4-Kanal brücken ????

+A -A
Autor
Beitrag
GeLLi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2005, 15:28
hey ihrs

so hab mal eine frage und zwar hab ich mir LEIDER *an den kopf pack* auf ner messe vor 2 jahren eine siox 1600 watt 4 kanal endstufe gekauft... naja war nicht teuer von daher egal! sub hab ich den großen emphaser xt3 (15") drin. hab den sub jetzt an 2 gebrückten kanälen dran... da der sub nen hohen wirkungsgrad hat knallt es schon ganz gut nur jetzt die frage ist es irgendwie technisch möglich die anderen 2 kanäle noch auf den sub zu legen? um die halt auch zu nutzen und noch mehr leistung zu erzielen? im fachmarkt hat man mir diese frage verneint! aber es müsste doch bestimmt irgednwie nen trick geben?

nächste frage wäre, was für eine endstufe würdet ihr empfehlen? soll nur für den sub sein! für die anderen boxen hab ich ne andere endstufe!

schonmal vielen dank im vorraus

gruß,
gelli!
Ozmaker
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 15:30
imho kann man ne 4 kanal nich doppelt brücken. man kann nur nen doppelschwinger an jeweils 2 gebrückte kanäle hängen!

zum thema neue stufe: kommt ganz aufs budget an, ne!?
GeLLi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 15:38
hm das is scheisse ;(

ja will aufkeinen fall wieder son kack dingen haben!

aufjedenfall halt 2 kanal und dann auf einen brücken
oder monoblock....

man hat mir die 2 kanal emphaser empfohlen (1,2KW)
nur 700 € sollte die damals kosten das ja shcon nen stolzer preis!

die frage ist halt auch, ob so eine teure notwendig ist, weil ich es jetzt schon merke mit ca 200 watt das es mega laut is, das teilweise die leute hinten keine luft mehr kriegen
Ozmaker
Inventar
#4 erstellt: 10. Mai 2005, 15:43
und wieviel willste nu ausgeben...
DaNi_
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2005, 15:56
Also wenn du dir die Emphaser tatsächlich holen willst, brauchste noch ne Zusatzbatterie für ca. 150EUR - 200EUR und nen Cap (50EUR-100EUR) wär dann auch net schlecht.

Wenn du aber selbst die 200 Watt, mit denen dein Woofer mal so gar nich ausgelastet ist, brutal findest, würde ich dir dringendst von so einer Endstufe abraten

Für deinen Woofer brauchst du aber mindestens 500RMS-600RMS damit der gescheid geht... hat eben keinen hohen Wirkungsgrad der XT3. Wenn du ihm aber die Leistung gibst die er will, dann rockt er ;D


[Beitrag von DaNi_ am 10. Mai 2005, 15:58 bearbeitet]
GeLLi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mai 2005, 19:37
also nen cap hab ich drinne... das wäre nicht das problem!

was für endstufe würden denn in frage kommen.....
sagen wir mal 400-500€... wenns geht nat. billiger!
aber mal so als maßstab!

gruß,
gelli!
DaNi_
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2005, 07:09
Also da kommt z.B. in Frage

Steg QM 220.2 730W RMS @ 4 Ohm
--> http://www.audio-system.de/steg/main_frame_qm_steg.html

Audio System F2-500 800W RMS @ 4 Ohm
--> http://www.audio-system.de/audio/main_frame_endst05.html

Emphaser EA 2200 720W RMS @ 4 Ohm
--> http://emphaser.com --> products --> power amps

Sind alle 3 sehr gute Stufen und liegen im Preisbereich um die 400EUR, die Steg dürfte etwas höher liegen bei 450EUR. Damit geht dein Emphaser dann ab wie Drecksau

Zusatzbatterie sollte aber trotzdem auf jeden Fall rein. Sonst verschenkst du viel Potenzial
Damageforce
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mai 2005, 07:43

GeLLi schrieb:

man hat mir die 2 kanal emphaser empfohlen (1,2KW)
nur 700 € sollte die damals kosten das ja shcon nen stolzer preis!

die frage ist halt auch, ob so eine teure notwendig ist, weil ich es jetzt schon merke mit ca 200 watt das es mega laut is, das teilweise die leute hinten keine luft mehr kriegen ;)


Die Box ist mit 700 Watt RMS angegeben. Ich würde da ne Carpower Wanted 2/300 anschliessen. Die kann 500 echte Watt RMS an 4 Ohm liefern. Das ganze für 139 Euro.

Klar kann man auch mehr Geld ausgegeben. Allerdings sehe ich bei einem Wirkungsgrad von 90 dB / 1W absolut nicht warum da jetzt soviel Leistung braucht.

Mein Tip ungeachtet der anderen: Lei Dir ne Endstufe oder bestell einfach die von mir bei UE2000 gefundene Endstufe und dann probier die aus (Anschlüsse sollten ja alle passen, musst nur die Klemmen von Deiner Endstufe ab machen und Deine ran) und dann gib mal Gas und schau ob das nun besser ist.

PS: Ich selbst habe ne Aktiv-Box mit 125 Watt, die bringt einen Schalldruck durch 92 dB / 1W Wirkungsgrad, da musst Du dich nach einer Minute DeepDance übergeben.

Ingo
DaNi_
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2005, 08:08
Die Wanted ist zu schwach für den XT3, da sie eben keine "echten" 530W RMS naushaut und der DF auch nich wirklich der Brüller ist. Und die T3 Woofer haben alles nur keinen hohen Wirkungsgrad... was glaubst du wieso sie soviel Watt brauchen um in Wallung zu kommen Wenn du die Woofer auslasten willst muss eine Stufe, welche es von der Leistung her mit den unten vorgeschlagenen aufnehmen kann
GeLLi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Mai 2005, 15:20
also die audio-systems hoert scih schonmal sehr sehr gut an und liegt ja auch im preis ganz unten!

wie sieht das mit der zusatzbatterie aus? is das wirklich notwendig? was für vor und nachteile hat das? wo schließ ich die an? wo gibts sowas? ^^

schonmal großes dankeschön für eure tips!!!

gruß,
gelli!
DaNi_
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2005, 16:44
Also bei solchen Stufen ist eine Zusatzbatt fast Pflicht, ja. Denn irgendwoher muss ja die Power kommen, die rauskommt. Von nix kommt halt nix Vorteil ist eindeutig eine konstante und stabile Spannung, was deiner Endstufe arg zugute komm bezüglich der Lebenserwartung und natürlich auch dem Gesamtbild der Anlage. Nachteile Kommen halt noch Zusatzkosten für Batterieklemmen und evtl. Trennrelais dazu, und kostet halt wieder Platz im Kofferraum, aber das ist es allemal wert.

Anschliessen ohne Relais tust du einfach indem du von der Starterbatterie das Pluskabel nach Hinten auf die Zusatzbatterie legst, und halt noch das Massekabel von der Zusatzbatterie auf die Karosserie Das Relais wird einfach dazwischengeschalten soviel ich weiss (also am Pluskabel zwischen den beiden Batts).

Geben tuts die bei deinem CarHifi-Händler um die Ecke
GeLLi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Mai 2005, 16:57
hm hoert sich ja einfach an
ist die zusatz. batterie ne ganz normale handelsübliche?
weil davon hätte ich noch eine inner garage stehen!!

platz wird ein problem! weiß nämlich nicht wie ich das alles unter kriegen soll..... mit den ganzen amps etc.
weil hab gestern leider meinen escort abmelden müssen und fahr im moment nen fiesta! wird eng! aber mal schauen!
bekomm nichtmals meine HA rein ;(

gruß,
gelli!
DaNi_
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2005, 20:50
Wenn du die Batterie in den Kofferraum stellen willst muss es eine Gelbatterie sein, Säurebatterien sind dort nicht erlaubt da zu gefährlich

Wenn es an Platz mangelt kannst du ja z.B. die Reserveradmulde verwenden. Dort solltest du Amp und Batterie eigentlich unter bekommen.
GeLLi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mai 2005, 10:21
ah kacke dachte ich koennte ne gany normale nehmen

stimmt hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht!
hab momentan nur einen amp drin und den oben auf dei kiste geschraubt mit 2 kleinen schrauben....

wie sieht das aus? muss man nen ersatzrad drin haben? weil hab shcon gehört das polizei bei kontrollen acuh mal das ersatzrad sehen will! muss man dann so spray dafür haben? oder muss man gar nichts haben??

gruß,
gelli!
DaNi_
Inventar
#15 erstellt: 12. Mai 2005, 10:55
Ein Ersatzreifen ist KEINE PFLICHT. Wäre allerdings ratsam wenn du dann wenigstens beim ADAC versichert bist. Sonst siehts im Falle einer Panne düster aus für dich
Damageforce
Stammgast
#16 erstellt: 12. Mai 2005, 11:19
Und Handy nicht vergessen

Ingo
peter_f.
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mai 2005, 11:46
Vergiss einfach mal die Batterie... wofür denn auch. Cap haste ja drinnen und darauf kommt´s ja an. Ne Zusatzbatterie bringt mal recht wenig, wenn Du net irgendwie das Bedürfniss hasst, ´nen Grillplatz ohne laufenden Motor zu beschallen. Die Suppe kommt ja von der LiMa, egal wieviele Batterien Du drin hast. Voraussetzung ist natürlich, daß die LiMa auch genug Leistung liefern kann, was eigentlich nicht allsu oft ein Problem wird. Da brauchst Du dann schon ein Paar Endstufen mehr (oder ne schwache LiMa - aber selbst die LiMa von ´nem Polo 86c kann 1000W-Amps versorgen).

Zusatzbatterien dienen ja nur als Stromspeicher und 12V sind 12V. Und das sollten sie auch bleiben. Wenn Dir die Spannugn zusammenbricht kann das ´ne Batterie zeitweilig überbrücken. Wird aber auch irgendwann mal leer. Das wäre genauso, wie wenn Du sagst, dein Auto ist schneller, nur weil Du einen 200L-Tank eingebaut hast.

Wenn der Amp dann mal kurzfristig richtig Leistung fordert, macht ein Cap sinn. Ne Batterie ist dafür eh zu langsam und kommt da gar nicht hinterher.

Als Amp kannst Dir ja mal Rodek (www.acr.ch) anschauen. Hat mein Bro mit ´nem XT3 zusammen drin. Passt ganz gut... Hat ordentlich druck, durchzug und klingt zu allem überfluss auch noch gut u. sauber.
DaNi_
Inventar
#18 erstellt: 12. Mai 2005, 12:00

peter_f. schrieb:
Vergiss einfach mal die Batterie... wofür denn auch. Cap haste ja drinnen und darauf kommt´s ja an. Ne Zusatzbatterie bringt mal recht wenig, wenn Du net irgendwie das Bedürfniss hasst, ´nen Grillplatz ohne laufenden Motor zu beschallen. Die Suppe kommt ja von der LiMa, egal wieviele Batterien Du drin hast. Voraussetzung ist natürlich, daß die LiMa auch genug Leistung liefern kann, was eigentlich nicht allsu oft ein Problem wird. Da brauchst Du dann schon ein Paar Endstufen mehr (oder ne schwache LiMa - aber selbst die LiMa von ´nem Polo 86c kann 1000W-Amps versorgen).

Zusatzbatterien dienen ja nur als Stromspeicher und 12V sind 12V. Und das sollten sie auch bleiben. Wenn Dir die Spannugn zusammenbricht kann das ´ne Batterie zeitweilig überbrücken. Wird aber auch irgendwann mal leer. Das wäre genauso, wie wenn Du sagst, dein Auto ist schneller, nur weil Du einen 200L-Tank eingebaut hast.

Wenn der Amp dann mal kurzfristig richtig Leistung fordert, macht ein Cap sinn. Ne Batterie ist dafür eh zu langsam und kommt da gar nicht hinterher.


So ein schmarrn. Die LiMa ist nur dazu da die Batterie nachzuladen, der Saft wird aber von der Batterie entnommen. Oder hast du dein Powerkabel von der LiMa zum Amp gelegt Batterien dienen nicht nur als Speicher, sonder vielmehr auch als Stromlieferant. Die LiMa lädt die Batterie, nicht mehr und nicht weniger. Deshalb ist es wichtig wie schnell die Batterie den Strom abgeben kann. Deshalb ist ein Cap nicht mal zwingend nötig. Und der Vergleich mit dem 200L-Tank passt deshalb auch irgendwie so gar nich Der Cap kommt nur zum Einsatz wenn die Stufe schnell viel Saft zieht. Also bei extremen Bassorgien z.B. Aber im groben und ganzen bringt ne Zusatzbatt 100x mehr als ne größere LiMa oder mehrere Caps...
GeLLi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Mai 2005, 15:00
jetzt bin ich total durcheinander!!!

also hab mich damals schon nach der dicken endstufe von empahser bei acr erkundigt! die meinten nur nen cap und vorne ne dickere sciherung rein machen und eventuell nen noch dickeres kabel legen...

die rodek amps wurden mir auch schon empfohlen ...
haben wohl nen aktiv lüfter und sollen gut gehen!
ist nat. nicht mit emphaser o.ä zu vergleichen!

mfg
gelli!
GeLLi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Mai 2005, 15:19
hab gerade mal durch den acr katalog geguckt und da gibt es ne rodek R2180A2 ..... is ne 2 kanal und gebrückt soll die 610W RMS geben @ 4 ohm...

was sagt ihr dazu?

preis: 299€
DaNi_
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2005, 15:36
Also jetzt bestätigt mich doch hier ma einer von den Mods das ne Zusatzbatt bei solchen Stufen notwendig ist Nich das sich der gute Mann ne EA 2350 kauft aber keine Zusatzbatterie dazu, was mal absolute Verschwendung und sinnlos wäre 35er Kabel müssen dann sowieso mindestens rein.

Die Rodek ist sicherlich nich schlecht, aber bei dem XT3 geht halt noch mehr... ich würde lieber 100EUR drauf legen und was dickeres kaufen. Wenn das Geld nicht reicht zur Zeit dann warte lieber noch nen Monat. Sonst bereust du es wenn du den Woofer mal an ner besseren Stufe hörst und merkst wie geil es abgeht


[Beitrag von DaNi_ am 12. Mai 2005, 15:43 bearbeitet]
GeLLi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Mai 2005, 15:50
hm ja dann warte ich lieber noch etwas!
weil hab auf keinenfall lust, wieder sone kacke zu haben!

mit der zusatz batt. bin ich immer noch nicht weiter

ich wollte morgen oder so eh mal nach acr fahren, da ich noch stromkabel brauche! dann check ich mal ab was die dazu sagen und was die so im angebot haben.

wo bekommt man diese dämmmatten billig? gibts da nen geheimtip?

so bin jetzt ermal draußen am basteln und das schöne wetter ausnutzen
DaNi_
Inventar
#23 erstellt: 12. Mai 2005, 16:22
Aus den Einsteigertipps: --> http://hifi-forum.de...um_id=76&thread=3479

"Dennoch: Ein Powercap ist NICHT die Universallösung für Stromprobleme wie Lichtflackern oder so, dieses ist i.d.R. eher auf zu dünnes Kabel, defekte Batterie oder zu schwache Lichtmaschine zurückzuführen, in so einem Fall würde ein Cap nicht wirklich was bringen. Ein Grund mehr, von Anfang an DICKE (20mm²+) Stromkabel zu verlegen!

- ab ca. 1000 Watt RMS ist eine Zusatzbatterie/ bessere Starterbatterie im Prinzip Pflicht, wer 1 kw mit der STANDARTBATTERIE spazieren fährt, verschenkt Potential!"

Matten findest du unter http://ultramall.de/pd-754724156.htm?categoryId=32. Sind mit die besten Matten wo man(n) bekommt.

Nehm als Power-/Massekabel aber mindestens 35qmm Kabel.
GeLLi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Mai 2005, 17:39
hehe also das mit der batterie seh ich ein!
muss mal gucken kann das ja wenn ermal ohne die 2te testen oder? kann was passieren?

sonst nehme ich denke ich die audio system!
ist das eine gute wahl?

wie sieht das mit den matten aus? wieviele bruach ich fürn kofferraum? von nem fiesta!
kann ich die wiederverwenden weil behalte das auto hoffentlich nur bis november
reicht da eine shcicht und dann klappert nichts mehr?

mfg
gelli!

ps: vielen dank dani für deine super tips!!!!!!!!
DaNi_
Inventar
#25 erstellt: 12. Mai 2005, 21:13
Klar funktioniert es auch ohne Zusatzbatterie. Aber du tust eben damit weder deiner Batterie noch deiner Endstufe was gutes. Aber ja es geht zur Not auch erstma ohne 2te Batterie.

Die Audio System ist schon gut fürs Geld. Der größte Vorteil wird wohl daran liegen dass sie 1 Ohm stabil ist. Das heisst wenn du irgendwann mal Bock hast dir nen 2ten XT3 einzubauen oder einen besseren Woofer zu kaufen, welcher eine 2x2 Ohm Schwingspule hat, kannst du den/die Woofer immer noch gebrückt anschliessen, was bei einer 2 Ohm stabilen Stufe nicht möglich ist.

Wichtiger als der Kofferraum ist es die Türen zu dämmen, denn dadurch spielt dein Frontsystem wesentlich sauberer und basslastiger Hmm, wenn du so eine Schicht jeweils ins Innenblech- und eine ans Außenblech klebst wirst du bei ca. 6-7 Matten pro Tür liegen. Wiederverwenden kannst du jedoch getrost vergessen. Denn kleben die Teile erstmal richtig fest, bekommst du sie kaum ab. Und selbst wenn du sie abbekommst, wiederverwenden is dann nich drinne, da sie nicht mehr kleben werden
GeLLi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Mai 2005, 13:34
ah das kacke! dann überleg ich mir das nochmal mit dem dämmen! würd denke ich nich lohnen für die karre!

ja problem is hinten klappert alles!
hab schon alles was lose war rasugerissen (verkleidung etc.) nu gehts einigermaßen!

ist das schlimm wenn ich die endstufe auf dem sub befässtigt habe? oder kann es zu schäden kommen durch die vibration?

hab zur zeit vorne nen 13er boa system drin!
ist das oke? wollte mir jetzt mal doarboards bauen weil die scheiss boa dinger immer nen größeren einbauring haben ;(

mfg
gelli!
DaNi_
Inventar
#27 erstellt: 13. Mai 2005, 14:44
Die Endstufe kannst du ohne Probs auf den Sub schrauben. Macht keine Probleme Zu deinem Boa kann ich jetzt nich viel sagen da ich es noch nie gehört habe. Dir ist aber bewusst dass wenn du dir Doorboards baust und du deinen Fiesta wieder abgibst du dir ggf. wieder neue Dooarboards bauen musst, da ja jedes Doorboard aufs Auto zugeschnitten sein muss
GeLLi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Mai 2005, 15:11
ja ich würd halt nix dolles machen
einfach mit holz was passendes sägen wo die boxen vernünftig reinpassen! weil so ist das nix!

bestellst du die ganzen sachen im inet?
ist das zu empfehlen? oder besser im laden?

gruß,
gelli!
peter_f.
Stammgast
#29 erstellt: 13. Mai 2005, 16:43

So ein schmarrn. Die LiMa ist nur dazu da die Batterie nachzuladen, der Saft wird aber von der Batterie entnommen. Oder hast du dein Powerkabel von der LiMa zum Amp gelegt Batterien dienen nicht nur als Speicher, sonder vielmehr auch als Stromlieferant. Die LiMa lädt die Batterie, nicht mehr und nicht weniger. Deshalb ist es wichtig wie schnell die Batterie den Strom abgeben kann. Deshalb ist ein Cap nicht mal zwingend nötig. Und der Vergleich mit dem 200L-Tank passt deshalb auch irgendwie so gar nich Der Cap kommt nur zum Einsatz wenn die Stufe schnell viel Saft zieht. Also bei extremen Bassorgien z.B. Aber im groben und ganzen bringt ne Zusatzbatt 100x mehr als ne größere LiMa oder mehrere Caps...


Hmmm,... also da stimmt nur der vorletzte Satz. Der Rest ist falsch. Erstens kann eine Zusatzbatterie gegen einen Cap nie in konkurrenz treten, weil die Batterie zum einen länger Strom abgeben kann und zum 2. sie sehr viel langsamer ist. Also wenn, dann Cap statt Batterie (zumindest in diesen Regionen von el. Verbrauchern).

Wie schnell kann eine Batterie den Strom abgeben? Sehr, sehr viel Langsamer als ein Cap. Also auch falsch geraten.

Kleiner Tipp: Nimm mal ´ne kleinere LiMa und fahr mit ordentlich Pegel. Ich hoffe, Du hast dann ein Überbrückungskabel dabei, falls Du irgendwo den Motor mal abstellst. Hat Dir eigentlich schon mal jemand gesagt, daß die Batterie schneller geladen wird, wenn Du Klima, Radio, usw. abstellst??? Warum das???

Ach ja, Mess doch mal die Spannung der Batterie und die Spannung, die während der fahrt am Amp anliegt... 12V zu 13,8V...??? Wie bitte kommt das zustande? Batterie hat nur 12 V...!?!

Also: Cap sollte schon sein, falls der Amp mal kurz, schnell viel Strom braucht. Das war das einzig richtige daran.

Und jetzt mal was zum logisch denken: wenn der Strom von der Batterie kommt und die Lima nur, so wie´s DaNi geschrieben hat, wirklich nur die Batterie läd,... was passiert dann, wenn die Batterie leer ist??? Vor allem, wie startest Du eigentlich dein Auto??? Haste noch eines mit Kurbel???

Also nochmal alles richtig gestellt:

Der Strom kommt zwangsweise von der LiMa (Physik, ich glaub 9. Klasse). Die Batterie hat nur die Funktion, den Motor zu starten, weil da die LiMa ja noch keinen Strom liefert, bzw. sie liefert Strom, wenn der Motor aus ist. Des weiteren Puffert sie natürlich noch ein klein wenig, da ja die abgegebene Strommenge maßgeblich von der Motordrehzahl abhängt. Von daher schont man lediglich die Batterien (Voraussetzung, dass sie richtig angeschlossen sind) und puffert zusätzlich Strom (s. Drehzahl), bzw. schütz vor Spannungseinbrüchen (was dann das Lichtflackern wäre).

Ach ja komisch...: warum soll denn das das Lichtflackern auf ´ne defekte Lima schließen lassen, wenn die den Strom gar nicht liefert??? Bzw. warum benötigt ein Auto mit eingeschalteter Klima, usw, mehr Sprit?
Damageforce
Stammgast
#30 erstellt: 13. Mai 2005, 17:38
Sorry, aber Ahnung von Elektrotechnik hast Du leider nicht.

Ingo
GeLLi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Mai 2005, 17:44
WER hat denn nun recht?

und brauch ich nun eine zusatzbatterie JA/NEIN?

cap mit 1F is drin!

mfg,
gelli!
Damageforce
Stammgast
#32 erstellt: 13. Mai 2005, 21:50
Mach den Praxis-Test: Lass die einfach weg. Geld ausgeben kann man nachher immer noch wenn es so nicht passt.

Bloss keinen Stress !

Ingo
GeLLi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Mai 2005, 13:24
hehe!

war nur bisschen durcheinander jetzt weil jeder irgendwie was anderes schreibt

naja werds denke ich eh ausprobieren!

gruß,
gelli!
DaNi_
Inventar
#34 erstellt: 14. Mai 2005, 16:53

peter_f. schrieb:

Hmmm,... also da stimmt nur der vorletzte Satz. Der Rest ist falsch. Erstens kann eine Zusatzbatterie gegen einen Cap nie in konkurrenz treten, weil die Batterie zum einen länger Strom abgeben kann und zum 2. sie sehr viel langsamer ist. Also wenn, dann Cap statt Batterie (zumindest in diesen Regionen von el. Verbrauchern).

Wie schnell kann eine Batterie den Strom abgeben? Sehr, sehr viel Langsamer als ein Cap. Also auch falsch geraten.

Kleiner Tipp: Nimm mal ´ne kleinere LiMa und fahr mit ordentlich Pegel. Ich hoffe, Du hast dann ein Überbrückungskabel dabei, falls Du irgendwo den Motor mal abstellst. Hat Dir eigentlich schon mal jemand gesagt, daß die Batterie schneller geladen wird, wenn Du Klima, Radio, usw. abstellst??? Warum das???

Ach ja, Mess doch mal die Spannung der Batterie und die Spannung, die während der fahrt am Amp anliegt... 12V zu 13,8V...??? Wie bitte kommt das zustande? Batterie hat nur 12 V...!?!

Also: Cap sollte schon sein, falls der Amp mal kurz, schnell viel Strom braucht. Das war das einzig richtige daran.

Und jetzt mal was zum logisch denken: wenn der Strom von der Batterie kommt und die Lima nur, so wie´s DaNi geschrieben hat, wirklich nur die Batterie läd,... was passiert dann, wenn die Batterie leer ist??? Vor allem, wie startest Du eigentlich dein Auto??? Haste noch eines mit Kurbel???

Also nochmal alles richtig gestellt:

Der Strom kommt zwangsweise von der LiMa (Physik, ich glaub 9. Klasse). Die Batterie hat nur die Funktion, den Motor zu starten, weil da die LiMa ja noch keinen Strom liefert, bzw. sie liefert Strom, wenn der Motor aus ist. Des weiteren Puffert sie natürlich noch ein klein wenig, da ja die abgegebene Strommenge maßgeblich von der Motordrehzahl abhängt. Von daher schont man lediglich die Batterien (Voraussetzung, dass sie richtig angeschlossen sind) und puffert zusätzlich Strom (s. Drehzahl), bzw. schütz vor Spannungseinbrüchen (was dann das Lichtflackern wäre).

Ach ja komisch...: warum soll denn das das Lichtflackern auf ´ne defekte Lima schließen lassen, wenn die den Strom gar nicht liefert??? Bzw. warum benötigt ein Auto mit eingeschalteter Klima, usw, mehr Sprit?


Wenn man keine Ahung hat einfach mal die Fresse halten. Sorry aber das musste jetzt raus. Wieso werden dann in Drag-Autos 5 Batterien eingebaut statt 10 Caps. Aber ja doch, du hast, recht, weil du der Meister bist und Ahnung hast

So ich zitiere jetzt hier einfach mal ein paar Beiträge von polosoundz


Ja hallo? Nicht gelesen? Wer nicht ständig 20 kw abruft kommt mit ner kleinen Lima aus, feddich!

Wenn ne dicke batt im Spiel ist liefert DIE halt den Strom wenn die Lima nicht nachkommt, wo ist Problem? Nen Cap dazu der die 14,x VOlt der Lima puffert und die Welt ist in Ordnung...

Sicher, MIT neuer/großer Lima ließe sich noch was rausholen, aber ein MUSS ist es garantiert nicht! Bei mit und vielen anderen gehts ja auch! Das Ding man muss sich mal vor Augen halten wie ofrt man seine volle Leistung überhaupt abruft! Extrem selten! Und dafür ne neue Lima? Muss eben nicht sein...



Ein Cap ist aber dennoch sinnvoll da er a) einen NOCH kleineren Widerstand hat als die Exide (wenns ein guter ist) und B) - was viel wichtiger ist - die Spannung der Lima, also 14x Volt puffert! Die Exide liefert von Haus aus nur 12,x Volt wie jede Batterie, also Cap macht immernoch jede Menge Sinn...


...
peter_f.
Stammgast
#35 erstellt: 18. Mai 2005, 11:54
@ DaNI: nicht labern !!!

Klemm mal ´nen Multimeter an die Batterie und von mir aus aun die Endstufe und miss die Spannung. dann schmeiß den Motor an und fahr ´ne runde. Wenn dann die Spannung dann immer noch nur 12V anzeigt haste gewonnen. Nachdem das aber nicht der Fall sein wird, sollteste erst überlegen, dann schreiben... Sorry, ist aber so. Strom kommt von der LiMa. Punkt. Ist einfachste Physik und hat nix mit Auto oder sonstwas zu tun.

Gut, wenn Du viel abruftst stimm ich Dir zu, was die 2. Batterie angeht, aber ansonsten ist das, was Du schreibst Unsinn.


Wenn man keine Ahung hat einfach mal die Fresse halten


das geb´ ich so mal zurück, denn Du kannst ja anscheinend ´nen Cap von der Batterie eh nicht unterscheiden, sonst würdest Du nicht so ´nen Unsinn schreiben!!! Les mal Deinen eigenen Beiträge -> Besser Zitate. Mir scheint, Du zitierst, ohne zu wissen, was drin steht. Nochmal gaaanz langsam zum mitschreiben: wenn!!! die LiMa nicht genug strom Liefert -> Batt! Das sollte sie gewöhnlich aber ab 2000-2500 rpm aufwärts schon können. Jetzt kannste vielleicht Deine Frage wegen den Batterien beim db-Drag selber beantworten, müßte doch klar sein, oder? Wenn nicht erklär ichs gerne nochmal.
DaNi_
Inventar
#36 erstellt: 18. Mai 2005, 12:36
ach peter das ganze wird mir jetzt zu blöd. sonst streiten wir hier in 10 jahren noch. prost
Damageforce
Stammgast
#37 erstellt: 18. Mai 2005, 13:03
Hörmal auf Peter
Ingo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Kanal auf 2 Kanal u Sub mit 2x4 Ohm
mr.blade am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  7 Beiträge
4-kanal-endstufe komplett für Sub
mojo_jojo am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  13 Beiträge
frequenzweiche an gebrückten kanal
fiessta'89 am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  9 Beiträge
Sub mit zwei 4Ohm Spulen an 2 Kanäle
beny am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  2 Beiträge
4 Kanal Endstufe anschließen - 2 Möglichkeiten?
k-towner am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  3 Beiträge
Brücken eines 4-Kanal Verstärkers
Rockford am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  4 Beiträge
Verstärker: Brücken von Kanälen
bragg am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  4 Beiträge
Wie schließe ich meinen Sub an?
Xenzib am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  9 Beiträge
2 kanal zu 4 kanal überbrücken?
Needels am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  13 Beiträge
D2 Sub an 2kanälen = 2ohm pro Kanal?
Aymo am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Emphaser
  • Carpower
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedJojoqwer
  • Gesamtzahl an Themen1.376.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.370