Leistungsverteilung bei Amp

+A -A
Autor
Beitrag
f.ritz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jan 2005, 14:47
Hallo!

Ich bin ganz neu in diesen Thema und habe eine Frage zu der Verteilung der Leistung von einem Soundverstärker.
Und zwar was passiert wenn man an einem 2-Kanal Versärker einfach 4 Boxen anschliest? Wie wird die Leisung verteilt, was passiert mit dem Sound usw.?
Alle passende Beiträge sind hier erwünscht!!!!!!!
chrizz83
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Jan 2005, 14:51
kommt auf die Ohmzahl und Belastbarkeit der Boxen, die Schaltung und die Stabilität und Leistung des Verstärkers an. Gehts ned ein wenig konkreter?
f.ritz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jan 2005, 15:03
Also ich habe zwei Coaxial Boxen von Axton(CAX168 100Watt 4Ohm) diese sind an ein 2-Kanal Verstärker auch von Axton(C408 2 x 120 W RMS an 4 Ohm) angeschlossen, jetzt fählt mir aber trotzdem ein bisschen von Bass, da dachte ich klemme ich doch einen Subwoofer dran!
Welchen Bassrolle es sein soll weis ich noch nicht bzw. wollte erstmal wissen ob es überhaupt möglich und vertäglich für meine Anlage ist!
chrizz83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2005, 15:12
Da kannst keinen Sub dazuhängen. Du brauchst einen 2.Verstärker oder einen Aktivsubwoofer. Außerdem würde ich von einer Bassrolle dringend abraten. Informier dich vor dem Kauf in der Subwoofer/Gehäuse-Abteilung des Forums!
f.ritz
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Jan 2005, 15:17
Woran liegt den das, ich habe einen Kumpel der hat es ohne nachzudenken einfach gemacht und die Anlage funktioniert noch(abgesehen von Soundqualität)!?!?!?
-Hoschi-
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2005, 15:20
Hmm ist der Amp evtl. Tri-Mode fähig....? Dann brauchst du nicht unbedingt eine 2.Amp. Natürlich wäre es besser..
maschinchen
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2005, 15:21

chrizz83 schrieb:
kommt auf die Ohmzahl und Belastbarkeit der Boxen, die Schaltung und die Stabilität und Leistung des Verstärkers an. Gehts ned ein wenig konkreter?


Das Ding ("Ohmzahl") heißt Wechselspannungswiderstand oder Impedanz!


Woran liegt den das, ich habe einen Kumpel der hat es ohne nachzudenken einfach gemacht und die Anlage funktioniert noch(abgesehen von Soundqualität)!?!?!?


Woran das liegt? Evtl. daran, dass dein Kumpel ein bisschen zu wenig nachdenkt?

NEin, im Ernst: Der Verstärker schafft das im allgemeinen (wenn es nicht gerade in Volllastbereiche geht), aber die Qualität leidet stark.
Außerdem kann man keine Filter (Tiefpass/Hochpass) benutzen. Es dürfte klanglich also keine Offenbarung sein.
chrizz83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jan 2005, 15:28
Kaputt wirds zwar nicht gleich, aber wer will schon von der Soundqualität absehen!?!? Außerdem ist der Verstärker zu schwach um auch noch einen vernünftigen Woofer anzutreiben.
Wenn du keinen 2. Verstärker willst kannst dir auch einen 4-Kanal-Verstärker zulegen.
Wenn du es trotzdem an deinen 2-Kanal dazuhängen willst verwende wenigstens eine Tri-mode Schaltung die ist wahrscheinlich in der Bedienungsanleitung von deinem Verstärker beschrieben.
chrizz83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Jan 2005, 15:30
@ maschinschen:
wenn wir schon so genau sind: Es heist Scheinwiderstand oder Impendanz aber sicher ned Wechselspannungswiderstand
maschinchen
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2005, 15:38

@ maschinschen:
wenn wir schon so genau sind: Es heist Scheinwiderstand oder Impendanz aber sicher ned Wechselspannungswiderstand


Oha! Gib mal z.B. bei Google "Wechselspannungswiderstand" ein.

DAnn siehst Du, dass ich zumindest nicht der einzige bin, der das Wort benutzt, um den Zusammenhang von Frequenz und Impedanz zu verdeutlichen.

Strenggenommen ist der "scheinwiderstand" (erklär das mal einem LAien) der Betrag der Impedanz, die wiederum aus Wirkwiderstand und Blindwiderstand besteht!

Aber erklären kannst Du das ja...
f.ritz
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 25. Jan 2005, 16:56
Wie ist es eigentlich wenn man eine TRI Mode Frequenzweiche(z.B.: http://cgi.ebay.de/w...d=1&ssPageName=WDVW)
dazu schaltet?


[Beitrag von f.ritz am 25. Jan 2005, 16:58 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2005, 17:11
Damit kannst du arbeiten!

Du hast allerdings durch die passive Weiche gewisse Verluste.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was passiert mit Strom wenn Amp nicht einschaltet?
melzmann am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  14 Beiträge
Anschluss von 2 Wege Boxen an 4 Kanal Amp
f_flo am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  6 Beiträge
Was tun wenn endstufe zu viel leistung hat?
anaac am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  10 Beiträge
Leistungsverteilung bei Frequenzweiche
lszero am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  14 Beiträge
fraben zu leistung und verteilung
Db_PSYCHO am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  22 Beiträge
Wie misst man die Leistung einer Amp???
Puredoze am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  11 Beiträge
2 LS und 2 Subs an einen AMP, aber wie?
LiQuIdO_ThE_ChiLLa am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  10 Beiträge
was passiert, wenn die sicherung zu groß isT?
lalelub am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  6 Beiträge
doppelschwinspule und 4-kanal amp?
mauner am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  9 Beiträge
8Ohm LS an 4Ohm Frequenzweiche.was passiert?
marcelles am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedPellemasta
  • Gesamtzahl an Themen1.376.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.306