Sub geht während der Fahrt aus...

+A -A
Autor
Beitrag
murderdeath
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2005, 13:23
Also ich habe folgendes Problem:

Während der Fahrt kann es passieren das mein Sub ausfällt. Wenn ich dann das Radio ausschalte und dann sofort wieder einschalte Funktioniert er wieder. Passiert meisst am Anfang einer Fahrt. Das passiert auch nur wenn ich am Anfang direkt auch etwas lauter höre, wenn ich erst etwas leiser höre und dann aufdrehe ist es noch nie passiert.

Trifft meine Vermutung zu, dass die Batterie das einfach nicht mitmacht und die Spannung kurzzeitig abfällt und dadurch der AMP ausgeht ?
dietros_kicker_38
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2005, 13:39
Ja könnte sein!
Was sind denn das für Komponenten?
Was haste für Kabelquerschnitte?
Kondensator?
M|ch|
Neuling
#3 erstellt: 02. Mai 2005, 13:46
Hi,

versuch mal sobald es wieder passiert die Lautstärke niedriger zu drehen, könnt ja sein das der amp dem ganzen nicht standhält und er sich dan abkappt.
So is es bei mir wenn ich über 50 bin aslo sprich längere Zeit auf 56 oder so passierts manchmal dass die amps aufgeben bis ich wieder runterdreh.

MFG Michi
Firewire91
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mai 2005, 14:26
Nenn mal die Namen deiner verbauten Komponenten!
murderdeath
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mai 2005, 15:13
Endstufe: Pyle PA 260
Sub: Groundzero GZRB 30 BR
Lautsprecherkabel: 2,5 mm²
Stromkabel: 2,5mm Radius = pi*r² ~ 20mm²
murderdeath
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2005, 19:09
Kann mir denn keiner helfen ?
murderdeath
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Mai 2005, 15:09
scheint ja keinen wirklich zu interessieren, mein Problem...
Damageforce
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mai 2005, 16:42
Boah, immer diese Ungeduld

Wie hast Du das den verdrahtet ? Deine Endstufe ist ne Zweikanal mit 60 Wattlein pro Kanal. Kannst Du mal in die Anleitung schauen ? Ich such schon seit ca. 20 Minuten doof rum. Die scheint NICHT BRÜCKBAR ZU SEIN.

Also wenn Du die gebrückt hast dann wundert mich nix Die Pyle PA 260 ist für den Sub denkbar ungeeignet wenn der 1x 4 Ohm hat und Du hast die da gebrückt dran dann kein Wunder....

Ich brauch mehr Fakten !

Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Mai 2005, 16:51
Die ist auf jedenfall Brückbar, steht zum einen in der Anleitung und auch auf der Endstufe selbst...daran kanns also net liegen.

Zitat:

Ausgangsleistung bei 14,4V/1 kHz:
Leistung an 4 Ohm 2x60 W RMS
Leistung an 2 Ohm 2x80 W RMS
Maximale Ausgangsleistung: 2x200 W
Leistung in Brückenschaltung: 1x500 W
Damageforce
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2005, 16:56
Steht da auch wann die Ausgeht ? Leuchtet da die Protect auf ? Hast Du mal die Spannung an den Klemmen der Endstufe gemessen ? Evtl. auch mal die Deiner Remoteleitung ob die evtl. zu klein ist ?

Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Mai 2005, 01:03
Spannungsabfall kanns net sein, hab jetzt nen Kondensator vorgeschaltet; die geht einfach so aus, daher muss es logischerweise so sein, das die Endstufe nicht genug Saft dem Sub zu Verfügung stellen kann und dann wegen Überlastung abschaltet. Denn wenn ich nachdem der Sub ausgefallen ist, das Radio aus und wieder an mache ist alles beim alten.

Liege ich da mit meiner Vermutung richtig ?
Damageforce
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mai 2005, 07:34
Du liegst daneben. Wieso sollte ein Kondensator verhindern das Dein Amp zuwenig Spannung bekommt ? Der Cap hat so was von wenig Kapazität, der überbrückt kurze Lastspitzen und füllt sich wieder auf wenn diese vorbei sind, wir reden aber im Bereich von Millisekunden.

Wenn also Dein Kontakt zur Batterie ein Problem ist dann hast Du auch mit Deinem Kap das gleiche Problem.

Also: Digitalmessgerät dran und schauen was Deine Spannung an der Endstufe so macht !

Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mai 2005, 16:45
Allerdings habe ich zwei Endstufen im Auto, aber nur die des Subs geht aus. Daher kann das ja wohl kein Spannungsproblem sein...oder?
Damageforce
Stammgast
#14 erstellt: 11. Mai 2005, 20:42
Weiss ich erst seit jetzt Vielleicht ist ja wirklich die Endstufe im Brötchen. Wenn möglich kannst Du ja den Batterie-Anschluss untereinander tauschen, aber wenn eine geht dann ist das schon eigenartig und schliesst so manches aus.

Wenn Du die Mindestimpendanz nicht unterschritten hast....


Hat das Teil noch Garantie ? Wenn ja schick weg und schau ob die andere läuft.


Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Mai 2005, 23:12
Was jetzt leider auch mittlerweile zum 3ten mal aufgetreten ist, das der Sub anblieb aber für 1-2 Sekunden der Rest, der an der anderen Endstufe hängt aus war, dann aber wieder da war...ich bin total verwirrt...ne überlastung der anderen Endstufe kanns ja net sein, denn dann müsste ich ja das Radio aus und wieder anmachen damit diese wieder ihren Dienst aufnimmt !????
Damageforce
Stammgast
#16 erstellt: 12. Mai 2005, 11:17
Neee, meine Magnat zum Bleistift geht z.B. bei einem kurzen in Überlast und dannach wieder an ohne das ich die Remote Stromlos machen muss oder so.

Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Mai 2005, 11:46
Kann mir denn keiner bei meinem Problem weiterhelfen ?
Damageforce
Stammgast
#18 erstellt: 12. Mai 2005, 12:38
Soll ich vorbeibekommen ?

Wenn Du mal wirklich nen Messgerät genommen hast und alles geprüft hast können wir weiterschauen. Denke das Problem liegt an Kontaktschwierigkeiten oder Spannungseinbrüche wodurch immer...

...wenn es das nicht ist dann müssen wir mal weiter schauen.

ÜBERLEG MAL: 2 Endstufen gehen einfach so aus und dann wieder an, da kann ja wohl was nicht stimmen was entweder a) Von der Spannungsversorgung her kommt oder b) vom Radio.

Ingo
murderdeath
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Mai 2005, 14:59
Also das Radio ist ein Clarion DB348RMP...ist das Stromkabel vielleicht zu klein?
Das Problem ist, ich kann ja nicht während der Fahrt die Spannung prüfen...das ganze tritt ja nur sporadisch auf...
Damageforce
Stammgast
#20 erstellt: 12. Mai 2005, 15:13
Klar kannst Du während der Fahrt Spannung prüfen. Vielleicht erstmal grundsätzlich übern Zigarettenanzünder, aber im genauen klemmst Du zwei Drähte mit an die Endstufe führst die nach vorne und packst die an ein Multimeter und legst das aufm beifahrersitz.

Dann schauste du immer drauf., weil sonst stockert man echt nur mit der stange im nebel wenn man nicht mal nen ansatz findet.

Ingo
Nyromant
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2005, 16:04
Fragen wir doch mal so:
Geht die Endstufe fürn Subwoofer aus, wenn du sehr laut hörst?
Geht die Endstufe fürn Subwoofer aus, wenn das Auto gerade durchgeschüttelt wurde? (Schlagloch etc.)

Sind alle Kabel fest(!) mit den entsprechenden Punkte verbunden?
Gibt es irgendwo Kabel, die einen kurzen verursachen könnten? (kleine Litzen reichen auch schon, wenn du lauter machst sollten die aber durchbrennen)
murderdeath
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Mai 2005, 16:54
Also meißt bei lauter Lautstärke, allerdings geht die Endstufe für Front und Rear auch teilweise bei mittlerer Lautstärke kurz aus und wieder an. Kabel habe ich wie ich finde super verlegt; möglichst kurze Wege, bei den Kabelschuhen mehrmals kontrolliert und auch alle Schrauben zum Festmachen gut angezogen.

Ausgehen tut nichts bei schlechter Fahrbahn...
Nyromant
Inventar
#23 erstellt: 12. Mai 2005, 18:38
Hast du Lichtflackern? (Im speziellen wenn ein Amp ausfällt bzw kurz davor oder danach?)

ansonsten mal bitte den Tipp mit dem Multimeter von Damageforce beherzigen
murderdeath
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Mai 2005, 20:03
Also das Licht bewegt sich einbisschen im Takt des Basses, bevor ich den Powercap hatte wars extremer...
Nyromant
Inventar
#25 erstellt: 12. Mai 2005, 21:53
Hast du nen Cap mit Spannungsanzeige?

Aber ich vermute mal, dass die Pyle einfach beschissen gepuffert ist und dir deswegen einbricht (allein schon, weil sie bei wahnwitzigen 14,4V angegeben ist).

Im moment muss ich mich Damageforce anschließen, wir stochern nur im Nebel rum, auch wenn jetzt imho schon mal die Sonne aufgeht
murderdeath
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Mai 2005, 22:14
ja ich hab nen cap mit spannunganzeige. Die kann ich ja mal Kontrollieren; meine es waren 12,8 V bei eingeschaltetem Motor und 10,7 V bei augeschaltetem Motor...da fällt mir auf: ist das nicht ein bisschen zu wenig?
Nyromant
Inventar
#27 erstellt: 12. Mai 2005, 22:30
Jaaaaa!
Unter 11V is tödlich, sei froh dass dir das Teil noch nich abgeraucht ist.

Hast du auch das Kabel von der LiMa zur Bat (vorne) gegen dickeres getauscht?
Mal deine Starterbat voll aufgeladen?
murderdeath
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Mai 2005, 22:40
Das Kabel von der LiMa zur Batterie ist noch original...kann es vielleicht auch sein, das mein PlusKabel von der Batterie zur den Endstufen einen zu geringen Querschnitt hat und desshalb der Spannungsabfall zu stark ist? Kann ich ein Multimeter einfach zu mal an die Batterie klemmen um zu gucken wie hoch die Spannung direkt an der Batterie ist oder Raucht mir das Multimeter dann ab?
Nyromant
Inventar
#29 erstellt: 12. Mai 2005, 22:46

murderdeath schrieb:
Das Kabel von der LiMa zur Batterie ist noch original

Dann das bitte auch noch machen (Und das Massekabel der Bat VORNE nicht vergessen ;))


murderdeath schrieb:

...kann es vielleicht auch sein, das mein PlusKabel von der Batterie zur den Endstufen einen zu geringen Querschnitt hat und desshalb der Spannungsabfall zu stark ist?

Ja, kann auch sein, leg halt mal nen zweites, oder gleich nen dickeres


murderdeath schrieb:

Kann ich ein Multimeter einfach zu mal an die Batterie klemmen um zu gucken wie hoch die Spannung direkt an der Batterie ist oder Raucht mir das Multimeter dann ab?

Wenn du nicht grad den Strom misst, geht nix kaputt (stell einfach zuerst den größten Bereich ein, dann gehste langsam runter)
Damageforce
Stammgast
#30 erstellt: 12. Mai 2005, 22:50
10,7 ?? Zellschluss ? Ich hab 11,8 bei mir wenn der Wagen aus ist...

Ingo
Nyromant
Inventar
#31 erstellt: 12. Mai 2005, 23:01
Naja, 11,8 is auch nich so viel besser...

//edit:
Grad gelesen, dass dein Motor aus war
Vielleicht noch ne Bat?


[Beitrag von Nyromant am 12. Mai 2005, 23:02 bearbeitet]
murderdeath
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Mai 2005, 23:11
Muss ich was beim Austauschen des originalkabels beachten und wo finde ich das?
Mit Massekabel vorne; meinst du das ich nen extrakabel vom Minuspol der Batterie an die Karosserie legen soll?
Nyromant
Inventar
#33 erstellt: 12. Mai 2005, 23:24

murderdeath schrieb:
Muss ich was beim Austauschen des originalkabels beachten

Vorher die Kabel abziehen

murderdeath schrieb:

und wo finde ich das?

Zwischen Bat und Lima


murderdeath schrieb:

Mit Massekabel vorne; meinst du das ich nen extrakabel vom Minuspol der Batterie an die Karosserie legen soll?

Da is schon eins
Das sollst du durch ein dickeres ersetzen (genauso dick, wie die/das Kabel, was du nach hinten verlegt hast)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Während der Fahrt geht nichts mehr - Ratlos!
Anex am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  2 Beiträge
Während der Fahrt fällt Anlage aus!!!
hotte1982 am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  3 Beiträge
Anlage fällt während der Fahrt Kanalweise aus!!!
hotte1982 am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
Masseschleifen - Kenwood KDC-BT45U - Während der Fahrt!
PhillipBooth am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  4 Beiträge
Radio geht an und aus wärend der fahrt!
P4p2 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  7 Beiträge
DVD gucken während der fahrt verboten?
Goernitz am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  6 Beiträge
Radio startet während der Fahrt immer neu
ChiLLz0rR am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  3 Beiträge
pfeifen beim musik hören wärend der fahrt?
kalle_deluxe_90 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  3 Beiträge
Sub (Verstärker?) geht beim Anfahren aus
Flo1302 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  5 Beiträge
Radio geht ab und zu aus
Meganewbie am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pyle
  • Clarion
  • Ground Zero

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.822