defekten Klassiker bei Ebay, umtauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#1 erstellt: 07. Okt 2013, 13:24
Hallo,

habe bei Ebay einen Denon Pma 850 ersteigert, der sich als defekt herausgestellt hat. Am Anfang hat noch das Relais geschaltet, dann ging er aber in Protection. Jetzt schaltet das Relais nicht mehr, man fühlt aber an der Frontplatte, dass er Strom zieht.

Der Verkäufer war ein Privatmann.
Habe ihn mit einer automatisierten mail angeschrieben, von wegen Artikel, entspricht nicht der Beschreibung.

Ich habe mir eine Teilrückzahlung erhofft. Nun schreibt Ebay, dass der Verkäufer bis 09.10. eine Rückerstattung anbietet.

Jetzt fürchte ich aber, dass wenn ich das Gerät zurückschicke, ich das geld nicht zurück erhalte.

Soll ich das Risiko eingehen, das Gerät zurückschicken, soll ich das gerät bei Ebay als defekt versteigern oder soll ich ihn reparieren lassen?

Der Preis war inkl. Versand um die 172 Euro.
celsius
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2013, 13:40
der Denon PMA 850 ist in meinen Augen ein toller Verstärker. Ich würde das Ding behalten und rep. lassen. Vielleicht eine Teilrückzahlung aushandeln?
Aber so ist das eben mit älteren Geräte. Wann ein Defekt auftaucht oder ob, steht in den Sternen.

Aber wenn`s das Angebot HIER war, kann man eigentlich dem Verkäufer nichts ankreiden. Den er schreibt ja, nur auf Netzfunktion überprüft, nicht auf volle Funktion.

AnthonyP
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2013, 13:44
Hallo,

grundsätzlich kann es sein, dass sich beim Transport eine Lötstelle gelöst hat und nun im betrieb einen defekt erzeugt hat. Hab ich selbst schon erlebt, allerdings konnte ich die Lötstelle vorher reparieren.

Von daher ist die Rückerstattung durch den Verkäufer uU ein extremes Entgegenkommen, da der Käufer das Risiko des Versandes trägt (zumin. wenn der VK Privatmann ist). Wenn die Bewertung des VK passt, würde ich das machen. Immergin hast du ja schon mal vertraut (überwiesen und Gerät erhalten)

Eine Reparatur kann tauer werden je nach dem was kaputt ist.

Blöde Situation dennoch. Viel Glück!

Gruß
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#4 erstellt: 07. Okt 2013, 15:55
Ja, die Sache ist ja die. Der Denon PMA 850 gefällt mir von der Optik insgesamt sehr gut, und deshalb war ich schon länger auf der Suche nach einem.

Das Problem bei diesem ist nur: Die Vorstufenplatine sieht etwas verbastelt aus. Ich habe Angst dass das Gerät deshalb nicht mehr reparierbar ist...
David.L
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2013, 16:06
Hallo,


da der Käufer das Risiko des Versandes trägt


Das glaube ich nicht das das so ist.
Wenn ja, erkläre mir bitte warum??
Wenn der Verkäufer schlecht verpakt und dadurch ein Schaden am Gerät endsteht, was kann der Käufer dafür??
Dann kann ich meine Geräte einfach in eine Bananenkiste ohne sämmtlichen Schutz knallen. Denn der Käufer trägt ja die Verantwortung.

Gruß

David


[Beitrag von David.L am 07. Okt 2013, 16:08 bearbeitet]
Sholva
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2013, 16:18
Weil es im BGB so steht! (§ 447 Abs. 1 BGB) "Versendungskauf"

Irgendein Fehlverhalten des Verkäufers müsstest Du erst einmal Beweisen können....

PS.

Glauben kannst Du in der Kirche
David.L
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2013, 16:21

Weil es im BGB so steht! (§ 447 Abs. 1 BGB) "Versendungskauf"


Hmm ok, hätte ich nicht gedacht.


Glauben kannst Du in der Kirche


Das kannst Du für mich übernehmen
Sholva
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2013, 16:35
Ne lass mal, ich gehöre keiner Sekte an!
anymouse
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2013, 16:37

David.L (Beitrag #5) schrieb:


da der Käufer das Risiko des Versandes trägt


Das glaube ich nicht das das so ist.
Wenn ja, erkläre mir bitte warum??



BGB:


BGB § 447 Gefahrübergang beim Versendungskauf schrieb:

(1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

(2) Hat der Käufer eine besondere Anweisung über die Art der Versendung erteilt und weicht der Verkäufer ohne dringenden Grund von der Anweisung ab, so ist der Verkäufer dem Käufer für den daraus entstehenden Schaden verantwortlich.


Wenn Du (als Privatverkäufer) alles richtig gemacht hast (Bananenkiste ohne Schutz nehme ich mal nicht als richtig an, s.u.) und Du die Ware an den Versender übergeben hast, und dann trotz allem etwas auf dem Transportweg passiert,ist das Risiko (der Versendung) beim Käufer.

Falls die Ware beim Versand versichert war, und daher der Verkäufer Schadensersatz einfordern könnte, wird das ganze etwas anders...


David.L (Beitrag #5) schrieb:

Wenn der Verkäufer schlecht verpakt und dadurch ein Schaden am Gerät endsteht, was kann der Käufer dafür??
Dann kann ich meine Geräte einfach in eine Bananenkiste ohne sämmtlichen Schutz knallen. Denn der Käufer trägt ja die Verantwortung.


Das ist etwas anderes.


BGB § 446 Gefahr- und Lastenübergang schrieb:

Mit der Übergabe der verkauften Sache geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über. Von der Übergabe an gebühren dem Käufer die Nutzungen und trägt er die Lasten der Sache. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.


Dann hast Du als Verkäufer Deine Mitwirkungspflicht beim Versenden nicht erfüllt, nämlich den Artikel ordentlich zu verpacken.


BGB § 280 Schadensersatz wegen Pflichtverletzung schrieb:


(1) Verletzt der Schuldner eine Pflicht aus dem Schuldverhältnis, so kann der Gläubiger Ersatz des hierdurch entstehenden Schadens verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Schuldner die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.


Ggf. könnte auch ein Richter sagen, dass es sich dann nicht um einen "zufälligen Untergang" handelt.

Aber: Ich bin kein Jurist.

Edit: HF-Code und BGB §280 nachgetragen...


[Beitrag von anymouse am 07. Okt 2013, 16:40 bearbeitet]
David.L
Inventar
#10 erstellt: 07. Okt 2013, 16:44
Hallo anymouse,

BGB § 447 Abs. 1 BGB das hatte ich mir durchgelesen und nicht gedacht das das so ist.
Aber ok, wenn es so ist, dann ist das so

Ich würde nie auf den Gedanken kommen und meine Geräte (wenn ich welche verkaufe) in eine Bananenkiste zu legen und dann noch ohne Schutz.
Aber ich hatte mal ein Gerät so erhalten, der Käufer hatte es wieder zurück genommen.

Liebe Grüße

David
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2013, 19:52
Bei alten Geräten kann immer etwas kaputt gehen, gerade beim ruppigen Paketversand. Wenn du 100% Garantierte Funktion willst, darfst du keinen Klassiker in der Bucht kaufen.
Der VK ist in deinem Fall äußerst fair, was willst du noch?
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2013, 20:02

Fhtagn! (Beitrag #11) schrieb:
...Der VK ist in deinem Fall äußerst fair, was willst du noch?

Absolut richtig ... und wie sich Missttrauen aufbaut bei einem Verkäufer mit 756 Verkäufen 100% Positiv ... ist mir auch schleierhaft ...

@TE
Behalt das Ding und geb es zu jemandem, der das repariert und gut is ...
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#13 erstellt: 09. Okt 2013, 21:19
Hallo,

habe mich dazu entschieden das Teil zu behalten.

Mir erscheint es sicherer, das Ding entweder reparieren zu lassen oder es als defekt weiter zu versteigern.

Der Verkäufer bekommt von mir keine Bewertung, ist auf jeden fall besser als eine negative oder eine neutrale.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klassiker bei ebay USA ordern?
Kaster am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  72 Beiträge
Schöner Klassiker auf Ebay
-scope- am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  5 Beiträge
Klassiker Forum = Ebay Forum?
am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  46 Beiträge
Klassiker - Kauf Ebay Frankreich
NeNo am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  14 Beiträge
Ebay-Preise für Klassiker
sansui_master am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  53 Beiträge
Klassiker-Ankauf
rollomat am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  26 Beiträge
K f.K oder Klassiker für Kleingeld
Rabe13 am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  20 Beiträge
McIntosh Klassiker - wo kaufen?
Stereoworrk am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  4 Beiträge
Hifi Klassiker - Yamaha M4!
made2006 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  43 Beiträge
Welcher Klassiker Röhrenamp ?
Spartakus1982 am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedrolli51
  • Gesamtzahl an Themen1.492.414
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.373.744

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen