HILFE! Verständnisprobleme STROM/SIGNAL!

+A -A
Autor
Beitrag
brooklyn452
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2004, 00:05
WICHTIIIIIIIGGGGG!!!!!! NOOB benötigt HILFE!

Hallihallo!

Hier is wieder mal der Rookie aus der letzten reihe.

Hab ne wichtige frage:

Angenommen wir haben zwei GROUND ZERO GZPW 15 XQ im auto verbaut( wie auch immer)
kurz zum sub:
max. belastbarkeit 10(!) kW
Vier Schwingspulen zu je 4 ohm -> vier plus/minus anschlüsse -> vier monoblöcke wären 8(!) monos im kofferraum

hier liegt mein verständnisproblem: auch mit einer gelbatterie in der reserveradmulde können nur zwei der acht angespeist werden!?
Woher kriegen die andern den saft? (mal abgesehen von den vielen caps)

2) woher sollen die anderen sieben ein audiosgnal bekommen, wenn der cd tuner nur einen chinch ausgang besitzt? -> raff ich nicht ->HILLFFEEEE!

da ich grade so schön am schrifteln bin habe ich nochn paar fragen(tut mir leid wegen leseaufwand und nicht zusammenpassen mit thema , aber ich bin wissbegierig!! )

3) wie geht das mit den caps (Anschluss/ aufladen/entladen/erdung/kabellänge/Explosionsgefahr !!!!)

4)Batterien Sicherungshalter anschluss lichtmaschine und etc.
wie funktionieren / einbau / plaplapla

danke für geduld beim lesen und antwort abtippseln
brooklyn452
derclassAfreak
Stammgast
#2 erstellt: 08. Okt 2004, 07:23
Wow, was hast du denn vor?
Also 8 Monoblöcke brauchst du da nicht unbedingt (wäre natürlich sehr eindrucksvoll). Es Reichen theoretisch auch 4 (immer 2 Spulen parallel => 2Ohm) oder 2 (4 Spulen parallel => 1 Ohm).
Bei so einer Anlage wären natürlich mind. 2 Batterien im Kofferaum ganz angebracht. Von denen gehst du dann mit 50qmm jeweils auf einen Cap und von diesen dann jeweils an eine der Endstufen.
Das Signal vom Radio kannst entweder durch die Endstufen durchschleifen (viele haben einen Cinch-Ausgang, an dem dann das EIngangssignal anliegt) oder über Y-Kabel verteilen (nicht so professionell).
Außerdem solltest du bei so einer Anlage darauf achten, dass dein CD-Tuner mehr als einen Ausgang besitzt...

Gruß

Micha


Außerdem heißt es Cinch und nicht Chinch!
brooklyn452
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2004, 12:14
hallo an den derclassAfreak

tut mir leid hab mich vertippt

das mit den woofern war nur ne annahme, so ne art übertriebenes beispiel

also kann man von der batterie(polklemmen) mit MEHREREN kabeln wegfahren?
wie geht das dann mit den sicherungshaltern ?
die werden wohn auch bei gelbatterien im kofferraum benötigt, oder?

wie klappt das mit dem TRENNRELAIS , das zwischen erster batterie und zusatzbatterie geklemmt wird?
(vor allem bei zweiter zusatzbatterie?)

mfg
brooklyn452
brooklyn452
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Okt 2004, 13:38

brooklyn452 schrieb:


also kann man von der batterie(polklemmen) mit MEHREREN kabeln wegfahren?
wie geht das dann mit den sicherungshaltern ?
die werden wohn auch bei gelbatterien im kofferraum benötigt, oder?

wie klappt das mit dem TRENNRELAIS , das zwischen erster batterie und zusatzbatterie geklemmt wird?
(vor allem bei zweiter zusatzbatterie?)


jetz machet ma hinne hier

ich will keinen MONOLOG führen müssen -> das isn FORUM mit VIELEN menschen

kommuniziert mit mir BITTE
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2004, 14:00
also

zur Verkabelung


1.Polklemmen

gibt klemmen mit denen man direkt 50mm² abnehmen kann und noch 2x20mm²

habe an der Front eine gelbat und an den Polklemmen habe ich einmal 50mm² + die Standart Kabel in den 2x20mm² (mit nen bissel adapter basteln geht das

hab quasi ne neue leiste gemacht aus E-Cu an welche ich die Kabel wieder anschließen konnte die leiste wird von 2x20mm² gespeist da sie 2 geteilt ist (hauptkreise und Nebenkreise)

Masse solltest du übrigens auch eine neue machen hab daauch 50mm² benutzt

2. Verteiler

habe verteilerblöcke Benutzt an welche ich die Front Bat und die 2 Zusatz Bats angeschlossen habe

dort habe ich von der Front 50mm² auf 2x50mm² von den andern Bats abgehend in 250mm² für den Amp Verteiler welcher die Amps mit je 35mm² befeuert

3. trennrelais hab ich NICHT da es
1. noch nie nötig war und
2. extrem teuer ist wenn es das aushalten soll was angeschlossen ist (Stinger db1700+Exide Maxxima DC)

4. Masse

MAsse beziehe ich auch über einen Verteiler welcher an beiden seiten der Gurthalter mit je 50mm² ist

wenn du willst setz ich mich ncoh mal an Paint und mach dir ne Skizze wie du das machen kannst



musstedazu wissen wiviel Amps und ob im Kofferraum
wiviel Bat´s
Ob caps oder nicht
brooklyn452
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Okt 2004, 14:07
man wenn du das für mich machen würdest, wäre das voll nett von dir

das forum ist der kracher, wenn alle leute so nett und kooperativ sind

fettes danke

brooklyn452
brooklyn452
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Okt 2004, 14:13

derclassAfreak schrieb:
Wow, was hast du denn vor?
Also 8 Monoblöcke brauchst du da nicht unbedingt (wäre natürlich sehr eindrucksvoll). Es Reichen theoretisch auch 4 (immer 2 Spulen parallel => 2Ohm) oder 2 (4 Spulen parallel => 1 Ohm).
Bei so einer Anlage wären natürlich mind. 2 Batterien im Kofferaum ganz angebracht. Von denen gehst du dann mit 50qmm jeweils auf einen Cap und von diesen dann jeweils an eine der Endstufen.


na ja für jeden amp einen cap, hatte ich mir gedacht
wären 4 od. 8

amps wären übertriebenerweise 8 ground zero monos, wenn es nach mir ginge

batcap weiss ich nicht ob ich reinhauen soll

das ganze Material wäre alles im kofferraum
polosoundz
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2004, 14:15
Kleiner gut gemeinter Tip: Größenwahn ablegen!
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2004, 14:19
alao wiviel leistung willst du überhaupt haben?

und wiviel Amps macht das dann

hab bei mir nun Einen Emphaser Ea1600D fürn Sub der 2. wartet auf seinen Sub der die 4Kw verträgt


wenn du Power brauchst wie wär es mit Monoblöcken die Brückbar sind also 2 zusammen ->4KW @ 2Ohm

stromteschnisch ist schon klar dass es ein wenig mehr aufwand ist als du dir denkst

Cap´s kannst du dir da auch Knicken

Edit:

brauch für 4KW die Stinger und die Maxima zum drücken die sind nach 3 durchgängen auch ziemlich ebbe

kannste dir ja ausrechnen was du an Strom drauchst für 8Amps


[Beitrag von SPL_dynamics_+_Oktavia am 08. Okt 2004, 14:21 bearbeitet]
Pingu
Stammgast
#10 erstellt: 08. Okt 2004, 20:27

brooklyn452 schrieb:

jetz machet ma hinne hier

ich will keinen MONOLOG führen müssen -> das isn FORUM mit VIELEN menschen


Nanana, immer langsam mit den jungen Pferden. Wir sind hier ja nicht in der Arbeit
Wir machen das doch nicht Hauptberuflich, (obwohl, Dennis vll schon ;o) dass wir nur darauf warten das jemand ne Frage postet (obwohl grad gehtz mir so =)
Als ich in dieses Forum gekommen bin, hab ich erst mal seeehr viel Zeit mitgebracht, da ich schon wusste das das ein größeres Thema is. Also machs am besten wie ich, lies dir ein paar Threads durch und das was dich dann näher interessiert danach Suchst dann und vertiefst dich!

So, und nun 'was zum Geier' hast du vor? Hast du im Lotto gewonnen oder warum fragst du nach ner Anlage mit 10kW???

Gruß PINGU
brooklyn452
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Okt 2004, 21:41
man ich muss mich bei ALLEN ENTSCHULDIGEN

ich hätte es besser hervorheben sollen:

ES SOLL NUR EIN BEISPIEL SEIN, DAMIT ICH VERSTEHE, WIE MAN SO EINE MONSTERANLAGE VERKABELN SOLLTE-> EIN ÜBERTRIEBENES BEISPIEL!!!!

MEIN BUDGET WÄRE FÜR SOLCHE MONSTRÖSITÄTEN SOWIESO VIEL ZU KLEIN.

ich persönlich will nur einen TSW 5000 SPL von pioneer verkablen, und da weiss ich halt nicht was man braucht von wegen batterie und alles trum und dran
LINK zum thread Verstärker:
http://www.hifi-foru...um_id=76&thread=6678

tut mir leid wegen diesem missverständis

mfg an alle geduldigen forum teilnehmer, besonders an "Pingu". sorry
brooklyn452


[Beitrag von brooklyn452 am 08. Okt 2004, 21:42 bearbeitet]
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#12 erstellt: 08. Okt 2004, 22:28
Aber die "monsteranlage" ist doch ganz anders verkabelt als dein EINER verstärker !!!


für das projekt würde ich extra Stromverteiler aus schönen e-CU Stangen Fräsen und schick mit 250mm² verkabeln


bei dem anderen projekt reichen ja locker 2Dicke bat´s hinten und eine vorne

schön mit 2x50mm² verkabelt den Amp und dicke Sicherungen und das hat sich

den Strom ordentlich zu verteilen wäre das aufwendigste geworden

bei den BAt´s im heck kannst du auch aus Cu eine Scheine Fräsen die die beiden verbindet
Pingu
Stammgast
#13 erstellt: 08. Okt 2004, 22:54

brooklyn452 schrieb:
an alle geduldigen forum teilnehmer, besonders an "Pingu". sorry


Brauchst dich nicht zu Entschuldigen. Passt schon.
Ich war ja am Anfang auch so 'Wissensgeil'. *hehe*

Am besten lässt dich in 'Car Hifi Kaufberatung' beraten,
wenn dann was passendes gefunden hast dann kommst hierher ('Car Hifi Elektronik')
und wenn dann noch Fragen hast kannst nochmal in 'Car Hifi Allgemein' nachfragen.
Wir ham ja hier alles.

@SPL
Was sind den 'e-CU Stangen'?
Also ich wurd 99,periode9% reine massive Kupferschienen nehmen und die dann vergolden lassen!

Gruß PINGU
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2004, 00:09
e-Cu= Elektrolyt Kupfer

also durch anlegen von Spannung abgeschiedendes Kupfer zu 99,9 Periode Prozent rein

muss natürlich nachher noch vor Korrosion geschützt werden aber dann ist der Wiederstand wesentlich geringer als bei gekauften verteilern da die meist aus irgentwelchen Ramsch stoffen sind jedenfalls nicht aus reinem Cu


hab mit solchen meine verkabelung gemacht lässt sich nur sch... fräsen da die Späne so Weich sind dadurch dauert das Fräsen ewig

aber wenn man mal solche Verteilerschienen oder Bateriekopplungen hat möchte man sie nicht missen

denn was ist besser eine 3x1Cm Kupferstange oder ein 50mm² kabel was auch noch durch die Klemmen einen hohen Wiederstand bekommt

achso und deine reinen Kupferschienen sind Elektrolyt Kupfer
Pingu
Stammgast
#15 erstellt: 09. Okt 2004, 11:04

SPL_dynamics_+_Oktavia schrieb:
dein reine Kupferschienen sind Elektrolyt Kupfer


achso, ja dann schreib das doch auch!


SPL_dynamics_+_Oktavia schrieb:
also durch anlegen von Spannung abgeschiedendes Kupfer zu 99,9 Periode Prozent rein


Jedes wieder verwertete Kupfer wird u.a. durch Elektrolyse 99,99% rein! Darüber ist letztens ein Bericht bei Galileo gekommen.

Massive Kupferschienen haben wir in der Arbeit fast alle größen und längen. Das größte ist glaub 30mm breit und 10mm dick. *hehe* Richitge Prügel ...

Gruß PINGU


[Beitrag von Pingu am 09. Okt 2004, 11:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2* Vier- Kanal im Auto
Calimero_ am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  13 Beiträge
Gelbatterie
hifonics am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Gitarren Amp im Kofferraum
Misfits_Fiend am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  10 Beiträge
Anschlüsse HILFE!!!
nobody86 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  13 Beiträge
Fragen über Fragen (EQ, Remote, Strom, Tipps...) - Noob braucht Hilfe!
Uncle_Säbä am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Noob brauch Hilfe beim Strom
miregal am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  5 Beiträge
Ground Zero Verstärker Defekt
Donnergott am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  3 Beiträge
Ground Zero auch für techno ?
#Timo# am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  6 Beiträge
Ground Zero GZHB 3000
`tom` am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  3 Beiträge
Hilfe bei der Abstimmung
Hugo230TE am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ground Zero

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedSimJack
  • Gesamtzahl an Themen1.376.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.067