Kruzschluss: Spätfolgen?? | Powercab schon ab 500 Watt rms ??

+A -A
Autor
Beitrag
doctorevil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2004, 15:52
1) Hi.
Mir ist vorgestern was dummes passiert:
Ich musste Das Powerkabel von meiner gzha abmachen, da ich es in einen Stromverteiler führen musste.
Dabei ist mir das Kabel aus der Hand gerutscht (als es schon ab war), der Kabelschuh ist auf eine Blanke Stelle von meiner gzha gekommen und es gab einen ziemlich kuzen, aber heftigen Kurzschluss (logisch).
An dem Amp sind 2 Einbrennungen drin (nichts wildes, der Abdruck vom Kabelschuh ), Sicherungen sind auch alle dringeblieben, die Anlage läuft auch noch.

Muss ich mit Spätfolgen rechnen, ist was kaputtgegangen was ich nicht auf anhieb sah??

2) Mein Abblendlicht flackert beim Bassschlag, ich habe aber nur 530 Watt rms verbaut.
Brauch ich schon einen Kondensator?? Reichen da 1F und welchen könnt ihr mir bedingungslos empfehlen??


Wäre super nett wnn ihr mir helfen könntet

Gruß
Doc.
JPSpecial
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2004, 16:52
Ich hatte das gleiche mal mit meiner alten Macrom, beim umbauen, das Powerkabel einmal quer über den Kühlkörper gezogen, hat fast so schön Funken gesprüht wie ne Wunderkerze dann ist vorn die Sicherung geflogen. Bei mir gab´s keine Spätfolgen, die Endstufe lief noch ein ganzes Jahr im Auto, bis ich sie vor ein paar Monaten ausgebaut habe...

1 Farad sollte da eigentlich Abhilfe schaffen, den Cap halt so dich wie möglich an die (Bass)Endstufe ran. Die Caps von Brax bzw. Helix (DPC1000 (mit Elektronik), bzw Cap1000 (ohne Elektronik)) sind echt gut, preislich dürften die Helix bei um die 100Euro liegen, die Brax sidn etwas teurer.
Eine andere Möglichkeit wäre auch die Serienbatterie auszutauschen, z.B. gegen ne Exide oder Optima.
doctorevil
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jul 2004, 16:57
danke Dir, JPSpecial

Dann bin ich ja erstmal beruhigt, dass mein Amp noch weiter Leben darf

Ich werde glaub ich erstmal ein Cab kaufen, bevor ich die Batterie wechsel.
Mein Powerkabel ist aber per Verteiler auf 2 kabel aufgeteilt, ich würde dann das Cab in die Hautpleitung einschleusen, müsste am sinnvollsten sein, oder??
Und wie wird so ein Cab angeschlossen?? Also in das + Kabel, ist klar, dann noch an Masse und Remote, richtig??

Aber mich wundert das total, dass bei so einer "geringen" Leistung von gut 0,5kw schon die Boardspannung absackt...
Animal
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2004, 18:58
Hmm das könnte; muß nicht; auf eine (alters)schwache Batterie hindeuten. Auch möglich wäre eine unzureichend dicke Verkabelung der Endstufe(n).

Wie alt ist denn die Batterie udn was ist es für eine?
Welche Kabel liegen zur Endstufe und wo bist du an Masse gegangen?
doctorevil
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jul 2004, 19:14
also die batterie ist die Standart Batterie vom Golf 3 (bj. 96), wie viel A die hat, weiß ich leider nicht (ja ich weiß steht drauf aber es regnet grad draußen )

Ja die Verkabelung ist glaub ich auch so ein Problem, es liegt ein 25mm² Kabel, das in 2 10mm² mittels Verteiler im Kofferraum aufgeteilt wird.

Das eine 10mm² geht zur gzha (50A), das andere zur Axton (30A). Macht zusammen 80A, soweit ich weiß ist das Kabel bis max. 80 A abgesichert bzw. belastbar. Da ich jetzt aber nicht die ganze Zeit extremen Pegel höre sollte das doch klappen, oder nicht?!?!
Masse habe ich an dem Zentralen Massepunkt vom ABS (ich habe keins, daher ist der Frei )unter der Rücksitzbank genommen.
Das Massekabel ist logischerweise auch 25mm² dick, wird aber auch per Verteiler in 2 10mm² aufgeteilt und zu den Amps geführt.

Hmm, ist es dann mit nem Cab getan oder empfiehlt sich eine 2. Batterie??

und noch was: Angenommen ich zieh mehr Strom, als meine LiMa liefern kann, ist dann die Batterie irgendwann leer, wenn ich z.B. auf der BAB fahre und bis zum Anschlag mukke aufgedreht habe?? Ist jetzt nur theoretisch gedacht, mache ich in der Praxis nicht

Danke nochmal für die Hilfe,
Gruß
Doc.
derclassAfreak
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jul 2004, 19:26
Also die Verkabelung ist schon etwas knapp. 10qmm sind schon sehr sehr wenig. Die 25 nach vorne sind eigentlich schon ok, wenn auch stark an der Grenze.

Gruß

Micha
Animal
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2004, 19:46
Hmm bei den 10qmm wirds stark davon abhängen wie lang die sind. Wenns nur wenige Zentimeter sind müßte das passen.

Ich schwanke noch etwas
Eine Zusatzbatterie im Kofferraum wird sicher was bringen bei dir. bei den Schwankungen die du beschreibst glaub ich eigentlich nicht wirklich, dass die ein Cap alleine schafft. Aber wie gesagt, wenn die jetzige Batterie schon alt ist würde ein Tausch evtl. schon reichen.

Zu deiner Frage, ja die wird dann irgendwann leer. Abhilfe hier z. B. Trennrelais zwischen Starter und Zusatz Batterie, dann kannst du im Stand deine Starterbatterie nicht leersaugen
doctorevil
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jul 2004, 20:13
HI,
Die 10mm² Kabel sind jeweils max. ca. 40cm lang.
Das 25mm² ca. 4 Meter

Wie ist denn das mit der Zusatzbatterie? Die wird dann per Relais an die normale Batterie angeschlossen (plus an plus, minus an minus), und von der 2. Batterie nehm ich dann den Saft für meine Endstufen, richtig?

Und wie wird die 2. Batterie dann geladen?? Verhält sich das genauso, als wenn man bei einem 2. Auto Starthilfe gibt?? Also das sich die 2. Batterie wärend der fahrt von der 1. Aufläd?
Sorry, hab da noch nicht so die Erfahrungen gemacht.

Was bringt denn eine größere LiMa??
hab nämlich keine Lust, dass mein Auto im Winter nicht mehr anspringt

Danke für die Mühe
derclassAfreak
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2004, 21:13
Die zweite Batterie wird beim fahren genauso aufgeladen, wie die erste Batterie. Ich würd mal sagen, dass sich ne größere Lima erst bei richtig richtig großen Anlagen rentiert.
Ein Cap wird dein Problem warscheinlich wirklich nicht lösen. Aber vieleicht liegt es wirklich nur daran, dass deine alte Batterie schon ziemlich schwach ist...

Gruß
Reitrok
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2004, 21:22
hi !
also von ner 2. batterie rate ich ab da das bei 500 rms noch völlig unangebracht ist ! tausch deine batterie aus und wenn das noch nicht reicht zieh dickere kabel rein ! ne cap wird dir da nur minimal helfen ! ne neue batterie statt der standartbatterie wird mehr bringen ! ich empfehle dir ne exide xxl ! ist billiger als sich ne cap zu kaufen !

mfg
Reitrok
doctorevil
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jul 2004, 21:27
@derclassAfreak
da ist mir aber noch was unklar: Wenn meine Lima schon zu schwach ist, meine 1. Batterie aufzuladen, wie soll sie es dann schaffen, die 2. Batterie auch noch mit aufzuladen??

So eine batterie z.B.?
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Gruß


[Beitrag von doctorevil am 09. Jul 2004, 21:28 bearbeitet]
platineye
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2004, 21:33
Wie groß ist denn jetzt deine LiMa??? Beachte: auf der Autobahn fährst du fast Volllast, d.h. Lima liefert maximale Leistung, da wird die Batterie schon nicht leer, es sei denn, du machst Klima, Fernlicht, Nebelschlußleuchte und Nebelscheinwerfer usw. an...
doctorevil
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jul 2004, 21:46
Meine LiMa liefert 70A.
@platineye das war mir schon klar, ich wollte ja nur wissen, ob es diese kleine LiMa schaft, auch noch eine 2. Batterie (theoretisch) aufzuladen wärend der Fahrt.
BiermannFreund
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2004, 22:41
im normallfall schon
aber nichts desto trotz sollte eine zweite batterie ab und zu geladen werden, da es bei gelbatterien spezielle ladegeräte benötigt um sie komplett zu laden.
mit der lima passiert das nicht, macht aber auch nix.
aber ne zweite wirst du eigentlich nicht brauchen, versuch es erstmal mit einer neuen
wenn die Batt von 96 is, dann is die nämlich verdammt alt und da kann das scho sein, dass die nich mehr volle leitung bringen kann.
also ersma vorn checken und dann das mit den kabeln testen, dann kannste ne zweite in betracht ziehen ^_^
das mit dem cap kann auch helfen
Animal
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jul 2004, 11:18
Stimme da voll BiermannFreund zu.

Für mich hört sich das ganz nach ner altersschwachen Starterbatterie an. Ne 70A Lima (so klein ist die nicht) lädt dir so ne Batterie locker auf, zumal der Golf 3 nicht allzuviel Schnickschnack an Bord hat.
Allerdings wäre es auch möglich, wenn ich es auch für dich nicht hoffe, dass die Lichtmaschine altersschwach ist.
Venom
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2004, 18:47
Ist doch alles Pillepalle... 530W und Flackern?

1) Mindestens 35mm² überall verlegen
2) 100 Euro für einen Cap sparen und nochmal 60 drauflegen für eine Exide Maxxima 900DC für vorne als Starterbatterie

... dann sollten alle Probleme weg sein!
... Lichtmaschinen werden nicht altersschwach, die gehen einfach Kaputt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Powercab
Stefan22AN am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
Billigster Kondensator/Powercab vs ohne
Hackman99 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  8 Beiträge
Subwoofer (800 Watt RMS) + Endstufe (900 Watt RMS) ok?
R.A.F. am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  2 Beiträge
Hilfe Powercab zieht ständig Batterie leer!
huenni323 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  9 Beiträge
Wie viel Watt RMS sind´s nun?
pong am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  5 Beiträge
[Frage] wieviel watt (rms) max. auf 16qmm
Angel2k am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  23 Beiträge
600 watt rms
Maxi1987 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  31 Beiträge
Twister F2-500 Frontsystem???
niepokonany am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  52 Beiträge
Impulse SD-500 wieviel RMS??
MastaOlli am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  6 Beiträge
was bedeutet rms
teufel7 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedBlackLevel
  • Gesamtzahl an Themen1.383.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.431