Brauche Hilfe für Anlageneinbau

+A -A
Autor
Beitrag
Azzkickr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2005, 16:00
Hallo Leute,

bin kurz davor mir meinen Traum zu erfüllen und endlich eine fette Anlage ins Auto reinzusetzen.

Zur Info: folgende Komponenten werden reingesetzt

LS vorne: Focal 165 K2-Power
Endstufe LS: Hifonics Zeus ZX6400
Subwoofer: Syrincs Rabiator 12
Endstufe Sub: Hifonics Brutus BX1000D

Bei diesen Sachen kenn ich mich auch recht gut aus, und denke, dass ich dort eine gute Auswahl getroffen hab

Wo ich aber nun Hilfe brauche, sind die vermeintlichen "Kleinigkeiten".. nämlich Kabel, Kondensator, Verteiler und Sicherungen.

Welche Komponenten würdet Ihr hier verwenden?

Konkret: a) welche Kabeldicke vor und nach dem Verteiler
b) welcher Kondensator (wieviel Farad, Marke?)
c) welcher Verteiler (mit Sicherung? Marke?)
d) welche Sicherungen (wieviel A?)

Danke im Vorraus

Azz
Pingu
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2005, 19:38
Um dir die Kabeldicke und die Sicherungsgrößen sagen zu können, brauchen wir die RMS Angaben, deiner ganzen Komponenten.

Kondensator ist der 1F Helix gut. Aber der 1F Brax besser.

Verteiler gibt es bei http://www.audiotechnik-dietz.de/ gute.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
Azzkickr
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2005, 20:01
Also Subwoofer hat 400W RMS
und die Endstufe an 4 Ohm 350W, an 2 Ohm 700W und an einem 1000W (digitaler Monoblock, alles RMS Angaben)
Azzkickr
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jan 2005, 20:05
sorry, die Lautsprecher ganz vergessen:

Die Endstufe 4x85 RMS
die Lautsprecher 100W RMS (2-Wege component)
lxr
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2005, 23:18

Azzkickr schrieb:
sorry, die Lautsprecher ganz vergessen:


Begründung ?!
Azzkickr
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jan 2005, 03:03
hatte lediglich vergessen, die Leistungsdaten der Lautsprecher inkl. Endstufe anzugeben
Dukeofworld
Neuling
#7 erstellt: 03. Jan 2005, 08:40
Hallo, rein rechnerisch hast du eine Leistung von etwa 1700 Watt, das ganze geteilt durch 12 Volt , dann hast du einen Strom von 141 Ampere. Dafür würde ein 25 Quadrat reichen. Aber mehr ist immer besser. Ich würde ein 35 bis 50 Quadrat ziehen. Schließlich brauchst du ja auch noch reseven. Das 35 Quadrat kannst du mit 180 Ampere max. absichern und das 50 Quadrat mit max.210 Ampere. Du kannst aber auch einfach die Sicherungen deiner Endstufen zusammenzählen und schon hast du die Gesamtstomaufnahme. Für die Hauptsicherung nimmst du dann um die Selektivität zugewährleisten 2 Stufen höher. Eine größere Batterie wäre vom Vorteil, eine Optima oder sowas. Und denk dran das die Hauptsicherung max. 30 cm. hinter dem Pluspol der Batterie montiert wird.
Pingu
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2005, 12:50

Dukeofworld schrieb:
Du kannst aber auch einfach die Sicherungen deiner Endstufen zusammenzählen und schon hast du die Gesamtstomaufnahme.

Falsch! Mit der Sicherung im Kabel sichert man das Kabel selber ab (zB vor Kabelbrand) nicht die Endstufe. Die Endstufe hat ja selber Sicherungen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
Dukeofworld
Neuling
#9 erstellt: 03. Jan 2005, 13:58

Pingu schrieb:

Dukeofworld schrieb:
Du kannst aber auch einfach die Sicherungen deiner Endstufen zusammenzählen und schon hast du die Gesamtstomaufnahme.

Falsch! Mit der Sicherung im Kabel sichert man das Kabel selber ab (zB vor Kabelbrand) nicht die Endstufe. Die Endstufe hat ja selber Sicherungen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.



Warum soll das bitte falsch sein, du brauchst doch die Gesamtstromaufnahme um den Kabelquerschnitt zu ermitteln. Wenn du einen zugeringen Querschnitt nimmst kannst du nicht die volle Energie ausnutzen.Jeder Querschnitt ist nach VDE Abzusichern, auch wenn es das im Car Hifi Bereich nicht so gibt. Und des weiteren hab ich auch geschrieben das die Hauptsicherung ca. 30 cm nach der Batterie kommt. Die Hauptsicherung braucht ja auch die richtige Größe , weil sonst die Endstufen zuviel Strom ziehen. Es ist richtig das die Hauptsicherung gegen einen Kabelbrand da ist!

MFG
Azzkickr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jan 2005, 14:07
Also mal zusammenfassend:

ich habe zwei Endstufen mit einer RMS Leistung von 4x85 Watt und 350Watt (an 4Ohm)
welche Ohm-Zahl ist denn für die Berechnung wichtig?

Ist es also ok, wenn ich von Batterie bis Kofferraum ein 35mm² (abgesichert mit 100A) lege, dort über einen Verteiler auf 2x16mm² (sind hier 20mm² sinnvoller?) abgesichert mit jeweils 60A und dann die eine Leitung über ein Kondensator (max. 30cm, reicht mir noch 1F?) an die Sub-Endstufe.

EVENTUELL, irgendwann mal eine stärkere Starterbatterie.

Kann man das so verbauen, ohne dass ich große Leistungsverluste oder gar Risiken eingehe?

Bitte schnelle Antwort, will schließlich schnell Mucke hörn :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe beim Anlageneinbau!
Winkmaster am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  6 Beiträge
Anlageneinbau - Wie ?!?
k0dj am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  3 Beiträge
Problem nach Anlageneinbau Hilfe!
Briegel am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  3 Beiträge
Anlageneinbau !
sascha10 am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe
QueQ am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei Konfiguration
SirPatrick am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  4 Beiträge
brauche Hilfe beim anschliessen!
Markus20 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  5 Beiträge
Brauche schnelle Hilfe!!!
Sch3d3f4n am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  5 Beiträge
Brauche Schaltplan+Hilfe
Smaggs am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  8 Beiträge
brauche dringend hilfe! kondensator
bruce_will_es am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitglied-core-
  • Gesamtzahl an Themen1.390.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.469.198

Hersteller in diesem Thread Widget schließen