll!
Daerrck81
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jul 2004, 09:54
Wäre der BOA-Cap denn ausreichend, oder müsste ich dann immernoch Angst haben, dass mir die Karre nachher nichtmehr anspringt?

...also ich höre in der Regel nur bei laufendem Motor, während der Fahrt, Musik!
maschinchen
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2004, 10:06

Wäre der BOA-Cap denn ausreichend


Was ist denn ausreichend??? So ist die Frage schwierig zu beantworten. ICh nehem an, es geht dir um die Frage, ob du eine neue BAtterie ohne Kond. oder die alte mit Kondensator vberwenden sollst???

Vorteil vom Kondensator (wenn du einen guten nimmst): Sehr schnelle Bereitstellung von hohen Stromnstärken (peaks z.B. bei BAssschlägen) mit relativ geringem Spannungabfall im Bordnetz.
NAchteil: Bei längerem, hohem Stromfluß (konstant hohe LAutstärke mit großer Anlage) hilft der Kondensator nicht, die BAtterie wird SEHR stark belastet.

Hier hilft dir eine Batterie, welche extra für solche Beölastungen ausgelegt ist (hohe Kapazität (LAdung!), geringer Innenwiderstand, hoher Kurzschlussstrom, Tiefentladestabil).

Die beste Kombi ist natürlich Batterie+Kondensator bzw. gaaanz viele BAttereien+ gaaanz viele Kondensatoren


[Beitrag von maschinchen am 09. Jul 2004, 10:06 bearbeitet]
Daerrck81
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2004, 10:14
Ich weiß ja selber, dass die Frage nicht gerade leicht zu beantworten ist!

Und natürlich ist ne super Batterie + Cap die BESTE Lösung. Ich will ja eigentlich auch nur wissen, ob meine Batterie "erstmal" ausreicht, wenn ich z.B. zwei Stunden mit dem Auto unterwegs bin und dabei Musik höre...

Will doch nur nicht, dass ich nachher irgendwo stehe und das Auto nimmer angeht! Wenn ich demnächst mal Geld habe, dann werd ich mir wohl auch ne gute Batterie besorgen, aber bis dahin ist's leider noch etwas hin...

Wenn alles nichts hilft, dann muss ich eben die erste Zeit auf Musik verzichten. Weil die Fahrtüchtigkeit liegt bei mir erstmal an erster Stelle!
Olimaus
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jul 2004, 11:32
Daerrck81:
Die Sicherung richtet sich übrigens nach dem Kabelquerschnitt soweit ich weiß, weshalb es nix mit der Leistung der Endstufe zu tun hat. Die soll ja, swoeit ich weiß, nur verhindern, dass das Kabel durch zu starke Stromlast überhitzt und durchschmort!

Olimaus:
Und es wird doch nach Endstufenleistung-Gesamtleistung- der Kabelquerschnitt und der Sicherungswert berechnet und nichts anderes!

Wenn du nicht allzu oft im Stand Musik hörst und nicht nur Stadtbereich fährst,wird die Batterie nicht schlapp machen den die Batterie wird ja während der Fahrt von der Lichtmaschine aufgeladen und somit ist das kein Problem.

Gruß Olaf
Daerrck81
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2004, 11:43

Und es wird doch nach Endstufenleistung-Gesamtleistung- der Kabelquerschnitt und der Sicherungswert berechnet und nichts anderes!


...habe ja auch nur gesagt, dass die Sicherung vom Kabel abhängt. Die nötige Kabelstärke ergibt sich natürlich aus der Leistung der Endstufe und damit ergibt sich die Sicherung "höchstens" indirekt aus der Leistung der Endstufe!


Das die Batterie sich auflädt, dass weiß ich ja auch , aber ich will eben nicht Gefahr laufen, dass das evtl. nicht reicht!
LiQuIdO_ThE_ChiLLa
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2004, 11:48
Wenn ich auch mal meinen Senf dazugeben darf:

Ich würde dir empfehlen einfach mal die Batterie drin zu lassen (ne neue ist echt teuer... obwohl... du hast ja auch schon ne menge Kohle in deine Anlage investiert).

Kauf dir lieber n Powercap - am besten einen von Helix. Der puffert die Bordspannung, so dass deine Batterie nicht so stark belastet wird - darum reicht bei 600 Watt auch ne normale Batterie.
maschinchen
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2004, 11:54
@liquido:

deine aussage kann man so nicht stehenlassen...

erklärung: s.o.
LiQuIdO_ThE_ChiLLa
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jul 2004, 12:23
@maschinchen: Ja, okay... deine Erklärung ist natürlich besser. *g* Ich wollte nur meine persönliche Empfehlung loswerden, denn wenn er sowieso nur während der Fahrt Musik hört lädt die LiMA doch nach. Das größte Problem was er hat sind doch die kurzzeitigen Belastungen wegen dem Bass.

Natürlich wäre es am Besten ne schöne Batterie + Powercap zu holen, nur das kommt halt immer aufs Budget an

Falls ich aber falsch liege, dann verbessert mich bitte
maschinchen
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2004, 13:00
nee, ist schon richtig, aber wenn nicht gerade das Fahrlicht im Takt der Musik flackert, kann man sich aus Budgetgründen eigentlich auch den Kondensator sparen.
Hubasepp
Gesperrt
#14 erstellt: 09. Jul 2004, 13:11
Also ein Cap hat nix damit zu tun dass dein Auto nicht mehr anspringt, ein Cap hält nur die Stromversorgung aufrecht, damit nix flackert oder so. Du kannst ein Cap perfekt mit dem Arbeitsspeicher im Pc verlgeichen (wenn du dich damit auskennst)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bad Cap oder Batterie
Gamefire am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  7 Beiträge
Batterie.
Pedda2407 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  11 Beiträge
Neue Batterie? Cap? Batterie geht zu schnell leer, was tun?
Squealer am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  25 Beiträge
Ein paar Fragen bzgl. neue Batterie / Strom
razzor am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  24 Beiträge
Kondensator/Cap oder Car-Hifi Batterie
fanat!c am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  4 Beiträge
POWER CAP ????
yasin am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  3 Beiträge
cap
quaeler1 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
strom auf den kabeln, batterie abgehängt!
Cosmic2007 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  6 Beiträge
Endstufe zieht zuviel Strom? .
dordave am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  10 Beiträge
Zu wenig saft !!! Neue Batterie?
Bauererven am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 108 )
  • Neuestes MitgliedFarkasa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen