anschließen eines kondensators

+A -A
Autor
Beitrag
delikanli1985
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 14:05
hallo,

ich bin gerade dabei meine komponenten anzuschließen und bin mir beim anschluss des kondensators nicht so ganz sicher.

ist es so richtig ??

Wüstenbimbo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 15:48
Ja das ist richtig, achte darauf das die kabelwege vom Kondensator zum Amp möglichst kurz sind.

Gruß Daniel
Der_Schranzler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 17:39
Wie weiß so ein Kondensator eigentlich, wann er aus gehen muss. Hat der auch einen Remote Anschluss? Oder ist der überflüssig. Die LED Anzeige verbraucht doch Strom, wenn der Motor aus ist, also müsste dei Batterie doch entladen werden.
delikanli1985
Stammgast
#4 erstellt: 22. Apr 2006, 18:35
ich hab einen von hifonics 1 F und der hat einen remote
Der_Schranzler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2006, 18:47
Ich hab einen von AIV und der hat keinen!
nakidei
Stammgast
#6 erstellt: 24. Apr 2006, 20:06
Hi,
sthpanzer hat auf seiner Seite http://www.carhifi-oc.de eine gute Anleitung zum Kondensator anschließen http://www.carhifi-oc.de/help/Kondensator_Anschluss.pdf

meine Dietz 1F hat auch Remote.


Gruß
nakidei
audia6c4
Stammgast
#7 erstellt: 24. Apr 2006, 20:24
Das wird alles über die Eletkronik am "Kopf" des Kondensators gesteuert...

mfg Thomas
Der_Schranzler
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Apr 2006, 05:50
Also brauche ich keine Bedenken haben, dass mir der Kondi die Batterie leer nuckelt!?!
joenu13
Neuling
#9 erstellt: 30. Apr 2006, 19:02
Nene, also meiner schaltet sich nachdem die bordspannung stabil ist nach 5 minuten aus.
klapfue
Neuling
#10 erstellt: 27. Jan 2010, 16:05
Ich habe meinen Kondensatur aber gebraucht gekauft, da war kein widerstand oder sonstiges dabei. was für einen widerstand muss ich dann da anschließen? mfg tobias
mr.booom
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2010, 16:31
Du kannst als Widerstand auch z.B. die Birne aus Deiner Kofferraumbeleuchtung nehmen, wenn die aufhört zu leuchten ist der Cap voll und Du kannst das Pluskabel anklemmen.
klapfue
Neuling
#12 erstellt: 01. Feb 2010, 18:40
ok, dankeschön. jetz habe ich aber noch eine frage:) (seid mir bitte nicht böse, bin anfänger auf dem gebiet.) ich habe den kondensator wie schon gesagt gebraucht gekauft. und es war keine beschreibung dabei. aber auf den 2 anschlüssen am kondensator ist ein + und ein - draufgemalt. aber soweit ich wieß, muss ja nur ein + kabel rein von der batterie und ein + kabel raus zur endstufe. ist das jetzt von bedeutung welches kabel ich wo hinschließe oder muss ich dabei irgendwas beachten? wie kann ich rausfinden was ich wie anschließen muss und am kondensator ist ein drehrädchen an dem audjust steht, was muss ich da einstellen oder soll ich es einfach so lassen wie es ist? danke schoneinmal für antworten.
klapfue
Neuling
#13 erstellt: 01. Feb 2010, 18:47
und auf dem kondensator steht 1,2 farad 24 volt. ist das nicht zu stark für miene endstufe, denn die braucht ja meines wissens nach nur 12 volt? mfg tobias
lombardi1
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2010, 19:04
Das ist egal, heißt nur das er bis 24 Volt Spannungsfest ist.
mfg Karl
mr.booom
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2010, 19:04
In dem verlinkten Pdf sind alle Informationen enthalten die für's anschließen relevant sind (siehe Post #6).

Das "Rädchen" ist für den Abgleich der Spannungsanzeige ... an der sollte man nur drehen wenn man ein Messgerät zur Hand hat.

Die 24V auf dem Cap kennzeichnen die Spannungsfestigkeit, also das was der Cap maximal aushalten kann ... die hat mit der Spannung im Bordnetz an sich nicht viel zu tun, außer das dieser aufgedruckte Wert größer sein sollte als der Wert den die Lichtmaschine maximal liefern kann.


[Beitrag von mr.booom am 01. Feb 2010, 19:05 bearbeitet]
PT83
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jan 2011, 20:12
Hi,

ich bräuchte mal eure Hilfe und zwar wollte ich anfragen,
ob mir jemand eine Skizze geben kann, wo Starterbatterie, hinten eine zusätzliche Batterie und 2x Cap´s vorkommen?

Wie die Komponenten angeschlossen werden müssen und wo zusätzliche Sicherungen von nöten sind.

Alles angeschlossen an einer Endstufe.

Danke vorab
PT83
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jan 2011, 01:31
Würdet ihr eher mehrere cap's (2-3) parallel schalten oder einen großen nehmen
Georg19a
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Mrz 2011, 12:07
Ich krams mal wieder hoch weil mir noch ein frage bleibt.

Warum wird der Kondensator nicht so angeschlossen?

Plus von Batterie auf Plus vom Cap
Minus vom Cap auf Plus vom Verstärker,
Minus des verstärkers auf Karrosse.

Warum müssen immer noch Leitungen dazwischen?
Also von Plus Batterie auf Plus Kondensaotor und von daaus auf Plus verstärker,
und Mnus Batterii auf Minus Kondensator und Minus Kondensator auf Minus Verstärker?

Der Kondensator soll doch nur Puffern, und das würde er doch bei der ersten variante auch tun,
und zudem etwas Kabel sparen;-)

Bitte verzeiht mir so eine dummer frage, aber ich bin nicht vom Fach.
Und daher würde ich micht über eine verständliche antwort sehr freuen, danke.
lombardi1
Inventar
#19 erstellt: 27. Mrz 2011, 12:16
Du bist mir ja einer, willst Plus mit Minus verbinden.
Ein Kondensator MUSS Parallel zur Spannungsversorgung angeschlossen werden.
mfg Karl
Georg19a
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Mrz 2011, 12:24
Warum?
Vom Minus Pol wird dann der Strom "abgesaugt" zum Verstärker hin wo er verbraucht wird.

Irgendwie habe ich da dann wohl einen denkfehler, oder?

Strom "fließt" ja eigentlich von Mins nach Plus, oder?
lombardi1
Inventar
#21 erstellt: 27. Mrz 2011, 12:29

Georg19a schrieb:

Vom Minus Pol wird dann der Strom "abgesaugt"

Überleg Dir mal Gleich und Wechselspannung.
Ein Kondensator ist für .......... undurchlässig.
Georg19a
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Mrz 2011, 12:34
Ah ja jetzt ja!

Danke, gut das ich vorher gefragt habe.
Uijuijuijui das hätte ja nach hinten losgehen können, da brauche ich dann doch noch n paar kabel.
Georg19a
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:45
Dann hätte ich nur noch eine frage zur verkabelung,
ich komme mit 35mm² von der Batterie + auf den Cap +, vom Cap + auf den Verstärker + auch 35mm²
- vom Verstärker auf - Cap auch 35mm²
aber würde dann ein 20mm² von Cap - auf - Batterie reichen?
Oder muss das dann auch umbedingt 35mm² sein?

Würde das viel leistung kosten oder wäre das Kabel überlastet und irgendwann ein kurzer vorprogrammiert?

Und der Verstärker hat eine 70A Sicherung, wie groß darf oder muss die Sicherung dann in der + Leitung zwischen Batterie+ und Cap + sein?

Bei welchen einsätzen ist ein Cap überflüssig bzw. nötig ?
Ich habe einen Bassverstärker mit Cap und einen für das Front/Hecksystem, brauche ich dann einen weiteren für die FS/HS Lautsprecher?


Gut das es dieses Forum gibt;-)


[Beitrag von Georg19a am 27. Mrz 2011, 15:52 bearbeitet]
mapaci
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Mrz 2011, 17:09
Der Strom, der über dein 35mm² Kabel zur Endstufe fließt, muss auch wieder von der Endstufe zur Batterie. Strom wird nicht verbraucht!
Wenn du dein Kabel mit 150A absicherst, und deine Endstufen ziehen zusammen bspw. 120A, dann fließen diese 120A auch über das 20 mm². Das ist auf Dauer etwas zu viel. Also besser auch die Masseleitung mit 35mm² auslegen.

Wenn du NUR deine Endstufe mit 70A anschließt, dann musst du zwischen Batterie und Cap mindestens eine 70A Sicherung einbauen. Maximal das was der kleinste Querschnitt in deinem Stromkreis auf Dauer verträgt.

Wenn ich aber richtig verstehe, soll aber noch eine Endstufe für die Türsysteme dran. Also brauchst du mehr Strom. Daher bist zu gewissermaßen gezwungen, die Masseleitung mit 35mm² zu ziehen. Nach der Batterie brauchst du dann folglich eine Sicherung, die den Strom für deine beiden Endstufen durchlässt. Also 70A + deine andere Endstufe.

Ich hoffe das war verständlich erklärt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschließen eines Kondensators
Stepi85 am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  6 Beiträge
Lebensdauer eines Kondensators / Powercap
Jay.Lee am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Kurze Frage wegen Anschluss eines Kondensators für nen Freund!
Firewire91 am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  5 Beiträge
Anschluß eines Brax Kondensators
firebull am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  4 Beiträge
Verstärker richtig anschließen?!?!?! Hilfe!
Koneei am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  4 Beiträge
Sub-Anschluss so richtig??
coyote83 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  4 Beiträge
Entladen des Kondensators nötig?
Alex_DeLarge am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  10 Beiträge
Schaltskizze so richtig?
leon1,9tdi am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  8 Beiträge
Welche Reihenfolge beim anschließen?
the_riddler am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  4 Beiträge
Schaltplan bzw. Anschluss eines Relais?
Mira` am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedDerInformant
  • Gesamtzahl an Themen1.386.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.320