Umfrage
Trennrelais Ja/Nein
1. Trennrelais ist Geldverschwendung und absolut nicht nötig (4.2 %, 1 Stimmen)
2. Trennrelais wäre sinnvoll aber muss nicht sein (37.5 %, 9 Stimmen)
3. Trennrelais ist Pflicht (58.3 %, 14 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Trennrelais Ja/Nein

+A -A
Autor
Beitrag
Volker#82
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2004, 12:40
Habe jetzt zu viele verschiedene Meinungen gehört auch direkt von Batterieverkäufern und Car Hifi Verkäufern, so das ich mal ne Umfrage starten will.
Vielleicht kann man ja auch noch mal über LIMA, Kabel von Lima zur Bat und Batterieverbindungskabel diskutieren.

MFG
Venom
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2004, 14:32


[Beitrag von Venom am 09. Apr 2004, 14:34 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#3 erstellt: 09. Apr 2004, 14:49
scheisse, die zweite Sicherung hatte ich voll vergessen da muss ich wohl nochmal ein kaufen...PS wo bekomm ich gute Trennrelais?
Volker#82
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2004, 15:49
Bei HirschIlle bekommste das Dietz HCR 180 für 33 Euro

Bitte jetzt nicht nur Antwort 3 wählen, weil oben der Bericht aufgetaucht ist!!! Laut dem Bericht müsste ich ja ein 100 Qmm Verbindungskabel nehmen damit 90 Ampere von der LIMA und 200 Ampere, die die komplette Anlage zieht durchgehn. Das Verbindungskabel müsste laut dem Bericht etwa 300 Ampere vertragen und 100 Qmm müsstens dann sein, also irgendwas stimmt da nicht!


[Beitrag von Volker#82 am 09. Apr 2004, 16:16 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2004, 15:56
Also ich hab da noch ne Frage
1) Wenn ich 2 Batterien verbaut habe und meine Komplette Anlage über die Zusatzbat im Kofferaum angeschlossen hab also auch die Massekabel von den Amps direkt auf die Zusatzbat gelegt hab, was bringt es mir dann meine Originale Bat vorne mit einem dickeren Massekabel als das Originale auf Masse zu legen?
2) Was bringt es mir ein 25 Qmm oder sogar ein 50 Qmm Batterieverbindungskabel zu wählen, wenn ich mein originales Kabel von der LIMA zur original Bat vorne liegen lasse?
maschinchen
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2004, 18:17
Hallo, was solll dir die Umfrage bringen???

Ein Trennrelais ist definitiv nicht Pflicht (so wie z.B. die Sicherungen.
Allerdings ist es sinvoll:

-es verhindert, daß die Stromversorgung der Anlage in den Anlassvorgang einbezogen wird
-es verhindert, daß die Starterbatterie unabsichtlich durch Musikhören (im Stand) entleert wird

Wenn man sich sicher ist, daß die Anlagenverkabelung (und die zugehörigen Sicherungen) alle auftretenden Spitzenströme problemlos vertragen, so kann man sich überlegen, das GEld für ein RElais zu sparen.
Dadurch altert die BAtterie natürlich (minimal!) schneller.

@lab-power: dickere KAbel bringen in jedem fall weniger widerstand (bei gleichem material). Ob das die Mehrkosten rechtfertigt, muß man sich selbst ausrechnen.


[Beitrag von maschinchen am 09. Apr 2004, 18:20 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2004, 18:44
Naja was es mir bringen soll? Ich fand andere Umfragen wie z.B. Wieviel Watt haben Eure Anlagen viel unsinniger. Ich will einfach nur wissen, wie die Leute hier aus dem Forum über ein Trennrelais denken. Wenn Du die Umfrage blöd findest, kannst Du Sie ja ohne weiteres beenden, ich hab nix dagegen.
Counterfeiter
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2004, 18:51
Find die Umfrage gut....

Vote für 2
maschinchen
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2004, 18:54
So hab ich das überhaupt nicht gemeint. Ich habe damit eigentlich nur andeuten wollen, daß das Ergebnis der Umfrage dir absolut keineAntwort auf die Frage geben wird, ob ein Relais notwendig ist!

Du solltest bedenken, daß ich trotz meiner Moderatorenfunktion hier auch noch aktiver Forenteilnehmer bin. Also bitte nicht alles, was ich schreibe, auf Goldwaage legen.



P.S.: hab selbst auch gevotet


[Beitrag von maschinchen am 09. Apr 2004, 18:55 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2004, 19:25
Ist ja gar nicht auf der Goldwaage gelandet und wahrscheinlich hast Du ja sogar Recht.
Will noch mal kurz mein Problem schildern:
Also:
Ich weiss gar net wo ich anfangen soll:
Oh man:
Jetzt aber:
Ich hab vorne die originale VW Bat drin und hinten die Exide Maxxima 900 DC. Ich habe Zwei Amps, die insgesamt maximal 200 Ampere ziehn. Ich habe beide Amps direkt an die Zusatzbat angeschlossen, dass heisst ich hab auch die Massekabel von den Amps abgehend direkt auf die Zusatzbat gelegt, so das die Amps direkt den Strom von der Zusatzbat ziehn können über sehr kurze Kabelwege. Weil ich mir gedacht habe, dass die Anlage immer aus den genannten Gründen den Strom nur aus der Zusatzbat ziehn wird, habe ich das Massekabel der originalen Bat vorne original gelassen und nicht erneuert durch ein Dickeres. Ich habe auch das originale Kabel von der Lichtmaschine zur originalen Bat vorne liegen lassen und nicht erneuert. Ich habe ein 25 Qmm Batterieverbindungskabel gelegt und hab dann die Zusatzbat Exide Maxxima mit dem selben Querschnitt also 25 Qmm auf Masse gelegt. Dazu kommt dann noch das Dietz HCR 180.Wie es aussieht, kann ich alles übern Haufen werfen und nochmal neue Kabel legen? Ich hab nen Scanner aber leider weiss ich bislang noch nicht, wie ich Bilder hier hochladen kann, dann wärs vielleicht einfacher zu verstehen.
maschinchen
Inventar
#11 erstellt: 09. Apr 2004, 19:47
Für mich klingt das alles sehr durchdacht. Das einzige Problem ist tatsächlich der maximal mögliche Strom ->KAbeldicke.

Du kannst es allerdings drauf ankommen lassen. Wenn du die Kabel vernünftig abgesichert hast, kann nix passieren, außer daß die Sicherung durchbrennt.

Die KAbel von der Zusatzbatterie zu den Amps sollten allerdings dicker sein. Vermutlich werden die Amps tatsächlich ihren Strom aus der Zusatzbatterie ziehen, da diese hohe Ströme wesentlich schneller und trotzdem länger anhaltend zur Verfügung stellt, als die Standardbatterie.
Volker#82
Inventar
#12 erstellt: 09. Apr 2004, 20:44
Ja das mit den Sicherungen könnte ein Problem werden denn ich hab da im Moment 150 Ampere ANL vorne und hinten in der Ladeleitung drin für das 25 Qmm. Ich muss halt glaube ich mal öfters fühlen obs warm wird. Hab auch nur 150 ANL genommen, weil ich vorher wusste, dass ich das 25 qmm eventuell durch ein 50 Qmm tauschen muss und halt das 25 Qmm schon auf Grund der alten Anlage liegen hatte.
Volker#82
Inventar
#13 erstellt: 09. Apr 2004, 21:40
Bitte um Ratschläge und Verbesserungen! Ist ne Sch....zeichnung ich weiss......

Volker#82
Inventar
#14 erstellt: 10. Apr 2004, 10:44
Kann keiner was zur Zeichnung sagen
Counterfeiter
Inventar
#15 erstellt: 10. Apr 2004, 12:04
50mm² zur Endstufe von der Batterie und dann zum Karosseriemassepunkt nur nen 25mm² ? Is schon alles nen bissel verdreht mit den Querschnitten bei dir... aber Probleme sollte es da nicht geben... außer mit dem 25mm² von der Batterie vorn zu der hinten wirds nen bissel eng, wie du ja schon selbst festgestellt hast...

Aber du hast so viel Sicherungshalter, das ist doch gar nicht Notwendig oder?

Hätteste nen 50er hinter gezogen, dann in nen Verteilerblock dann mit ner Sicherung zu der Batterie hinten und vom Verteiler zu deinen Endstufen... da hätteste nur 2 Sicherungshalter gebraucht... Aber so gehts natürlich auch

bye Counterfeiter
polosoundz
Inventar
#16 erstellt: 10. Apr 2004, 12:10
Nee ist alles ok soweit, ich würde nur anstatt 25er Kabel mind. 35er nehmen als "Ladeleitung"... Allein für mein Gewissen schon...

@Counter: Das mit dem Massekabel passt schon, die Amps werden ja eh von der Zusatzbatt. versorgt! Über die Masseverbindung fließt kein so hoher Strom...
Volker#82
Inventar
#17 erstellt: 10. Apr 2004, 12:42
Also die Sicherungen und die Halter dazu hab ich geschenkt bekommen, hätte ich vielleicht direkt sagen müssen.
Also da ich die Amps ja direkt an die Zusatzbat angeschlossen habe, also auch die Massekabel direkt von den Amps zur Bat, dachte ich, dass es reichen wird die Zusatzbat mit 25 Qmm aufs Chassis zu legen, da ja mein Ladekabel auch nur 25 Qmm dick ist. Der Hauptstrom so hab ich mir gedacht, fliesst ja direkt über die Exide Maxxima.

Also eurer Meinung nach wären dann noch die Verbesserungsvorschläge folgendermassen:

1) Statt den 150 Ampere ANL Sicherungen im Ladekabel besser 100 Ampere ANL nehmen, damit falls das 25 Qmm nicht ausreichend ist das Kabel nicht warm wird sondern die Sicherungen rausfliegen. Oder halt direkt ein 35 Qmm oder 50 Qmm nehmen und die 150 ANL drin lassen.

2) Was ist denn, so wie ichs angeschlossen hab mit dem Massekabel der originalen Bat? Ich dachte mir, da der Ladestrom ja hauptsächlich dauerhaft zur Exide fliesst, kann ich das originale Massekabel der Bat vorne liegen lassen.?

3) Was ist mit dem originalen Kabel von der Lima zur originalen Bat? Muss ich damit rechnen, wenn ich das liegen lasse, dass die Lima nicht 90 Ampere abgibt sondern auf Grund des kleinen Querschnitts nur etwa die Hälfte und somit meine Bats nie richtig voll werden? Ich hab mir gedacht, wenn ich die Musik mal ab und zu während der Fahrt leiser mache oder gar abschalte wird auch ein kleiner Ladestrom von etwa 40 Ampere ausreichend sein, um die Bats wieder schnell voll zu laden.?
Counterfeiter
Inventar
#18 erstellt: 10. Apr 2004, 12:42
Ja stimmt... kommt aber einem winzig vor, wenn man das 50mm² zum Amp sieht... Wird ja auch nicht so ne lange Strecke sein, denk ich mal

(Wieso mach ich immer so viel ... , ich hab nen komischen Schreibstil fällt mir gerade auf )
Volker#82
Inventar
#19 erstellt: 11. Apr 2004, 11:53
Also mit den richtigen Sicherungen sieht das dann so aus:

Hab noch ne Frage:
1) Was würde es mir bringen, die originale BAt vorne ,mit einem anderen Massekabel aufs Chassis zu legen?
2) Kann man das originale Limakabel zur originalen Bat liegen lassen und noch zusätzlich einfach ein 25 Qmm dazuziehn ohne Sicherung und ohne vorher irgendwo anders reinzugehn, also direkt von Lima zur Bat vorne ohne Umwege?
Klangpurist
Inventar
#20 erstellt: 11. Apr 2004, 14:13
Also ich mache das auf jeden Fall, dass ich die originalen Kabel tausche, weil wenn schon, denn schon
Volker#82
Inventar
#21 erstellt: 11. Apr 2004, 14:55
Ja nur so wie ichs angeschlossen habe läuft ja meine Anlage hauptsächlich nur über die Zusatzbat und da kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es etwas bringen soll, wenn ich mein Massekabel vorne verstärke, ich bin aber nicht sicher?
Würdet Ihr denn auch die LIMA tauschen bei meinen Amps, die ziehn bei Vollast etwa 200 Ampere zusammen. Oder würdet Ihr sagen, dass die 90 Ampere Lima drinbleiben kann und es reichen wird, dass Limakabel zur originalen Bat zu verstärken? Wenn ja, kann ich dann einfach zusätzlich zum originalen Limakabel z.B. ein 25 Qmm legen, dass dann ungesichert direkt auf die Bat geht ohne irgendwelche Umwege über Anlasser und was weiss ich wo das originale noch so hingeht?
bobio
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Apr 2004, 11:53
Warum geht ihr nicht von der LIMA direkt zur hinteren Batterie? Hab das bei mir so gemacht und wüßte nicht was dagegen spricht....Und was den Kabelquerschnitt betrifft....ist doch egal wieviel Watt die Anlage hat....hängt doch davon ab was die LIMA leistet! Mehr geht dann eh nicht durch das Pluskabel (LIMA-BAtterie)!
Klangpurist
Inventar
#23 erstellt: 12. Apr 2004, 12:00
Wenns über die Batterie läuft eben schon, da ist es egal was die Lima für ne Kapazität hat, weil die Batterie auch mehr strom abgibt als die LIMA produziert...
Volker#82
Inventar
#24 erstellt: 12. Apr 2004, 12:28

Warum geht ihr nicht von der LIMA direkt zur hinteren Batterie? Hab das bei mir so gemacht und wüßte nicht was dagegen spricht....Und was den Kabelquerschnitt betrifft....ist doch egal wieviel Watt die Anlage hat....hängt doch davon ab was die LIMA leistet! Mehr geht dann eh nicht durch das Pluskabel (LIMA-BAtterie)!


Dann sind die Batterien bei Dir nicht gekoppelt?

Wenn Du mit dem Limakabel auf die vordere Bat gehst und dann von da aus nach hinten auf die Zusatzbat bekommt die Anlage von beiden Bats Strom und die Kapazitäten der Bats addieren sich, ist doch besser oder?
Auch mit einer 60 Ampere Lima kann man doch eine Anlage die 200 Ampere zieht betreiben. Auch ohne laufenden Motor ist die Batterie(n) doch in der Lage für etwa 20 Minuten bei Vollast die 200 AMpere abzugeben, dann ist Sie zwar ziemlich leer aber Sie wird ja sobald man den Motor laufen hat wieder aufgeladen und ob das dann mit 60 oder mit 200 Ampere passiert ist doch egal, bei 60 AMpere dauerts halt nur länger. Will damit nur sagen, dass es eigentlich egal ist wieviel Strom die Lima abgibt, solange man mal ab und zu während der Fahrt die Musik leiser regelt oder ganz abschaltet, werden die Batterien schnell auch mit einer 60 Ampere Lima wieder geladen. Wenn man natürlich eine 200 Ampere Lima im Auto hat, kann man so gut wie immer voll aufdrehn.
Volker#82
Inventar
#25 erstellt: 14. Apr 2004, 21:38
Mich würd da mal was interessieren:
Wenn ich zwei Amps habe, die ca. 1500 RMS zusammen haben und etwa 200 Ampere bei Vollast ziehn, wie lange ist eine Batterie wie die Exide Maxxima 900 DC mit knapp 50 AH in der Lage meine Amps mit den 200 Ampere unter Vollast zu versorgen, wenn die Batterie abgeklemmt ist und NICHT nachgeladen wird? Also alles ist angeschlossen, nur die Batterie hat keinen Kontakt zur Lichtmaschine. Wie lange kann die Batterie meine Amps mit etwa 12,5 Volt und 200 Ampere versorgen?
Klangpurist
Inventar
#26 erstellt: 15. Apr 2004, 06:55
öhm, ich glaube die 900DC hat nicht mehr als 38Ah, bin mir nicht sicher, aber ziemlich sicher sooo der Überlebenskünstler ist diese Batterie nicht, hat halt nur nen extrem niedrigen Innenwiderstand, und ist deshalb besonders gut für Carhifi Zwecke geeignet. Da sin ihr Kandidaten wie die Optimas in Sachen Ah voraus, vor allem die grossen 5,6S oder so, (nicht die 4,2)
Volker#82
Inventar
#27 erstellt: 15. Apr 2004, 07:04
Ja, dass weiss ich! Die Exxide hat 48 AH, laut Mitarbeiter von Exide! Wie lange wird die Bat das in etwa schaffen?
Ich würd da mal auf 5 Minuten tippen, bis die Tiefentladung anfängt. Was denkt IHR?
jASCH
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Apr 2004, 08:29
Trennrelais ist pflicht wenn man 2 unterschiedliche Batt. verwendent .stichwort innenwiederstand.
Volker#82
Inventar
#29 erstellt: 15. Apr 2004, 15:13
Meine Frage ist nur rein interessenhalber.....
Volker#82
Inventar
#30 erstellt: 15. Apr 2004, 21:29

Mich würd da mal was interessieren:
Wenn ich zwei Amps habe, die ca. 1500 RMS zusammen haben und etwa 200 Ampere bei Vollast ziehn, wie lange ist eine Batterie wie die Exide Maxxima 900 DC mit knapp 50 AH in der Lage meine Amps mit den 200 Ampere unter Vollast zu versorgen, wenn die Batterie abgeklemmt ist und NICHT nachgeladen wird? Also alles ist angeschlossen, nur die Batterie hat keinen Kontakt zur Lichtmaschine. Wie lange kann die Batterie meine Amps mit etwa 12,5 Volt und 200 Ampere versorgen?


Einer ne Ahnung, würd mich mal interessieren? Das wäre ja der Fall, wenn mein Relais den Kontakt unterbricht und der Motor abgestellt ist.
surround????
Gesperrt
#31 erstellt: 15. Apr 2004, 21:36
rein theoretisch 15min aber die hält länger weil deine amps ja nicht dauernd 200Amperé ziehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LIMA
poisonlupo am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
Neue Bat + Trennrelais
PoLoTobi am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  6 Beiträge
lima im audi a4
creedvanweed am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  2 Beiträge
Lima
Luda am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  5 Beiträge
Was ist Lima-Pfeifen????
Bassboost.85 am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  3 Beiträge
Zwei Batterien unabhänig von Lima laden
Scretchy am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  2 Beiträge
Alle LiMa Probleme zusammenfassen!!
prefix am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  9 Beiträge
trennrelais
mondeofreak26 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  5 Beiträge
Stärkere Lima ?
t0b14s0 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  12 Beiträge
Wieder mal die LIMA
ZTaylor am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedkaosberlin2017
  • Gesamtzahl an Themen1.389.680
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.719