HILFE !!!

+A -A
Autor
Beitrag
RT99
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2005, 18:20
Hab ein problem :/

Und zwar hab ich nun am Samstag meine endstufe schön eingebaut sub ran usw alles ordentlich verkabelt und isoliert usw aber jetzt is jedesmal wenn das auto länger als ein paar sttunden steht meine Batterie leer O_o wieso?

also erst dacht ich die endstufe is noch an also hab ich geschaut wenn ich auto und radio usw anmach dann leichtet sie wenn ich den motor dann abstell und radio ausmach usw leuchtet sie aber nichmehr ?¿? aber ansich muss es die endstufe sein die den strom zieht sonst hab ich nix verändert und hatte noch nie probleme mit meiner Batterie ...

Verkabelt müsst sie auch richtig sein plus an batterie plus und minus an das metal hinten vom gurthalter usw

was kann ich machen ???
sthpanzer
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2005, 20:13
Wenn die LED aus ist sollte der Amp eigendlich ausgeschaltet sein.
Um sicher zu gehen, kannst Du ja mal das Remote von der Endstufe abziehen und schaun, ob sich die Batt immernoch entläd.
RT99
Stammgast
#3 erstellt: 27. Apr 2005, 11:39
ok werd ich mal probieren aber geht leider erst heute mittag da ich ja das andere auto brauch zum starten
Jagger192
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2005, 11:46
hi

hast du kein multimeter?
damit kannst du doch messen ob du krichstrom hast im auto?
hast du was am radio gemacht?

Jagger
RT99
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2005, 12:49
was is ein multimeter?^^

ne am radio hab ich nix gemacht und das bekommt auch kein strom wenn die zündung net an is das is an die gekoppelt von daher kannst das auch garnich sein
enforcer666
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2005, 13:01
sowas:


also so wie sich das liest, hast du echt kriechstrom. oder deine batt ist total am sack!!!
RT99
Stammgast
#7 erstellt: 27. Apr 2005, 19:02
ja natürlich muss der strom irgendwo kriechen die batterie war davor in ordnung is nie leer gewesen usw

aber wie bekomm ich das weg?^^
enforcer666
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2005, 22:06
du musst rausmessen wo du kriechstrom hast und das "unterbinden".
gottschi0109
Stammgast
#9 erstellt: 27. Apr 2005, 23:22
wie und wo misst man, ob man kriechstrom hat. bitte eine kleine erklärung, danke!
tombonn
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Apr 2005, 08:48
klemm an der Batterie einen Pol ab und schliess das Multimeter im höchsten Amperemessbereich in Reihe dazwischen ->d.h.: Batteriepol->Klemme 1(egalwelche) vom Multimeter->Klemme 2 vom Multimeter-> Batteriekabel!
Jetzt hast du auf dem Multimeter eine Anzeige, die dem Kriechstrom entspricht (das Vorzeichen ist mal egal). An der Stelle kannst du anfangen, der Reihe nach die Sicherungen zu ziehen, am besten erstmal die der Endstufe. Irgendwann geht die Anzeige am Multimeter auf Null und die Bauteile, die du mit dieser Sicherung abgeklemmt hast, verursachen den Kriechstrom. Aber vergiss die Lichtmaschine nicht, die hat keine Sicherung, aber den Regler, in dem defekte Dioden auch für den Kriechstrom verantwortlich sein können
Wenn du die Sicherung gefunden hast, an der der Kriechstrom unterbrochen wird, fängt die Arbeit an--> im Schaltbild feststellen, welche Verbraucher dranhängen und die einzeln abklemmen, bis der Defekte ermittelt ist
Wenn du nur an der Endstufe gearbeitet hast, sollte das ja relativ schnell gehen
gottschi0109
Stammgast
#11 erstellt: 28. Apr 2005, 09:32
super, das werde ich mal ausprobieren, danke! aber warum muss man da einen pol abmachen. bei reihe kann ich doch auch einfach beide kabel an einen pol halten, kommt doch aufs selbe heraus, oder?
tombonn
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Apr 2005, 10:45

Wenn du beide Kabel an einen Pol hälst, kannst du dir das Messgerät auch sparen, du wirst nämlich 0A messen...
Mach lieber ein Batteriekabel von der Batterie ab und halt das Messgerät dazwischen... s.o.
gottschi0109
Stammgast
#13 erstellt: 28. Apr 2005, 10:55
ok, habe ich gemacht. habe 0A. so sollte das sein :). endstufe war zwar nicht dran, aber ich hatte ja bis jetzt auch keine probleme. nun denn, vielen dank

p.s.: welcher pol ist doch egal, nech. habe das nämlich mit dem minuspol gemacht, weil ich da besser rankomme.


[Beitrag von gottschi0109 am 28. Apr 2005, 10:56 bearbeitet]
tombonn
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Apr 2005, 11:34
ja, es ist egal, welcher Pol
RT99
Stammgast
#15 erstellt: 29. Apr 2005, 16:43
es kann nur die endstufe sein weil davor hat ich nie probleme also wenn die endstufe kriechstrom hat was dann ?

kann ich die an die zündung anschlisen das die wirklich nur strom bekommt wenn das auto ein is ? so wie mein radio ? wenn nein was dann ?
gottschi0109
Stammgast
#16 erstellt: 29. Apr 2005, 17:00
mhm, das ist glaube ich schwer. da müsste man feststellen was genau in der stufe den kriechstrom verursacht. haste noch garantie? wenn nicht bau nen schalter ein, damit du das ding ausschalten kannst :).
tombonn
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Apr 2005, 22:46

RT99 schrieb:
kann ich die an die zündung anschlisen das die wirklich nur strom bekommt wenn das auto ein is ?

Du kannst die Stufe mit der Zündung einschalten, aber nur über ein Relais das den Strom auch schalten kann (Batterietrennrelais) Du legst ja nicht umsonst ein 35 mm^2 Kabel von der Batterie zur Stufe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen, knacksen usw.
Karbuk am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Batterie leer!!! Liegts am Radio???
mad am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  9 Beiträge
Auto-Radio
babbelguns am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  5 Beiträge
Radio + Endstufe
blackus3r am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
150 mA Ruhestrom; Radio saugt die Batterie leer!!!
RhinoLux am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  18 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Anlage läuft im stand... aber wenn motor an dann...
Michaelistwiederdaa am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  8 Beiträge
Auto Radio
Jacko88 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  11 Beiträge
Endstufe aus wenn Bass zu laut ABER nur wenn Motor läuft
raymon64 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  10 Beiträge
Kratzen und Rauschen, wenn Motor kalt ist
Acoustico am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedholiol
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.416