Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Sansui Anschaffung

+A -A
Autor
Beitrag
bennydemuller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 15:01
Hallo liebe Community,

ich liebäugele seit Monaten die Sansui Vollverstärker, ganz besonders den AU-20000 die AU-X 1 - 1111 Mos Reihe und den Sansui AU-07 Anniversary Model.

Ich würde eigentlich lieber zu einem späteren Zeitpunkt (in ein paar Jahren) solch einen Verstärker kaufen, da mir die passenden Hifi-Komponenten noch fehlen, jedoch explodieren die Preise momentan und fühle mich gezwungen jetzt bald zu handeln. Ich habe Angst dass ich zu einem späteren Zeitpunkt mit leeren Händen darstehe und mir gewünscht hätte früher zuzugreifen.

Habt ihr Erfahrungen mit einem dieser Verstärker oder sogar Vergleiche ? Fragen à la "welcher ist der bessere Verstärker" will ich gar nicht stellen, da alle gut klingen.
Ich möchte mir eine Anlage zusammenstellen mit der ich viele Jahre Freude haben werde, insofern interessiert mich auch Lebensdauer. Bis dahin habe ich meine Freude mit meinem Yamaha AX 1070

Vielen Dank im Voraus,
Benny
grautvOHRnix
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 17:08
Moin !

Wenn Du einen AX-1070 hast, kennst Du vielleicht schon die Kontakt-
probleme, die der Eingangswahlschalter entweder schon hat oder aber
sicher irgendwann bekommen wird.

Diese Kontaktprobleme werden Dich mit einem 35 Jahre alten Sansui
mit Faktor 10 heimsuchen, wenn das Gerät nicht schon in dieser Hin-
sicht komplett fachmännisch überarbeitet wurde.

Beim AU-X1 kommt hinzu, daß dieser nur wirklich sicher läuft, wenn
alle damaligen Schaltungsupdates durchgeführt wurden, das Ding
neigt bei Alterung der Bauteile zu Selbstzerstörung durch Schwingen.

Den AU-20000 halte ich für einen zeitlos "guten" Verstärker, wenn ... (s.o.).
Bei Defekten bekommt man noch nahezu alle elektronischen Bauteile,
meine "Sammlung" habe ich größtenteils defekt gekauft und repariert.

Ich habe die Definition-Serie komplett, teilweise mehrfach, im täglichen
Betrieb (weil ich genug Platz für die eigentlich heutzutage sinnlos großen
Klötze habe).
bennydemuller
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2012, 18:35
Hallo grautvOHRnix,

ich danke dir für deine Antwort.

Du hast richtig erkannt, auch mein Yamaha hatte Kontaktprobleme und Kratzen der Potis, die aber sehr einfach zu beheben waren mit einem kleinen Frühjahrsputz unter der Haube und dem entsprechendem Spray an der richtigen Stelle.

Deine Sammlung klingt auf jeden Fall sehr interessant! Leider wohnst du etwas weit weg für eine eventuelle Besichtigung. (sofern du nichts dagegen hättest)

Gibt es eine Evolution zwischen dem X1 bis zum X1111? Ich habe mehrfach gelesen dass User den X1 dem X1111 auf jeden Fall vorziehen würden in punkto Klang. Vom X11 und X111 hört man / liest man nicht annähernd soviel wie von den anderen Beiden.

Gibt es eine große Differenz zwischen der Definition Serie, insbesondere dem Au 20000 und der X-Reihe, beziehungsweise für welchen Verstärker würdest du dich entscheiden wenn du die Wahl hättest?

Du hast es dir natürlich einfach gemacht indem du mehrere Verstärker von Sansui besitzst; wenn ich könnte würde ich mein Problem auf die gleiche Weise lösen.

mfg,
Benny
grautvOHRnix
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 20:36
Moin Benny !

Vielleicht bin ich weniger weit weg, als Du denkst !

Mit der Frage "in Punkto Klang" bin ich der falsche Ansprechpartner,
für mich gibt es da keine Unterschiede zwischen vernünftig konstruierten
Verstärkern (auch wenn sie sich vielleicht in manchen Parametern in der
3. Nachkommastelle verschieden messen).
Und ich habe seit "den Achtzigern" so einige kostenfrei nach Hause
schleppen dürfen ... nie Unterschiede gehört.

So, ich geh' mal mein Regenzeug holen, für den Shitstorm der Goldohren !
bennydemuller
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 22:09
Hallo,


Die Fragen in Punkto Klang lass ich dann mal stecken in Zukunft! Ich halte weiter Ausschau, morgen geht eine Aktion eines AU 20 000 zu Ende, obwohl ich auch auf einen 07 Anniversary Edition gestoßen bin! Sind 2000 Euro zuviel für einen AU 20 000? Desweiteren habe ich einen AU-X1 sowohl einen AU-X111 erspäht... Der X1 fällt bei mir leider in Punkto Optik auf den letzten Platz obwohl das ja kein Argument ist.

Ich danke für deine Antworten

Gruß,
Ben


[Beitrag von bennydemuller am 30. Dez 2012, 11:53 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2012, 08:40
Der Sansui ist ja ein schöner großer Verstärker und wie alle Top of the line-Modelle überteuert. Und dann noch zum Jahreswechsel bei Ebay. Es ist kein Geheimnis, daß teilweise gerade die kleineren Modelle besser klingen als die größeren. Du solltest Dir zuerst die Frage stellen, welche Lautsprecher Du betreiben willst. Für Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad reichen 25 Watt Sinus pro Kanal. Für Durchschnittslautsprecher mit 88 dB (1Watt/1m) reichen 50 Watt Sinus in allen Fällen aus. Alte Sansuis kommen auch mit scharf klingenden Lautsprechern klar. Das tun aber auch andere Verstärker.
Holland_Vintage
Neuling
#7 erstellt: 30. Dez 2012, 09:27
Hallo,
Ich bin neu hier im forum.Wohne in Holland seit 25 jahren (mein deutsch ist leider nicht mehr so gut)

Selber habe ich ein par Vintage dinge,und lese hier mal ab und zu mit.(sehr hilfreich)

Aber gut,

Sansui is hier in Holland auch sehr beliebt,gibt aber nicht viele versamler leider.
Die alten sachen von sansui klinken ja wiklich tol,kan ich nur emphelen.Meine woonzimmeranlage besteht
aus dem Sansui G-9700/Denon DCD3500RG/Pioneer DSS E6,aber auch die kleinen versterkers zoals der AU-555 haben einen tollen klang.Mein lieblings versterker ist der aber der Denon PM-700Z.

Wil ja von ein paar sachen abschied nemen (zuviel geworden),und werde hier vieleicht ein paar sachen anbieten

grüsse aus Holland
bennydemuller
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Dez 2012, 12:12
Hallo Shabbel,
danke für deine Antwort.
Das Gute ist, dass ich noch keine entsprechenden Lautsprecher habe, d.h ich kann mich ganz dem Verstärker nachher anpassen. Ich würde auch lieber später zum richtigen Zeitpunkt kaufen, jedoch habe ich mir die Preisentwicklung angeschaut und die steigt leider immer mehr nach oben.
Mich würde intressieren von welchen Sansuis sprichst du denn insbesonders? Ich muss gestehen ich habe öfters den Drang lieber einmal teurer und größer einzukaufen auch wenn es schmerzt anstatt 2x billiger, wobei das ja nur bedingt auf die alten Sansuis übertragbar ist.

Holland Vintage,
danke für deine Antwort.
Vor allem dein Receiver gefällt mir, ich würde mir sofort einen zulegen, jedoch eher aus optischen, nostalgischen Gründen (wenn ich mal Radio höre dann Internetradio) anstatt aus praktischen Gründen.
Der von dir genannte Sansui Verstärker wird noch mit Tubes angetrieben oder? Der Denon gefällt mir optisch auch sehr gut, ein klassisches 70iger Design
Danke für den Tipp dass in Holland Sansuis auch beliebt sind; ich werde mich weiterhin auch in Richtung Holland umsehen!

Gruß,
Benny
-burni-
Stammgast
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 14:26
Hallo Benny,

also ein wenig kenne ich die Sansui Geräte, und du hast vollkommen recht, die Geräte erfahren gerade einen ungemeinen Wertzuwachs (gut für meine Sammlung ;)). Den AU 2000 gab es vor 1-2 Jahren noch für 1000-1500 Euro zu kaufen, ebenso waren die kleineren der Definition Serie ( AU9900 - AU11000) noch recht günstig (ich habe meine für 350 Euro noch kaufen dürfen). Eine weitere Empfehlung sind die AU Alpha Geräte DR-NRA. Auch hier hatte ich schon den 607 DR, 607 MOS Premium und noch den 607 NRA. Allesamt super Geräte die es noch teilweise günstig gab, aber hier gehen die Preise nun eher bei 600 Euro los. Zur Zeit waren ja 3x @907DR in der Bucht, die auch jenseits der 2000 Euro Marke verkauft wurden. Wahnsinn, denke ich mir da
Zu den einzelnen Geräten kann ich auch sagen, dass sind alles wunderschöne Monsterverstärker, ich habe den AU X-1 (ja auch hier muss man den Vorredner recht geben, die sollten immer alle vorab revidiert werden!), der Bursche geht schon gut ab und eine klare Empfehlung von mir, desweiteren habe ich noch den AU X-111 MOS Vintage, ebenfalls ein super Verstärker, den ich erst mal nicht mehr hergeben Die MOS Vintage Verstärker sind ungefähr doppelt so teuer wie ein X-1 (einen X-11 habe ich in hier in Europa noch gar nicht gesehen!), ob die klanglich doppelt so gut sind ;)? Du solltest dir auf jeden Fall die richtigen Boxen anschaffen dafür! Da darfst du gerne einen 1000er in die Hand nehmen, denn die Boxen beeinflussen doch wesentlich mehr den "guten" Klang als ein Verstärker. Hier im Forum gibt es außerdem noch jede Menge alte Berichte zu Sansui.
Wie viel soll eigentlich der 07 Anniversary kosten?
stefan_4711
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 14:49

bennydemuller schrieb:
Sind 2000 Euro zuviel für einen AU 20 000?


Ja 2000 Euro sind zuviel. Ein einigermassen gesunder Preis für einen AU-20000 in 2012 sah so aus....



Man muss nur etwas Geduld haben.

bennydemuller
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Dez 2012, 16:19
Hallo Stefan und Burni,
danke für eure informativen Beiträge und Bilder!

Wahnsinn wie die Preise explodieren, für 1300 Euro habe ich noch keinen AU 20000 gesehen eher um die 2000 wiegesagt.

Burni du hast ja wahrlich richtige Schnäppchen gemacht; ich hoffe ihr versteht warum ich mich ein bisschen beeile mit dem Kauf Ich denke in 10-20 Jahren sind diese Verstärker unbezahlbar für viele.

Ich habe 3 Anniversary Edition in Japan gesehen wo ich auch dranbleiben werde, Preis liegt bei ca. 2000 ohne Versand. Aber wenn ich derzeit 2000 Euro hinblättern muss für einen AU 20000, lege ich gerne nochmal 500 drauf für einen 20 Jahre neueren Verstärker mit größerem Wertzuwachs.

Ich bin auch auf 2 Sansui Alpha 907 Limited gestoßen, weiß jedoch nicht wie die sich gegenüber der 07 Anniversary Edition behaupten, da diese nur in Japan herausgekommen sind.

Burni ich bin auf einen X1 gestoßen, wo ich noch auf eine Antwort des Verkäufers warte, werde bescheid geben

Bis dahin danke für eure Hilfe,
Ben


[Beitrag von bennydemuller am 30. Dez 2012, 16:19 bearbeitet]
Holland_Vintage
Neuling
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 16:40
Sansui AU-11000/TU9900
Sansui AU-11000/TU9900 Hallo,

Habe selber oa. die sansui AU-11000/9900 in meiner versamlung klingt hervorragend.
bennydemuller
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Dez 2012, 16:51
Wow du scheinst eine größere Sammlung zu haben!
Der AU-11000 ist ja der kleine Bruder vum 20000?
Der TU-9900 passt ja perfekt dazu
Welchen Plattenspieler hast du da links nebenan stehen?

Gruß,
Ben
Holland_Vintage
Neuling
#14 erstellt: 30. Dez 2012, 16:58
Hallo,

Ja, habe ein par sachen stehn.

Links steht der Dual 704 (mit shure V15 lll)

Oben auf den sansuis der Dual CS 5000 (nicht gut zu sehen)

grüsse aus Holland

Gunter
-burni-
Stammgast
#15 erstellt: 30. Dez 2012, 19:54
Hallo Ben,

also die Alpha 907 Limited oder Anniversary 07 sind mit Sicherheit sehr selten und auch optisch und klangliche Leckerbissen. Aber rechne mal zu den 2000 Euro ne richtige Stange Geld an Versand und Zoll und Einfuhrumsatzsteuer dazu. Ich weiß nicht ob man in Japan ausschließlich EMS als Versandservice nutzen kann, aber EMS ist richtig teuer im Vergleich zu anderen Serviceanbietern. (Und denk an das Versandrisiko etc. pp.) Dazu kommt, dass es sich hier sicherlich um 100 V Geräte handelt, die Wertsteigerung ist dann nicht ganz so hoch wie bei 220 V Geräten.
Wenn der X-1 nicht so teuer ist, nimm den, du solltest nicht mehr als 1000 Euro dafür bezahlen.
bennydemuller
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Dez 2012, 20:23
Hallo Burni,
ich habe einen Japaner kontaktiert über einen Kollegen, der mir eventuell das Paket zu mir verschicken würde, da die Japaner nicht nach Europa versenden. Vllt. bekomme ich so noch einen besseren Preis.
Vom X-1 Verkäufer habe ich leider noch keine Antwort erhalten.

Ja müsste mir einen Spannungsumwandler kaufen, ansonsten wär aber alles gleich.
Für 650 Euro gibts auch einen X-11 zum Kaufen
bennydemuller
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Dez 2012, 21:05
http://www.ebay.de/i...l2557&orig_cvip=true

Den hab ich soeben verpasst...
-burni-
Stammgast
#18 erstellt: 30. Dez 2012, 22:11
dann hol dir doch den X-11, selten und gut, Preis ist auch toll. Falls du den nicht haben willst, nehme ich den gerne

Naja der Japaner wird das Teil nicht kostenlos verschicken, Zoll + Einfuhrumsatzsteuer wird er dir auch nicht schenken...:)
stefan_4711
Inventar
#19 erstellt: 31. Dez 2012, 00:20

bennydemuller schrieb:
Wahnsinn wie die Preise explodieren, für 1300 Euro habe ich noch keinen AU 20000 gesehen eher um die 2000 wiegesagt.


Angebotspreise sind keine Verkaufspreise... und Ebay Auktionen die mit Phantasiepreisen enden ohne das es eine Bewertung gibt kann man vergessen...
Shanghai_Wally
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jan 2013, 18:49
Moin Moin verehrte Sansui Gemeinde
Kennt jemand das Sansuiverstärkermodel bzw.Baureihe Sansui A-M70 und kann mir Einzelheiten für diese Geräte mitteilen,hab so ein Teil geschenkt bekommen und kann rein garnichts im Inet dazu finden bis auf ein paar Fotos.
gutes und gesundes neues jahr 2013
Mfg
Shanghai Wally
-burni-
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jan 2013, 19:02
Moin Moin,

hast du zufällig ein Bild von diesem Gerät? Kennen tue ich das auch (noch) nicht.
Shanghai_Wally
Stammgast
#22 erstellt: 01. Jan 2013, 19:15
Anbei paar Fotos von meiner Batterie sind auch Sansui Geräte dabei
Sansui undso
Shanghai_Wally
Stammgast
#23 erstellt: 01. Jan 2013, 19:19
Sorry noch kein Foto gemacht --kannst du aber Googeln einfach Sansui A-M70 eintippen ,sind aber eben nur Fotos zufinden
Mfg
Shanghai Wally
Shanghai_Wally
Stammgast
#24 erstellt: 01. Jan 2013, 19:25
-burni-
Stammgast
#25 erstellt: 01. Jan 2013, 19:50
der M70 sieht jetzt nicht wirklich nach dem güldenem Sansuigral aus, vlt mal für Karaoke oder sowas gedacht? (Mic Mixing). Aber einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul. Naja in deinem Wohnzimmer stehen doch schon die richtigen Gerätschaften
Shanghai_Wally
Stammgast
#26 erstellt: 01. Jan 2013, 20:00
Jo danke erstmal -- mal schaun was die Gurke für ein Sound hat wenn er in Hamburg ist.Test LS-- ADS CM 7 -- oder JBLs -- nunja es sammelt sich schnell mal was an --warte noch auf einige Schmanckerln und denn wird ausgemistet.Hab langsam meine Anlage zusammen und es wird eng in meiner Hütte
Mfg
Shanghai Wally
Shanghai_Wally
Stammgast
#27 erstellt: 01. Jan 2013, 20:02
ps. andere Sansui Teile haben auch MIC-Mixing buchse
-burni-
Stammgast
#28 erstellt: 01. Jan 2013, 20:04

Shanghai_Wally schrieb:
ps. andere Sansui Teile haben auch MIC-Mixing buchse


welche anderen meinst du? Vlt alles eine Liga? An den Sansuis die ich kenne, gibt es das nicht
Shanghai_Wally
Stammgast
#29 erstellt: 01. Jan 2013, 20:10
zb. Sansui G-7000,G-5500;AU -4900 etc. du scheinst nicht soviele Sansui zu kennen
Mfg
Shanghai Wally
-burni-
Stammgast
#30 erstellt: 01. Jan 2013, 20:28
ich gebe gerne zu, dass ich mit den Receivern nicht viel am Hut habe und mir eher ausschließlich die Verstärker anschaue. Auch den 4900 hatte ich nicht. Eher den 9900/ 11000.
Shanghai_Wally
Stammgast
#31 erstellt: 01. Jan 2013, 22:10
oke la --nix für ungut vielleicht findet sich irgendwann ein matrose und kann auskunft geben oder ich find selbst irgendwann was über die möhre --bin jedenfalls mal gespannt was der so auf dem kasten hat wenn ich den angestöpselt habe
Mfg
Shanghai Wally
bennydemuller
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 03. Jan 2013, 00:18
Hallo Shanghai Wally,
zu deinem Sansui habe ich auch nicht viel herausgefunden, nur dass es sich auch um einen Vollverstärker handelt. Es gibt auch einen A-M90 und es gab anscheinend auch einen passenden Tuner dazu "T-M70". Allzuviel würde ich mir nicht davon erhoffen, da er oftmals für ca. 20 Dollar verscherbelt wird und denke er passt zeitlich in die Sansui Zeit wo es bergab ging mit der Firma. Aber probieren geht über studieren

Bei mir sieht es erst mal ruhiger aus, ich bin noch immer am AU-07 Anniversary Edition dran, da ansonsten kein Kontakt mit anderen Verkäufern zustande gekommen ist.

Prost neu Jahr übrigens und auf ein neues erfolgreiches Hifi-Jahr!

Ben
Shanghai_Wally
Stammgast
#33 erstellt: 03. Jan 2013, 00:44
bei tagMoin Moin
ja danke für die antwort und von mir aus kann das Jahr soweitergehen -grins-grad eben bin ich glücklicher Besitzer eines geilen AU-719 geworden und freu mich schon auf den Schinken hahahahha da kann ich wahrscheinlich die Krücke von AK-47 für 10 Ocken auf dem nächsten Weihnachtsbasar unters Volk bringen.Na mal sehen aufjedenfall gehts hier lustig her bei der Vintageabtl.von Sansui hahahhaha manchmal komm ich mir vor wie der Volkssturm -sozusagen das letzte Aufgebot in Sachen Oldschool Hifi aus den 70gern denn was hier alles rumgedröhnt wird die wenigsten haben ja anfang 1970ger die Knete gehabt um sich solche Musik Pretiosen leisten zukönnen.Nun fröhne ich nach 35 Jahren Abstinenz mal wieder meinem alten hobby welches ich als 15 jähriger Jungspund angefangen habe damlas mit meinem ersten Technics Amp.Schaun wir mal wie der Kiser immer zusagen pflegt.Sansui forever
cheers
Shanghai Wally
Foto2164
Shanghai_Wally
Stammgast
#34 erstellt: 03. Jan 2013, 00:49
sorry es ist immerhin ein Sansui AM-70 grins
bennydemuller
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Jan 2013, 01:10
Sansui ist halt nicht gleich Sansui

Ich sehe du hast auch einen AU-20 000 im Wohnzimmer stehen!
Shanghai_Wally
Stammgast
#36 erstellt: 03. Jan 2013, 01:27
brauchst du einen ?
bennydemuller
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Jan 2013, 01:34
Man könnte es fast erahnen!
Bin jetzt jedoch einem Sansui X-1 dicht auf dem Fersen und mit ganz viel Glück einem 07 Anniversary Edition
Shanghai_Wally
Stammgast
#38 erstellt: 03. Jan 2013, 01:50
viel glück und rechtso immer am ball bleiben -und geniessen
guts nächtle muss mich jetzt um meine papiere kümmern
Mfg Shanghai Wally
bennydemuller
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Jan 2013, 17:11
Danke Shanghai-Wally!

Ab morgen werde ich Besitzer eines AU-X1 sein!
War anscheinend 20 Jahre im Winterschlaf, werde mal schauen anhand der Seriennummer ob es ein späteres Modell ist oder ein früheres.

Hier habe ich noch eine Anleitung gefunden um den AU-X1 zu modifizieren (insofern er zu Problemen neigt)

AU-X1 Stability Mods

Power amp section:
Replace the output transistors with Motorola transistors MJ21193/94.
Add a 100pF cap in parallel with C15 and C16.
Change C01 to 4700pF. (Keeps R.F. out of the input.)
mmPhono Amp section:
Add 1500pF in parallel with C15 and C16 (Stabilizes the amp)
Change R43 to a 330uF/63V electrolytic cap. Non polar is best, but not
necessary. Mount the - end toward R42.
This sets the gain at unity for DC. You don't want gain at DC in a phono amp; otherwise a warped record would blow the cones right out of your speakers. Also there is so much gain in the phono stage that if you allow gain at DC, the output drifts all over the place and you can't null out the DC on the output. It is capacitor coupled at the output, but the drifting DC gets through as very low frequency noise.
If you look at the output of the mm phono stage, it doesn't like to be
connected right up to a meter or a scope and it starts to oscillate. You must connect your meter or scope to it through a 1K resistor. I got it so it wouldn't oscillate by itself, but I couldn't get it to be stable into capacitive loads. Fortunately there is a 560 ohm resistor in series with the phono preamp output, probably for this very reason


Ben
Shanghai_Wally
Stammgast
#40 erstellt: 03. Jan 2013, 18:04
Halli-hallo
na da freust du dich sicherlich riesig so wie ich mich auf den 719ner freu soll schon auffe post sein --arghghghghg der Sansui Virus nicht zu stoppen --haste die Kiste in JAPAN geschossen oder hier in Germany --mein AU-719 kommt aus dem Süd deutschen momentan hör ich grad yello auf AU-20000,Ls quadral sm50+JBL L50 ,auch eine schöne combination,alles klarklar mit dem nötigen punsch hahahahh
schönen abend noch kollegen an der Sansuifront
Mfg
Shanghai Wally
bennydemuller
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Jan 2013, 20:36
Moin,
nein habe ich in Deutschland per Anzeige gefunden und auf 725 Euro runtergefeilscht.

Zu deinem Verstärker habe ich folgendes aus einem Thread gefunden was dich interessieren könnte:

"
1977 war der AU 717 der größte Vollverstärker von Sansui, zu mindestens im Ausland, also hier. Zwei Jahre später kam dann der AU 719 und AU 919. Der letztere ein und das selbe Gerät mit der AU-D907 in Japan. Und ein Jahr später dann der AU X1 Verstärker der zwar imposant ist aber nicht mehr die hochwertigen Bauteile einer AU 919 besitzt. Das erklärt der nahezu identische Gebrauchtpreis beider Geräte. Außerdem gibt`s ein schönes Video vom X1 auf google. Wo ein Zeitgenosse die schwachen Bauteile aufdeckt.

Sicherlich ist der 717 und 719 ein und das selbe Geräte. Dennoch war der 717 1977 der größte Vollamp was hier in DE zu beziehen war. "

wieviel davon wahr ist und wieviel persönliche Meinung weiss ich leider nicht
Shanghai_Wally
Stammgast
#42 erstellt: 03. Jan 2013, 21:15
Moin Moin
ehrlich gesagt isses mir shitegal was wahr ist und was nicht wahr ist und was alles an gerüchten hier rumschwirrt --für mich isses wichtig das die dinger aus gewissen baureihen einen eben richtig guten 70ger Jahre sound hinbrezeln mit entsprechenden box --eben viel sound für kleines geld ich gehöre nicht zu den leuten die die mucken an den kabeln und terminal etc abhorchen --bei mir isses wichtig das die mucke im raum steht mit entsprechender filigraner trennung und ortung der einzeln teile aus denen eben musik entsteht .awwwwwwyoooooooo ich sabbel schon wieder zuviel bzw.schreibe.
na denn hau rein benny mit deinem neuen alten schmuckstück
cheers
Shanghai Wally
ps.hab grad noch einen mint condition TU-217 mit handgriffe aus den staaten für meinen AU-217 bekommen
der läüft auch grade mit den eagles -lung run --JBL 150
hifibrötchen
Inventar
#43 erstellt: 03. Jan 2013, 23:43

Außerdem gibt`s ein schönes Video vom X1 auf google. Wo ein Zeitgenosse die schwachen Bauteile aufdeckt.


hast du den Link mal da ?
bennydemuller
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 04. Jan 2013, 00:53
Nein aber hätte mich auch interessiert....
Shanghai_Wally
Stammgast
#45 erstellt: 04. Jan 2013, 00:54
sorry JBL L50 L150 sind zu groß für meine bescheidene Hütte
du meinst den link für den TU-217?
Shanghai_Wally
Stammgast
#46 erstellt: 04. Jan 2013, 01:03
Prost
alleine der AU-217 hat ein sound zum wegfliegen --manno wie wirds aussehen wenn in den nächsten tagen der AU-717 und der AU-719 anrücken --hehehehe aber ich denk mal in einem bin ich mir sicher der G-7000 steckt sie alle in die tasche -- grins aber ich laß mich auch gerne mal überraschen -grins
best regards
Shanghai Wally
Foto1909
bennydemuller
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 05. Jan 2013, 14:31
Moin,
habe gestern den X-1 abgeholt. Ein Mordsteil!
Gerät bekommt ne 2 vom Zustand, sah auf den Fotos schlimmer aus. Ein paar leichte Kratzer an der Seite ansonsten tiptop. Ist von 1980, wurde 20 Jahre nicht mehr benutzt und vorher auch eher selten.
Verstärker haben wir angeschlossen und funktionniert alles hervorragend, nur paar Kratzgeräusche wenn man an der Lautstärke rumspielt...

Kurzum ich bin begeistert!
Shanghai_Wally
Stammgast
#48 erstellt: 05. Jan 2013, 23:47
na dann kanns ja losgehen mit musik hören vom feinsten --also nach den ersten testläufen des AU-719 mit den JBL -L50 und den A/D/S CM7 BIN ICH AUCH RESTLOS BEGEISTERT --grins aber heute mittag kam die Sahnehäupchen aus Kiel eingetrudelt --persönlich vorbei gebracht von dem matrosen und zwar handelt es sich um--- Kücke Linea B55--Lautsprecher hab ich vorher nie gehört was sehr schade ist denn dann hätte ich mir die schon längst zugelegt --ich sag nur eins Deutsche Wertarbeit vom feinsten -- und ein echt geiler sound die dinger geb ich nicht mehr her,nehm ich mit ins grab hahahaha --
na also ein musikalisches wochenende ist angesagt .
cheers
Shanghai Wally
ps.ich glaub ich hab so langsam alles zusammen --da kommen zwar noch paar teile --AU-717 --BA 2000 und wahrscheinlich CA 3000 aber gross besser wird das nicht mehr bzw --um noch grosse steigerungen soundmässig zu erreichen muss richtig tief in die tasche gegriffen werden --das isses mir denn auch nicht wert zumal die entsprechende knete nicht vorhanden ist bzw die brauch ich für was besseres
grautvOHRnix
Stammgast
#49 erstellt: 06. Jan 2013, 09:44
Moin !

@Benny :

Herzlichen Glückwunsch, jetzt nur noch Kontakte reinigen und
Schwingsicherheit herstellen ... und den passenden Tuner TU-X1
suchen ... (Ich wüßte ja, wo einer ist )
Shanghai_Wally
Stammgast
#50 erstellt: 06. Jan 2013, 11:47
Moin Moin
na sauber dann steht dem Sansuiklangerlebniss vom feinsten nix mehr im wege --gestern hat mich der Verkäufer des BA 2000 angemailt zufällig hat er auch noch den passenden preamp CA2000 an bord und zufällig könnte ich den auch kaufen -- so muss es sein den nehm ich .
Schönen Sonntag noch
best regards
Shanghai Wally
Boomy
Stammgast
#51 erstellt: 06. Jan 2013, 12:54
@Shanghai

Was hast du denn für beide gezahlt?

Würd mich mal interessieren
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
sansui au-x 1111
electa_amator am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  3 Beiträge
Sansui Au 20000
rammsteiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  4 Beiträge
Sansui AU-X301- Meinungen?
thrabe am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  7 Beiträge
Sansui AU 317, reparieren ?
affho am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
Sansui AU-717 VS Sansui AU-X 911 DG
Bobofussball am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  8 Beiträge
Sansui AU-G 33X
paragrafix am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  2 Beiträge
Sansui AU 9900, AU 11000, AU 20000 in silber?
celsius am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  34 Beiträge
Sansui AU-9900
Jeremy am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  3 Beiträge
Sansui AU-D7
bongchulio am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  4 Beiträge
Sansui AU-719
Heihachi am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCelica_TS
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.494