Strom für die HU

+A -A
Autor
Beitrag
PUG106S2
Inventar
#1 erstellt: 27. Okt 2004, 14:50
Aloha,

Da bald meine neue HU kommt, wollte ich mal fragen, ob man bei ner vernünftigen HU eine spezielle Stromversorgung braucht...

Es wird das Alpine 7893R und ich weiß nicht, ob ich das einfach so anschließen kann oder ob ich da noch ein separates Kabel von der Batt. und Masse hinziehen muss...
JPSpecial
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2004, 16:13
Bleibt dir überlassen wie du es machen möchtest.
Alpine legt in der Gebrauchsanleitung nahe, dass man ne separate Stromversorgung legen soll, ist auch sicher nicht von Nachteil wenn man´s macht.
Und wenn man es richtig professionel macht, bekommt die HU sogar noch nen Cap spendiert

Ich hab bei mir ne extra Stromversorgung (8²) gezogen...
PUG106S2
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2004, 16:37
Ich werde langsam wahnsinnig :/

Ich war eh grade bei ACR und hab mal angefragt, was es mich kosten würde, LS-Kabel (in die vorderen Türen) und Stromkabel (in den Kofferraum) verlegen zu lassen und der Kostenvoranschlag lag bei 400 Euro plus Material. Bei Car-Fidelity in Kassel, war es bei ca. 200 Euro plus Materialkosten, aber von denen wurde mir andererseits abgeraten und meine persönlichen Erfahrungen mit denen sind auch nicht sooo überragend...

Sprich, einer völlig überteuert, beim anderen grade noch akzeptabel aber unsicher wie die Qualität der Arbeit ist... da kommen mir zusätzliche Kabel grade nboch recht *g*
Audio-System-Golf
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2004, 16:54
Wie kann man sowas nur einer Firma machen lassen!

Die Kabel sind doch ruck zuck drinnen!

Welches Auto???

Und dann auch noch PLUS Material! Das ist ja Arschteuer! Geschweigedenn 400 Euro Plus Material!

Ich machs dir für 199!
JPSpecial
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2004, 16:55
Kabel legen kannst du auch selber machen wenn du nicht grade zwei extrem linke Hände hast ist das gar nicht so schwer...
Und muß ja nicht gleich in Rekordzeit ablaufen, einfach mal nen Samstag Vormittag einplanen und gut ist.
Eventuell kannst vorher so ein Reparaturbuch (z.B. "Jetzt helfe ich mir selbst") zu Rate ziehen,da ist iemlichgut erklärt wie man Verkleidungsteile abbaut und wo die serienmäßigen Kabel langlaufen.
PUG106S2
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2004, 17:29
Hab die Kabel beim ersten Mal selbst gelegt, ist aber nicht so prickelnd geworden, obwohl ich mir Mühe gegeben habe...

Powerkabel würde ich vermutlich noch hinbekommen, aber das mit dem LS Kabel in meine Tür ist ne recht haarige Angelegenheit, denn der Stecker ist masiv gegossen :/
JPSpecial
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2004, 17:51

der Stecker ist masiv gegossen

Der Dremel frisst sich durch Aber mal Spaß beiseite, wenn due vorsichtig mit Dremel oder Bohrmaschine rangehst, kann eigentlich nix passieren...
Oder falls in dem Stecker noch freie Steckplätze sind kannst auch bei deiner Werkstatt mal nachfragen ob du so Steckpins nachbestelen kannst, dann kannst die einsetzen, und das Kabel wie serienmäßig in die Tür führen.
PUG106S2
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2004, 18:22
Nein, da gehen Kabel direkt ins masiv gegossene rein und kommen vorne als Pins wieder an. Wo die Kabel innerhalb des Steckers genau sind, weiß keine Sau. Da ist auch nix mit vorsichtig dremeln
JPSpecial
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2004, 18:23
Wow, das ist krass... Was hast du für ein Auto?
PUG106S2
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2004, 18:29
Nen Peugeot 106... französische Autos warten gerne mit kleinen Tricks auf *g*
Klangpurist
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2004, 18:37
mach doch einfach nen zweiten Kanal in die Türen, haben wir bei Dennis im Polo auch gemacht und des sieht richtig Profi Mäßig aus einfach schutzschlach genommen und gut war.
PUG106S2
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2004, 18:45
Ich bin der festen Überzeugung, dass Leute die keine Ahnung haben (so wie ich) nicht in der Karrosserie herumbohren sollten
Klangpurist
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2004, 18:53
najaaa, so wild is das auch nicht
PUG106S2
Inventar
#14 erstellt: 27. Okt 2004, 19:04
Würdest du mich an deinem Auto bohren lassen ?

Siehste
PUG106S2
Inventar
#15 erstellt: 01. Nov 2004, 17:26
Also meine HU geht nicht an

Zündungs- und Dauerplus habe ich schonmal versuchsweise getauscht, daran lags auch ned. Verkabelungsseitig habe ich brav Farbe zu Farbe getan und alles was ich nicht brauche leer gelassen...

Woran kanns liegen ?
mrniceguy
Moderator
#16 erstellt: 01. Nov 2004, 17:32
Die Farben von Auto und Radio müssen nicht unbedingt übereinstimmen.

Vergleich mal die Belegung des Radios mit dem des Autos: KLICK
PUG106S2
Inventar
#17 erstellt: 01. Nov 2004, 17:35
Also die Farben müssten soweit stimmen, mein Sony CD MP 40 hat vorher auch immer gefunzt
mrniceguy
Moderator
#18 erstellt: 01. Nov 2004, 17:40
Ok, dann hab ich nichts gesagt
PUG106S2
Inventar
#19 erstellt: 01. Nov 2004, 17:54
Hmm, ich hab grade eine durchgeschmorte 15 A sicherung im Autosicherungskasten gefunden... könnte es daran liegen ?

Wenn ja, kann ich die bedenkenlos gegen ne 20er oder 25er austauschen ?
mrniceguy
Moderator
#20 erstellt: 01. Nov 2004, 18:00
Ich würds nicht machen. Das hat schon seinen Sinn dass da nur die 15 A drin sind.
PUG106S2
Inventar
#21 erstellt: 01. Nov 2004, 18:01
Hrm... im Alpine ist ne 20er drin.. das würde dann bedeuten, dass ich doch neuen Strom verlegen muss ?
mrniceguy
Moderator
#22 erstellt: 01. Nov 2004, 18:16
Wenn du die LSP-Ausgänge nicht nutzen willst kannst du es auch an die orginale Verkabelung hängen.
PUG106S2
Inventar
#23 erstellt: 01. Nov 2004, 18:18
Es hängt an der normalen Verkabelung und die LS Ausgänge sind abgeschnitten *g*

Mein Peugeothändler meinte das mit der Sicherung würde vermutlich bedeuten, dass ich nen kurzen im Radio habe O_o
enforcer666
Inventar
#24 erstellt: 01. Nov 2004, 23:55
also n kumpel hat n 9815. der hat 6mm² verkabelt und n 0,02F elko davor gemacht...

werd ich auch machen!!! (9835R)
PUG106S2
Inventar
#25 erstellt: 02. Nov 2004, 04:54
Gnah...

Nach langer langer Einbauarbeit und gequetschten Fingern bei mehreren Beteiligen (kein Scherz) sitzt mein Alpine jetzt mehr oder weniger fest in der Mittelkonsole.

Zwei bedeutende Macken treten allerdings noch auf:

Zum einen gibts musikalisch ab und an mal Aussetzer, das wird aber vermutlich daran liegen, dass ich den hinteren "Dorn" abgemacht habe um das Radio trotz wildem Kabelwust in den Schacht zu bekommen.

Das nächste Problem ist noch schwerwiegender, beim Drücken von Knöpfchen zum Einstellen der neuen interessanten Funktionen wie Weichen, LZK und parametr. Equi geht das Radio aus und danach wieder an, statt ordentlich ins Menü zu wechseln. Kann das an der mangelnden Stromversorgung liegen oder wird es eher ein Gerätedefekt sein ?
maschinchen
Inventar
#26 erstellt: 02. Nov 2004, 09:36

Nach langer langer Einbauarbeit und gequetschten Fingern bei mehreren Beteiligen (kein Scherz) sitzt mein Alpine jetzt mehr oder weniger fest in der Mittelkonsole.


da wird einem ja beim mitlesen übel..

wo wohnst du denn?
evtl. erklärt sich hier aus dem forum ja jemand bereit, dir zu helfen...
PUG106S2
Inventar
#27 erstellt: 02. Nov 2004, 16:04
Da ist echt ein wahnsinniger dicker Kabelwust hintendran... drei Cinch-Ausgangskabelpaare, ein dickes CD-Wechsler Kabel, ein Antennenstecker, ein Stromanschluß mit externem Sicherungshalter und einer Drosselspule... All dieser Kram war bei meinem ollen Sony in der HU statt zusäzlich hintendrin im Radio, statt in Kabeln draußen

Komme aus Kassel... in Nordhessen sieht es aber forenmäßig erfahrungsgemäß dünn aus

Denkt ihr denn dass es an der Stromversorgung liegen könnte ? Und könnte man, wenn dem so ist vielleicht die interne Endstufe ausstellen, denn die LS-Ausgänge nutze ich eh nicht


[Beitrag von PUG106S2 am 02. Nov 2004, 16:18 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#28 erstellt: 02. Nov 2004, 17:15
Die interne Endstufe müsstest du deaktivieren können.

viele aktuelle alpines bieten dieses Ausstattungsmerkmal.

Evtl. ists dann ja schon besser.


maschinchen über PUG106S2
"Hi, Pug.
Du bist wirklich phänomenal!"


Immer wieder gut...
PUG106S2
Inventar
#29 erstellt: 02. Nov 2004, 17:19
Jepp, ich mag die Sig auch

Weißt du zufällig wie man die deaktivieren kann ? Im Handbuch steht dazu leider nichts
maschinchen
Inventar
#30 erstellt: 02. Nov 2004, 17:50
bei mir:

"f/setup" mind. 3 sec gedrückt halten

mit << oder >> den gewünschten unterpunkt auswählen (bei mir: "pwr-ic")

mit "band/tel" die einstellung auf "pwr-ic off" stellen

so gehts bei mir...
PUG106S2
Inventar
#31 erstellt: 02. Nov 2004, 17:59
Geil, jetzt kann ich das Radio bedienen... darf es nur nicht so laut machen
-Hoschi-
Inventar
#32 erstellt: 02. Nov 2004, 22:36
Nicht so laut, weil es sonst ausschaltet oder wegen den Nachbarn..
PUG106S2
Inventar
#33 erstellt: 02. Nov 2004, 23:22
Schaltet sonst aus... hängt halt noch an der Werksverkabelung

Meine Nachbarn sind eh schon taub
PUG106S2
Inventar
#34 erstellt: 03. Nov 2004, 13:18
Hmm, apropos laut... es gibt da noch einen Punkt den ich nicht ganz verstehe... ich musste die beiden Kanäle für meinen Subwoofer ordentlich aufdrehen im Vergleich zu den Frontlautsprechern, wenn ich das Verhältnis in Beziehung zu dem setze, was ich vorher mit dem Sony CD MP 40 hatte.

Ich habe nur keinen blassen Schimmer warum, immerhin hat der Sub-Ausgang beim 7893R im Gegensatz zu den Front- und RTear-Cinchs (2 v) ganze 4 V, müsste demnach ja eigentlich weniger stark aufgedreht werden, oder O_o
Klangpurist
Inventar
#35 erstellt: 03. Nov 2004, 16:38
Mein Radio hat beim Drücken immer ausgeschaltet. Liegt das an zu wenig Strom? Sprich mangelnder Verkabelung?
PUG106S2
Inventar
#36 erstellt: 03. Nov 2004, 18:40
Also vorstellen könte ichs mir gut... meins lief jedenfalls ohne interne Endstufe schon deutlich besser, was wohl an dem nicht zu geringen Stromverbrauch der Alpine liegt und einige haben ja sogar eine Blackout-Funktion (nein, es hat nichts mit Gedächtnisverlust zu tun) um Strom zu sparen, was den Klang optimieren soll...
Klangpurist
Inventar
#37 erstellt: 03. Nov 2004, 20:24
Darum gehts ja, ich hatte die Endstufe der HU nichtmal an
PUG106S2
Inventar
#38 erstellt: 04. Nov 2004, 05:30
Ja, aber auch um ne höhere Lautstärke an den Cinchs zu produzieren muss die HU sich ja anstrengen... vielleicht ist auch einfach vorne das Bordnetz so weit abgefallen, dass die Spannung zu tief gesunken ist... Jedenfalls wäre ein Stromprob das einzige was ich mir vorstellen kann. Überhitzung wäre bei kurzen Burps ja sehr unwahrscheinlich

Gnah, habe grade festgestellt, dass das Radio gar keinen parametrischen 4 Band Equalizer hat... da war ich bei LZK irgendwie automatisch von ausgegangen.. Shit


[Beitrag von PUG106S2 am 04. Nov 2004, 05:32 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#39 erstellt: 04. Nov 2004, 14:11
ohne Meßequipment kannst du den ohnehin nicht richtig einstellen (es sei den, du bist Musikprofi oder hast ein absolutes GEhör).

Trotzdem natürlich ärgerlich! ABer: steht so etwas nicht auch evtl. in jeder Produktbeschreibung (z.B. bei Alpine!)?


[Beitrag von maschinchen am 04. Nov 2004, 14:12 bearbeitet]
subtek
Stammgast
#40 erstellt: 04. Nov 2004, 14:36
hast du denn ein multimeter, dann könntest du doch mal die spannung am radio messen wenn du aufdrehst, ansonsten legst halt mal ein 4er, oder noch besser ein 6er stromkabel von der batterie zum radio. und wenn du es perfekt machen willst höngst noch ein 100.000MYF Cap für 15EUR dazwischen, dann hast du eine perfekte stromversorgung für dein radio, das wird es dir damit danken das es nicht mehr ausgeht und der klang sehr viel harmonischer wird. man glaubt kaum was das bei einem radio ausmacht.
Klangpurist
Inventar
#41 erstellt: 04. Nov 2004, 17:08
Ich werde das auch machen, fahre zwar nicht mehr zum Drag (naja vielleicht ab und zu) aber trotzdem kann man ja Vodoo technisch mal die Stromversorgung der HU mit guten Kabeln und nem Kondi Puffern. Irgendwas bringt es auf jeden Fall, und wenns nur ein ruhiges Gewissen ist, ist mir das auch egal
subtek
Stammgast
#42 erstellt: 04. Nov 2004, 17:26
das ist nicht voodoo.. :-) hab das jetzt schon an 3 anlagen gehört den unterschied. ist schon krass was der unterschied zwischen einem 1mm² und einem 6mm² für einen unterschied macht. vorallem wenn du direkt an die batterie gehst und das mit einem gescheiten sicherungshalter absicherst, hast du auch geringere übergangswiderstände. also bei mir ging das originale kabel von der batterie an einen kasten ,der auf der batterie liegt, in dem ist eine billigstreifensicherung, von da aus geht 1 10mm² in den innenraum, und von dort dann die einzelnen verteilungen und sicherungen für den innenraum.
also sind mind. 2übergänge mehr und 2 billig sicherungen mehr als direkt, dazu noch dünne kabel. wenn da dein radio bissl strom zieht bleibt da schon was hängen...
bei mir ist der HT weicher geworden bei hohen pegeln, hat selbst meine freundin gehört (die da nicht versiert ist in dem bereich) und die bühnenabildung wurde besser.
Klangpurist
Inventar
#43 erstellt: 04. Nov 2004, 17:30
Na dann steht der Maßnahme ja nix mehr im Wege ich glaube ich nehm gleich 25mm² da hab ich noch welches liegen
subtek
Stammgast
#44 erstellt: 04. Nov 2004, 17:33
übertreiben brauch man es auch nicht... aber 6er ist schon ok..
PUG106S2
Inventar
#45 erstellt: 04. Nov 2004, 18:16
Ich wollte mir den Frequenzgang ja bei ACR oder so mal messen lassen, aber das kann ich mir jetzt auch schenken...

Sehr ärgerlich, da ich grade mit dem Mittelton-Bereich überhaupt nicht zufrieden war und das Alpine nur Bass und Treble einstellen kann
Tilt
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 04. Nov 2004, 18:25
So jetzt hab ich mich auch noch angesteckt werd das auch mal bei mir testen ...

... schaden kanns ja eh nicht und wenn's nichts nützt kann mann wenigstens ruhiger schalfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HU
Opel_Fan am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  3 Beiträge
einbau hu
theoneandonly am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  3 Beiträge
HU+amp
moe_87 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Stromversorgung für 2 HU...
Diegodelanoche am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  5 Beiträge
Vollaktiv über die HU???
Standup4Liberty am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  24 Beiträge
WECHSEL DER HU
brockie111 am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  2 Beiträge
Frage zu Alpine HU
Kanazuchi am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  3 Beiträge
HU Alpine Speicherverlust
Alphaphonix am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  25 Beiträge
Reicht der Strom für...???
Binford220 am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
strom für kondensator, verstärker?
grandy am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedfettarme_H-Milch
  • Gesamtzahl an Themen1.376.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.454