Vollverstärker Luxman LX33

+A -A
Autor
Beitrag
jenschel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2011, 13:06
Produktbewertung von jenschel:
Produktbild Luxman LX33

Hallo,

bin neu im HiFi-Forum, eigentlich wollte nur etwas über meinen Plattenspieler JVC QL-Y5F und den Vollverstärker Luxman LX33 erfahren. Beim Plattenspieler hat es geklappt, der Luxman-Verstärker scheint weitgehend unbekannt zu sein.
Ich habe das Teil seit 1981 in Verbindung mit MBL 311 und dem JVC QL-Y5F mit Denon DL110.
Bis heute läuft er einwandfrei, wichtig ist allerdings von Zeit zu Zeit die Röhren zu entfernen und wie sie waren wieder zu stecken, mach ich immer wenn der Staub im innern entfernt wird. Grund sind Kontaktprobleme die nach jahrelangem Betrieb im Röhrensockel auftreten. Ich nehme an das, dass auf die thermische Belastung zurück zu führen ist.
Hat noch jemand Erfahrung mit diesem Verstärker.
Luxmann LX33


[Beitrag von jenschel am 25. Feb 2011, 21:45 bearbeitet]
earnyh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mai 2011, 18:52
Hallo,

stimmt,recht selten
Hatte ich hier mal vorgestellt..

LX33

Mittlerweile komplett gereinigt,aber da ich immer noch keine passenden Boxen habe,steht er immer noch nur zur Deko da.
Mit den Stecksockeln habe ich aber bisher null Probleme gehabt?

Gruss Earny
Yorck
Gesperrt
#3 erstellt: 12. Mai 2011, 21:34
Luxmann Lx33 Röhre, sehr selten sehr feine Übertrager!!

Feines Teil!!
Glückwunsch, der entspricht einem Telewatt VS70 in der Übertragungsgüte, pass nur gut auf dass sich auf den empfindlichen Platinen keine kalten Lötstellen einschleichen, sonst geht Herr Kokelhuber ans Werk

Hier siehste was ich meine:

http://www.hifi-foru...m_id=111&thread=4070

In jedem Falle ist Dein feiner Amp weit besser als alles was heute aus China neu angeschleppt wird da die heutigen Übertrager nicht die Klasse der alten aus der goldenen Röhrenepoche erreichen.

Boxentipp gefällig?

HIER DIE!!!! NIX ANDERES!!!!

http://cgi.ebay.de/V...D9099012805617076382

Wenn die am Lux aufspielen wirst Du Deinen Ohren nicht trauen es gibt nichts besseres an einem 2x30W Röhrenamp
als SABA 5 oder Saba 840f...egal was Du hinblätterst...glaubs mir. Probiere es und Du hast klanglich
mit der Röhre etwas erreicht was kaum einem sonst vergönnt ist...

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Mai 2011, 21:38 bearbeitet]
earnyh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2011, 13:05
Hallo,

die Endstufenröhren sind beim Luxman ja freiverdrahtet,

Luxman LX33

und die Vorstufenröhren sind auf Abstand gesockelt.

Luxman LX33

An den Platinen sind jedenfalls bis jetzt,also nach 28 Jahren
noch keinerlei verfärbungen zu sehen die auf eine
thermische Belastung schliessen lassen.

Luxman LX33

Boxen,da läuft bei mir im Moment aktiv also ganz ohne
"Röhrensound" diese kleine,

Tannoy A600

deren Dynamik muss man auch mal gehört haben.



Gruss Earny
Yorck
Gesperrt
#5 erstellt: 13. Mai 2011, 13:23
Hallo,

na dann ist ja alles klar hinsichtlich dee Dauerhaltbarkeit des Luxman Röhrenamps...schönes Teil...



Boxen ruhig mal die alten Sabas anschließen, das gepaart mit der Röhre ist nicht zu toppen.

Viele Grüße

Yorck
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2011, 19:36
Hallo Earny,

klasse Luxman-Röhrenamp, den du da hast; habe in dem Thread aus Interesse ein bisschen mitgelesen.
Habe auch einen v. Luxman - allerdings einen mit Transistoren:

Celestion Ditton-33 an Luxman L-505u 004 Celestion Ditton-33 an Luxman L-505u 007

Falls du die v. York empfohlenen Saba-Speaker tatsächlich ersteigern solltest, empfehle ich dir, die hier mal überarbeiten zu lassen: http://www.tuned-systems.de/

Denn bestimmt müssen die Saba's angesichts des Alters ein Stück weit restauriert und die Weichen überarbeitet werden.

Bei meinen Celestions auf den Fotos war's jedenfall so und da hab' ich mit Tuned-Systems (beide Weichen wurden komplett überarbeitet) sehr gute Erfahrungen gemacht.

Und weiterhin viel Spaß mit dem LX-33.

Beste Grüße

Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman Vollverstärker alte Baureihe
Sven666 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  20 Beiträge
Luxman 350 / Luxman 1600 / Luxman T-110
#Toni# am 06.02.2020  –  Letzte Antwort am 10.02.2020  –  7 Beiträge
Luxman Vintage
Micha2 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  65 Beiträge
Luxman Dz03 Röhren Cd Player
f348 am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe JVC QL 66F Plattenspieler
*Jellobiafra* am 12.05.2020  –  Letzte Antwort am 13.05.2020  –  6 Beiträge
Luxman L 190 zu empfehlen?
imebro am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  3 Beiträge
Neuer Plattenspieler / Luxman L410
drldxn am 30.12.2020  –  Letzte Antwort am 30.01.2021  –  7 Beiträge
Erste technische Frage zu Luxman-Verstärker
yawara am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  12 Beiträge
Luxman R 1050
mikhita am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  14 Beiträge
luxman l 4-10 kaputt?
Aiwendil am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSchalller
  • Gesamtzahl an Themen1.499.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.863

Hersteller in diesem Thread Widget schließen